ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung (mit Vorlage)

Kaufberatung (mit Vorlage)

Themenstarteram 9. Mai 2012 um 22:15

Hallo,

- Hersteller /Typ: Audi A4 B7 3.0 Tdi V6

- Farbe: silber metallic

- Alter: Erstzulassung-10/2007. Wagen in eigenem Besitz seit 02/2012 (mit 52tkm von Audi übernommen), eigene jährliche Fahrleistung ca.35tkm/Jahr

- Pflegehistorie:

Bisher alle 2 Wochen (max. 3Wochen je nach Wetterlage/Frost...)

1. Handwäsche 2 Eimer

+ 2x "Nigrin Viskose-Autoschwamm" (jeweils für untere/obere Zone) mit "Nigrin Shampoo+Carnauba Wachs Turbo" + 1x "Nigrin Viskose-Autoschwamm" mit "Rs 1000 Felgenreiniger" (sofern Schmutz nicht ohne extra Felgenreiniger abzubekommen ist)

Nach gründlichem Abspülen

2. Trocknen incl. Türinnenseiten etc. mit MFT noname(allerdings schon eins für die Autofpflege)

3. Mit "Sonax Scheibenklar Nano Pro" auf Küchenrolle und damit alle Scheiben gereinigt. Danach mit MFT noname evtl. vorhandende Rückstände entfernt.

4. Innenraumpflege

- ausgesaugt....(ist wohl standart...)

- mit "Sonax LederPflegeTücher" alle Lederteile gründlich gereinigt. Danach alle behandelten Lederteile von Rückständen mit einem extra Tuch (ich sage mal Küchenlappen ....) befreit um abrutschen am Lenkrad etc zu vermeiden.

-alle Kunststoffteile im Fußraum inkl. Türinnenseite im unteren Bereich(da wo man immer schön beim Einsteigen ausversehen mit den dreckigen Schuhen alles versaut) mit einem feuchtem Tuch (Küchenlappen mit Raumbefeuchter(mit reinem Wasser) leicht nass gemacht) abgewischt

- Swiffer für alle anderen Armaturen

und der letzte Punkt (leider bisher nur einmal dazu gekommen, weil ich selbst nie so richtig davon überzeugt war und das Wetter es bisher auch nicht anders zugelassen)

5. Wachs/polieren...wenn man es denn so nennen kann.

mit "Sonax AutoHartWax" auftragen mit Polierwolle und abgetragen mit einem MFT von Nigrin.

- Beschreibung Zustand: Zustand ist gut, als Laie würde ich es mal als 90% Neuwagenzustand beschreiben.

Was mich allerdings extremst abnervt sind

A. wenn auch nur kleine, aber diese verdammen Steinschläge(Wer hat die blos erfunden....). Ich habe zwar den Originallack mitbekommen und traue mir auch zu nach der Anleitung hier das auszubessern...aber aufgrund meiner täglicher bzw. jählrichen Kilometer bleibt es leider nicht bei 1-2 "kleinen Punkten". Da kommen einfach zu schnell zu viele zusammen und leider kann man sich nicht dagegen wehren. Also kurz um, mit den Steinschläge habe ich mich bereits angefreundet.

B. Insekten, überall nur Insekten. Aber auch dagegen kann man sich nur bedingt wehren. Zwar mit nem Mittelchen(dazu gleich mehr), aber nach einem Tag, spätestens einer Woche im Sommer....hat man den ganzen Rotz wieder vorne dran kleben.

C. Ich weiß nicht was ist, aber es müssen wohl so kleine Teer/Ölpunkte sein. Anders kann ich das nicht beschreiben. Die sind nicht schwarz, sondern wenn man diese ich sag mal stecknadelgroßen Punkte mal gelöst hat, eher so brauner Dreck. Gehen auch nur sehhhhr schwer ab und sind frühstens ab 10cm Abstand zum Lack sichtbar. Sind auch an keiner bestimmten Stelle, sondern in der "unteren Zone" ringsrum verteilt. Schätze mal das hat jedes Auto, nur auf Silber sieht man das natürlich gut....ich denke da hilft nur Knete.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger:/Wachs/Versiegelung: s.o.

- Budget: 120€ für Pflegemittel die ca. nen halbes Jahr halten sollten (Schwämme für 2€ jetzt mal nicht mit einbezogen)

- Aufbereiter: grundsätzlich ja. Nur hätte ich dann immer das Gefühl, dass das nicht so 100%tig ist wie ich (als Perfektionist) das gerne hätte.

