ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Kauf - W164 als Nachfolger vom W163 auch heute noch sinnvoll - Diesel oder Benziner?

Kauf - W164 als Nachfolger vom W163 auch heute noch sinnvoll - Diesel oder Benziner?

Mercedes ML W164
Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 13:13

Hallo zusammen,

mein Name ist Marcel und ich bin bei MT schon recht lange zuhause. ;)

Vor einiger Zeit hatte ich mir einen ML 270 CDI W163 zugelegt und ihn als Zweitwagen zum Anhängerziehen oder Hundetransport genutzt. Nachdem ich diesen veräußerte und mit einen VW CC zulegte wusste ich, was ich am ML geliebt habe.

Nun stehe ich wiederrum vor der Aufgabe mir einen großen SUV zuzulegen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob es nochmal ein W163 (mit welchem Motor auch immer, der 270 CDI war mir zu lahm) oder ein W164 (mit welchem Motor..?) werden soll.

Das Fahrprofil ist sehr "langweilig". Einmal in der Woche 140 km Autobahn, ca. 3 mal in der Woche Stadt (16 km) und wenn der Anhänger dran kommt auch mal weitere Strecken.

Das Fahrzeug sollte sich im Unterhalt vertretbar verhalten, sprich Schrauben kann ich aber Versicherung, Steuer sollten sich in Grenzen halten sowie auch iregendwo der Verbrauch. Daher Diesel oder LPG (damit habe ich bisher keine Erfahrungen).

Was würdet ihr empfehlen? Mein Profil, "alter oder neuer" ML?

Viele Grüße

Marcel

Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich habe mir gestern einen W164 ML 500 mit Gas gekauft. Das würde ich empfehlen.

Jetzt habe ich zwei W164 und der W163 kommt jetzt irgendwann weg ...

Diesel kaufe ich nicht mehr weil einfach das Theater mit den Umweltzonen immer schlimmer wird. Es reicht schon wenn der G ein Diesel ist.

Wenn Du mit Hänger fährst, Wohnwagen oder Boot, dann sollten es 300 PS schon sein. Also V8 !

Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 13:56

Hallöchen,

nun V6 würde bei mir reichen, aber primär geht es um Anhänger, Wald, Holz, Hund etc.

Grüße

Marcel

W164-350 Benziner

272 PS reichen völlig aus.

Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 15:08

Leider gibt es sehr wenig Auswahl.

Die W163 gibt es für 4-7 t. Euro, danach kommen aber noch gar keine W164er... das ist nicht gerade passend finde ich. Ich wollte keine 13- 20 t. Euro für einen "alten" W164 ausgeben. Dafür hat dieser gar nicht bei mir den Einsatzzweck.

LG Marcel

Es ist nunmal so, dass Gebrauchtfahrzeuge momentan recht teuer sind und die, die sehr schwere Anhänger ziehen können waren es sowieso immer. Selbst nen 10 Jahre alter Navara kostet 20k.

Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 15:33

Nun die Gebrauchtfahrzeuge sind aktuell etwas teurer, das ist verständlich, allerdings wirkt sich das vor allem auf jüngere Fahrzeuge aus und wohl eher nicht sonderlich auf Fahrzeuge die bereits ca. 13 Jahre alt sind.

Ich finde aktuell die "Lücke" zwischen ca. 7 - 12 t. Euro schon recht hoch. Bei mir würde sich der ML lediglich an die 5000 km/Jahr bewegen und nur für "schlechte" Aufgaben genutzt werden. Aktuell bin ich doch etwas zwiegespalten ob ein Invest von ca. 15.000 Euro dazu passend wäre.

Es ist wie es ist. Der 164 ist im Vergleich zum 163 schon ein Qualitätssprung und der Preisunterschied durchaus nicht unberechtigt. Optisch auch moderner, vom 166 für Nichtkenner kaum zu unterscheiden.

Letztlich deine Entscheidung, wenn du aber nicht bereit bist, mehr Geld auszugeben, bleibt eben nur der 163- oder eine andere Marke. Da gibts auch durchaus ansprechende Fahrzeuge.

Einen Benziner würde ich im SUV auch nur mit LPG nehmen. Aber eine Nachrüstung muss sich rechnen- das sehe ich bei dir aber nicht.

Themenstarteram 27. Oktober 2021 um 18:26

Der W164 ist deutlich moderner, das ist mit wohl bewusst. Auf andere Marken möchte ich nicht zurückgreifen, da ich absoluter Mercedes-Fan bin und jeden Ausflug zu einem anderen Hersteller bitter bereut habe.

Daher ist eigentlich nur noch W163 und W164 im Rennen. Wenn der W164 von Motor (320 CDI) so viel besser wäre, könnte ich mich durchaus anfreuden. Leider hat dieser auch an der ein oder anderen Stelle mal Probleme, die doch über meine schraubischen Qualitäten hinaus gehen.

