ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kaufberatung C200/220 CDI mit 150TKm

Kaufberatung C200/220 CDI mit 150TKm

Mercedes
Themenstarteram 5. Mai 2015 um 22:50

Hallo,

ich möchte mir eine C-Klasse als Diesel zulegen, ob C200 CDI oder C220 CDI ist mir egal. Für das Geld was ich ausgeben kann, bekomme ich gerade mal einen mit Baujahr 2005/2006 mit 130-150TKm.

Was haltet ihr von diesen Angeboten?

Angebot-1

Angebot-2

Angebot-3 ("letzer Preis" 8.500€)

Angebot-4

Angebot-5

Alternative:

W204

Gibt es irgendwelche bekannten "Probleme" bzw. Verschleißteile die bei ca. 150TKm fällig werden? Auf was sollte ich achten?

Viele Dank im Voraus für jeden Tipp!

Beste Antwort im Thema

Hi,

Zitat:

@goji schrieb am 9. Mai 2015 um 19:23:54 Uhr:

Ich habe mir jetzt ein C200CDI mit 90TKm gekauft :-)

EZ 11/2005, 122PS

Kundendienst "B" wird fällig. Was wird das alles gemacht und mit welchen Kosten muss ich rechnen? Ich würde gerne den KD bei MB beibehalten, für den Fall dass mal Rost entsteht, dann übernimmt ja MB die Kosten für die Rostbehandlung.

und wovon träumst Du in der Nacht? Der Wagen ist schon 10 Jahre alt. Nach 8 Jahren bekommst Du keine Kulanz nicht nur auf Rost, sondern auf alles anderes auch nicht.

Service B kann bei MB sehr teuer werden. Lass es lieber in einer anderen Werkstatt machen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo goji,

zu deinen Vorschlägen kann ich nichts definitives beitragen da ich mit den Gebrauchtwagenpreisen nicht auf dem Laufenden bin.

Ganz allgemein: Ich fahre den 220 cdi aus 2007 mit 165 TKM. Die 150 PS sind gerade so ausreichend. Mein nächstes Auto wird aber einen größeren Motor haben.

Vielleicht hast du dich hier schon etwas eingelesen und weißt über die Macken des Modells Bescheid. Ich will mal versuchen das Wichtigste zusammenzufassen.

Bei mir bisher: Glühkerzen, Differenzdrucksensor, Thermostat, Gummilager an den Achsen (alle!), Wasserpumpe, Heckwischermotor.

Außerdem liest man hier immer wieder von gebrochenen Federn und geplatzten Ladeluftschläuchen. Ich würde dir empfehlen jemanden mitzunehmen der sich damit auskennt oder ein paar Euro für einen Check investieren.

Gruß, Zelirodu

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 12:00

Hallo Zelirodu, danke für deine Tipps! Wie könnte das funktionieren mit einem Check? Der Verkäufer bringt den Wagen zum Check und ich bezahle das? Weil wenn ich den Check nach dem Kauf mache, wird das wahrscheinlich zu spät sein...

Könntest du mir zu den Problemen die du gehabt hast auch kurz schreiben, wie sich diese geäßert haben? Dann versuche ich darauf besonders zu achten bzw. zu reproduzieren.

Den Check natürlich vor dem Kauf, ADAC,Dekra. Über die Kosten mußt du mit dem Verkäufer sprechen wie ihr die aufteilt. Am fairsten fände ich 50/50, ist aber Verhandlungssache. Wer den Wagen zum Check bringt ist egal, ich würde aber an deiner Stelle gerne dabeisein.

Glühkerze: Vorglühlampe bleibt an.

Diffdrucksensor: Störungslampe an und Notlauf (War im Fehlerspeicher abgelegt, bei MB ausgelesen)

Thermostat: Wasser wurde nicht warm

Gummilager: Heftiges Poltern und Bumsen bei Schlaglöchern

Wasserpumpe: Kühlwasserverlust direkt unter der Pumpe (sitzt vorne am Motorblock)

Heckwischer: Funktionierte nur noch wenn er gerade Lust hatte.

Eine gebrochene Feder bleibt anscheinend öfter mal unentdeckt. Das sollte ein Profi prüfen (oder jemand der sich damit auskennt). Beim defekten Ladeluftschlauch (meistens ein Riss) hört man in aller Regel ein Pfeiffen und hat Leistungsverlust.

Gruß, Zelirodu

Themenstarteram 7. Mai 2015 um 23:16

Das sind wichtige Infos. Danke!

Ich habe meinen C220 CDI Bj. 2006 in 2010 mit 170 000 km gebraucht gekauft. Hier meine bisherigen Mängel bei aktuellen 250 000 km :

- Riss im Ladeluftschlauch

- Abgasrückführungsventil

- Thermostat

- Differenzdrucksensor

Also immer wieder die gleichen Probleme.

zzgl. Vrschleißteile wie Bremsen.

Trotz den Problemen betrachte ich mein Fahrzeug im Unterhalt und Reparaturen als günstig, wenn ich mit den Fahrzeugen meiner Bekannten und deren Probleme vergleiche. Und beim Komfort sehe ich hier meine C-Klasse immer noch klar im Vorteil.