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage? Nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?NUR Handwäsche

- Wieviel Zeit (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

Autowäsche, Trocknen etc.(Punkte 1-4) alle 2 Wochen, spätestens alle 3 Wochen.

Politur/Wachs. Wie lange hält sowas? ansonsten grundsätzlich alle 2 Monate ein Wochenende nur zum polieren/wachs.

- Was soll erreicht werden (1-5)?

jaja, wer sagt hier nicht 1 und 2.... aber Schwerpunkt eher auf Punkt2

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

---------------------------

soviel zur Vorlage.

Jetzt hab ich mir schon eigene Gedanken gemacht. Zwar ist die Faq toll und wie es alles beschrieben ist usw. Aber als normal sterblicher Mensch mit Hobby's, Frauen (ähh Freundin), viel Arbeit usw. muss man ja auch die Kirche ein bisschen im Dorf lassen.

Alsooo, jetzt zum "neuen Laienablauf" mit Produktlinks.

alle 2 Wochen (max. 3Wochen je nach Wetterlage/Frost... ## polieren/wachs je nach Bedarf??)

1. Handwäsche 2 Eimern (vorab die Insekten mit Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer einweichen) dann Handwäsche 2 Eimer

+ 2 x "Meguiars Ultimate Wash Mitt " (jeweils für untere/obere Zone) mit Chemical Guys Citrus Wash & Gloss

+ 1x "Nigrin Viskose-Autoschwamm" mit "Rs 1000 Felgenreiniger" (sollten die Felgen nicht ohne Reiniger sauber zu kriegen sein)

Nach gründlichem Abspülen

2.Kneten mit Meguiars Quik Clay Detailing System + Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

3. Trocknen incl. Türinnenseiten etc. mit Microfiber Madness Dry Me Crazy Trockentuch

3. Mit "Sonax Scheibenklar Nano Pro" auf Küchenrolle und damit alle Scheiben gereinigt. Danach mit MFT noname evtl. vorhandende Rückstände entfernt.

4. Innenraumpflege

ohne Änderung

5. polieren/Wachs

hier bin ich mir doch etwas unsicher....

Polieren mit Pinnacle Polishin Pal + Meguiars ScratchX 2.0 + Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

6. Frage: Ist der Pre-Cleaner UNBEDINGT notwendig?

Mein Verstand sagt eher Nein, auf anderen Seite "Entweder ganz oder gar nicht..."

Pinnacle Polishin Pal + Chemical Guys Vertua Bond + Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

7. Wachs

Pinnacle Polishin Pal + Meguiars Mirror Glaze + Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

und irgendwann Sonntags um 21:00 wäre ich jetzt mit dem kompletten Auto fertig und die Freundin wird mich wieder mal fragen, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe, denn sie brauch für ihren Golf V ja nur 20 min in der Waschanlage.

Wie lange hält die ganze Geschichte bei mir jetzt?

-------------------

Ansonsten erstmal bis hierhin. Vielen Dank fürs lesen. Bin auf eure Meinungen/Tipps/Kritik oder für andere Produkte natürlich jederzeit offen, da ich absoluter Neuling (bis aufs mitlesen) bin.

Mfg Lulu

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Mai 2012 um 12:01

Hi ihr,

also ich bin einmal durch und meine Stimmungslage ist eher geht so....

Und der Grund dafür ist ganz eindeutig das Wachs.

Aber ich fange mal von vorne an.

1. Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer

- ohne Probleme aufzutragen, für die Zukunft suche ich evtl. etwas anders, da man im Sommer doch recht viel davon verbraucht (evtl. lag es auch daran das ich vorher kaum oder nur wenig Versiegelung drauf hatte und deshalb etwas mehr vom Insektenentferner gebraucht habe)

2. 2EimerHandwäsche mit Meguiars Ultimate Wash Mitt + Chemical Guys Citrus Wash & Gloss

- ging wunderbar. Für sehr starke Verschmutzungen (z.b. Ende Herbst) werde ich mir für die unteren Zonen einen 2ten Wash Mitt kaufen. Als 20Liter Eimer habe ich "schwarze Mörteleimer" aus dem Baumarkt besorgt. Für ca. 1,90€/Stk. gibt es glaube ich nichts besseres.

3. Kneten mit Magic Clean Reinigungsknete (+destilliertes Wasser mit meinem "alten" Nigrin Shampoo)

- wenn die Knete einmal weich ist, wird es etwas problematisch, weil sie dann schnell "ihre Form" (Handballengroß) verliert und man erneut durchkneten und formen muss. Aber grundsätzlich funktioniert das sehr gut und man kriegt alle hartnäckigen Sachen (bei mir Teer und Insekten) wunderbar entfernt. Destilliertes Wasser gibt es für 3-5€ in 5L Kanistern im Baumarkt. Normales Wasser geht wohl wegen des Härtegrades nicht (kommt auf die Region an wo man wohnhaft ist). Wichtig ist: gaaannnnzzzz viel sprühen, auch während des knetens mal "zwischensprühen".

 

3,5. Noch mal alles gut mit der Sprühlanze abwaschen um jegliche Knetrückstände zu entfernen, danach mit Dry Me Crazy alles trocken legen.

- Auch ohne Probleme. In den Türen sowie im Kofferraum, habe ich alles mit Küchenrolle trockengelegt.

4. Mit "Sonax Scheibenklar Nano Pro" auf Küchenrolle und damit alle Scheiben gereinigt. Danach mit MFT noname evtl. vorhandende Rückstände entfernt.

5. Innenraumpflege

-selbsterklärend, auch ohne Probleme

so...dann war der erste Tag vorbei. Und ich bin einer der wenigen, die keine Garage oder sonstiges haben. Am nächsten Tag war der Wagen zwar immer noch sauber, allerdings mit den ein oder anderen Pollen versehen. Da Sonntag war, hatte auch keine Waschbox mehr geöffnet.

Also ich bin dann an einen schattigen Platz im Gewerbegebiet gefahren und habe mir 10 x 1,5L mit normalen Wasser gefüllte Pfandflaschen (wo vorher natürlich nur Trinkwasser drin war...) mitgenommen. Dort angekommen, das ganze Auto noch mal "abgeduscht" und wieder mit dem Dry me Crazy trockengelegt. So konnte ich jetzt anfangen mit der eigentlichen Arbeit.

6. Alles was mit dem Lack in Verbindung steht mit 3M Tape Abklebeband, 25mm abkleben

Mit Abstand das Wichtigste bei dem Ganzen. Ich will nicht wissen was passiert wäre wenn ICH nicht abgeklebt hätte. Andere brauchen das vielleicht nicht, ich brauche das definitiv. Hat bei mir auch ca. 2,5 Std. in Anspruch genommen. Dafür war dann auch alles dicht (so gut es halt ging....). Auch das Zeitungspapier am Diffusor war sehr sinnvoll.

7. Polieren mit Pinnacle Polishin Pal + Meguiars Ultimate Compound + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

- Ich muss sagen, das ging besser als gedacht. Ich habe übrigens bei diesem Schritt 4 MFT's benötigt. ABER ohne Polierhilfe ist das nicht zumutbar. Man muss schon sehr viel Druck aufbringen um gewünschte Ergebnisse zu erzielen und dann immer nur Teilbereiche....manchmal dachte ich, ich fahre einen LKW so groß kommt einem das Auto vor. Nach ca. 3,5 Std. war ich einmal durch und hatte schon Muskelkater wie ein Tier. Ohne Polierhilfe hätte ich wohl keine Hände mehr...Die einzige Stelle wo man damit nicht hingekommen ist, war unter den Spiegeln. Dafür habe ich das 2te Pad ohne Einsatz der Polierhilfe genommen. Ging auch sehr gut. Was ich allerdings bemängeln muss (wahrscheinlich weil ich zu viel MUC genommen habe), dass das erste Pad zum Polieren (ich hatte ja 2 mit) auf ca. 2/3 des Auto's etwas "ausgekrümmelt" hat. Das war mir dann zu nervig und ich habe einfach das 2te Pad auf die Polierhilfe geklettet. Immer nur Teilbereiche, immer mit dem Mft nachwischen, hat super funkioniert. Das Yellow Fellow ist ein super MFT!

