Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kaufberatung / 5k-10k EUR, ca 10tkm p.a.

Kaufberatung / 5k-10k EUR, ca 10tkm p.a.

Themenstarteram 10. März 2008 um 21:44

Hallo Community!

Im Frühjahr oder Sommer steht ein Autokauf an - mein erstes richtiges "eigenes" Auto, da bislang immer ein Familienauto zur Verfügung stand. Background: Studium fertig, gute Jobaussichten, Ende 20, Single - keine besonderen Platzansprüche, keine Garage, 30% Versicherung zur Verfügung, voraussichtlich wenig KM-Jahresleistung (>Benziner), wohl eher wenig "Kapital" auf einmal verfügbar - d.h. evtl Finanzkauf, vielleicht ja sogar Leasing? Wobei ich kein Neuwagen will...

Nach dem Motto: Viel Auto fürs Geld fällt mein Augenmerk auf einen e39 5er BMW, denn da gibts IMHO recht viel Auto, mit meist guter Ausstattung für relativ wenig Geld. Unterhaltskosten müssen nicht ganz so niedrig sein, allerdings kalkulierbar. Was das Auto haben sollte ist Xenon, ESP und Tempomat, optional Leder. Gefallen tun mir auch die Audis - A4 8E oder A3 8P, aber die sind vergleichsweise noch recht teuer.

Hätte ich eine Garage und mehr Mum hätte, dann würd ich mich vielleicht sogar nach meinem Traumauto e24 umschauen *schwärm* Irgendwann hol ich mir so einen als Zweitwagen... wenn die Preise bis dahin nicht schon ins exorbitante gestiegen sind...

Also, bin mal gespannt was ihr mir noch so zu empfehlen hat. Ich les mich gern in Foren ein, und stöbere in mobile/autoscout um ein Gefühl für die Preise zu kriegen.

:)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin,

Den Beitrag direkt ÜBER deinem hast du gelesen ?! Damit solltest du alle Relevanten Eckpunkte berechnen können. Wenn du aus dem Angebot sagen wir 5 Fahrzeugtypen rausgezogen hast, die für dich interessant sind ... dann gehst du in die jeweiligen Foren und kramst dort die speziellen Informationen raus.

Unter deinen Bedingungen würde Ich mir aber ganz sicher keine Familienlimousine kaufen *g*

MFG Kester

Themenstarteram 11. März 2008 um 16:28

Hi und danke für die Antwort...

Du meinst das Autoquiz? *fg* ;)

Also nein, ich kenn mich schon ganz gut aus - seit Kindesalter ein Autofan - möchte nur etwas darüber diskutieren und Ideen aufschnappen. Hier lesen hat mich schon auf Ideen gebracht - so könnte ich mir auch ein w140/c140 oder auch ein w124 coupe vorstellen. Mit Automatik hab ich eh keine Probleme - bin 2 Jahre lang einen 535iA (e34) gefahren und hab mit ihm das gemütliche "cruisen" lieben gelernt. Allerdings würde mich auch ein Porsche 968 reizen...

die Auswahl an interessanten Fahrzeugen ist echt riesig!

Moin,

Ganz genau ... die Auswahl ist RIESIG ... deshalb musst du einfach VORSELEKTIEREN. Ich kann doch kaum erraten, welches Auto nun exakt das ist, was die zusagt. Wenn Ich jetzt z.B. sage "Jaguar XJ12" ... weiß Ich doch nicht, ob dir so ein Auto überhaupt zusagt :D

MFG Kester

also die idee mit dem e39 finde ich schon recht passend da die preise sehr gut sind und du wenig fährst dir nen schönen 2,3 oder 2,8 er nehmen könntest. Die 3er der gleichen baujahre bis oder um 2000 haben weniger austattung und haben auch mehr nachfrage.

Wenn du mit dem A4 image leben kannst haben auch die bis 2000 auch ein gutes preisleistungsverhältniss und qualität war ja top nur mit nem 6 zylinder vorne hast du ein achsproblem und sportlich ist so ein a4 nun weniger.

Ford focus wäre auch ne möglichkeit. 1,6 er duratec sehen auch nicht schlecht und veraltet aus.

 

Hi,

wenn ich deine Aussagen richtig verstanden habe bist du nicht auf einen bestimmten Fahrzeugtyp angewiesen. Du brauchst also keinen Kombi und selbst die BMW Limo sagt dir eher Optisch zu als das du den Platz unbedingt brauchst. Außerdem scheinen dir etwas höhere Unterhaltskosten nicht unbedingt Kopfschmerzen zu bereiten.

An deiner Stelle würde ich daher wirklich dazu raten ein "unvernüftiges" Auto zu kaufen. Als beispiel hast du ja z.B. den 968 genannt.

Denn wenn nicht jetzt wann dann? Wenn du erst mal ne Familie hast brauchst du einfach ein Fahrzeug mit Platz. Und wenn die Preise für Benzin und Unterhalt in Zukunft genauso weitersteigen wie die Umweltansprüche wird es in wenigen Jahren extrem schwierig werden noch ein Fahrzeug dieser Kategorie zu fahren.