Meine regelmäßigen Wartungen lasse ich in einer freien Werkstatt machen, die oben erwähnten Reparaturen und vor allem das Diagnostizieren wird bei MB gemacht.

Gruß

Manfred

Die Haltbarkeit einer C-Klasse ist schon überdurchschnittlich hoch. 400.000km sind dabei keine Seltenheit.

Bis auf Federbruch vorn links und Ausfall der Servopumpe bei ca. 146tkm war noch nix. Derzeitig 213.000km. Habe , da Betriebsvermögen, alle Services bei MB machen lassen. Zahlt sich im Zustand natürlich aus war aber nicht umsonst.

Automatik ist für mich ein Muss.

Angebot 2 würde mich ansprechen. Vielleicht ist der Preis noch etwas zu beeinflussen wegen der Kilometer, ansonsten ok.

Themenstarteram 9. Mai 2015 um 19:23

Ich habe mir jetzt ein C200CDI mit 90TKm gekauft :-)

EZ 11/2005, 122PS

Kundendienst "B" wird fällig. Was wird das alles gemacht und mit welchen Kosten muss ich rechnen? Ich würde gerne den KD bei MB beibehalten, für den Fall dass mal Rost entsteht, dann übernimmt ja MB die Kosten für die Rostbehandlung.

Hi,

Zitat:

@goji schrieb am 9. Mai 2015 um 19:23:54 Uhr:

Ich habe mir jetzt ein C200CDI mit 90TKm gekauft :-)

EZ 11/2005, 122PS

Kundendienst "B" wird fällig. Was wird das alles gemacht und mit welchen Kosten muss ich rechnen? Ich würde gerne den KD bei MB beibehalten, für den Fall dass mal Rost entsteht, dann übernimmt ja MB die Kosten für die Rostbehandlung.

und wovon träumst Du in der Nacht? Der Wagen ist schon 10 Jahre alt. Nach 8 Jahren bekommst Du keine Kulanz nicht nur auf Rost, sondern auf alles anderes auch nicht.

Service B kann bei MB sehr teuer werden. Lass es lieber in einer anderen Werkstatt machen.

Themenstarteram 9. Mai 2015 um 20:30

Im Serviceheft steht:

MobiloLife Garantie gegen Durchrostung (bis zum nächsten fälligen Service) "Ja"

Hat diese Aussage etwa Haken und Ösen? :-(

Andere Frage. Kann ich mir eine Rechnung von 2012 von MB geben lassen und zu sehen, ob tatsächlich das Automatik-Öl gewechselt wurde, wie das im Heft steht? Oder verstoßt das gegen das Datenschutz?

Arbeitet zufällig jemand bei der "Torbedogarage" in Kusel? :-)

Für den Service B zahl ich bei MB ca. 500€ + Zusatzarbeiten. Meist kommen schlussendlich 850€ raus.

Zum Thema Rechnung geben lassen, lass lieber eine Spuelung des Getriebes machen. Da bist auf der Sicheren Seite. Selbst wenn damals ein Oelwechsel gemacht wurde, ist die Spuelung kein weggeschmissenes Geld

Hallo,

zu den oben genannten Problemen:

Fahre seit Dezember einen C220 Cdi (BJ 05, gekauft mit knapp 55.000km) und nach etwa 17.000 gefahrenen Kilometern kann ich mich bisher anschließen bei:

- Glühkerzen (besagtes Nachleuchten der Vorglühlampe, Vier Neue Kerzen gabs für knapp 40 Euro)

- Ladeluftschlauch (Kleiner Riss im Schlauch, großer Verlust an Leistung. Getauscht für knapp 70€)

- sowie Probleme mit der Klima (noch nicht gelöst, würde dir empfehlen bei der Probefahrt unbedingt auch auf die Klimaanlage zu achten, dazu darf der AC Off Schalter nicht leuchten)

Ansonsten bisher keine Probleme, bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden!

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 22:33

Wird beim Wechsel des Automatiköls nicht vorher gespült? (wie auch immer das funktioniert)

bzw. wenn ich jetzt spülen lassen soll, wie genau geht man da vor?

Also bis jetzt fährt sich das Auto top! Klima funktioniert auch normal zum Glück.

Das ist zwar nicht Thema in diesem Thread, aber ich frage mal trotzdem in die Runde. Meine C-Klasse ist das MOPF Modell. Leider habe ich kein PDC, das ich gerne haben würde. Was für zuverlässige Lösungen gibt es inzwischen, um das nachzurüsten? Sind evtl. Kabel und Aussparungen o.ä. vorhanden, die mir das Nachrüsten vereinfachen?

Hi,

Zitat:

@goji schrieb am 10. Mai 2015 um 22:33:48 Uhr:

Wird beim Wechsel des Automatiköls nicht vorher gespült? (wie auch immer das funktioniert)

bzw. wenn ich jetzt spülen lassen soll, wie genau geht man da vor?

bei klassischen Öl Wechsel wird keine Spülung durchgeführt. Bei der TE Methode dagegen schon. Nicht alle MB Werkstätten machen es nach der TE Methode, dafür kassieren aber mehr.

Ich habe es in einer darauf spezialisierten Werkstatt für 230 € bekommen. Es dauerte ca. 45Min.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kaufberatung C200/220 CDI mit 150TKm