8. Pre CLeaner Chemical Guys Vertua Bond + Pinnacle Polishin Pal + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

- Endlich mal etwas angenehmes. Der PreCleaner riecht sehr angenehm und war mit relativ wenig Druck gut zu verteilen. Folglich ging das aufbringen und abnehmen mittels MFT schnelles als beim polieren. Auch hierfür hatte ich 2 Precleaner Pads die ich auf die Polierhilfe kletten konnte. Benötigt habe ich nur eine. Gekrümmelt hat auch nichts. Und das Produkt selbst....also das Auto sah danach aus wie der Silversurfer....Wo ich hingeschaut habe hat alles geblitzt. Echt klasse. Da hat man dann einen Teillohn für seine Arbeit bekommen. Insgesamt habe ich für den Precleaner ca. 2,5 Std benötigt.

9. Wachs Meguiars Mirror Glaze + Pinnacle Polishin Pal + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

So....ich könnte kotzen. Vielleicht mach ich mir auch zu viel Gedanken und es ist halb so schlimm....aber ich habe irgendwie ein ganz schlechtes Gefühl. Und das schlimmste ist, ich bin Schuld :)

Also Polierhilfe + Wachspad genommen. (Im Nachhinein kann man die Polierhilfe bei diesem Schritt weglassen, da das Wachs eher cremig ist und man sich nur die Polierhilfe dreckig macht). Das Wachs ging noch schneller aufzutragen als der Precleaner. (Wohl deswegen) habe ich auch relativ viel aufgetragen, da ich dachte, ein bisscher mehr Versiegelung kann ja nicht schaden. Nachdem ich dann mit ca. 3/4 des Autos fertig war und schon den Dosenboden sehen konnte, dachte ich mir bereits das irgendwas nicht passen kann. Weiterhin war das Wachs beim auftragen so verflüssigt bzw. cremig, das es mir an der Hand runterlief...was ja bei dem Chemiezeug nicht so toll ist. Da ich gut abgeklebt hatte blieben Kunststoffe so weit verschont. So mein Problem war...das Wachs ging so flott aufzutragen, das ich das Arbeiten mit Teilbereichen aufgegeben (oder vergessen) hatte. Da auch das Wachs eine gewissen "Trocknungszeit" benötigt hat, wollte ich das ganze Auto in einem Schritt einwachsen und dann im nächsten Schritt alles mit 3 MFTs abnehmen. Fehlanzeige? Das Wachs ließ sich abtragen, aber je kühler die Außentemperatur wurde, desto schwieriger ging es wieder ab......das Abtragen/Abpolieren des Wachses alleine hat ca. 4Std. in Anspruch genommen. Mein schlechtes Gewissen sagt mir jetzt, das ich mit angetrockneten und dann abgetragenem Wachs (mittels MFT) mehr Kratzer als alles andere gemacht habe (gefunden habe ich allerdings keine mit meinem Laienblick)....und nicht dass das noch nicht schlimm genug wäre....das Wachs steckt in jeder Lackritze und kreidet dort zum Teil aus. z.b. in bzw. hinter den Türgriffen oder Zierleisten. Auch mit Wattestäbchen ist da kein drankommen...Weiter hatte ich zwar gut abgeklebt, aber die Kreide sucht sich ja ihren Weg. z.b. Zwischen Lack und Rückleuchte. An der Rückleuchte selbst ist nichts. Aber im Zwischenraum ist es weiß....und so zieht sich das durch alle Öffnungen/Ritzen am Auto. Da wo man selbst drankommt ist das ja kein Problem den Kram zu entfernen (z.b. zwischen Motorhaube und Kotflügel) aber naja...evtl. geht das von alleine mit der Zeit.

ABER bevor jemand sagt, das Glaze ist schlecht oder sonstiges. Ich denke, die beschriebene Probleme kommen dadurch, dass ICH einfach zu viel auftragen habe.

Anbei natürlich Bilder. Das Ergebnis ist ok. Bis auf die Kreide bin ich soweit zufrieden...aber ein ungutes Gefühl (dass ich mit dem Krümelwachs alles kaputt gemacht habe und das Wachsreste an unerreichbaren Stellen sind....) das bleibt.

Trotzdem vielen, vielen Dank an alle die mir Tipps gegeben haben. Ohne euch wäre es noch viel schlimmer ausgegangen.

+6
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Kompliment, du hast dich schon gut eingelesen.

Zum Ablauf und deiner Einkaufsliste:

1. Ein Waschhandschuh reicht aus, ich würde den Fix40 nehmen. Der ist dicker als der Meguiars Wash Mitt und nimmt damit mehr Wasser auf, ist zudem günstiger.

