ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Kaufberatung 1.6 TDI DSG

Kaufberatung 1.6 TDI DSG

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 15. Febuar 2013 um 21:08

Guten Abend allerseits,

jetzt nochmal Butter bei die Fische:

Was haltet ihr von dem Angebot hier.

Link

Ist ein Eu-Import soviel weiß ich schon.

Fragen gehen in Richtung Händler (seriös), EU-Import generell, 1.6 TDI DSG überhaupt.

Irgendwie krieg ich das Angebot nicht mehr aus dem Kopf.

Danke schonmal,

Love&Peace

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 16. Febuar 2013 um 11:20

Nochmal eine Frage die mir beiläufig einfällt.

Wie sieht es mit dem DSG aus. Ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es mal kaputt geht bei nem 1.6er Motor (hat ja bei dem Gewicht bei Leistungsabfrage etwas mehr zu ackern als der 2.0er)? Oder warum wird die Kombination in Deutschland eigentlich nicht verkauft?

Schönes We

Phil

Der 1.6 TDI wird in Deutschland nur eine absolute Nebenrolle spielen. Da lohnt es sich wahrscheinlich nicht, den noch mit DSG anzubieten. Wir schrieben ja wieso schon: Der 1.6 TDI verbraucht in der Praxis nicht weniger als der 2.0 TDI und geht dabei deutlich schlechter.

Zur Haltbarkeit: Soweit mir bekannt ist das 7-Gang-DSG eigentlich ganz gut. Das 6-Gang-DSG kommt mit dem Drehmoment der Diesel nicht immer so gut klar und steigt dann gerne mal frühzeitig aus.

Einzig und allein der günstigere Anschaffungspreis, natürlich jeweils mit bzw. ohne DSG im Vergleich zum 2.0 TDI, kann bei der Auswahl eine Rolle spielen. Ansonsten keine Vorteile für den 1.6 TDI!

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Der 1.6 TDI wird in Deutschland nur eine absolute Nebenrolle spielen. Da lohnt es sich wahrscheinlich nicht, den noch mit DSG anzubieten. Wir schrieben ja wieso schon: Der 1.6 TDI verbraucht in der Praxis nicht weniger als der 2.0 TDI und geht dabei deutlich schlechter.

Zur Haltbarkeit: Soweit mir bekannt ist das 7-Gang-DSG eigentlich ganz gut. Das 6-Gang-DSG kommt mit dem Drehmoment der Diesel nicht immer so gut klar und steigt dann gerne mal frühzeitig aus.

Themenstarteram 20. Febuar 2013 um 18:43

Danke für die Antworten.

Die Diskussion mit dem Verbrauch habe ich verfolgt. Ob es da Einsparpotentiale gibt, werde ich ja sehen. Aus Spritsparmonitor kann man da wenn überhaupt Einsparungen im 0,Bereich erahnen, wenn man die Schalter miteinander vergleicht.

Für Einsparungen wären hier noch die Versicherung und die Steuer zu nennen.

Da hier im Flachland aber schon ein hochkantstehender Backstein als Berg zählt, erhoffe ich mir da nicht so die Probleme. Im Hügliegen Geländen würde ich dann wohl auch zu einem 2.0er gleifen.

Auf was muss ich denn bei einem ReImport kauf achten?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von wolfjang-hansi

 

Auf was muss ich denn bei einem ReImport kauf achten?

 

Gruß

Kommt erst mal generell darauf an ob Du das Fahrzeug von einem Händler /Vermittler übernimmst oder ob Du alles selbst machen willst inkl Zulassung (Würd ich mir nicht antun wollen)

Also spontan fallen mir da folgende Dinge ein wie's bei mir war (Auslieferung beim VW Händler):

- original Garantieunterlagen (Serviceheft und evtl. Garantiekarte) mit dem Stempel des  ausländischen Vertragshändlers (mit dortigem Auslieferungs-Datum) und Eintragung der  Fahrgestellnummer als Nachweis Deines Garantieanspruchs

- "COC" Dokument (EWG-Übereinstimmungs-Bescheinigung) vorhanden 

-Bedienungsanleitung in Deutsch abfordern (kostenlos)

-Systemeinstellungen an Bord auf die deutschen Anforderungen eingestellt?

 

Ansonsten :

ADAC Infos

KFZ Euroimport infos und viele weitere Infos im World Wide Web

Themenstarteram 21. Febuar 2013 um 16:18

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Zitat:

Original geschrieben von wolfjang-hansi

 

Auf was muss ich denn bei einem ReImport kauf achten?

Gruß

Kommt erst mal generell darauf an ob Du das Fahrzeug von einem Händler /Vermittler übernimmst oder ob Du alles selbst machen willst inkl Zulassung (Würd ich mir nicht antun wollen)

Also spontan fallen mir da folgende Dinge ein wie's bei mir war (Auslieferung beim VW Händler):

- original Garantieunterlagen (Serviceheft und evtl. Garantiekarte) mit dem Stempel des  ausländischen Vertragshändlers (mit dortigem Auslieferungs-Datum) und Eintragung der  Fahrgestellnummer als Nachweis Deines Garantieanspruchs

- "COC" Dokument (EWG-Übereinstimmungs-Bescheinigung) vorhanden 

-Bedienungsanleitung in Deutsch abfordern (kostenlos)

-Systemeinstellungen an Bord auf die deutschen Anforderungen eingestellt?

Ansonsten :

ADAC Infos

KFZ Euroimport infos und viele weitere Infos im World Wide Web

Habe gerade mit dem Autoverkäufer gesporchen.

Es ist ein ganz normaler Kauf. Er stellt also keine Vermittler dar, sondern ein Verkäufer. Ich würde bei dem Kauf auch eine gewöhnliche Rechnung erhalten. Die Autos wurden von ihm vorgestreckt und die Mehrwertsteuer schon bezahlt. Er sagte mir, dass das ein Kauf wie bei einem VW-Händler wäre. Garantie läuft leider schon seit 12/12.

Hört sich das für euch komisch an?

Danke schon mal für die Tipps, ich werde sie sicherlich beherzigen.

Gruß

Also ich weiß ja nicht, aber ich finde das Angebot nicht soi prall. Du bekommst den 2.0 TDI mit DSG und RNS315 als jungen Gebrauchten für rund 2.000 Euro weniger und kannst da sicherlich noch verhandeln. Zudem kannst Du das Auto dann Probe fahren und auf die typischen Passat-leiden (Klappern...) untersuchen. Bei einem EU-Import wird das schwer. Zudem winkt dank besserer Ausstattung und dem 2.0 TDI irgendwann auch einmal ein höherer Wiederverkaufswert.

Themenstarteram 22. Febuar 2013 um 12:21

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Also ich weiß ja nicht, aber ich finde das Angebot nicht soi prall. Du bekommst den 2.0 TDI mit DSG und RNS315 als jungen Gebrauchten für rund 2.000 Euro weniger und kannst da sicherlich noch verhandeln. Zudem kannst Du das Auto dann Probe fahren und auf die typischen Passat-leiden (Klappern...) untersuchen. Bei einem EU-Import wird das schwer. Zudem winkt dank besserer Ausstattung und dem 2.0 TDI irgendwann auch einmal ein höherer Wiederverkaufswert.

Na so pralle finde ich die Angebote da aber nicht...

KLICK

Ich hoffe, dass der Link funktioniert.

Klick mich

Themenstarteram 22. Febuar 2013 um 12:32

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Ich hoffe, dass der Link funktioniert.

Klick mich

Jo Link funktioniert. Ich geb dir recht, n paar mehr sind es doch. Besonders die aus Bergkramen sehen nicht schlecht aus.

Themenstarteram 22. Febuar 2013 um 13:23

Zitat:

Original geschrieben von wolfjang-hansi

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Ich hoffe, dass der Link funktioniert.

Klick mich

Jo Link funktioniert. Ich geb dir recht, n paar mehr sind es doch. Besonders die aus Bergkramen sehen nicht schlecht aus.

Wobei ich immer den Neuwagenbonus mit mind. 500€ berechne + 2000€ pro Jahr (meine Fausformel) Abzug Laufleistung. Wenn du dann einen für 23€ findest, ist man dann preislich schon wieder fast besser dran mit dem 1.6 EU. Leider halten dagegen das es "nur" ein 1.6er ist und vielleicht beim Wiederverkauf Einbußen zu erwarten sind.

...wobei man natürlich immer noch verhandeln kann und sollte. Niemand zahlt den im Internet aufgerufenen Preis. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen