ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung für Anfänger

Kaufberatung für Anfänger

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 10:37

Hallo zusammen,

vorweg: ja, ich habe die FAQ gelesen und ja, ich habe mir bereits eine Einkaufsliste gemacht. Mir gehts eher darum, dass ihr Profis da nochmal drüber geschaut und absegnet oder ggf. bessere Produkte vorschlagt.

 

- Hersteller ?

Opel

- Typ ?

Astra G Caravan

- Farbe

Dschungelgrün (359)

 

- Metallic (j/n) ?

Ja

- Alter ?

13 Jahre

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

Bislang nur Waschanlage

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

Vor allem viele Swirls durch die Waschstraßen. Zwei Lackdefekte, die jetzt im Sommer lackiert werden.

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

Kann ich ggf., wenn gewünscht, nachreichen

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

---

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

---

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Ca. 150€ für Shampoo, Wachs, Tücher, Detailer, usw. für die erste Ausstattung. Ich denke es ist völlig normal, dass mit der Zeit weitere Produkte kommen werden, man neue Sachen testet, etc.

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Nein

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Ja. Ich habe die DAS 6 ins Auge gefasst. Maschine und Zubehör sind unabhängig vom o.g. Budget.

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Ich möchte komplett auf Handwäsche umsteigen.

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

3-4 Stunden pro Woche sind wohl drin, da Wochenende eh Autozeit ist. Außerdem hilft die Freundin beim Pflegen des Schätzchens :)

U.U. auch mal mehr, bspw. bei der ersten Reinigung von Hand oder um den Wagen winterfest zu machen.

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

So oft/selten wie nötig. Nach meinem jetzigen Kenntnisstand, sollten Standzeiten von 3-4 Monaten beim Wachs doch drin sein, oder?

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

Ich würde mal sagen eine Mischung aus 1+2. Einen 13 Jahre alten Wagen mit vetrtretbarem Aufwand auf Neuwagenniveau zu bringen, dürfte wohl nicht ganz einfach werden. Ich möchte einfach, dass der Wagen von innen und außen sehr gepflegt aussieht, Regen schön abperlt und natürlich die Karosse gut geschützt ist.

 

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

 

Meine bisherige Einkaufsliste sah folgendermaßen aus:

2x Orange Drying Towel

2x Handschuh Fix 40 (Reicht evt. auch einer)

5x Lupus Applicator Pads

Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax (Oder doch eher CG Citrus Wash & Gloss?)

CG Pro/P40

Dodo Juice Blue Velvet Hard Wax (Oder doch eher ein Soft Wax?)

Für die Innenpflege wollte ich von Jeffs das Satin Prot nehmen. Jetzt fehlt mir wohl noch eine Knete. Und brauche ich noch einen APC oder erledigt dessen Arbeit das Shampoo? Bei den Eimern werde ich mir wohl 2 aus England bestellen und mir bis dahin mit etwas selbst gebasteltem behelfen.

Vielen Dank schonmal für´s Lesen, ich freue mich auf Eure Beiträge.

Gruß

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hmm, also wenn dein Auto ordentlich gewachst ist, sollte normalerweise ein Drying Towel reichen.

Den zweiten Waschhandschuh würde ich normalerweise schon empfehlen. Bei mir kam er allerdings erst nach geraumer Zeit hinzu. Für die Felgen habe ich einen billigen vom Atu gekauft. Microfaser Tücher brauchste noch.

Ob das Blue Velvet das richtige Wachs ist soll jemand anderes Entscheiden. Es muss auf jedenfall sehr gut bei sehr dunklen Wachsen sein.

Zitat:

Original geschrieben von chain2805

vorweg: ja, ich habe die FAQ gelesen und ja, ich habe mir bereits eine Einkaufsliste gemacht.

Vorbildlich! Und um es vorweg zu nehmen: Man merkt deinem Beitrag sehr positiv an, dass du dich bereits eingelesen hast.

Zitat:

- Farbe

Dschungelgrün (359)

Coole Farbbezeichnung. ;)

Zitat:

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

Kann ich ggf., wenn gewünscht, nachreichen

Wird gewünscht!

Zitat:

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Ca. 150€ für Shampoo, Wachs, Tücher, Detailer, usw. für die erste Ausstattung. Ich denke es ist völlig normal, dass mit der Zeit weitere Produkte kommen werden, man neue Sachen testet, etc.

