ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kauf C-klasse w204 & Pro/Contra C300 w204 aus den USA?

Kauf C-klasse w204 & Pro/Contra C300 w204 aus den USA?

Themenstarteram 29. Juni 2009 um 2:08

Hallo miteinander,

wie ich sehe gibt es hier viele Informationen zu holen, also hab ich mich kurzerhand mal angemeldet und hätte da gleich ein anliegen...

ich bin auf der suche nach einer c-klasse w204 mit amg-paket. Ich bin aber etwas überfordert mit den vielen Motoren die es gibt, ich kenn mich da ehrlich gesagt nicht aus... Zu meinen Vorstellungen: Ich würde gern einen automatik haben, er sollte evtl auch wenig verbrauchen, mein Fahrstil ist eigentlich ganz normal, ich fahr nicht rum wie ein wilder. Jetzt würde ich gerne wissen welche dieser vielen C-klassen was für mich wäre, C180, C200, C220, C230, C280... und was die Kompressor versionen bringen?

Zu meiner 2. Frage:

Ich habe auch viele C300 aus den USA gesehen und würde gerne wissen was ihr davon haltet? Vom Preis her sind sie etwas billiger, aber ich weiss nicht warum. Was ist an diesen Fahrzeugen schlechter oder besser?

und was haltet ihr davon, wenn man diese Fahrzeuge umbaut in Gas? Was wären die Vor- und Nachteile?

Danke schonmal!

gruß

Elo

 

Zusatzinfo:

Ich fahre so zwischen 10000-15000km im Jahr. Mein jetztiges auto ist 20Jahre alt, ein Mercedes w124 250D Bj.89, hat 280000km auf der Uhr, der würde zwar noch ein paar jahre fahren, aber 2500€ (Abwrackprämie) bekomm ich nie wieder für die Kiste :)

Ich würd zwar wieder gern ein Diesel nehmen, aber bei den neuen autos macht es glaub ich kein großen unterschied mehr obs ein diesel oder ein benziner ist...

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wie viel km fährst den so im Jahr?Was fährst du aktuell mit welcher Motorisierung?

Verschiedene Motoren bzw. Modelle sprechen unterschiedliche Klientele an, ohne gewisse Hinetrgrundinformationen kann man dich schlecht "beraten.

Meiner Meinung nach ist ein 200Kompressor ein guter Kompromiss aus wirtschaftlichkeit und Leistung bei den Benzinern.Bei den Dieseln verkäuft sich der 220er wie warme Semmeln weil er wie der 200k eine gute Balance aus eben den selben obigen Anforderungen bietet.Beides sind kräftige Motoren und vor allen Dingen kultivierte Motoren.

Hallo!

Ich habe einen C 200 CDI Automatik -08 mit Elegance Paket usw.

Habe das Auto neu gekauft, EZ Dec -07.

Es hat heute ein laufleistung auf 76.000 km -meistenteils problemlos.

200 CDI haben wenig spritverbrauch und es ist auch guenstig wenn es kommt nach Steuer/Versicherungskosten.

Was betrifft der Motorisierung -finde ich das ganz ok, es gibt immer kraft genug -gute beschleinigung auch in bereich 180-200 km/h.

Der 5g -Automatik ist einbisschen eigenartig -aber das ist stand der Technik bei w204.

Ich glaube das -egal welcher Motorisierung du kaufst, bleibst du zufrieden wenn du heute ein 20 Jahre alt 250 D w124 fahren.

Ich bin in jeden fall sehr zufrieden mit mein w204...

MFG

Henrik aus Ystad.

 

 

Hallo

zu deiner 2.ten Frage kann man sagen: Die amerikanischen Versionen sind hier nicht ohne Grund billiger. Sie werden nämlich bei 210km/h abgeregelt - egal welcher Motor. Und das freischalten geht heftig in's Geld.(Falls das überhaupt hier überhaupt gemacht wird)

Zu Deiner anderen Frage : Welche Motorisierung? -- Hey, man ... das ist natürlich auch eine Monetenfrage

Du kannst mit einem 180K zu einem vernünftigen Preis sehr viel Spaß haben , den man bei steigender Motorisierung natürlich auch preislich steigert.

Nimm einfach das Modell, das zu Dir und deinem Geldbeutel passt !!

Die aktuelle C-Klasse macht übrigens immer Spaß - und mal ehrlich, das ist einfach ein wunderschönes Auto.

Also, wenn Du ihn hast, erzähl mehr davon.

Du wirst das nie bereuen

C180, C200, C220, C230, C280

C180 ist immer ein Benziner

C200 gibts als Benziner und als Diesel

C220 Diesel

C230 Benziner

C280 Benziner

Die 4-Zylinder Benzinmotoren haben einen Kompressor.

Dadurch wird ein ähnlicher Effekt erziehlt, als ob du einen wesentlich größeren Motor hättest.

Leistung und Drehmoment nehmen zu.

Die Diesel haben alle einen Turbo.

Im Vergleich zu deinem Alten sind das alles richtige Renner. Wirklich falsch machen kann man mit allen nichts.

Gruß Thomas

Mach ein probefahrt bei deine Niederlassung und vergleichen die verschiedene Motoren und Ausstattungslinien - zb, viellecht ist der Avantgarde mit AMG-Paket zu hart fuer deine geschmack weil du Heute ein ziemlich weich w124 hast.

Wenn du in Jahr nur bis 15.000 km fahren, sind villeicht ein Jahreswagen auch interessant?

Dann kannst du ein ganz schöne Auto finden mit viele extras -zu eine guenstige preis.

Ich glaube dass du der Abwrackprämie bekommt auch fuer Gebrauchtwagen -max 12 monaten alt?!

MFG

Henrik aus Ystad.