Wenn du die Felgen mit einem Schwamm und Felgenreiniger sauber machen willst, unbedingt Handschuhe tragen! Sonst besorge dir eine passende Felgenbürste. Neben der teuren EZ Detail Brush mini nutze ich eine einfache Spülbürste mit Rosshaar. Wenn man nicht gerade schwarz glänzende Flegen hat ist sowas Ok wenn man damit überall rankommt.

2. Zu teuer für den gebotenen Inhalt nimm lieber die Magic Clean 100g und dazu ein Gleitmittel, wie Prima Glide oder den P40 Detailer. Zumindest den P40 kannst du zum Kneten mindestens 2:1 mit Wasser verdünnen. So hast du mehr Knete und Gleitmittel für etwa den gleichen Preis.

5. Ich würde direkt auf das Meguiars Ultimate Compound gehen. Ist abrasiver und lässt sich dennoch sehr gut per Hand verarbeiten. Und auf hartem Audi Lack gibts keine zu grobe Handpolitur. Der Abtrag ist immernoch zu vernachlässigen.

Um dir weitere Arbeit durch Unachtsamkeit zu ersparen, solltest du vor dem Polieren abkleben.

6. Nein, ist nicht unbedingt nötig. Ist aber prima um den Lack noch weiter zu glätten, oder vor einem erneuten Wachsauftrag wenn man vorher nicht polieren will, aber der Lack auch nicht mehr so glatt wirkt.

Der Rest ist OK, nur falls du es nicht eh vor hast: Für jedes Produkt das abgetragen werden muss, braucht man 2 Tücher. Eins pro Arbeitsgang ist zu knapp.

Themenstarteram 9. Mai 2012 um 23:42

Hi,

danke für die schnelle Antwort.

Grundsätzlich zu den Preise. Die sind auf den von mir verlinkten Produketen, recht sportlich.

Ich werde wenn möglich auf amazon ausweichen.

1. den fix40 gibts leider nicht auf amazon und auch auf anderen seiten , gibt es den nicht für unter 16€.

den Washmitt gibts auf amazon für knapp 9€ :) Trotzdem danke für den Hinweis.

5. Das Meguiars Ultimate Compound wird beschrieben mit "Politur für die Entfernung mittelstarker Lackdefekte mit Poliermaschinen und Handanwendung " ist das nicht etwas zu viel des guten? Ich habe jetzt keine großartigen Kratzer und schon gar keine mittelstarken Lackdefekte oder sonstiges?!

Abkleben ist soweit klar(Würde ich dann das von 3M nehmen)

OK für 9€ ist der Wash Mitt gut:D

Das Ultimate Compound ist das mindeste. Per Hand auf harten Lacken schafft man damit gerade so leichte Lackdefekte. Über einen zu hohen Lackabtrag brauchst du dir keine Sorgen machen.

Für mittlere Lackdefekte braucht es schon eine Maschine, je nachdem auch mit noch stärkeren Schleifpasten und mehreren Durchgänge.

Hi Lulu und herzlich Willkommen,

den Fix 40 hab ich bei ebay für 16,50 mal gesehen, allerdings kommen da wieder Versandkosten hinzu. Ich würde schauen, dass du möglichst bei einer Internetseite bestellst um nur einmal Versandkosten zu zahlen bzw. sie dir evtl. auch erlassen werden.

Das mit den Steinschlägen kenn ich leider nur zu gut, meine sind zwar nur winzig dafür gehen sie aber ins unzählbare ... :-(. Ich persönlich habe mich damit abgefunden, da eine Lackierung nicht in Frage kommt.

Hallo,

Ich würde zum Kneten keinen Detailer nehmen, sondern destilliertes Wasser und einen kleinen Spritzer Autoshampoo, denn beim Kneten verbraucht man relativ viel davon, und dafür ist mir Detailer zu teuer.

Du hast ja schon ein paar Sachen. Mit welchen bist Du unzufrieden und willst wechseln und was erwartest du von den neuen Produkten ?

Das Shampoo würde ich erst einmal leer machen. Das A und O sind gute Tücher. Das Dry me Crazy ist Super, bei den weiteren Schritten kannst Du 3-4 Tücher pro Anwendung rechnen ( Polieren, Pre Cleaner, Wachs ) macht also 9-12 Tücher. Insekten und Teer gehen mit Knete weg. Ich wurde auch das Ulrimate Compound nehmen, per Hand würde ich mir aber keine zu großen Hoffnungen machen dass alle Swirls weggehen.