Vollkommen richtiger Ansatz.

Zitat:

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Ja. Ich habe die DAS 6 ins Auge gefasst. Maschine und Zubehör sind unabhängig vom o.g. Budget.

Sehr gut!

Zitat:

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

So oft/selten wie nötig. Nach meinem jetzigen Kenntnisstand, sollten Standzeiten von 3-4 Monaten beim Wachs doch drin sein, oder?

Mit der richtigen Vorarbeit definitiv.

Zitat:

Meine bisherige Einkaufsliste sah folgendermaßen aus:

2x Orange Drying Towel

2x Handschuh Fix 40 (Reicht evt. auch einer)

5x Lupus Applicator Pads

Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax (Oder doch eher CG Citrus Wash & Gloss?)

CG Pro/P40

Dodo Juice Blue Velvet Hard Wax (Oder doch eher ein Soft Wax?)

Zu deinen Fragen: Ich komme mit einem Fix40 wunderbar hin. Beim Shampoo spricht aus meiner Sicht nichts gegen das Surfcity-Shampoo. Mit dem BlueVelvet hast du ebenfalls ein gutes Wachs ausgewählt. Ich sehe keine Vorteile für ein Softwachs.

Was mir fehlt sind Mikrofasertücher, denn irgendwie muss das Wachs ja wieder runter. Was hast du da ins Auge gefasst? Und der gesamte Bereich "Politur", mit allem was dazu gehört folgt später? Wie sieht deine Planung da aus?

Zitat:

Jetzt fehlt mir wohl noch eine Knete.

DodoJuice Supernatural Knete. Ist weicher als die oft verwendete MagicClean, somit einfacher durchzukneten und reinigt genauso gut.

Zitat:

Und brauche ich noch einen APC oder erledigt dessen Arbeit das Shampoo?

Für die Fahrzeugwäsche allein brauchst du keinen APC. Man kann einen solchen gering dosiert vor der Erstaufbereitung zusetzen (auch wenn ich persönlich die Notwendigkeit nicht unbedingt sehe), bei der regelmäßigen Wäsche hat ein APC nichts zu suchen, da er die Wachsschicht in Rekordzeit aufarbeiten würde.

Davon unabhängig möchte ich einen APC nicht mehr missen, da er universell (der Name sagt es schon) einsetzbar ist. So kann man ihn in einer milden Dosierung z.B. für die Innenraumreinigung (auch Sitzpolster) verwenden. In höherer Dosierung ist er eine echte Waffe. In jedem Fall sollte man die Oberflächenverträglichkeit testen und beachten, dass es sich um eine heftige Chemiekeule handelt. Entsprechender Arbeitsschutz sollte daher beachtet werden.

Zitat:

Bei den Eimern werde ich mir wohl 2 aus England bestellen und mir bis dahin mit etwas selbst gebasteltem behelfen.

Es reichen durchaus auch ganz normale Eimer ohne GritGuard, gerade wenn man die Anfangsinvestition überschaubar halten will. Wenn du aber ohnehin in England bestellen willst, dann würde ich das oben genannte Trockentuch gegen das Elite Ultra Plush Deep Pile Drying Towel austauschen.

Ein Trockentuch und ein Waschhandschuh reicht aus. Das Schampoo ist geschmackssache, das Surf City Garage ist wachshaltig und frischt die Wachsschicht minimal auf. Das Citrus Wash+Gloss ist vielseitiger, da es in hoher Konzentration zuverlässig alte Wachsschichten runterwäscht.

Danach zu Kneten ist bei dem Fahrzeugalter Pflicht. z.B. mit Magic Clean bau, 100g, oder wenn du noch andere Fahrzeuge machen willst, die Dodo Supernatural Knete. Letztere gibts nur in 240g Packungen und ist absolut gesehen teuer, auch wenn es auf den Inhalt runtergerechnet günstiger ist. Und mit 100g kommt man auch eine Weile aus.

Als Gleitmittel rate ich dir zum ValetPro Citrus Bling mit der Verdünnung 1:10. Ist zwar teurer als Schampoowasser, aber auch risikoärmer was feine Kratzer und Hologramme angeht. Und im Budget müsste es drin sein. Taugt außerdem als Detailer und Sprühwachs.

Eine Das6 soll es werden? Dazu passt gut das Prima Polituren Sparpaket. Das Sortiment ist überschaubar und die Polituren lassen sich angenehm verarbeiten. Ich bevorzuge generell eher harte Pads und verarbeite damit alle Polituren. Mit 6 Pads müsstest du 2 runden fahren können, also Defektentfernung und Finishgang für besseren Glanz. Harte Pads sind z.B. orangene Rotweiß oder gelbe Hex Logic Pads. Ob für die Defektentfernung die Cut oder Swirl gebracht wird, wirst du selbst rausfinden müssen. Klebe dir dafür einen Teilbereich mit 3M Tape ab und probier es aus.

Auf den nächsten Schritt möchte ich nicht mehr verzichten, ist aber auch nicht unbedingt nötig. Das ist das abfahren mit einem (zwei blauen Rotweiß, weißen Hex Logic) mittelweichen Pad und einem Pre Cleaner wie Dodo Lime Prime oder Prima Amigo. Das schafft einen guten Haftgrund für den anschließenden Wachsauftrag und macht den Lack sehr, sehr glatt.

Das Blue Velvet, welches du dir rausgesucht hast ist ein gutes Allroundwachs. Duftet gut, lässt sich einfach verarbeiten und hält 2-3 Monate. Ob Hard oder Sofwachs ist Geschmackssache, vom Softwachs trägt man leichter zuviel auf, bleib also ruhig bei der harten Variante. Das Blue Velvet für den Winter etwas knapp, aber kann man auch dann nehmen. Oder du bestellst dir noch einen kleinen Probepot vom Finish Kare 1000P dazu. In zwei Schichten kommt man damit über den Winter, und du kannst es auch als Felgenversiegelung nutzen.

Thema Felgen, wenn du nicht überall mit dem Waschhandschuh dran kommst sollest du dir noch eine Felgenbürste, wie EZ Detail Brush zulegen. Ist zwar teuer, aber auch sehr hochwertig und weich.

Pro abzutragendes Produkt brauchst du noch mindestens 2 Tücher. Macht für 2 Politurdurchgänge, einmal Pre Cleaner und Wachs also mindestens 8 Tücher. Da davon aber auch gerne mal eins runterfällt solltest du gleich 10 Stück bestellen. Preiswerte Tücher sind z.B. die Hygi Mega Clean Professional, oder Lupus 530 Tücher.

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 11:25

Vielen Dank euch beiden für eure Antworten. Klar MFT hatte ich auch im Hinterkopf, nur irgendwie verpeilt. Was nehme ich da? Taugen die von Lupus oder müssen´s die von Cobra sein? Wie viele brauche ich?

Welchen APC könntest Du empfehlen?

Der Bereich Politur mit Zubehör folgt gesondert. Damit habe ich mich, abgesehen von der DAS 6, noch nicht wirklich beschäftigt und habe überhaupt keinen Überblick, was ich da alles brauche als Grundausstattung. Abgesehen davon, nehme ich da aber gerne schon Vorschläge entgegen.

Anbei mal die Fotos. Gott, jetzt fällt mir erstmal auf, was da alles für Kratzer drin sind :(

Img-4153
Img-4154
Img-4155
+2

Zitat:

Original geschrieben von chain2805

Vielen Dank euch beiden für eure Antworten. Klar MFT hatte ich auch im Hinterkopf, nur irgendwie verpeilt. Was nehme ich da? Taugen die von Lupus oder müssen´s die von Cobra sein? Wie viele brauche ich?

Dazu hat Mr. Moe gerade viel Schönes geschrieben.

Zitat:

Welchen APC könntest Du empfehlen?

Ich verwende den Kiss Off von ChemicalGuys und bin damit sehr zufrieden, kenne allerdings auch keinen anderen. Dazu nutze ich noch 2 CG-Flaschen mit Sprühkopf, in denen ich den APC einmal als 1:4- und einmal als 1:8-Mischung vorhalte. Dann hat man immer das Passende zur Hand. Achtung: Beschriften der Falschen nicht vergessen, sonst gibts irgendwann mal ein böses Erwachen.

Zitat:

Der Bereich Politur mit Zubehör folgt gesondert. Damit habe ich mich, abgesehen von der DAS 6, noch nicht wirklich beschäftigt und habe überhaupt keinen Überblick, was ich da alles brauche als Grundausstattung. Abgesehen davon, nehme ich da aber gerne schon Vorschläge entgegen.

