ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Eroberungsprämie / Rabatt

Kaufberatung - Eroberungsprämie / Rabatt

Audi
Themenstarteram 8. Februar 2019 um 8:49

Hallo zusammen,

Ich vergleiche gerade Preise und bin bei diversen Online Händlern auf die zusätzlichen 1,5% Eroberungsprämie gestoßen. Diese ist den lokalen Autohäusern nicht bekannt. Dort gibt es aktuell nur 3% Motorprämie + ~11,7% Hausrabatt. Nachfrage bei einem dieser Online Vermittlern ergab, dass diese Prämie den großen Audi Händlern gegeben wird, muss aber nicht. Garantiert ist hier nichts.

Im Vergleich:

- Lokal: ~14,7%

- Online: ~18%

bzw. ohne Eroberung: ~16,5%

Online Bestellung wäre, auch ohne diese zusätzliche Prämie, immer noch günstiger. In meinem Fall ca. 700€. Im besten Fall wären es etwa 1650€.

Das ist schon eine Menge Geld!

Ich würde, vom Bauchgefühl her, lieber beim lokalen Autohändler kaufen. Geiz ist geil ist bei einem Invest über 40000€ ggf. nicht die beste Option, falls doch was schief geht.

MfG

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ist doch ganz einfach, nimm das schriftliche Angebot aus dem Internet, gehe zum Händler vor Ort, lege ihm das Angebot vor und sage "für diesen Betrag mache ich jetzt und hier Vertrag"

Der Verkäufer wird meist noch wichtig tun und angeblich mit seinem Chef sprechen aber meist klappt das. Wenn nicht, ab zum nächsten Vorort Händler.

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 11:25

So dreist war ich noch nicht...

Zitat von einem Online Vermittler im Anhang

Screenshot-20190208-112036-adobe-acrobat-2

ob der Satz "... wäre es nicht fair, Ihren Händler vor Ort auf einen vergleichbaren Preisvorteil anzusprechen" nicht auch von dem Interesse getrieben ist, dass der Online-Händler die Verkäufe SELBER tätigen will ;)

unfair wäre es doch vor allem, den Händler vor Ort mit der Besichtigung des Fahrzeugs im Showroom und eventuell sogar noch einer Probefahrt zu belasten - deren Kosten sich der Onlinehändler ja ausdrücklich spart! - um DANN online zu kaufen?!

Zitat:

@XN04113 schrieb am 8. Februar 2019 um 10:52:11 Uhr:

Ist doch ganz einfach, nimm das schriftliche Angebot aus dem Internet, gehe zum Händler vor Ort, lege ihm das Angebot vor und sage "für diesen Betrag mache ich jetzt und hier Vertrag"

Der Verkäufer wird meist noch wichtig tun und angeblich mit seinem Chef sprechen aber meist klappt das. Wenn nicht, ab zum nächsten Vorort Händler.

Der Händler vor Ort hat ein riesiges Autohaus zu betreiben, welches nicht von Luft und Liebe leben kann. Gehst du auch zum Media Markt und zeigst was ein iPhone in China kostet?

Kaufe vor Ort, aber frage trotzdem, was man noch irgendwie machen kann. Das können auch Zubehörteile sein, die für Dich aber auch nützlich sind. Sonderpreise für ebensolche. Gebrauchte, kostenlose Alufelgen für die Winterreifen, günstigere Wartung, 1 kostenloser Ölservice usw. usf.

Dem Verkäufer auch mal 1 Tag Zeit geben, sich was zu überlegen.

Erst wenn es kein einziges Fachgeschäft vor Ort mehr gibt, dann ist der Geiz nicht mehr geil.

Für die 700 musst Du womöglich quer durch Deutschland fahren, also Fahrtkosten und ggf. einen Tag Urlaub nehmen. Ob sich das lohnt?

In einem Kulanzfall ist der verkaufende Händler auch meist engagierter. Da Kulanz bei Audi aber ein Fremdwort ist, spielt das hier keine so große Rolle.