Hier mal Vorschläge für verschiedene Sets, das Shampoo kann man ja weglassen.

 

http://www.motor-talk.de/.../...er-fast-jeden-geldbeutel-t3374271.html

Gruß

E.

Hallo lulu_,

zum Thema Lackdefekte und deine Bedenken, dass das Meg UC zu bissig sei. Der VAG Lack ist knochenhart. Um etwas zu erreichen - gar per Hand - ist dies die Mindestanforderung. Leider gehen die Swirls und Defekte viel leichter rein als raus. Ich habs bei meinem A6 auch durch. Und selbst mit einem mittelharten Pad (Exzenterpolierer) und dem UC ist nicht alles rausgegangen. Ich werde auf die gelben CG Hex Logic umschwenken (heavy cutting Pads), da noch viel Luft nach oben ist. Den PreCleaner würde ich auf jeden Fall einsetzen. Dieser Lackreiniger macht das alles spiegelglatt und der Lack ist damit optimal für den Wachsauftrag vorbereitet. Zudem wird der Glanz erheblich gesteigert. Der Insektenkram lässt sich somit auch viel leichter entfernen, ohne großartig Chemie einzusetzen. Da genügt eine reine Handwäsche.

Für die Felgen nutze ich den grünen Aluteufel (gibts bei Amazon). Der holt einiges an Dreck runter. Danach mit Finish Kare 1000 Hi-Temp Paste Wax versiegeln (2-3 Schichten) und die Felgenreinigung kann danach rein mit dem HDR erfolgen.

mfg

Themenstarteram 10. Mai 2012 um 15:26

Danke für die vielen Antworten.

Zitat:

Ich wurde auch das Ulrimate Compound nehmen, per Hand würde ich mir aber keine zu großen Hoffnungen machen dass alle Swirls weggehen.

Ich habe (zumindest für mich nicht sichtbare) ja kaum Swirls,Hologramme, Defekte oder sonstiges. Ich hatte nur die Befürchtung nach der Artikelbeschreibung dem Lack mehr zu schaden (d.h. Ich poliere sogar Swirls und hologramme rein). Mein Ziel war ja möglichst langer und dauerhafter Schutz (ok das hat wohl mehr mit dem Wachs zu tun) und aber auch eine ich nenne es mal "Auffrischung" der Farbe. Aber das Meguiars Ultimate Compound scheint wohl das richtige zu sein. Das werde ich mir holen.

Zitat:

Du hast ja schon ein paar Sachen. Mit welchen bist Du unzufrieden und willst wechseln und was erwartest du von den neuen Produkten ?

Unzurfrieden bin ich eigentlich nicht, nur wenn ich lese und vor allem Endprodukte sehe, wie es dann richtig gemacht wird, dann zweifelt man schon an den eigenen Sachen. Was ich mir erwarte hatte ich ja bereits in der Vorlage erwähnt.

neuer Anlauf:

1. Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer

2. 2EimerHandwäsche mit Meguiars Ultimate Wash Mitt + Chemical Guys Citrus Wash & Gloss

3. Kneten mit Magic Clean Reinigungsknete (+destilliertes Wasser mit meinem "alten" Nigrin Shampoo)+ 3x Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

4. Mit "Sonax Scheibenklar Nano Pro" auf Küchenrolle und damit alle Scheiben gereinigt. Danach mit MFT noname evtl. vorhandende Rückstände entfernt.

5. Innenraumpflege

6. Alles was mit dem Lack in Verbindung steht mit 3M Tape Abklebeband, 25mm abkleben

7. Polieren mit Pinnacle Polishin Pal + Meguiars Ultimate Compound + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

8. Pre CLeaner Chemical Guys Vertua Bond + Pinnacle Polishin Pal + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

9. Wachs Meguiars Mirror Glaze + Pinnacle Polishin Pal + 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

Macht das alles so Sinn? Hab ich was vergessen? Wie lange hält die ganze Geschichte (politur/wachs)?

Reichen die 6pads vom Pinnacle Polishin Pal für Schritt 7-9 aus?

Danke für die Hilfe!

 

 

 

 

 

 

Themenstarteram 10. Mai 2012 um 22:19

Schritt 3,5 wurde ganz vergessen, das trocknen. aber nun gut.