Auch da hat Mr. Moe schon eine Vorlage geliefert. Was die Pads angeht, da kann ich die orangenen HexLogic-Pads als Allround-Arbeitstiere empfehlen. dazu vielleicht noch zwei für den gelben Pads für hartnäckige Defekte.

Kannst auch mal hier reinschauen, über die Aufbereitung eines Astra G.

Die abgebildeten Kratzer müssten noch zu bewältigen sein. Wenn du dich traust, kannst du dir die Arbeit dort erleichtern, wenn du vorher mit 3000er Nass vorschleifst.

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 10:33

Moin,

vielen Dank für die tollen Antworten. Echt klasse eure Beratung!

@Mr.Moe

Unsere Beiträge haben sich gestern etwas überschnitten. Deswegen bin ich auf deinen ersten nicht mehr eingegangen.

Zitat:

Danach zu Kneten ist bei dem Fahrzeugalter Pflicht. z.B. mit Magic Clean bau, 100g, oder wenn du noch andere Fahrzeuge machen willst, die Dodo Supernatural Knete.

Inwiefern hat die Wahl der Knete Einfluss darauf, ob ich andere Autos kneten kann, oder nicht?

Zitat:

Kannst auch mal hier reinschauen, über die Aufbereitung eines Astra G.

Die abgebildeten Kratzer müssten noch zu bewältigen sein. Wenn du dich traust, kannst du dir die Arbeit dort erleichtern, wenn du vorher mit 3000er Nass vorschleifst.

Habe ich gemacht. Sehr schöne Arbeit mit dem G. Ich hoffe, das bekomme ich auch so hin.

Nass schleifen ist kein Problem. Werde ich in die Arbeitsplanung mit einbeziehen.

 

Ich habe meine Einkaufsliste jetzt entsprechend euren Vorschlägen angepasst.

10x Lupus 530 MFT

5x Lupus Applicator Pad

1x Fix 40

1x Orange Drying Towel

1x EZ Detail Brush (Klingt sinnvoll für die, doch recht engen, OPC Felgen)

- CG Citrus Wash & Gloss

- CG Kiss Off

- Magic Clean Blau (ggf. Dodo Supernatural)

- ValetPro Citrus Bling

- Dodo Juice Blue Velvet

- Finish Kare 1000P (Für Winter und Felgen)

- Jeffs Werkstat Satin Prot

Vom Budget her passt´s auch; alles wunderbar.

Ich werde mir dann nochmal besonders den Polierabschnitt in der FAQ, inklusive der Videoanleitungen und die Tips von Mr. Moe verinnerlichen und dann ggf. gezielt nochmal Fragen stellen. Momentan ist der ganze Reinigungszirkus schon ein halber overload :D

Damit meinte ich, das 240g Knete für ein Auto sehr viel sind. Wenn du nur dein Auto behandelst kannst du mit den 100g auch einige male das Auto kneten. Dann muss man nicht unbedingt 25€ für Knete hinlegen, wenn man nur die Hälte braucht.

Andererseits wird die eingeschweißt auch nicht schlecht, dann hast du mit der großen Menge einige Jahre Ruhe. Musst du wissen, falsch machst du mit keiner was.

Das Jeffs Satin Prot war Außen beim Astra G nicht so gut. Ich weiß nicht warum, ob es am Material liegt, aber die Farbauffrischung war nicht so gut und einige Läufer haben sich auch gebildet. An meinem Auto ist es dagegen Außen sehr gut. Eine Alternative kann ich dir aber auch nicht sagen.

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 20:27

Hallo,

heute kam meine Lieferung von Lupus. Echt schnell die Jungs!

Jetzt habe ich aber nochmal eine Frage: Auf der Tüte, in der der Fix 40 eingeschweißt war, stand, dass man keine gewachsten oder versiegelten Flächen damit waschen soll, da der Handschuh die Schicht abtragen würde. Heißt das, dass ich den Handschuh nur in Verbindung mit anschließendem Wachsauftrag verwenden darf?

Nein. Der Hinweis irritiert vermutlich jeden Erstkäufer. Im nassen Zustand angewendet ist das kein Thema. An dem Handschuh dürfte aber so ein Schild angenäht sein, das solltest du entfernen.