 

 

Themenstarteram 29. Juni 2009 um 23:16

Danke für die Antworten und Informationen!

Jetzt hätte ich da noch ne Frage, sagen wir mal ich kaufe mir einen C280 und möchte den auf Gas umbauen lassen damit ich etwas sparen kann, gibt es da irgendwelche negativen Einflüsse? verliert es an Leistung oder an irgendetwas?

Den 280er gibt es nicht mehr, heißt jetzt C300.

Der 230er wird nicht mehr gebaut, kannst Du nur noch als Gebrauchten kaufen.

Bei 10-15000 km reicht normalerweise der C200K ( Benziner ). Aber es kommt eben drauf an was DU möchtest. 4 Zyl. Oder 6 Zyl. !?

Bei Autogas Umbau schau mal oben bei der Suche, da gibt’s schon 2-3 Threads drüber.

Ansonsten einfach mal hier schauen: klick

Soll es den ein Neuwagen oder ein Gebrauchter sein? Jahreswagen sind auch nicht schlecht ;)

Themenstarteram 30. Juni 2009 um 23:03

Zitat:

Original geschrieben von s1felge

Den 280er gibt es nicht mehr, heißt jetzt C300.

Der 230er wird nicht mehr gebaut, kannst Du nur noch als Gebrauchten kaufen.

Bei 10-15000 km reicht normalerweise der C200K ( Benziner ). Aber es kommt eben drauf an was DU möchtest. 4 Zyl. Oder 6 Zyl. !?

Bei Autogas Umbau schau mal oben bei der Suche, da gibt’s schon 2-3 Threads drüber.

Ansonsten einfach mal hier schauen: klick

Soll es den ein Neuwagen oder ein Gebrauchter sein? Jahreswagen sind auch nicht schlecht ;)

Ein Jahreswagen oder ein Gebrauchter, der aber nicht sehr alt sein darf da ich ja noch die Abwrackprämie will :)

Ich möchte nicht mehr als ca 27-28000€ ausgeben inclusive meiner Abwrackprämie, so das mir das auto auf 25000€ kommt, je günstiger desto besser für mein geldbeutel.

Ich würde den 220cdi, 230er oder 280er in die engere Wahl für mich nehmen.

Wie ist es mit den Autos aus dem Ausland? Polen, Litauen, Belgien etc? Bekommt man dafür trotzdem die Abwrackprämie wenn man sich das Auto aus dem Ausland holt?

Bei einem Händler hier in der Nähe hab ich am Wochenende einige C200K gesehen für 25000 - 27000 € mit ca. 10.000 - 20.000 km.

Denke mal das Du einen 280er ( Neu 300er ) nicht für das Geld bekommst, wenn er nur knapp 1 Jahr alt sein darf.

Themenstarteram 1. Juli 2009 um 18:38

Zitat:

Original geschrieben von s1felge

Bei einem Händler hier in der Nähe hab ich am Wochenende einige C200K gesehen für 25000 - 27000 € mit ca. 10.000 - 20.000 km.

Denke mal das Du einen 280er ( Neu 300er ) nicht für das Geld bekommst, wenn er nur knapp 1 Jahr alt sein darf.

Ich hab ein paar 230 und 280 (300) gesehn auf diversen autohandelsseiten, ich weiss nicht ob man die hier nennen darf, aber die 2 bekanntesten dürfte wohl jeder kennen und da habe ich sie gesehen auch so um die 25000-27000€..

wieviel verbraucht dein 280er? die Diesel-version wäre was für mich, aber die findet man erst ab 35000€ gebraucht, deswegen ist mein Favorit der 230...

Hallo,

ich fahre einen C300 / US-Import und bin hochgradig zufrieden. Als US-Modell ist im großen und ganzen alles genauso, bis auf:

-Abregelung bei 210 km/h (ich bin noch dabei, diese herauszubekommen)

-Sirius-Satellitenradio

-Alarmanlage mit -ich nenne es mal - Piep-Piep-Piep-Funktion - beim Entriegeln / Aufschließen

-vergrößerte Klimaanlage

-MS-Reifen

-Garagentoröffner im Innenspiegel

-Fahrzeug ist Flexfuel-fähig (E85), braucht aber damit 20-50% mehr.

Der Tacho ist auf Meilen, aber das ist kein Problem, da die km/h Anzeige eingeblendet werden kann.

Mit einer COC Bescheinigung ,bzw. Tüv-Gutachten kriegt man das problemlos zugelassen.

Wenn Du noch Fragen hast, meld' Dich einfach!

Grüße,

Ben

Zitat:

@telefonino schrieb am 3. Juli 2009 um 20:39:09 Uhr:

Hallo,

ich fahre einen C300 / US-Import und bin hochgradig zufrieden. Als US-Modell ist im großen und ganzen alles genauso, bis auf:

-Abregelung bei 210 km/h (ich bin noch dabei, diese herauszubekommen)

-Sirius-Satellitenradio

-Alarmanlage mit -ich nenne es mal - Piep-Piep-Piep-Funktion - beim Entriegeln / Aufschließen

-vergrößerte Klimaanlage

-MS-Reifen

-Garagentoröffner im Innenspiegel

-Fahrzeug ist Flexfuel-fähig (E85), braucht aber damit 20-50% mehr.

Der Tacho ist auf Meilen, aber das ist kein Problem, da die km/h Anzeige eingeblendet werden kann.

Mit einer COC Bescheinigung ,bzw. Tüv-Gutachten kriegt man das problemlos zugelassen.

Wenn Du noch Fragen hast, meld' Dich einfach!

Grüße,

Ben

Bitte Pn hab wichtige Fragen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kauf C-klasse w204 & Pro/Contra C300 w204 aus den USA?