ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Kaufberatung GLK 250 4-Matic Benziner

Kaufberatung GLK 250 4-Matic Benziner

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 19. Juli 2017 um 14:15

Hallo zusammen,

suche für meinen Vater einen GLK, da die Reparaturkosten seines C230T (S203) langsam ins unermessliche steigen.

Es sollte nach seinen Wünschen ein Benziner mit 4-Matic sein. Somit beschränkt sich die Auswahl beim Mopf ja schon mal auf den 250er und 350er. Die 7G-Tronic ist ja bei beiden schon Serie.

Da wir bisher noch keinen GLK hatten wäre ich für hilfreiche Tipps sehr dankbar. Ist beim Mopf auf irgend etwas besonderes zu achten? Ist der M274 Motor zu empfehlen oder gibt es da bekannte Schwachstellen? Der M276 wäre auch nett, aber 306 PS braucht er eigentlich nicht.

Vielen Dank für Eure zahlreichen Tipps.

Euer burky350

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich hatte den 250-er Benziner ( GLK) mal auf meiner Liste.

Ist allerdings schwer zu bekommen ... .

Was mir nun aber nicht mehr gefällt :

Hatte einen GLA 250 4 Matic mit selbigen Motor ( 1,5 Jahre lang) .

Flotter Motor ( 350 Nm) im GLA 250 4 Matic . Aber auf der Autobahn sehr durstig und in der Stadt auch ca. 1 Liter Mehrverbrauch als mein jetziger GLK 350 CDI ( Bj. 2015) !!!

Was genehmigt sich erst dieser Motor im schwereren und "hohen" GLK ???

Daher passt der Motor wohl nicht so richtig zum GLK :)

Für mich persönlich gehört ein Diesel - Motor oder 6- Zylinder in einen "reinen" SUV. Der 350 - er Benziner ist allerdings auch entsprechend durstig.

Ich will Fahrspaß und daher war / ist der 350 CDI ( 620 Nm) stets die richtige Wahl .

Habe übrigens jetzt meinen 2. GLK . Vorher Vor- Mopf mit 224 PS 350 CDI .

Dieser Motor ( OM 642 letzte Ausbaustufe ) soll ja wohl auch in den neuen Pick -Up (X- Reihe) von Mercedes kommen ... (dann 258 PS / 550 Nm ). ( 2018 ?)

Gruß Manfred

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Hallo burky,

ich hatte von 2009 bis 2014 einen 280er Benziner, den ich 2014 gegen den besagten 250er getauscht habe. Natürlich musste ich auch noch ein paar 10tEUR dazulegen ;)

Der 280er 6Zylinder hat mächtig Fahrspaß gebracht, aber beim Neukauf 2014 gab es die 6 Töpfe nur noch mit über 300PS, das war, für mich, voll überdimensioniert.

Also wurde es der 250er 4matic mit 211PS, den ich eigentlich als automobilen Abstieg betrachtete, aber die Vernunft siegte halt.

Wie angenehm war dann die Überraschung auf meinen Hausstrecken: Die Kiste hat richtig Bums und hängt deutlich besser am Gas als der "Alte".

Das auch noch bei um rund 2,3l reduziertem Spritverbrauch, bei gleichem Fahrprofil.

Der Motorsound ist naturgemäß etwas "ärmlicher" als der des röhrenden 280er.

Nach 35tkm bin ich wirklich voll zufrieden und hatte bisher keine technischen Auffälligkeiten bis auf eine leichte Ölundichtigkeit am Motor, die durch nachziehen einer Schraube beseitigt wurde.

Gruß Norbert

Themenstarteram 19. Juli 2017 um 14:52

Danke Norbert,

Die gleichen Gedanken habe ich auch dabei. Vom 2,5 Liter 6-Zylinder M272 mit 204PS kommend, dachte ich könnte der 4-Zylinder aus 2 Liter Hubraum eher Mager wirken, aber wenn der Turbo es am Ende wieder rausreist, ist der 250er möglicherweise wohl doch die richtige Vernunftwahl für Kurzstrecke einschließlich Wald und Flur.