Der Hinweis irritiert etwas den Erstkäufer aber es ist tatsächlich so.

Bei jede Wäsche wird Waschs/Versiegelungsschicht minimalst ab getragen. Dies ist normal und untragisch.

 

Meine Auffassungen dazu:

Zunächst: Man sollte das Thema nicht überbewerten, ein MF-Handschuh schädigt die Wachsschicht nicht dramatisch (so schon gesagt von meinen beiden Vorrednern).

ABER: Er trägt etwas mehr von der Wachsschicht ab als ein Schaf-fell-handschuh (Bindestriche nötig, Wort sonst kaum zu erkennen: Schaffellhandschuh :D ). Nasse Mikrofaser hat eine sehr gute Reinungswirkung (deswegen haben Mikrofasertücher auch einige Zeit vor der Autopflege schon den Haushalt (die Wohungspflege) revolutioniert). Sie sind gut gegen Schmutz, Fett und leider auch gegen Wachs. Relativiert werden kann diese Wirkung wieder durch reichlich Wasser sowie ein Shampoo, das einen schönen Gleitfilm aufbaut und die Wirkung der Mikrofaser auf den Lack und die Wachsschicht, aber kaum auf den anhaftenden Schmutz reduziert.

Ich pers. habe einen Mikrofaserhandschuh, aber nutze ihn nur vor Komplettaufbereitungen (also neuer Wachsschicht zum Schluß) und wenn ich hartnäckicken Schmutz (z.B. Insekten auf der Scheibe) loswerden will.

Für die Erhaltungspflege bei intakter Wachsschicht bevorzuge ich Fellhandschuhe wie DODO JUICE Tribble, Yeti oder Wookie (gibt es auch noch von anderen Herstellern). Meiner Meinung nach schonen diese die Wachsschicht besser, insbesondere in Verbindung mit einem sanften, gut gleitenden Shampoo. Dabei bemerke ich auch jedes Mal deutlich die verminderte mechanische Schmutzlösewirkung (Insekten an der Front) des Handschuhs, aber bei gut konservierten Flächen, sorgfältigem Vorspülen und etwas längerer Einwirkzeit des Shampoos habe ich den Wagen bisher immer trotzdem sauber bekommen.

Gruß,

Celsi

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 22:37

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich möchte das ganze nicht unnötig hochstilisieren, es hatte mich wie gesagt nur etwas verwundert, als ich es heute Mittag las. Am Wochenende werde ich das ganze Pflegezeug zum ersten mal testen und am WE drauf werde ich dann ja merken, inwiefern eine erneute Wäsche der Wachsschicht schadet. Über kurz oder lang werde ich mir wahrscheinlich eh eine von diesen Schaumpistolen zulegen, in der Hoffnung, dass der Schaum bei leichter Verschmutzung ausreichende Reinigungswirkung auf gewachstem Lack entfaltet.

Celsi hat sicherlich Recht, auch wenn ich (noch) ebenfalls den Fix40 nutze, aber ergänzend hinzufügen möchte ich, dass Schaf-fell-handschuhe (;)) nicht wie der Fix40 in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden dürfen. Die "geplatzten Katzen" müssen von Hand ausgewaschen werden und auf der Leine trocknen. Wobei letzteres kein Problem sein sollte, weil sie für die nächste Wagenwäsche ja nicht trocken sein müssen.

Ich habe einen solchen Waschhandschuh wahrscheinlich aus Bequemlichkeitsgründen noch nicht, aber wie ich mich kenne, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich mir einen zulege.

Noch kurz zum Aufdruck auf der Verpackung des Fix40: Jede "mechanische Bearbeitung" schadet der Wachsschicht, auch die Wäsche mit einem noch so schonenden Waschhandschuh. Aber was will man machen? Man will ja waschen ;)

Viel dämlicher finde ich das zu entfernende Etikett. Ich finde, das können die auch mal langsam von Haus aus weglassen.

Eine Schaumpistole ist eine gute Vorwäsche. Die anschliessende Handwäsche mit einem Waschhandschuh ersetzt sie jedoch nicht!

Abschliessend möchte auch ich erwähnen, dass die Anfrage des TE vorbildlich ist! FAQ gelesen und verstanden, sinnvolle Einkaufsliste ... so macht es Spass!

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung für Anfänger