LPG Nachrüsten? Neee wenn dann fertig kaufen, sonst macht es keinen Sinn.

Was ich im Bekanntenkreis beim 163 erlebt habe, waren hauptsächlich elektronische Probleme. Am besten war der 500er mit- bei ausgeschalteter Zündung- blinkende Kontrollleuchten. Wie eine Lichtorgel.

Meinen 450 habe ich jetzt gut 55.000km gefahren, insgesamt hat er 180.000. Probleme in meinem Besitz: Radsensor, Drehratengeber( hing wohl zusammen), Radlager vorne links, Glühkerze( alle 8 getauscht). Alle paar Monate Störung Lenkwinkelsensor. Löscht sich von selber oder ich lösche es.

Rücklicht rechts, Scheiß LED= teuer

Insgesamt trotzdem ein gutes Auto......

Ich habe beide Modelle und der Unterschied vom W163 zum W164 ist schon sehr deutlich.

Die W163 haben noch ein anderes Problem, Rost !!

Es rostet mitten auf der Tür oder Motorhaube von innen heraus. Dabei ist meiner noch in Österreich gebaut und die in USA produzierten Modelle sollen noch schlimmer sein. Ein Arbeitskollege von mir hatte mal einen vor Jahren der noch schlimmer war. Der hat rundherum angefangen Blasen zu werfen.

Rostfreie W163 gibt es kaum noch und wenn rufen die Verkäufer 5 stellige Phantasiepreise aus.

Ich hatte 10 Jahre Spass an dem Auto, aber jetzt ist die Zeit gekommen sich davon zu trennen. Ich will auch keinen W163 mehr.

1
2
3
+3

Oha, der sieht ja aus, als hätte er im Salzwasser gelegen. Mein Volvo ist jetzt 21 Jahre alt, hat KEINEN Rost, nur die Alu- Zierleisten sind teilweise oxidiert.

Die Rostprobleme, die MB eine zeitlang hatte, sind wirklich peinlich.....

f**k das sieht ja übelst aus!!! Mein X164 ist jetzt geschmeidige 13+ Jahre alt und ebenfalls rostfrei (Holzklopf)

Die W163 sind inzwischen fast alle so. Ich habe mir in den letzten Wochen einige Autos angeschaut, von Händlern und privat. Angeblich alle in top Zustand.

Einer wollte für seinen W163 ML 55 über 11.000 € haben. Am Telefon natürlich komplett ohne Rost. Da es bei mir in der Nähe war bin ich hin gefahren. Türfalze, Kotflügel, Heckklappe alles innen rostig. Bremsleitungen, Unterboden, Achsen noch mehr rostig. Als ich ihm das gezeigt habe meinte er nur dass das normal wäre und seiner noch am wenigsten Rost hätte. Ich weiß ja dass er Recht hat, aber das kann man am Telefon doch sagen. Das war dann auch der letzte W163 den ich angeschaut habe.

Dann habe ich einige W164 ML 500 zwischen Stuttgart und München angeschaut. Unter 12.000 € gibt es nur Schrott.

Einer in Stuttgart war am Telefon ein Super Auto. Vor Ort total im Eimer, das hat nichts funktioniert, Das ganze Heck war voll Spachtelmasse, die Elektrik verbastelt, vorne und hinten Stoßstangen von einem anderen Auto, Scheibenwischer defekt, und so weiter.

Der zweite auch ein Super Auto. Vorne links tiefer weil der Luftbalg geplatzt ist, rechte Seite eingedrückt und verkratzt, Innenraum kaputt .... Den Verkäufer drauf angesprochen bekommt man dann die Antwort was ich denn will, das Auto ist 15 Jahre alt und dafür sei der Zustand doch gut.

Der geilste war ein ML 500 in Weißenhorn. Das ist eine gut halbe Stunden von mir weg. Angerufen und natürlich top Zustand und mit Gasanlage. Die Fotos sind sehr geschickt gemacht. Man sieht die Risse in den Sitzen nicht und auch nicht dass das Leder in Fetzen vom Lenkrad hängt und man den inneren Kranz sieht. Risse im Dachhimmel, abgebrochene Lüftungsklappen, überall sinnlose AMG Aufkleber, China Müll Radio .... Dafür wollen die noch 12.000 € haben.

Am Ende ist es jetzt letzte Woche dieser ML 500 mit AMG Optik Paket und Vialle Gasanlage geworden. Dafür bin auch 550 km weit gefahren um den zu holen.

 

 

ML
Themenstarteram 28. Oktober 2021 um 13:17

Hallöchen,

oh haaa, das sind ja wirklich schliimme Storys :( Na das macht mir wirklich mut etwas zu finden. Naja mal sehen was die Zeit so bringt.

Viele Grüße

Marcel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Kauf - W164 als Nachfolger vom W163 auch heute noch sinnvoll - Diesel oder Benziner?