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 14:29

Quer durch Deutschland muss ich sowieso. Da ich, egal ob Händler oder Vermittler, immer die Werksabholung gewählt habe.

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 14:34

Andere Sache, was ist im Fall wo die Gewährleistung greift? Dazu müsste man zu dem Verkäufer gehen. Ich meine nicht die Hersteller Garantie.

Zitat:

@DrDoom79 schrieb am 8. Februar 2019 um 14:34:53 Uhr:

Andere Sache, was ist im Fall wo die Gewährleistung greift? Dazu müsste man zu dem Verkäufer gehen. Ich meine nicht die Hersteller Garantie.

Das ist bei einem Neuwagen nahezu vernachlässigbar.

Zum einen weil die (freiwillige) Herstellergarantie m.W. nicht kürzer als die gesetzl. Gewährleistung ist,

und zum anderen weil der Verkäufer im Gewährleistungsfall auch für die Transportkosten aufkommen muss.

 

Zitat:

@Autofahrer- schrieb am 8. Februar 2019 um 12:57:13 Uhr:

Für die 700 musst Du womöglich quer durch Deutschland fahren, also Fahrtkosten und ggf. einen Tag Urlaub nehmen. Ob sich das lohnt?

In einem Kulanzfall ist der verkaufende Händler auch meist engagierter. Da Kulanz bei Audi aber ein Fremdwort ist, spielt das hier keine so große Rolle.

Kulanz bei Audi ist meiner Erfahrung Nacht bestens. Welche Erfahrung hast du denn als BMW Fanboy gemacht? :D

Wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Leg dem Händler das Angebot aus dem Internet auf den Tisch und gut. Er muss dir ja kein vergleichbares Angebot machen.

Die Händler und Hersteller wollen auch den max. Gewinn erzielen und nicht den Kunden ein tolles Leben machen. Und ihr macht euch da Gedanken, ob es fair ist den stationären Händler mit einem Onlinepreis zu konfrontieren.

Und ja, der kluge Spruch bei dem Internetangebot steht zu 110% aus Eigeninteresse dort.

Zitat:

@Nyasty schrieb am 8. Februar 2019 um 19:55:01 Uhr:

Zitat:

@Autofahrer- schrieb am 8. Februar 2019 um 12:57:13 Uhr:

Für die 700 musst Du womöglich quer durch Deutschland fahren, also Fahrtkosten und ggf. einen Tag Urlaub nehmen. Ob sich das lohnt?

In einem Kulanzfall ist der verkaufende Händler auch meist engagierter. Da Kulanz bei Audi aber ein Fremdwort ist, spielt das hier keine so große Rolle.

Kulanz bei Audi ist meiner Erfahrung Nacht bestens. Welche Erfahrung hast du denn als BMW Fanboy gemacht? :D

Ich weiß zwar nicht, warum ich BMW Fanboy sein sollte. Tatsächlich bin ich aber viele Jahre BMW gefahren und in einem Fall war nach fast 5 Jahren sogar Kulanz notwendig: 100%, also sehr gute Erfahrungen. Bei VAG wurden wir schon nach 2 Jahren und drei Monaten mit 5%(!) abgespeist. Sowie in einem anderen Fall nach 3 Jahren mit 0%. Außerdem war ständig was kaputt.

Ich würde zum lokalen Händler gehen und ihm erklären, dass du ein günstigeres Angebot hast, jedoch verstehen kannst dass er da nicht in vollem Umfang mitgehen kann. Da du lieber bei ihm vor Ort kaufen würdest, könntest du dir vorstellen sich bei Preis X zu treffen.

Wenn er darauf eingeht und du fair sein willst, kaufst du dann auch bei ihm. Unfair fände ich, sich einen Verkäufer bis aufs Hemd ausziehen zu lassen und dann doch weiter zu ziehen und zu gucken, ob man einen anderen nicht ganz nackig machen kann. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Eroberungsprämie / Rabatt