ForumAstra H & Astra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Kaufberatung Astra H Caravan 1.6l

Kaufberatung Astra H Caravan 1.6l

Opel Astra H
Themenstarteram 21. Mai 2019 um 17:48

Hi mein Vater ist auf Autosuche sind auf dieses Angebot gestoßen was haltet ihr davon, auch vom Preis.

https://www.autoscout24.de/.../...5232-a151-462b-a3e1-7ee1db65b38f?...

Ähnliche Themen
14 Antworten

Der 1.6er (Z16XER) gilt als zuverlässig und langlebig. Von daher ist die Motorisierung eine gute Wahl, ist aber natürlich keine Rakete.

Ich kann es auf den Fotos nicht so genau sehen, aber besonders viel Ausstattung scheint der Wagen nicht zu haben. So gesehen ist der Preis in Ordnung, wenn auch nicht super günstig.

Ich persönlich würde den Astra auf alle Fälle probefahren. Ob dein Vater damit glücklich wird, hängt von seinen Ansprüchen an Leistung und Ausstattung ab. Welche Strecken fährt dein Vater typischerweise?

Finde, dass das nicht verkehrt klingt, wenn die Daten so stimmen, bzw. nachvollziehbar sind, vor allem was die Laufleistung angeht. Einzig und allein das Raucherpaket würde mich persönlich stören, da er vermutlich verraucht ist.

Ist halt aber auch die Frage, wie FrankyStone bereits sagte, welche Strecke dein Vater typischerweise fährt und ob die Fahrleistungen für ihn in Ordnung gehen? Zum normalen cruisen und Mitfahren im Straßenverkehr sicherlich mehr als ausreichend.

 

Gruß.

Stefan

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 18:20

Mein Vater hat akt nochn G Astra 1.6 mit 84ps und fährt täglich 90km insg zur Arbeit nur über Landstraße Ausstattung ist ihm egal. Da hat er noch nie groß Wert gelegt hauptsache die Kiste hält einige Zeit sind so 25-27tkm die er im Jahr fährt.

Hallo Powerx32,

ich habe seit einem Halben Jahr den gleichen.

Im Großen und Ganzen bin ich damit zufrieden, das ein oder andere bekannte Problem gibt es aber auch.

Rost am Falz der Motorhaube, mittlere Befestigung Vorderachskörper und unter den Kappen der Domlager (die Kappen kannst du ohne Werkzeug abziehen).

Thermostat, die Temperatur sollte bei der Probefahrt ca. 100° erreichen, ansonsten ist es defekt.

Ventildeckeldichtung, sifft sowohl nach außen als auch zu den Zündkerzen, die dann absaufen.

Ölkühlerdichtungen, da mal kontrollieren, dass die Ölwanne auf der Vorderseite trocken ist.

Nockenwellenversteller oder deren Ventile, dazu gibt es genügend Beiträge im Netz.

Faltenbalg der Handbremsseile.

Was mich bei der Anzeige allerdings wundert ist, dass keine angaben zum Zustand und Wartung gemacht werden.

Das was da steht wurde automatisch über die FIN aufgelistet.

@Stefan Fahrzeug ist als Nichtraucher angegeben.

Ich würde mir ihn wieder kaufen, dann eher als 1.8er, die sind allerdings rar.

Mit Garantie und frischem Service ist der Preis okay.

Ja gut, für den Preis sollte er schon glänzen.

Ist ja doch nur das silberne Kassengestell auf Stahlfelgen.

Zahnriemen wäre fällig nach 10 Jahren. Schauen ob die Klima geht. Da zerbröseln gerne vorne die Kühler.

Ölkühler hat der 1.6er keinen...ein Problem weniger.

Ansonsten ist an den Motoren ja nicht viel dran.

Schön wär's, wenn der keinen Ölkühler hätte! Habe die Dichtungen vor 6 Wochen gewechselt.

Was für ein Aufwand um da dranzukommen.

Der Zahnriemen nach 10j wäre nicht das Problem. Es muss aber auch das Ventilspiel geprüft, und wenn's blöd läuft auch eingestellt werden.

Ich glaube nicht dass man den Händler dazu bekommt, das jetzt schon zu machen. Aber vielleicht kann man damit den Preis noch drücken.

Zitat:

@Powerx32 schrieb am 21. Mai 2019 um 18:20:48 Uhr:

Mein Vater hat akt nochn G Astra 1.6 mit 84ps und fährt täglich 90km insg zur Arbeit nur über Landstraße Ausstattung ist ihm egal. Da hat er noch nie groß Wert gelegt hauptsache die Kiste hält einige Zeit sind so 25-27tkm die er im Jahr fährt.

