Forum5er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. BMW 518i E28

BMW 518i E28

Themenstarteram 14. Januar 2002 um 22:04

Ich fahre seit einiger Zeit einen BMW 518i E28 Bj 87.

In letzter Zeit ruckelt er im unteren bis mittleren Drehzahlberreich extrem und bei Vollgas ist nicht mehr als 120 Km/h auf gerader Strecke drin. Bevor ich eine größere Repratur in kauf nehme hoffe ich auf nützliche Tipps wie ich es vielleicht selber beheben kann. Ich danke schon mal im vorraus.

Ähnliche Themen
17 Antworten

ist natùrlich recht allgemein was du als hinweise hinterlassen hast.

ein starkes ruckeln kann zb. auf eine kraftstoffarme mischung hinweisen. der motor hat einen luftûberschuss was sich dann auch in einem unruhigem lauf in unteren und mittleren bereichen bemerkbar macht.

interessant wàre auch zu wissen welche laufleistung deine zùndkerzen haben .

kontrolliere mal alle unterdruck-anschlùsse auf eventuelle undichheiten.

warte auf mehr details chris

Themenstarteram 16. Januar 2002 um 20:34

Hier sin Deine Details: Zünkerzen Laufleistung ist mir nicht bekannt, habe den wagen erst seit zwei Monaten. Der Sprittverbrauch ist zu hoch(ca 13-16 l/100km) und absolut keine Beschleunigungs Kraft mehr. Habe Zündkabel kürzlich erneuert, da eins defekt war, ergab sich aber keine Besserung. Außerdem kam der Wagen frisch von der AU, kann es vielleicht sein, das er um die Werte zu erreichen komplett verstellt wurde? Mehr Details kann ich Dir leider nicht geben. Kannst Du mir vielleicht ein Buch empfehlen, wo ich Tipps zum Selberreparieren finde?

schau mal bei amazon.de oder bol.de

und gib da mal bmw ein,dann werden bücher ausgespuckt.

die heissen glaube immer "so wirds gemacht"

aber ich weis nicht obs die für das baujahr noch gibt.kannst aber evtl. eins vom e30 3er nehmen,denn die motoren sind glaube gleich gewesen.

mfg

bmw

 

es ist sehr wahrscheinlich das sich das krafstsoff-und zûndsystem ausserhalb jeglicher normen befindet.

einstellarbeiten an diesem fahrzeug sind nicht das grosse problem. ausserdem gibt es eine reihe von kontrollen welche du selbst durchfûhren kônntest.

bin gern bereit dir dabei zu helfen , per mail allerdings nur da ich nun doch ein wenig weit entfernt bin.

chrisjost(a)hotmail.com

werde mir heute mal ein handbuch zu deinem baujahr herraus suchen damit wir nicht aneinander vorbei reden

chris

Nun der Tipp von chrisjost erscheint mir doch sehr treffend auf deine Beschreibung. Ich würde auch mal mit soetwas rechnen.

Aber dir muss ja bewusst sein. Das du aus einem 5.18!!! keinen M5 machen kannst! Das größte Problem (BMW krankheit!!!) ist das BMW einfach wirklich keine 4 Zylinder Motoren bauen kann. Das war damals nicht anders als heute. Was ich in der mangelnden Beschleunigung im Unteren bzw. Mittleren Drehzahlbereich widerspiegelt.

Laß mich raten. Der gute fängt erst ab ca. 3.800 bzw. 4.300 Umdrehungen das richtige Beschleunigen an. Und der Spritverbrauch ist doch auch nicht wirklich hoch. Bedenke mal. Was willst du mit einem 130 PS Auto auch 1.5t bewegen. Dafür braucht man einfach Sprit Sprit Sprit.

Ich mein dein Auto ist zweifelsohne ein schönes Auto, wer möchte nicht gerne einen richtig alten 5er! Nur der Motor ist halt leider ein Witz!

----

Kurze Frage weg vom Thema:

Wie viel zahlst du für dein Auto eigentlich Versicherung? Und bei wie viel Prozent?

Themenstarteram 17. Januar 2002 um 19:48

antwort af cert

 

Natürlich weiß ich, daß ich keinen Bolieden fahre, aber es muß doch mehr als 120 km/h in der Endgeschwindigkeit auf gerader Strecke drin sein, und eben genau da hörts auf! Er beschleunigt in den oberen Drehzahlen überhaupt nicht mehr. Ich bezahle ca 900 DM Haftpflicht bei 30 % im Jahr.

Ok, das ist natürlich jetzt was anderes! Da habe ich dich ein bischen missverstanden. Entschuldige!

Das 120km/h natürlich als ENDGESCHWINDIGKEIT ein Witz ist, ist uns beiden klar! 190 sollte er dann doch schaffen. Das mit den niedrigen Drehzahlen ist wie schon gesagt "FAST" normal! Aber das in den Oberen drehzahlen nichts geht ist komisch.

Wie läuft der Motor im Stand? Ruhig oder eher holprig stockend? Und wie ist das verhalten, wenn du ihn im Leerlauf auf 5.500 6.000 Umdrehungen trittst? Das müsste wenn ich das Modell (ist ja doch ein bischen älter!) richtig im Kopf habe ca. 1.000-1.500 Umdrehungen vor dem roten Bereich sein!