Sachen sind alle bestellt und werden nächstes Wochenende bei Feiertags+Brückentags+ChampionsleagueFinal Stimmung getestet. Bilder gibts dann natürlich auch:)

Danke für die Hilfe!

Meg #16 kreidet auf Kunststoffflächen extrem aus. Kenne das aus eigener Erfahrung (beim A4 der Heckdiffosor und die Nebelscheinwerferverkleidung). Also vorher abkleben nicht vergessen. Oder besser gleich ein anderes Wachs. Mein Vorschlag Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915 . # 16 ist in Deutschland sowieso überteuert. Bekommst du in England für ca. 16,- €.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Lulu_

Danke für die vielen Antworten.

9. Wachs Meguiars Mirror Glaze + Pinnacle Polishin Pal Applikatorpads+ 3xMicrofiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

Macht das alles so Sinn? Hab ich was vergessen? Wie lange hält die ganze Geschichte (politur/wachs)?

Reichen die 6pads vom Pinnacle Polishin Pal für Schritt 7-9 aus?

Danke für die Hilfe!

Die Polierhilfe geht sicherlich auch, aber das Wachs muss ja nicht einpoliert werden. Die Lups Pads für 89Cent reichen völlig aus.

Zitat:

3. Kneten mit Magic Clean Reinigungsknete (+destilliertes Wasser mit meinem "alten" Nigrin Shampoo)+ 3x Microfiber Madness Yellow Fellow Poliertuch

Ich wasche vor und nach dem Kneten. Warum? Vor dem Kneten kann man sich das Trocknen sparen und nach dem Kneten wäscht man etwaige Knetrückstände, die sich in Steinschlägen sammeln runter. So kannste dir die 3 Poliertücher für andere Arbeiten aufsparen.

mfg

Themenstarteram 11. Mai 2012 um 15:53

Zitat:

Original geschrieben von achim_kl

Also vorher abkleben nicht vergessen.

6. Alles was mit dem Lack in Verbindung steht mit 3M Tape Abklebeband, 25mm abkleben

Der Tipp wurde mir bereits gesagt. Ich werde alles mit dem 25mm Tape abkleben, was nichts mit dem Lack zu tun hat. (Diffusor, der Plastikkram bei den Nebelscheinwerfern, Kühlergrill, etc.)

Trotzdem danke für den Hinweis! :)

Zitat:

Ich wasche vor und nach dem Kneten. Warum? Vor dem Kneten kann man sich das Trocknen sparen und nach dem Kneten wäscht man etwaige Knetrückstände, die sich in Steinschlägen sammeln runter. So kannste dir die 3 Poliertücher für andere Arbeiten aufsparen.

Ja das stimmt, ich dachte nur man muss/sollte selbst bei einem noch nassem Fahrzeug immer mit einem Mft über die "Knetstelle" gehen um damit schon evtl. Reste abzunehmen.

Mir sind bis jetzt noch 4 "praktische" Fragen geblieben, bei denen ich Hilfe bräuchte.

1. Ich habe diese Polierhilfe + Pad. Das ist recht angenehm für alle größeren Flächen(Türen,Haube, Dache etc.). Wie sieht es aber mit kleinen Fächen aus, bei denen das Pad zu groß ist? z.b. Stoßstange oder auch die A-Säule? Nehme ich da das Pad von der Polierhilfe und "forme" es in der Hand so, dass es auf die jeweilige Fläche passt?

2. Wieder zum polieren. Es heißt ja bei den Maschinen immer "nicht über Kanten etc." Trifft das auch auf die Handpolitur zu? Bei Türen ist das ja kein Problem wenn die zu sind, aber z.b. die Motorhaube. In der Haube sind ja vom Design her 2 "Kanten". Mir ist klar, ich poliere einmal die Fläche oberhalb der, ich nenne es mal Schräge (ihr wisst bestimmt was ich meine, diese "V-Form" der Haube, wo links und rechts in V-Form diese Kante verläuft) und einmal die Fläche unterhalb der Schräge (der Teil der Haube der direkt am Kotflügel liegt). Aber wie poliere ich die "Schräge" selbst? gar nicht? ohne Polierhilfe? Mit?

