ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kaufberatung Kawasaki ZX-12R

Kaufberatung Kawasaki ZX-12R

Kawasaki Ninja ZX 12R
Themenstarteram 10. Juni 2017 um 13:55

Hallo zusammen,

in meiner Tiefgarage steht seit dem ich da meinen Platz habe, eine 2003er Kawasaki ZX-12R rum. Ich habe nun den Besitzer ausfindig gemacht und ihn gefragt was mit der Maschine ist. Er kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fahren und hat sie im Dezember 2011 abgestellt und abgemeldet.

Nun hat er sie mir nach langer Unterhaltung und wenn ich sie mir fertig machen möchte für 1000€ angeboten. Wir würden alles selbst machen, das ist auch nicht das Problem. Er meinte das er relativ am Anfang die Maschine einmal überbremst hat, bei ca. 30km/h hat dann sein Vorderrad blockiert so das er wohl rüber ist und die Maschine auf die rechte Seite geknallt ist, Reparaturkosten, behoben von einer Fachwerkstatt, laut seiner Aussage ca. 5000€. Er ist danach auch noch selbst Jahre gefahren (Er ist der Erste und einzige Besitzer), bis er sie dann irgendwann abgestellt hat weil er wie gesagt nicht mehr konnte.

Meine Frage ist jetzt, ob es ein gutes Schnäppchen ist oder ob man aufgrund des damaligen Unfalls da lieber die Finger von lassen sollte.

Wie gesagt ZX-12R, 2003er, 34000km Laufleistung.

Gruß Ben

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. Juni 2017 um 21:41

Nabend Leute,

so heute wurde sie nochmal poliert und fertig montiert. Am 4.7. wird sie von Kawasaki abgeholt und bekommt die Reifen aufgezogen und ne neue HU.

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Kaufen, neue Batterie rein, Zündung an, Knöpfchen drücken => läuft!

Für das Geld kann man meiner Meinung nach nicht viel verkehrt machen, ein Thermoschalter für den Lüfter von dem Ding kostet schon über 100 Euro!

Ist das Teil im Originalzustand, wegen dem Unfall meine ich. Gibt es Bilder?

 

Gruß,

Moin, also ne 2003er mit 34000km ist ja grad mal eingefahren, das mal vorweg.

Für nen 1000er kannste nicht viel verkehrt machen, informiere Dich mal auf dem Markt, was so ein Schätzchen im Zustand 1-2 kostet. Selbst als purer Ersatzteilspender im Einzelverkauf kannste da mehr rausholen.

Batterie gleich ne Gelversion rein, allein wegen der 19 Schrauben möchte man das nicht regelmäßig machen und wenn Du schon dran bist, wechsel das Blinkrelais gleich mit, dann kannste später auch ohne Probleme LED-Blinker verbauen.

Nur weil ein Möpp mal auf die Seite knallt und anschließend von einer Fachwerkstatt repariert wird, ist das nicht pauschal ein K.O.-Kriterium, man muß sie eben mal fahren, den Geradeauslauf beobachten und dann sehen, was passiert.

Wichtige Punkte sind: Tauchrohre ohne Rostpickel, Schaltwellensimmering dicht, kein Wasser im Öl, Lenkkopf knackt nicht beim Eintauchen, Gaszüge bleiben nicht hängen oder sind extrem schwer gängig.

Aus welcher Ecke kommste denn?

Sofort kaufen.

Allein mit dem Verkauf der Einzelteile müsstest Du Gewinn machen....

1000 Euro? Das ist unterhalb jeder Schmerzgrenze....

.... da stellt sich die Frage nach Kaufen oder nicht eigentlich nicht.

Ein Verkauf in Teilen wäre aber hier echt frech. Da würde sich ein anderer über ein großes solides fahrbares Bike für nur 1000.- sicher mehr freuen.

Selbst runterhandeln würde ich hier als nicht angebracht sehen. :-)

Das ist außer Frage.

Wenn einer das Moped für 1000 Euro verschenkt, dann will er den beschenkten damit einmal fahren sehen, vielleicht selber noch einmal um den Pudding fahren, wenn es wieder läuft. Das weiß aber der Fragende bestimmt selber...

Ich wollte damit nur schreiben: Egal wie, mit so einem Angebot macht man keine Fehler => ZUSCHLAGEN!

Abend.

Selbst in Anbetracht der Tatsache das neue Reifen und sämtliche Flüssigkeiten getauscht werden sollten,wahrscheinlich immer noch ein akkutes Schnäppchen. Hat die noch Vergaser? Dann wäre das noch ne größere Sache. Wie sieht es mit Ventilspiel prüfen aus? Suma sumarum steckst du eventuell noch nen 1000er rein und alles ist schick.

Schau einfach was bei mobile etc. Die Teile fahr fertig kosten.

 

Mfg Mirko

Die ZX-12R hatte nie Vergaser. Bei meiner mussten in knapp 80000 km die

Ventile noch nicht nachgestellt werden. Sofort kaufen. :)

Ok. Dann eben keine Vergaser.

Und nur weil du bis jetzt kein Ventilspiel einstellen musstest, heißt das ja nicht das es automatisch bei allen so ist. Bei Honda gab/gibt es auch viele die bei 60/70 tsd km noch nicht die Ventile einstellen mussten. Ich musste bei meiner damals bei 43 tsd km die Ventile einstellen. Möchte lediglich auf die Kosten Hinweisen die noch zusätzlich zu dem Tausender dazu kommen.

 

Mfg Mirko

Moin,

nicht kaufen.....

aber mir die Adresse geben :D

Die einzige Fragen, die sich hier in dem Thread stellen:

1. Wo bleiben die Bilder?

2. Wo ist der erste Bericht mit der Aufstellung der Kosten, bis das Moped den Tüv- Prüfer gesehen hat?

3. Wo bleibt der zweite Bericht von den ersten Ausfahrten.... mit Bildern?

genau

Eigentlich hat die zu wenig Power. :D:D

 

https://www.youtube.com/watch?v=VbdF3BzOPwA

Warum fährst Du dann eine? So ein lahmer Hobel :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kaufberatung Kawasaki ZX-12R