Forum5er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. Kaufberatung 5‘er BMW

Kaufberatung 5‘er BMW

BMW 5er
Themenstarteram 7. Juli 2020 um 19:42

Hallo,

Könntet ihr mir sagen welcher 5‘er ab welchem Baujahr zu empfehlen ist?

Fahre fast ausschließlich Langstrecke. Bräuchte

Diesel ab 2l.

Automatik

Apple car play

Ledersitze

Klima

Tempomat

Led Licht

Sensoren für Licht und Regen

 

Ich fahre im Jahr an die 25.000 km.

 

Auch würde mich interessieren inwieweit auch der 3l ins Konzept passt? Bei noch vertretbaren Kosten, wenn es nicht zu extrem wird?

Der macht bestimmt Spaß und hat mehr als genug Druck nehm ich mal an.

Ich fahre selbst einen 2l Diesel mit 180 Ps. Nur fühlen die sich vor allen untenrum nicht so an.

Entweder der 2l von bmw macht es besser, oder aber der 3l der ein wenig mehr verbraucht wäre hier auch zu nennen?

Wie sehr ihr das worauf muss man beim 5‘er achten speziell auch bei den R6 ?

Kann ich hier problemlos kaufen bei einem gut gebrauchten, was darf der haben an gelaufenen km, vor allem wenn ich privat kaufe? Lohnt sich das oder besser beim Händler? Welche Garantien kann ich bei den abschließen?

Ähnliche Themen
53 Antworten

Die Frage wäre doch weniger welchen man dir empfehlen kann, sondern eher welchen du bezahlen kannst.

Licht&Sicht, Automatik, Leder, Tempomat dürfte beim 5er kein Problem sein. Um LED wählen zu können brauchst du mindestens einen F10 LCI ab 2013 (gab es nicht erst bei dem LED?). Für Apple Carplay müsstest du schon zum G30 greifen - also ab 2017.

Da musst du überlegen was du willst. Wenn du alles brauchst, musst du das aktuelle Modell nehmen. Ansonsten geht immerhin der Vorgänger. Sofern du mit Xenon leben kannst auch der F10 ab 2010.

Dementsprechend schwierig ist es dir Motoren zu empfehlen - wir reden über einen Zeitraum von 10 Jahren. Wenn dir 180PS aus 2l zu schwach sind gab es den 525d ebenfalls als 2l aber mit 2 Turbos und 218PS und schon früh massig Drehmoment. Ein 530d oder 535d machen natürlich noch mehr Spaß. Beim G30 sieht es genauso aus - nur mit noch mehr Leistung.

Allerdings macht mir hier deine Frage nach den Kosten Sorge. Du fragst zunächst nach einem sehr teuren Modell. Der Verbrauch des 3l dürfte im Unterhalt dein geringstes Problem sein. Ein G30 ist noch enorm teuer. Ein F10 in gutem Zustand alles anderes als billig. Neben dem Verbrauch des 3l hast du hohe Unterhaltskosten. Insbesondere bei der von dir gewünschten umfangreichen Ausstattung. Wenn du da zur BMW Werkstatt musst, geht das richtig ins Geld.

Wenn du dir Sorgen über die Kosten machst, solltest du immer den 2l nehmen. Allerdings solltest du dir bei solchen Sorgen um die Kosten nochmal deine Kriterien (und Fahrzeugwahl?) überlegen.

Ich schreibe mal nur was zum Verbrauch:

Bei reiner Stadtverkehr verbraucht der 3.0d etwa 1,0 - 1,5 Liter mehr.

Bei überwiegend Autobahn sind es eher 0,5 - 1,0 Liter.

Insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten verbrauchen die nahezu identisch.

Ich fahre den 3 Liter Diesel im BMW 3er mit einer größeren Turbolader und einer umfangreichen Tuning auf 450 PS.

Trotzdem habe ich einen Langzeitverbrauch von 6,9 Liter lt. Bordcomputer.

Bei Tempomat 200 Km/h nimmt er sich 8,5-9 Liter. Da ist ein 320d keinesfalls sparsamer, da eher höher dreht und fast am Limit läuft.

Zudem haben die N47 Motoren (2.0d) immer wieder mal Probleme mit der Steuerkette, was hohe Kosten verursachen kann. Der N57 (3.0d) ist hingegen bekannt als problemloser und sehr robuster Motor.

Ich würde dir ganz klar den 30d empfehlen.

Stelle Deine Frage im 5er Forum bzw. lies Dich dort ein.

Wird erfolgreicher sein als hier.

Zitat:

@Versengold schrieb am 7. Juli 2020 um 19:42:01 Uhr:

... welcher 5‘er ab welchem Baujahr zu empfehlen ist?

Fahre fast ausschließlich Langstrecke. Bräuchte

Diesel ...

kommt drauf an:

WO fährst Du?

(Umwelt-/Dieselverbotszonen)

Wieviel überschüssiges Geld hast Du rumliegen?

Budget für die laufenden Kosten?

Richtig, erst mal Budgetfrage klären und dann mal gucken was machbar ist.

Themenstarteram 12. Juli 2020 um 15:32

Sorry, ich war etwas länger abwesend wegen beruflicher Aufgaben.

In der Tat habe ich was zurückgelegt, ich könnte ab 25.000 Euro anfangen, an meinen Wünschen arbeiten, was die Ausstattung betrifft. Wirklich da kenne ich mich bei BMW nicht sehr gut aus, was Haltbarkeit betrifft, Wartungsintervalle, Ausstattung die der geneigte BMW Fahrer an Board haben sollte, und was anderes eben nicht.

Vor allem. Wo krieg ich als KFZ Laie, ja ich komm aus der Medizinbranche, überhaupt einen BMW her? Etwa vom freundlichen und rüstigen Rentner von nebenan? Wäre das was, oder besser zum immer freundlich lächelnden Händler, der mich total gern hat, mich mega lieb ausnimmt, und dem ich dann total egal bin, sobald ich deren Palast wieder verlassen habe. Macht es was aus, wenn ich in lässiger Kleidung einen kaufe, oder würdet ihr mir beim Besuch des Premium Händlers Anzug und Sakko empfehlen?

Ich kann mich in der Tat auch mit xenon zufrieden geben. Was aber gar nicht geht, sind Fehlentwicklungen wie oben beschrieben beim N47 Motor siehe Steuerkette.

Steuer kann ich eh nicht beeinflussen, bei der Versicherung muss ich mich eh erkundigen, und ja der Verbrauch. Da ich nun nur überwiegend BAB fahre, das liegt dann an mir.

Bleiben dann nur noch je nach Baujahr und Herkunft des PKW zu klären. Haltbarkeit einzelner Bauteile, was macht mehr Probleme was weniger, was sollte man auf gar keinen Fall nehmen, gibt es Rost ja oder nein. Wie sieht das denn mit Allrad aus? Bringt das einem Hecktriebler was? Bin früher mal mit ner C Klasse von 96 im Regen mit dem Arsch mal weggerutscht. Das war kein schönes Gefühl. Also würde ich sagen, warum nicht.

Könnte ich einen 3L kaufen mit ab 100K ?Was meint ihr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. Kaufberatung 5‘er BMW