Hallo,

ich hatte den 250-er Benziner ( GLK) mal auf meiner Liste.

Ist allerdings schwer zu bekommen ... .

Was mir nun aber nicht mehr gefällt :

Hatte einen GLA 250 4 Matic mit selbigen Motor ( 1,5 Jahre lang) .

Flotter Motor ( 350 Nm) im GLA 250 4 Matic . Aber auf der Autobahn sehr durstig und in der Stadt auch ca. 1 Liter Mehrverbrauch als mein jetziger GLK 350 CDI ( Bj. 2015) !!!

Was genehmigt sich erst dieser Motor im schwereren und "hohen" GLK ???

Daher passt der Motor wohl nicht so richtig zum GLK :)

Für mich persönlich gehört ein Diesel - Motor oder 6- Zylinder in einen "reinen" SUV. Der 350 - er Benziner ist allerdings auch entsprechend durstig.

Ich will Fahrspaß und daher war / ist der 350 CDI ( 620 Nm) stets die richtige Wahl .

Habe übrigens jetzt meinen 2. GLK . Vorher Vor- Mopf mit 224 PS 350 CDI .

Dieser Motor ( OM 642 letzte Ausbaustufe ) soll ja wohl auch in den neuen Pick -Up (X- Reihe) von Mercedes kommen ... (dann 258 PS / 550 Nm ). ( 2018 ?)

Gruß Manfred

Themenstarteram 19. Juli 2017 um 16:57

Fahrspaß wollen wir erstmal zweitrangig lassen, denn das Fahrprofil wird sich überwiegend auf Kurzstrecke bis ca. 10tkm pro Jahre und hauptsächlich Innerorts sowie auf Feldwegen abspielen. Da ist ein Mehrverbrauch dann auch nicht wirklich relevant, wenn das KI danach sowieso 12 Liter und mehr anzeigt. :D

Ich selbst fahre bisher auch nur 6-Zylinder vom W123 (250) über W124 (260E) und W210 (280E & E320T) bis hin zum S211 (E350T) und würde für mich persönlich auch eher den GLK 350 mit dem M276 nehmen. Sollten die 350er preislich nicht viel höher als die 250er liegen, bleibt der "Große" auch für meinen Vater in der Auswahlliste.

Irgend welche bekannten Schwachpunkte, die wir bei einer Fahrzeugbesichtigung unbedingt beachten sollten? Ist z.B. das Thema Scheibeneinfassung beim Mopf noch ein Thema. Typische bekannte Probleme beim M274 oder M276, ...

Solche Aktionen wie mit dem Kettenrad, NW-Magneten oder Schaltsaugrohr wie beim M272 wollen wir zukünftig nicht mehr erleben wenn es sich vermeiden lässt.

Hallo,,

es gibt so ein paar Kleinigkeiten, die einen etwas ärgern können; das sollte man man nachkucken oder nachfragen

Ich fahre den GLK 220 CDI - deshalb bin ich mir nicht 100% sicher ob alles auf den Benziner übertragbar ist

- der MOPF hat (bis auf ein paar Übergangsmodelle) die 7 Tronic -Plus und damit den Schalthebel am Lenkrad

- Sportfahrwerk klingt gut; für mich aber doch eher zu hart und etwas zu poltrig

- ILS bringt wirklich mehr Licht und sollte an Bord sein

- undichte Scheibenwischwasserbehältnis werden ab und an bemängelt

- für Kühlwasseranschlussstutzen gab es eine Rückrufaktion (bin mir aber nicht sicher ob auch für den Benziner)

- Scheibenwischer quietschen oft und ziehen ein Wasserdreick auf der Fahrerseite nach

- CD-Wechsler ist IMHO nicht nötig - USB-Buchse ist in der Mittelkonsole

- Smartphone kann standardmässig per BT verbunden werden (als Freisprech)

So das erstmal so als kurzer Abriss was mir eingefallen ist - bestimmt kommt noch der eine oder andere Hinweis.

tiny

Da wir aktuell nach einem GLK suchen habe ich mich über das Thema, worauf müssen wir achten, einmal mit eine MB Meister unterhalten (den ich schon lange kenne)!