Also wenn du Benzin im Blut hast nutze die Chance und greife zum Sportler,zum V8 oder zum Sechzylinder. Dann hast du wenigsten schöne Erinnerungen wenn man in Zukunft nur noch lautlos mit Elektroantrieb durch die Gegend surrt;)

Gruß Tobias

Moin,

Naja ... für 10.000 Euro wird es schwer einen "guten" 968er zu finden. Da hat man die Gefahr so ein paar Grotten zu erwischen ... Bei 10.000 Euro würde Ich eher einen 944 S2 oder Turbo in Betracht ziehen.

MFG Kester

Was hältst du eigentlich von einem Z3 Coupé ?

wird allerdings knapp mit 10 tsd.

Wenn es etwas vernünftiger sein soll als ein porsche würde ich sagen Volvo C70 T5.

Themenstarteram 14. März 2008 um 13:01

Danke für die vielen Vorschläge... ab 10k siehts echt traumhaft aus mit der Auswahl. Wieiviel ich tatsächlich dann zur Verfügung hab, wird sich in 1-2 Monaten erst zeigen. Mein Favorit ist momentan ein 540i als Limo mit gediegener Ausstattung :D

Andere Frage - lohnt sich eigentlich Leasing für Privatpersonen? Wenn dann auch nur Leasingübernahme bei Verträgen mit Anzahlung - kann man da evtl ein Schnäppchen machen? Bei Ebay trifft man (selten) mal auf solche Angebote, allerdings kann ich die schlecht einschätzen.

Hi,

ich fahre nen Leasing Smart,allerdings bin ích Mitarbeiter und bekomme deshalb recht gute Konditionen.

Normalerweise ist Leasing für Privatpersonen meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert. Das böse erwachen kommt oft am Ende der Laufzeit. Wenn der Restwert falsch angesetzt wurde oder wenn der Zustand nicht mehr gut genug ist sind teilweise deftige Nachzahlungen fällig.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Jazzz

.... Background: Studium fertig, gute Jobaussichten, Ende 20, Single - keine besonderen Platzansprüche, keine Garage, ...

.. lang, lang ist es her, da hatte ich die gleiche Ausgangspostition. Ich war allerdings erst Mitte 20.

Ich habe ca. 9 Monate gespart, in der Zeit meinen Golf I aus Studententagen weitergerfahren und mir dann einen Polo GT - Jahreswagen für ca. 16.000 DM gekauft.

Was redest du von Leasing oder Finanzierung? Spar ein paar Monate und kauf ein Auto.

Michael

Themenstarteram 2. Juni 2008 um 11:04

das Problem ist, dass ich momentan autolos bin - und evtl muss ich bald zum Job pendeln (und meine Schwester will ihr Auto wieder zurueck).

Als Neuwagen koennt ich mir auch einen Octavia II Kombi, als Gebrauchten einen e46 Touring oder Coupe vorstellen... gibt echt viele schoene Modelle...

ohne bürgen wird es bei berufseinstieg schwer überhaupt einen kredit zu bekommen!!!

dann für sich selber das risiko das man noch in der probezeit ist und man nicht weiss wie es läuft. Heikel......

also erstmal gucken und abwarten und wenn man weiss was man wirklich verdient und welche kosten man hat "zuschlagen".

ich würde vorher was günstiges nehmen und den ball flach halten bis alles in trockenen tüchern ist!

Zieh mal von den 3500€ ca. 50% ab, dann hast du dein Netto. Dann Miete, Versicherungen, Renten, Lebensmittel, Sparrücklage für Urlaube oder größere Anschaffungen, Reparaturen. Auch die vermeintlich kleinen Posten addieren (Telefon, Internet, Kabel-TV etc). Das was übrig bleibt ist meist kleiner als erwartet :D (hängt natürlich auch von den Ansprüchen ab, soll ja Leute geben, die im letzten Loch hausen, aber nen 50k Neuwagen fahren).

Und bescheiß dich bei den Autokosten nicht selbst, Wartung, Pflege und vor allem Wertverlust (so denn du kein Leasing machst) gehören mit in die Rechnung.

Ich fahr übrigens einen 968, Kosten pro 100km ca. 15€...(tanken in A) der Wertverlust ist glücklicherweise recht gering bzw. quasi Null, aber Wartung und Reparaturen schlagen ins Kontor, die sind in den 15€ bislang noch nicht enthalten, außerdem pendel ich nicht mit dem Wagen, viel zu hoher Verbrauch für so viele Kilometer im Jahr.

 

 

//10.000km p.a. und pendeln? Solltest du da nicht besser Rad/Vespa fahren? Das meine ich durchaus ernst. Bei 220 Arbeitstagen sind das knapp 46km/d. Abzüglich privater Fahrten (Einkauf, Urlaub, Spaßfahrten) bleiben da vielleicht noch 25 oder weniger pro Tag als Pendelstrecke übrig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kaufberatung / 5k-10k EUR, ca 10tkm p.a.