ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kaufberatung gebrauchter Multipla

Kaufberatung gebrauchter Multipla

Hallo,

wir erwarten Zwillinge und haben dann 3 Kinder und suchen das passende Auto.

Wir sind auf den Multpla aufmerksam gworden wegen den 6 Sitzen könnt ihr uns ein paar tipps geben,

welche Erfahrungen ihr mit dem Fahrzeug gemacht habt.

Gerne auch Tipps welches Fahrzeug ihr empfehlen würdet für unsere Situation.

Uns ist wichtig wenigstens noch eine Person zusätzlich mitzunehmen also mind. 6 Sitze

Unser Budget für einen gebrauchten liegt bei ca 6.000€. Wir fahren ca 10.000 - 15.000 km im Jahr.

Für Erfahrungen, Vorschläge und Anregungen schon mal

vielen Dank im voraus

Grüsse

vCADs

Ähnliche Themen
17 Antworten

Oweh darf man Multipla empfehlen!?!??!

Schau doch mal den Typ an klick

Witzbold. Was mein Nachbar (ADAC-Mechaniker) über die Astra G und seine Derivate (wie den ersten Zafira) so berichtet oder besser beklagt, würde mich einen großen Bogen um die Kisten machen lassen. Da ist ein gepflegter Multipla sicher kein schlechterer Kauf, zumal wegen der etwas speziellen Optik die Preise niedrig sind. Wenn man mit dem Inneren und äußeren Erscheinungsbild des Multipla klar kommt,ist das kein schlechter Wagen.

Bei der Jahresfahrleistung würde ich den 1.6er mit 103PS nehmen, da sollte man nur auf regelmäßige Zahnriemenwechsel alle 60.000km oder 4 Jahre achten, da der anfällig ist. Ansonsten ein regelmäßig gepflegtes Exemplar aus erster Hand mit Wartungsnachweisen, dann macht man nicht viel falsch. Die meisten Multiplabesitzer sind zufrieden mit dem Wagen.

Ich würde allerdings vorher probieren ob euch der Platz reicht, denn drei Kindersitze brauchen recht viel Platz und die Multiplasitze sind eher schmal. Vom Gepäck für drei Kinder und den 400l Kofferraum (wenn ich mich recht erinnere) mal ganz abgesehen. Evtl. wäre ein gebrauchter Fiat Ulysse bzw. deren Franzosenbrüder die bessere Wahl.. (IMO die bessere Wahl bei kleineren Vans im Vgl. zu Sharan und Co bzw. Zafira).

... oder (rein optisch ;) ) nach dem doblo schauen. hat aber nur 5 plätze :(

 

 

 

... mal ganz ketzerisch: den dacia logan gibts mit dritter sitzreihe ... duck und weg :)

Man muss dem Multipla auch zugute halten das er mit 6 Sitzen auch noch einen Kofferraum hat....das hat man ja nicht mal mit den größeren Vans. Daher ist der Mutilpla keine schlechte Entscheidung...und das Facelift sieht ja auch ganz annehmbar aus.

Mit denen ich gesprochen habe, waren von ihren Fahrzeugen (Bipower also mit Erdgas) sehr zufrieden technisch gibt es wohl nicht viel an den Multipla auszusetzen. Und man bekommt einen FIAT-Typischen Raumwunder, von dieser Art es wenig auf dem Markt gibt.

Hoffentlich behält Fiat dieses Konzept weiter im Programm.

italo

Zitat:

Original geschrieben von vCADs

 

Gerne auch Tipps welches Fahrzeug ihr empfehlen würdet für unsere Situation.

Uns ist wichtig wenigstens noch eine Person zusätzlich mitzunehmen also mind. 6 Sitze

Unser Budget für einen gebrauchten liegt bei ca 6.000€. Wir fahren ca 10.000 - 15.000 km im Jahr.

Für Erfahrungen, Vorschläge und Anregungen schon mal

vielen Dank im voraus

Grüsse

vCADs

Wieviel kostet ein neuer Dacia Logan Kombi ? Ich glaube um die 8000 Euro.

Der hat 7 Sitze.

Dacia ist ein rumänisches Tochterunternehmen von Renault mit einigen Jahrzehnten Tradition.

Mag sein, dass er einen schlechten Ruf hat, mir wäre der Verbrauch als Benziner nen Tick zu hoch.

Ich kann leider keine Erfahrung mit dem vorweisen, aber der steht bei mir "auf der Liste" der für mich in Frage kommenden Autos bzw. die mir heute überhaupt noch als Neuwagen gefallen (Ich mag Brot- und - Butter- Autos ohne unötigen Schnickschnack).

LG Strukki

Stimmt, ein Logan Kombi ist sicher eine vernünftige Alternative, wenn man viel Platz für wenig Geld sucht. Allerdings ist man bei den Versionen mit 3 Sitzreihe auch nicht mehr bei 8000 EUR und auch vom Kofferraum bleibt dann nicht mehr viel. Ansonsten scheinen das recht unproblematische Wagen zu sein, was man so hört.

Jeder muss halt selbst entscheiden, mit welchem Konzept er glücklich wird. Ein ähnliches Konzept wie der Multipla verfolgt auch der Honda FRV (6 Sitzplätze auf 2 Reihen), allerdings sind die recht neu und spielen gebraucht in einer anderen Preisliga als die Multipla.

Musste ich also auf die Schnelle doch noch nach dem Preis eines MCV googlen, hab auch ziemlich teure zwischen 14000 und 16000 Euro gefunden, aber der billigste ist wohl ein 1,4 für 8400 Euro plus 500 Aufpreis für die Sitzbank, der ihn zum 7 Sitzer macht.

Na, und junge Gebrauchte gibt es wohl auch schon ?

Hier ein paar (dürftige) Infos von der Springer-Presse :

www.focus.de/.../fahrbericht-dacia-logan-mcv_aid_58210.html

LG Strukki

 

was nützt dir einen zusätzliche Sitzbank wenn du nichts mehr in den Kofferaum reinbekommst...daran kranken alle Vans die eine dritte Sitzreihe bekommen...abgesehen würde ich mich unwohl fühlen im Kofferraum zu sitzen.....das ist immerhin ein Teil der Knautszone....

Der Multipla und der Honda FRV sind da wirklich die besseren Alternativen.

italo

Wir hatten von 2001 - 2006 einen Multipla 1,6 16 V ELX mit 103 PS.

Wir waren damit in Kalabrien, in Südfrankreich, am Gargano ...

Er war immer sehr zu verlässig. Mit 98.000 km haben wir ihn dann wieder verkauft.

Eine Sache hat die FIAT-Werkstatt nie in den Griff bekommen: Die Einparkhilfe.

Kaputt gegangen ist noch ein LAger der LiMa. Im Tausch waren das 400 EUR und irgendwas im Drosselklappengehäuse. Hat damals 700 DM gekostet.

Wir sind immer mit drei "Kindern" (2001 waren die 14, 12 und 10 Jahre alt) in Urlaub gefahren.

Vom Platz her hat der Kofferraum für den Sommerurlaub immer gereicht. Im Herbst hatten wir dann eine Dachbox mit.

Vom Konzept her war das ein Superauto. Der Spritverbrauch war bei einem cw-Wert wie der IKEA-Kleiderschrank nicht so toll (8 - 10 l/100km).

Nachdem das älöteste Kind nicht mehr mit in Urlaub fahren wollte, haben wir den Multipla dann verkauft. Ansonsten wäre der noch länger bei uns gefahren.

Gruß

Christoph

Hallo,

danke schonmal für die zahlreichen Meldungen:-).

Ich bin seit dem nur noch bestärkter einen Multipla zu kaufen!

Was haltet ihr denn von dem Multipla BIPOWER (Erdgas, 103PS, Bj. 07/2000)

oder dem Multipla Multipla JTD 105 SX (Diesel, 105PS, Bj. 01/2000)

Gruß

vCADs

moin,

bei max 15tkm rechnet sich wohl weder ein diesel noch ein erdgas fahrzeug.

ich würde dir auch zum dem von costa erwähnten 1,6 liter benziner raten.

mfg

florian

Zitat:

Original geschrieben von hans9107

... oder (rein optisch ;) ) nach dem doblo schauen. hat aber nur 5 plätze :(

 

 

 

... mal ganz ketzerisch: den dacia logan gibts mit dritter sitzreihe ... duck und weg :)

Den Doblo gibt es auch in der Version "family", dann hat er 7 Sitzplätze. Richtig ist jedoch, dass bei der aufgestellten dritten Sitzbank nur noch ein Restkofferraum bleibt, der alles andere als Urlaubs-oder gar Wochenend-tauglich ist.

Ich habe damals geschwankt zwischen Doblo und Multipla und mich dann für den Doblo entschieden.

VW bietet einen Caddy Max an. Dabei handelt es sich um eine Art verlängerte Version des normalen Caddy. Bei aufgestellter, dritter Sitzbank bleiben 340 l Kofferraumvolumen. Hätte es das Auto damals gegeben, hätte ich diesen gekauft.

Mein Nachbar ist Pannenhelfer beim ADAC, die haben ja auch den Multipla Bipower im Einsatz. Er meinte, die Reichweite wäre sehr gering und dann hat man die Sucherei nach einer Erdgastanke. Ansonsten gibts damit wenig Probleme.

Der JTD ist sicher eigentlich der beste Motor für den Multipla, aber lohnt bei 15.000km im Jahr finanziell nicht. Außerdem gibts keine Rußpartikelfilter zum Nachrüsten, somit hat man ein Problem in Umweltzonen.

Wir hatten mal zwei Jahre einen Multipla 1.6 mit 103 PS und sind 40.000 km damit gefahren. Ich fand´s ein tolles Auto mit unglaublich viel Platz. 6 Personen plus Gepäck bei einer Länge von 4 m - mein Grande Punto ist genauso lang und hat ungefähr halb so viel Platz. Der Multipla fährt auch schön, hat eigentlich keine konstruktiven Mängel. Bis vielleicht darauf, dass die Klimaanlage keine eigenen Düsen für die zweite Reihe hat. Die Optik polarisiert etwas, der Innenraum ist zwar ungewöhnlich, aber geschmackvoll. Von außen gibt es ja das Facelift, das schaut das Auto dann aus wie alle anderen. Bei 150.000 km hatten wir Probleme mit zwei kaputten Einspritzdüsen, ist aber ungewöhnlich, unsere Bravo und Marea mit demselben Motor hattten keine Probleme. Der Motor reicht für flottes Vorwärtskommen, bei Dauerfahrt mit 160 km/h auf der Autobahn sind aber schon 11l Verbauch drin. Bei 120 km/h sind´s dann nur noch 9l. Welche Motorisierung am günstigsten ist, kann man sich mit seiner Jahresfahrleistung ja selbst ausrechnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kaufberatung gebrauchter Multipla