Er meint, das der GLK eigentlich ziemlich solide wäre u. es wenig probleme geben würde. Das einzige was man bei eine Probefahrt unbedingt machen soll, ist einmal enge Kreise fahren, dabei darf es nicht zu Geräuschen aus dem Antriebsstrang kommen. Das Problem mit dem VTG im 211er, ist trotz anderem aufbau, auch beim GLK nicht gänzlich unbekannt!! Also unbedingt prüfen!

Jenach alter/ Laufleistung des GLK, den ihr kauft, solltet ihr prüfen, ob das ATG Öl gewechselt wurde!

Spätestens bis 110/120tkm Laufleistung sollte das Öl gewechselt worden sein!

MfG Günter

P.S. Sportpaket Fahrwerk, geht eigentlich garnicht, wenn dein alter Herr über Feldwege fahren möchte, da der GLK dann "tiefergelegt" ist!

Also "normales" Fahrwerk oder eventuell sogar einen mit Offroad Technik Paket (+30mm höher als Serienfahrwerk)! Wobei mit Offroad Technik Paket sind die echt selten!

Themenstarteram 19. Juli 2017 um 20:07

Vielen Dank für die weiteren Beiträge.

Ja, der Meister unserer Werkstatt meinte: "der GKL ist mist, daran verdienen wir nix." Soll heißen, dass die im Regelfall wohl doch recht robust und zuverlässig sind. Guennies Info scheint das ja zu bestätigen.

Zum Kühlwasseranschlussstutzen konnte ich auf der KBA-Seite keine offizielle Rückrufaktion finden. Ist daher vermutlich eine MB-Kundendiensmaßnahme.

Offizielle Rückrufe, die unter anderem auch die GLK betrafen gab es wohl folgende:

2008 - 2014 Defekte Befestigung des Kettenspanners führt zum Austritt von Motoröl

2003 - 2016 Fehlerhafte Steuergeräte-Codierungen könnten unterschiedliche, nicht vorgesehene Reaktionen im Fahrzeug hervorrufen (z. B. Auslösung des falschen Airbags)

2013 - 2014 Nicht korrekte Verschraubung der Lenkungskupplung kann zum Lenkausfall führen

Das mit dem Wasser nachziehen des Scheibenwischers hatte ich hier schon mal gelesen. Ist ja doof. Kann mich nicht erinnern, dass mein W460 (280G) das gemacht hat, obwohl der auch eine Steile Windschutzscheibe und keine Aerodynamischen Wischerarme hat.

Gab es da nicht mal Probleme mit der Bremse, die plötzlich versagen konnte, oder betraf das nur Vor-Mopf oder waren das nur Einzelfälle? Dazu hatte ich hier vor einiger Zeit mal etwas vernommen.

Zitat:

@burky350 schrieb am 19. Juli 2017 um 20:07:00 Uhr:

 

Gab es da nicht mal Probleme mit der Bremse, die plötzlich versagen konnte, oder betraf das nur Vor-Mopf oder waren das nur Einzelfälle? Dazu hatte ich hier vor einiger Zeit mal etwas vernommen.

Das hat sich wohl als einen Montagefehler der Reifen herausgestellt.

Irgendwer hatte die breiten reifen/Felgen der Hinterachse nach vorne montiert und das ergab wohl die Probleme.

Hier wurde nur einmal ein solches "Problem" erörtert und nach der "Fehlerfindung" niemals wieder was von gehört.....

Ansonsten bin ich mit meinen Bremsen am Vormopf 250er cdi sehr zufrieden!

