ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufberatung Ford Mustang

Kaufberatung Ford Mustang

Ford Mustang
Themenstarteram 9. Juni 2015 um 12:10

Hallo,

ich bin also nun seit kurzem auf der Suche nach einem neuen Auto für mich. Mein kleiner VW Polo ist zwar technisch einwandfrei und auch optisch gut. Er ist mir aber leider zu klein. Ich benötige einfach mehr platz :)

Ich habe im Internet einen Ford Mustang für 2.999 Euro gefunden mit folgenden Daten:

EZ 07/1996

100.000 km

Benzin

107 kW (145 PS)

Automatik

Umweltplakette:4 (Grün)

HU:09/2015

AU:09/2015

 

Meine Fragen zu dem Auto:

- kommt Euch der auch "zu günstig vor"?

- was muss man bei dem Wagen beachten? Irgendwelche bekannten "Krankheiten"?

- Erfahrungen mit dem Fahrzeug

und das wichtigste:

Meiner Ansicht nach hat das Auto eine Steuerkette. Im Internet gibt es verschiedene Meinungen über den Wechsel. Manche schreiben, der Wechsel ist nicht nötig da die Kette ein Motorleben hält, manche schreiben das die bei 100.000 KM gewechselt werden muss.

Gruß aus Bremen, Eike

Beste Antwort im Thema

Kann ja nur der hier sein:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=193013994

Ich würde den nicht kaufen. Noch drei Monate bis zur nächsten HU und Verkauf im Kundenauftrag. Ansonsten kann ich mich der Meinung von Stratos nur anschließen. Der ist zwar größer (von den Außenmaßen), aber mehr Platz hast Du nicht wirklich.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Stellst Du bitte mal den Link zum Angebot rein?

Ein Mustang aus 1996 für 2999€ mit 145PS? Da stimmt was nicht....

Normaler Weise wird eine Steuerkette NIE gewechselt.

Als Erstes mal bist du eigentlich mit der Frage besser im US-Car Forum aufgehoben, selbst im Mustang Forum wird darauf verwiesen.

Vielleicht mag es ja ein Mod verschieben.

http://www.motor-talk.de/forum/us-cars-b45.html

Ansonsten der Mustang hat nicht gerade viel Platz im Innenraum, ist aber denke ich relativ solide, Verarbeitung/Qualtät usw. wird halt alles nicht auf Niveau eines deutschen Autos liegen, wenn er von unten noch okay ist und nichts übermäßig sifft spricht ja nicht so viel dagegen. Probefahrt sollte halt auch gut verlaufen.

Der Mustang wird für die Leistung recht viel Sprit verbrauchen, mit der alten Automatik zusammen dürften 12 Liter schon möglich sein. Langstecke schaffst du vielleicht unter 10... Ist eben ein großer, älterer V6 mit kaum Leistung.

Zu günstig? An dem Wagen kann allerlei faul sein, aber er hat die sau lahme Basismotorisierung und der Mustang dieser Jahre gilt als optisch nicht so der Brüller, die Kombination drückt den Preis enorm. Ach ja, bedenke bitte, der Wagen hat nicht mal ABS, wenn das dein erster Wagen mit Heckantrieb ist, dann gilt hier wirklich Vorsicht, denn wenn der ausbricht, dann steht der schnell queer.

am 9. Juni 2015 um 13:36

Ein Mustang mit 145 PS?

Der ist einfach nur schlecht: lahm, durstig, unsicher, fast 20 Jahre alt,dementsprechend werden da laufend Reparaturen anfallen und wo erwartest du dir da einen Platzvorteil?

Kann ja nur der hier sein:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=193013994

Ich würde den nicht kaufen. Noch drei Monate bis zur nächsten HU und Verkauf im Kundenauftrag. Ansonsten kann ich mich der Meinung von Stratos nur anschließen. Der ist zwar größer (von den Außenmaßen), aber mehr Platz hast Du nicht wirklich.

am 9. Juni 2015 um 15:12

Ein amerikanisches Auto, zumal ein auf "Muscle-Car" getrimmtes Auto wie der Mustang ohne Zweifel eines sein soll, MUSS unbedingt einen V 8 Motor haben! Der gehört ganz einfach dazu wie der Boxer-Motor zum alten Käfer, wie der Einzylinder zum Lanz-Bulldog.

Ein oller Mustang mit einem Motor, der weniger als 8 Zylinder hat, ist Unsinn hoch drei, in jeder Hinsicht. Kein Wunder, dass der so vermeintlich billig angeboten wird, den will doch niemand haben. Macht so viel Sinn wie ein Porsche 911 mit Vierzylindermotor (gabs tatsächlich mal von Porsche! Nur ganz kurze Zeit).

Grüße

Udo

am 9. Juni 2015 um 15:17

Wow, hab auf Wikipedia nachgeschaut, die mickrige Leistung holt der aus 3,8l Hubraum (dementsprechend durstig), wie haben die das 1996 geschafft, dass so ein Riesenmotor nicht mehr Leistung produzierrt?

Weil 'n Liter Sprit in den USA 30 Cent oder so zu dieser Zeit gekostet hat und es den meisten wohl herzlich egal war, aus wie viel Hubraum die Leistung kommt.

Vermutlich galt der 3.8 V6 sogar als wirtschaftlich mit seinen ~ 11 Litern kombiniert. :D

Müsst mal auf spritmonitor schauen, da hat den einer angeblich sogar mit guten 9 Litern bewegt, als Schalter allerdings. Finde ich doch echt wenig :p

Wenn das stimmt, ist das ja wirklich vertretbar ... ist aber bestimmt ein Fanboy, der auf Spritmonitor seine Alleinstellung genießt. :D

Wo findet man offizielle Verbräuche zu diesem Motor?

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 21:44

Hallo zusammen,

zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten.

Link zum Fahrzeug ist, wie von BeloMADic bereits geschreiben:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=193013994

Benzinverbrauch ist natürlich ein guter Einwand. Ich hätte gedacht, das der Wagen mehr Platz liefert als der Polo. Aber dann werde ich wohl mal weiter schauen müssen. Eilt ja nicht.

Gruß, Eike

Der ist doch deutlich größer als ein Polo?

Nur dieses Fahrzeug aus möglichst rationalem Nutzen zu kaufen halte ich für unklug. Dafür stimmen die gesamten Rahmenbedingungen hinsichtlich der Kosten einfach nicht.

Ich denke, dieser Mustang ist schon eher etwas für Liebhaber oder für die, die für wenig Geld mal auf etwas dicke Hose machen wollen.

Gruß

am 9. Juni 2015 um 21:53

Du solltest das mit dem Platzangebot klarstellen, sonst kann man dir nicht weiterhelfen - was ist dir am Polo zu klein? Vordersitze, Rücksitze, Kofferraum? Was soll Platz haben, was sich jetzt nicht gut ausgeht?

Ob nun V8 oder nicht. Wenn dir das Auto gefällt, und du mit der Leistung zufrieden bist, sollte wohl nichts gegen das Modell sprechen. Verbrauch, klar, das hättest ja aber auch selber gewußt. Sicherheitsstandards halt von 1996 und nicht von heute. Fahr doch einen mal Probe und überlege danach nochmal ob du es so haben willst. Und keine Not zur Eile, denn solche Modelle stehen eh länger. Leichter mit Vernunft und zeitlichem Abstand als hopplihopp und unzufrieden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufberatung Ford Mustang