ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kauf eines MB E 280 CDI T- Modell

Kauf eines MB E 280 CDI T- Modell

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 18. Februar 2012 um 22:30

Hallo, ich interessiere mich für einen E 280 CDI T- Modell.

Folgende Daten kann ich dazu geben:

Erstzulassung 03/2005

Kilometerstand 72.000 km

Fahrzeugart Gebrauchtwagen

Getriebe automatisch

Karosserieform Kombi

Motorleistung 130 kW

Hubraum 3.222 ccm

Kraftstoffart Diesel

Farbe Tealitblau metallic

Polster Leder anthrazit

Es gab da wohl in der Vergangenheit einige Modelle, die ihre kleinen Krankheiten hatten. Muss ich bei dieser KM-Leistung manches beobachten und überhaupt, worauf sollte ich beim Kauf ganz besonders achten.

Der Wagen steht top da und ist auch vom Fachhändler. Da es ein nicht gerade billiges Modell im Unterhalt ist, würde ich hier eure Hilfe sehr brauchen.

Kann mir jemand einen guten Tipp hierzu geben?

Danke schon mal im Voraus

Beste Antwort im Thema

Die Nachrüst-AHK ist aber ohne Lüfterwechsel nur für "leichte Baumarktanhänger" zu empfehlen, eigentlich muss dieser gegen ein 600-W-Exemplar getauscht werden, kostet heftig.

Manchmal kann man so einen beim MBGTC günstiger kriegen ...

Diese Kupplung haben einige hier imForum verbaut, scheint problemlos geklappt zu haben.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Glückwunsch zum Neuerwerb/Umstieg - allzeit gute Fahrt mit

dem Dicken!

Paar Bilder interessieren sicher den einen oder anderen hier.

Und Tealitblau ist eine schöne Farbe, sieht man recht selten,

gab´s auch nicht so lange Zeit (hatte ich vorher).

Wegen der Rostfreiheit: schau auch in den Motorraum, vorn

die Hochdruckanschlüsse hinterm Kühler rosten bei manchen.

Ansonsten solltest du diesen Zustand konservieren mit einer

guten UB-Versiegelung. Auch die Antriebswellen, dessen Lack

geht sehr schnell runter, dann werden die irgendwann rosten,

auch unter die Manschetten drunter (die Wellen sind ja auch

nicht gerade billig, wenn du das Auto lange fahren willst).

Ich hab das Tuning von denen hier in zwei Fahrzeugen, E 200 T CDI und E 280 T CDI, beide MJ 2009:

www.upsolute.at

Die flashen die Originalsoftware auch gratis wieder rein. Dass die Garantie grundsätzlich weg ist stimmt natürlich , aber dass da ein Tuning im Spiel war muss einer mal checken.

Dass die Limo hinten normale Bremsscheiben hat, das wird an der Haltbarkeit des Motortunings nix ändern. Natürlich könnte das bei voller Beladung und hirnrissiger Fahrweise zu einem Sicherheitsproblem werden, aber das ist nicht zu erwarten.

Ich bin kein Freund von Chiptuning, aber in diesen beiden Fällen ist es regelrecht aufgelegt, der fahrdynamische Unterschied sehr wesentlich.

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

aber dass da ein Tuning im Spiel war muss einer mal checken.

Meinst du nicht, dass man mit der SD sehen kann, ob die SW original

ist?

Zitat:

Original geschrieben von meixxu35

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

aber dass da ein Tuning im Spiel war muss einer mal checken.

Meinst du nicht, dass man mit der SD sehen kann, ob die SW original

ist?

Kann MB - habe das schon früher mal hier gepostet. Ich bin sehr gut bekannt mit einem GF eines großen MB Händlers der mir folgendes mal erzählt hat: Die hatten einen Kunden, der einen Chip im Wagen hatte. Als der einen Motorschaden hatte, ging der Wagen zur Begutachtung ins Werk, den Chip hatte der Halter ausbauen lassen und die original SW war wieder drauf - dennoch hat MB die Garantie abgelehnt, da die an irgendweiner Stelle auslesen konnten, von wann bis wann welche Leistungssteigerung in dem Wagen war. Die Techniker des Händlers wussten selbst nicht, dass MB das sehen kann oder an welcher Stelle da etwas abgelegt wird.

Der Eingriff durch den Chip reichte übrigens zum Verlust der Garantie - eine Kausalität zwischen Chip + dem Schaden muss da nicht mal gegeben sein.

Seitdem chippen die Jungs dort ihre Geschäftsleitungsfahrzeuge übrigens auch nicht mehr. ;)

Dem ist nichts hinzuzufügen, natürlich erfolgt ein Tuning immer auf eigene Gefahr.