Und versuch einmal von 6.000 Umdrehungen apprupt das Gas wegzunehmen. Geht dabei der Motor aus?

Untersuch das mal bitte und stell mir mal die Ergebnisse hier rein. Ich guck dann morgen früh bzw. Mittag gleich mal nach!

Themenstarteram 17. Januar 2002 um 20:28

antwort auf Cert

 

Du hast Recht, der Motor ist kurz vorm Ausgehen, fängt sich dan aber wieder etwas stockend. Wenn er kalt ist und ich ihn anstelle, geht er kurz darrauf einmal wieder aus, nach dem zweiten mal Starten, bleibt er dann mit großer mühe an. Im Stand holpert er nur ein wenig, wenn er warm ist. Wenn ich fahre und beschleunige, geht das nur mühselig, aber ab und zu hat er mal für eins bis zwei Sekunden vollen Schub und dann ist es auch schon wieder vorbei. Ab und zu hört man auch mal ne Fehlzündung, daß ist aber nicht die Regel.

Sorry, war heute den dreiviertelten Tag auf Einsatz. Konnte dir deswegen leider nicht wie geplant früh antworten.

Also wenn er dann trotzdem anbleibt, ist es nicht so schlimm wie ich gedacht hatte. Das er kurz vorm ausgehen ist ist bei so einem alten Auto normal.

Geht er auch aus, wenn du die Kupplung durchgedrück hältst? Oder halt eben kein Gang drinnen ist? -> Wäre komisch!

Du must ihm ne Zeit lassen, in der er sich kurz einlaufen kann. Dann sollte er dir da nicht mehr aus gehen. Ich wußte nicht so recht, ob du zu wenig Luft oder zu wenig Sprit bekommst. Wenn er dir aber nicht ausgeht, dann hat sich das mit zu wenig Luft erledigt. Weil sonst der Motor "absaufen" würde.

Jetzt bei der Kälte ist das vielleicht ein bischen blöd zum Nachvollziehen, aber wäre es möglich, das du Sprit verlierst?

Mach mal folgendes:

Zieh mal alle Schlauchhalterungen die zum Zylinderkopf führen nach. Da ist ein kleiner fest geformter Schlauch, kontrollier den mal nach Rissen, Löchern, etc. und zieh alle Dichtungsringe ordentlich nach. Müsten 4 Stück sein. Wäre evtl. möglich das du ohne Bühne bzw. Grube nicht an den vierten Dichtungsring rankommst. Wenn das nichts hilft? Dann ... gute Frage wüsste ich auch nicht auf anhieb, wieso das so ist. Aber ich frag mal nen Bekannten von mir, der hat ne eigene Werkstadt und ist noch dazu 5er BMW Fan. Der dürfte vielleicht ne Lösung wissen.

Ich werde es dann hier rein posten. Den seh ich nämlich Morgen abend. Und kannst mir ja sagen ob das mit den Ringen festziehen funktioniert hat.

Themenstarteram 18. Januar 2002 um 23:09

Hi Cert,

Habe ne Bühne zur Verfügung und werde deine Tipps mal ausprobieren. Habe heute mal ein bischen an der Zündung rumgebastelt und er läuft jetzt wieder um einiges besser, aber allerdings nicht optimal. Ich glaube dazu braucht man die Sotware und nen Computer um das optimal hin zu bekommen. Habe noch ne Frage: Zum Verteiler läuft doch ein Schlauch der an einer unterdruckdose oder so was endet. Ist das normal das nichts passiert, wenn ich den abziehe, und das er keine Luft zieht?

dieser unterdruckschlauch ist fûr die zûndvorverstellung bei beschleunigungen zustàndig.

im leerlauf muss hier ein unterdruck anliegen welcher dem im ansuagtrackt enspricht. bei beschleunigungen fâllt der unterdruck auf 0 wegen der geôffneten drosselklappe. so verstellt sich fder verteiler auf frùh.

chris

moin!

ein freund hatte auch mal einen 518i. soweit ich mich erinnere hatte der 103 statt 130 ps. naja... kleiner zahlendreher :). auf jeden fall lief der bergab mit rückenwind nach tacho ca. 190km/h. er hat willig gedreht, allerdings lag der verbrauch auch in den von dir beschriebenen regionen.

kontrollier doch mal deine zündkerzen. kannste ja mit ner stahlbürste VORSICHTIG reinigen. auch die zündkabel zu überprüfen, lohnt sich des öfteren.

wenn das nicht hilft, fahr doch zum örtlichen BOSCH-service und lass den motor einstellen.

dies sind die sachen, die du machen solltest, wenn die wirklich guten hinweise von cert nicht zum gewünschten ergebnis führen.

cya

Fabian

Hallo , habe einen 520i E28 und genau die gleichen Probleme

erst hat er ganz selten geruckelt jetzt ist es dauerzustand,meine zünkabel sehen auch nicht mehr so toll aus aber ich weiß nicht ob es an dem liegt ! vielleicht habt ihr ja noch ein paar tips für mich??

kat sitzt zu das hatte ich bei meine bmw e28 535m

der lif nur noch 80-120 kmh kat raus und es gin wider

Deine Antwort
Ähnliche Themen