3. Ich habe Sb-Waschboxen in meiner Nähe. Waschen bis Kneten und Trocken könnte ich alles dort machen. Zu Hause im Wohngebiet habe ich allerdings keine Garage oder sonstiges. Muss ich mir zwingend einen Schattenplatz suchen oder geht die ganze Geschichte mit dem polieren/wachsen auch in der prallen Sonne? Oder muss ich dann nur die Teilflächen verkleinen um mit dem MFT schnell genug hinterherzukommen?(Bei uns steht nicht mal ein Baum für irgendwelche Schatten! Die Sb-Waschbox ist bis auf den Nassbereich auch ohne jegliche Schatten.)

4. Habe ich beim Auftragen von Politur, PreCleaner und Wachs unterschiedliche Techniken anzuwenden? Oder ist die Technik (bis auf den wohl notwendigen größeren Druck beim Polieren) wie und welche Teilflächen ich als erstes und letztes behandel grundsätzlich bei allen gleich?

Danke :)

1) Das Pad muss nicht immer voll aufliegen. Wenn damit immer noch zu wenig platz ist, nimmst du ein Auftragspad.

2) Polier die Kanten einfach mit, per Hand kann da im Grunde nichts schief gehen.

3) In der Sonne gehts absolut nicht, auh nicht auf noch kleineren Flächen. Du musst dir unbedingt einen Schattenplatz suchen, oder auf bewölktes Wetter warten.

4) Politur mit viel Druck und sehr lange, Pre Cleaner mit wenig Druck und nicht so lange, und das Wachs einfach nur dünn verteilen.

Themenstarteram 16. Mai 2012 um 10:49

Alle Sachen sind da, autopflege24 hat mir sogar noch das ein oder andere mft beigelegt. Super Shop. Und wenn die Versandkosten nicht mehr anfallen, sind auch die Preise ok.

Aber nun noch eine Frage. Habe gerade noch ein paar Beiträge von einem beratungsressitenten User glesen.

Es geht ums abkleben. Da gehen ja die Meinungen "etwas" auseinander ;)

Ich hätte es jetzt so gemacht, dass ich vor dem Polieren die Scheiben+Gummiabdichtungen,Grill, Diffusor, Reifen/Felgen (falls mal irgendwo, irgendwie irgendwas tropfen sollten...), (Nebel)Scheinwerfer/Rückleuchten/Blinker

....mit dem 3MTape + Zeitungspapier (z.b. für die Scheiben oder Reifen) abgeklebt hätte und erst NACH dem Wachsen wieder abgemacht hätte.

Klar kann ich das Auto dann zwischendurch nicht bewegen, aber das ist auch nicht geplant.

Kann ich das Tape+ Zeitungspapier denn die ganze Zeit (ich schätze mal mind. 8 Std.) "angeklebt" lassen oder krieg ich da Probleme wenn das Tape so lange auf den Dichtungen oder z.b. dem Diffusor klebt?

Ach ja, das Wachs wollte ich mit der Hand auftragen. Wäre hierfür ein Handschuh sinnvoll?

Danke und allen schon mal einen schönen Feiertag :)

Zitat:

Original geschrieben von Lulu_

Alle Sachen sind da, autopflege24 hat mir sogar noch das ein oder andere mft beigelegt. Super Shop. Und wenn die Versandkosten nicht mehr anfallen, sind auch die Preise ok.

Die sind auch mit Versandkosten ok. ;)

Zitat:

....mit dem 3MTape + Zeitungspapier (z.b. für die Scheiben oder Reifen) abgeklebt hätte und erst NACH dem Wachsen wieder abgemacht hätte.

Grundsätzlich ja, aber wozu das Zeitungspapier? Wenn dir mal ein Tropfen Politur aufs Glas kleckert, dann wischt du das weg und fertig. Ist ja nicht wie beim Lackieren, wo du Sprühnebel hast. Abkleben ja, aber nur um zu vermeiden, dass du mit der Poliermaschine Bereiche triffst, die du nicht treffen willst.

Zitat:

Kann ich das Tape+ Zeitungspapier denn die ganze Zeit (ich schätze mal mind. 8 Std.) "angeklebt" lassen

Ja.

Zitat:

Ach ja, das Wachs wollte ich mit der Hand auftragen. Wäre hierfür ein Handschuh sinnvoll?

Welches Wachs ist es denn jetzt geworden? Ich persönlich sehe im Auftrag mit den Fingern (ich denke, das meinst du, oder?) keinen Sinn. Gerade bei synthetischen Wachsen wäre ich da auch vorsichtig, die können schädlich für die Haut sein. Was spricht gegen den Auftrag mittels Applikator-Pad?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung (mit Vorlage)