Fakt ist aber, dass durch das Tuning indizierte Motorschäden in diesem Fall auszuschließen sind, da der Motor für die höhere Nennleistung ausgelegt ist und schwere Motorschäden generell selten sind.

Auch wird der Aufwand zur Feststellung eines Tunings sicher nur bei bedeutenden Reparaturkosten betrieben.

Und: Was erwartet man sich bei einem 4 bis 5 Jahre alten Modell noch für Kulanzen?

Abzuwarten, bis die Gebrauchtwagengarantie vorbei ist, steht ja jedem frei.

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

Dem ist nichts hinzuzufügen, natürlich erfolgt ein Tuning immer auf eigene Gefahr.

Fakt ist aber, dass durch das Tuning indizierte Motorschäden in diesem Fall auszuschließen sind, da der Motor für die höhere Nennleistung ausgelegt ist und schwere Motorschäden generell selten sind.

Auch wird der Aufwand zur Feststellung eines Tunings sicher nur bei bedeutenden Reparaturkosten betrieben.

Und: Was erwartet man sich bei einem 4 bis 5 Jahre alten Modell noch für Kulanzen?

Abzuwarten, bis die Gebrauchtwagengarantie vorbei ist, steht ja jedem frei.

und wenn die Garantie vorbei ist würde ich verlängern, klar halten die Motoren mehr aus, ich hatte vor einiger Zeit hier im Forum gelesen von einer Frau mit einem 280 cdi wo der Injektor durch den Kolben gegangen ist.

Under der Motor war nicht gechippt.

Themenstarteram 25. Februar 2012 um 11:49

Zitat:

Original geschrieben von meixxu35

Glückwunsch zum Neuerwerb/Umstieg - allzeit gute Fahrt mit

dem Dicken!

Paar Bilder interessieren sicher den einen oder anderen hier.

Und Tealitblau ist eine schöne Farbe, sieht man recht selten,

gab´s auch nicht so lange Zeit (hatte ich vorher).

Wegen der Rostfreiheit: schau auch in den Motorraum, vorn

die Hochdruckanschlüsse hinterm Kühler rosten bei manchen.

Ansonsten solltest du diesen Zustand konservieren mit einer

guten UB-Versiegelung. Auch die Antriebswellen, dessen Lack

geht sehr schnell runter, dann werden die irgendwann rosten,

auch unter die Manschetten drunter (die Wellen sind ja auch

nicht gerade billig, wenn du das Auto lange fahren willst).

Händler teilte mir auch mit, wenn der Wagen stets von der Werkstatt gewartet wird, gibt es 8 Jahre Garantie auf Rost. Also, keine Durchrostung sondern, schon der Anschein von kleinsten Roststellen. Hört sich eigentlich gut an. Glaubhaft oder mit einem Haken, keine Ahnung! Hat jemand damit Erfahrung?

Kann ich mit diesem Motor auch Biodiesel tanken?

Wo kann ich (vielleicht auch selbst) eine Versiegelung durchführen lassen? Falls es eine Firma machen muss, wäre ein Tipp im Raum Augsburg sehr hilfreich.

Tealitblau war nicht unbedingt der"Brüller" für mich, bin aber jetzt mit dieser Farbe relativ zufrieden. Sieht edel aus und ist gegenüber Schmutz auch ziemlich neutral. Einfach Geschmackssache!

Zitat:

Original geschrieben von fidi254

 

 

Kann ich mit diesem Motor auch Biodiesel tanken?

Wo kann ich (vielleicht auch selbst) eine Versiegelung durchführen lassen? Falls es eine Firma machen muss, wäre ein Tipp im Raum Augsburg sehr hilfreich.

Biodiesel ist Motortod!!! Finger weg von dem Zeug!!!

Versiegelung kannst du selber durchführen wenn du eine Bühne hast.

Themenstarteram 25. Februar 2012 um 17:14

Zitat:

Ich habe mit meiner orig. Stardiagnose (SD) an meinem W211 das Gurtgepiepse deaktiviert, Airmatic tiefer, DVD und Curvematic freigeschaltet, 2. Nebelschlussleuchte aktiviert, Restliter und Datum/Uhrzeit im KI eingestellt, originale Alarmanlage nachgerüstet und piepst beim verschließen, Abbiegelicht freigeschaltet uvm. Am W163 habe ich die EDW und das Licht auf Dauer freigeschaltet

Der Stardiagnose Blog Meine Heimat

Fragen???, einfach *Kontakt zu Sippi*

Bericht über Sippi und MiReu

Hört sich ja echt interessant an. Nur wer kann so etwas programmieren?

Ich weiß nicht, ob diese Dinge einem in der Werkstatt gemacht werden, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kauf eines MB E 280 CDI T- Modell