ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufberatung Dodge Challenger R/T

Kaufberatung Dodge Challenger R/T

Dodge Challenger III LC
Themenstarteram 1. Febuar 2020 um 14:51

Hallo Leute,

nachdem ich ja bereits Threads zum Thema Mustang und Camaro erstellt habe, muss ich noch einen zu einen weiteren Pony Car machen: Dodge Challenger.

Im speziellen schaue ich mir einen R/T BJ2009 5.7 L V8 an.

Nun meine Fragen:

Welche typische Mängel sind bekannt?

Wie zuverlässig ist das Automatikgetriebe?

Auf was muss man achten?

Was mir bei genau diesem Auto leider gar nicht gefällt sind die billigen Stoffsitze. Weiß jemand von euch in welcher Größenordnung sich eine komplette Neupolsterung der Sitze mit Kunstleder bewegen?

Oder gibt es eventuell Sitzüberzüge aus Leder die nicht aussehen wie Überzüge?

Danke

Ähnliche Themen
42 Antworten

Steht er schon hier oder holst ihn von drüben?

Habe aktuell ein Angebot vom Sattler in Florida für 350$, schwarzes Leder zu beziehen.

Das klingt sehr günstig, hab hier keine Angebote von Sattlern in DE geholt, aber kann mir nicht vorstellen, dass die einem die komplette Garnitur für 300€ umziehen.

Ruf doch mal unverbindlich an bei Sattlern und frage nach Preisen.

Kunstleder?

Kann nicht Dein Ernst sein.

Da schwitzt Du Dich zu tote im Sommer.

Tja dann wohl Alcantara, aber das Budget muss auch da sein.

Ich finde Kunstleder nicht so tragisch, schwitzen tut man bei 30 Grad auch ohne Auto.

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 12:48

Das Fahrzeug steht schon in Österreich und ist auch schon zugelassen.

Habe nur Fahrzeuge mit Leder gehabt - finde ich nicht so tragisch im Sommer.

Habe nun schon Antworten von Autosattler bekommen. Einer hat mir gesagt, dass das nicht machbar ist wegen den Seitenairbags. Das hatte ich bisher nicht bedacht.

Wie seht ihr das? Kann man generell dann die Sitze nicht neu beziehen lassen oder kommt es auf den Sattler darauf an?

ich habe einen Sitzschaden an einem Ford S-Max. Die Sattlerfirma hat abgesagt aus folgenden Gründen:

- wir haben genug zu tun

- Problem mit Seitenairbag und dann Gewährleistung, deshalb lassen sie es bleiben

- tauschen Sie den Sitz komplett!

Wirst Du keinen finden: wenn im Falle eines Unfalls der Airbag nicht kommt...too much risk.

Themenstarteram 5. Febuar 2020 um 6:41

Hallo,

danke für eure Antworten. Seltsamerweise hat bisher nur einer das strikt abgelehnt.

Alle anderen sehen kein Problem. Auch nicht wo ich explizit danach gefragt habe.

Themenstarteram 6. Febuar 2020 um 10:14

Nachdem ihr den andren Thread geschlossen habt meine Frage hier:

Hat der Challenger überhaupt Seitenairbags in den Sitzen oder nicht?

Wenn man sich d a s ansieht, sollten keine Sidebags drin sein.

Themenstarteram 6. Febuar 2020 um 12:42

Zitat:

@dabromang schrieb am 6. Februar 2020 um 11:29:05 Uhr:

Wenn man sich d a s ansieht, sollten keine Sidebags drin sein.

Wow....das ist mal eine positive Nachricht!!! Vielen Dank!

Für was ist die Anleitung? Kann man den Sitz von den neuen Challenger in die alten verbauen?

Gibt es eigentlich eine Kennzeichnungspflicht für die Airbags?

Bei der Rückbank wird es auch keine Airbags geben oder?

Danke

 

ich bin mir fast sicher, dass mein 2005er 300c Chrysler Seitenairbags hatte. Da ist normalerweise ein kleines Fähnchen an der Seite des Sitzes Richtung Schulterhöhe. Im Link von Dabromang sieht es auch so aus als ob dieses da ist.

Also wenn man sich die Challenger auf mobile mal anschaut, haben die weder etwas abgesticktes, noch ein Fähnchen oder sonst was, was auf einen Seitenairbag hindeutet.

Sind alle aus 2009 - in der Beschreibung der Ausstattung fällt auch nirgends ein Wort davon.

Bild #209759750
Bild #209759751
Bild #209759752
+2

Und hier etwas neuere Modell, mit dem Fähnchen.

Bild #209759775
Bild #209759776
Themenstarteram 6. Febuar 2020 um 15:18

Müssen die Sitze gekennzeichnet sein?

Kann man die neueren Sitze bei dem älteren Modell verbauen?

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufberatung Dodge Challenger R/T