Hallo,

schau Dir beim fiktiven Termin alle Gummi- / Kunststoff- und "Chrom"-Leisten genau an. Steinschläge in der Frontscheibe sind sehr häufig. Keine Ahnung, ob es noch den Mopf betraf, aber früher hat so ziemlich jeder zweite Außenspiegel (elektr.) gequietscht (Stromwächter)

Technisch habe ich zu o.g. nichts hinzuzufügen, das Getriebe sollte natürlich weich schalten, Benziner haben glaube keine (problematische) Standabkopplung, Ölwechsel ATG stand ja oben; 125 TKm oder 5 Jahre in Deinem Fall

Ach ja, es gibt keinen Höhenunterschied zwischen Sport und "normal", nur OffRoad bringt den Unterschied beim Mopf

Grüße

prio

Vormopf 350 CDI

PS: persönlich würde ich als Benziner einen späten M272 Vormopf nehmen, aber das spielt hier keine Rolle

@ TE

Es war ein Einzelfall; MOPF.

Aber, so wurde es dann später auch kommuniziert, hatte es damit zu tun dass bei dem betreffenden GLK – er hatte Mischbereifung – beim Winterreifen Wechsel die Räder vertauscht wurden.

Hier der Thread

https://www.motor-talk.de/forum/bremse-setzt-aus-t4975361.html

Bilde Dir selbst ein Urteil.

Der M274 wurde ja, in mehreren BR verbaut. Mit der Leistung wie beim GLK (211 PS)

noch in der C und in der E-Klasse. Mit anderen Leistungsstufen auch noch im SLK und im GLK 200.

Und, nur zur Komplettierung, auch im Infinity Q50.

Wenn man sucht findet man im Netz sehr wenig – in Relation zum Einsatz - negatives über diesen Motor;eigentlich garnichts.

Natürlich ist der 250er Benziner ein absoluter Exot und es wird bestimmt schwer ein passendes Exemplar – was die Ausstattung betrifft – zu finden.

Viel Glück.

Grüße

hpad

Themenstarteram 19. Juli 2017 um 23:00

Zitat:

@prio3 schrieb am 19. Juli 2017 um 20:53:07 Uhr:

Keine Ahnung, ob es noch den Mopf betraf, aber früher hat so ziemlich jeder zweite Außenspiegel (elektr.) gequietscht (Stromwächter)

Das hat mein 2007er S211 auch serienmäßig :D

Um mal auf die angesprochenen Probleme zu antworten:

- Undichtigkeit Scheibenwaschwasserbehälter? Mopf nein, Vormopf mehrfach.

- Scheibenwischer ziehen Wasser nach. Mopf kaum (geänderte Wischerarme), Vormopf recht stark.

- 12V-Steckdosen. Mopf eine, Vormopf drei = verschlimmbessert.

- Bodenfreiheit. Grenzwertig bei beiden. Ich habe deshalb den echt preiswerten Unterbodenschutz mitbestellt. Der könnte aber evtl., (bei meinem GLK) für gelegentliche Wummergeräusche verantwortlich sein. Muss ich noch erforschen.

- Zukunftsperspektive? Wenn die Diesel-Sau durchs Dorf getrieben ist, wird sicher die Direkteinspritzer-Sau aus dem Kotten geholt :p.

Da müssen wir mal abwarten. Die Nachrüstung eines Partikelfilters für Benziner soll aber unkomplizierter als beim Diesel sein, weil u.a. die Freibrennerei entfällt.

- Spiegelquitschen. Mopf nein, Vormopf selten.

Gruß Norbert

Das nachziehende Wasserdreieck ist meiner Meinung nach beim MOPF immer noch vorhanden. Wobei es das kleinere Übel gg, dem Quietschen und Rubbeln ist.

Themenstarteram 20. Juli 2017 um 16:37

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 20. Juli 2017 um 12:23:11 Uhr:

Das nachziehende Wasserdreieck ist meiner Meinung nach beim MOPF immer noch vorhanden. Wobei es das kleinere Übel gg, dem Quietschen und Rubbeln ist.

Habe mir Dein Thema mit dem Scheibenwischerproblem gerade mal durchgelesen. Sowas kennen wir von unseren bisherigen Fahrzeugen garnicht. Scheint ja doch sehr GLK spezifisch zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Kaufberatung GLK 250 4-Matic Benziner