Halten tun die Kisten - ich habe Baujahr 2005 und erst jetzt zeigt sich der erste (noch harmlose) Rost. Motor und Getriebe sind auch langlebig. Bin jetzt bei knapp 170.000 km und bisher mussten nur Kühlerthermostat und Zündmodul ersetzt werden (und dabei habe ich den "bösen" Z16XEP). Bei mir sifft zum Glück kein Öl.

Schwachpunkt ist eher das Fahrwerk - Federn, Querlenker, Traggelenke sind durchaus verschleißfreudig. Aber das lässt sich zu akzeptablen Kosten reparieren.

Für die Landstraße im Flachland ist der 1.6er super - durch die kurze Übersetzung lässt sich recht schaltfaul fahren. In den Bergen kommt der Motor schon mal an die Grenzen, aber vermutlich ist das dein Vater von seinem Astra G bekannt.

Anschauen UND probefahren!

Beides möglichst ausgiebig, genau und am besten mit Sachverstand, denn der kann sein Geld gerade noch wert sein, oder es ist eine überteuerte Möhre.

Vorne rechts sieht es aus als hätte er ne Macke und bei einem Händler der Bilder mit dreckigem Innenraum ins Netz stellt, währe ich dreifach vorsichtig. Kann der Typ keinen Staubsaugerschlauch halten . . .

Die Scout24 Angabe "Gutes Angebot" ist Quatsch, denn der Preis ist oberste Latte und nur bei bestem Zustand gerechtfertigt.

Alles was bei einem 10 Jahre alten Auto kaputt sein kann hier rein zu schreiben ist sinnlos, aber die Tips mit dem zerfallenden Klimakühler, dem fälligen oder gemachten? (schriftlicher Nachweis?!?) Zahnriemenwechsel und den gammeligen Domlagern sollte man dringend beherzigen.

Wie sieht die AHK aus? Benutzt, oder neuwertig, bzw rostig? Original, oder später nachgerüstet?

Es gibt so manchen Kameraden, der warum auch immer zu doof ist mit einem Hänger zu fahren und dabei schon mit wenigen Einsätzen die Kupplung ruiniert.

Ich bin ganz sicher kein Dieselfan, aber bei 90 km/Tag würde der sogar in meinen Augen Sinn machen.

Zitat:

@FrankyStone schrieb am 22. Mai 2019 um 11:37:09 Uhr:

Für die Landstraße im Flachland ist der 1.6er super - durch die kurze Übersetzung lässt sich recht schaltfaul fahren. In den Bergen kommt der Motor schon mal an die Grenzen, aber vermutlich ist das dein Vater von seinem Astra G bekannt.

Für schaltfaules Fahren hat er definitiv zu wenig Dampf und das (zu) kurze Getriebe ist gerade in hügeligen Gebieten von Vorteil. Fürs Flachland ist eine lange Übersetzung die Bessere, weil die die Drehzahlen und dadurch den Verbrauch senkt.

Themenstarteram 23. Mai 2019 um 22:29

So gestern haben wir uns das Auto angeschaut hat einige Kratzer und kleine Dellen. Kein Scheckheft.

Das Auto hätte bei Kauf Innen Und Außenreinigung, Zahnriemen, öl+bremsflüssigkeit gekriegt neu.

Haben uns dagegen entschieden und heute ist der gar nicht mehr on die Anzeige.

Hab aber noch ein Inserat gefunden mit dem 1.8 140ps motor wie ist der denn so würden uns das Auto morgen Anschauen

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den 1,8er kenne ich selber nicht, aber er soll gut sein und vor allem soll er ausreichend Dampf haben.

Bei der Anzeige fällt mir vor allem die Klima auf. Der hat manches, aber definitiv keine Klimaautomatik!

Er meinte ja, dass Ausstattung nicht wichtig sei und solange er Klima hat, reicht das vermutlich.

Zitat:

@Gerd_7 schrieb am 21. Mai 2019 um 20:24:08 Uhr:

@Stefan Fahrzeug ist als Nichtraucher angegeben.

Okee, hatte ich anders gelesen, aber ja eh egal nun.

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 19:47

Hi wollte mich mal zurückmelden haben heute einen Opel Vectra C Caravan gekauft bj 2008 mit dem 1,8er motor 140ps mit recht guter Ausstattung Xenon Klimaautomatik PDC v+h Sitzheitzung Tempomat etc.

Glückwunsch tolles Auto mit massig Platz.

Wir hatten mal nen Signum. Eines der besten Autos die wir je hatten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen