ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Kardanwelle tauschen!!!

Kardanwelle tauschen!!!

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 12. April 2013 um 18:22

Hi

Der Winter war ja der Knaller.Nach Durchsicht meines Dicken habe ich aber festgestellt,das sich der Unterboden immer noch in gutem Zustand befindet.Bei jetzt 175000 KM habe ich mich entschlossen,einiges zu investieren um das Auto doch noch 2-3 Jahre zu fahren.Ist meiner Meinung nach billiger als jetzt ein anderes Auto zu kaufen.Da ich fast nur mit Anhaenger fahre,macht meine Kupplung nun die ersten kleinen Zicken in Form von rupfen.Das Kreuzgelenk der Kardanwelle ist auch hin und im Zuge der Reparatur will ich die Hardyscheiben auch wechseln.

Ich glaube bei der Kupplung gibt es nichts zu beachten.Ich werde diese bei Daimler kaufen.Original soll

wohl besser sein.

Wie sieht es mit der Kardanwelle aus?

Um die Reparatur zuegig durchfuehren zu koennen,hatte ich beschlossen,eine Kardanwelle

in der Bucht preiswert zu kaufen,diese dann nach Elbe zur Überholung zu schicken,um diese dann in einem Rutsch einbauen zu koennen.Das erspart mir den Leihwagen und zusaetzliche Standzeit in der

Werkstatt.Laut Elbe soll die Ueberholung ca.450 Euro kosten.

Wenn ich alle Kosten hochrechne kostet der ganze Spaß dann immer noch ca.700 Euro mit Leihwagen

und Sprit.Die etwas teurere Alternative waere eine Welle direkt von Daimler.Gute 200 Euro teurer mit

Rabatt.Zu welcher Variante wuerdet ihr mir raten??.Hat die neue Welle von Dailmer Vorteile???

Eine weitere Frage wäre ob ich zudem noch etwas wechseln muss?Hardyscheiben sind mir schon klar.

 

Gruss

Klaus

Beste Antwort im Thema

...die Reparatur oder Instandsetzung einer Kardanwelle oder deren Verbundungsstücke ist kein Hexenwerk, zu dem nur einer geeignet ist. So lange diese Anbieter ordentlich Pressen, Schweissen und Feinwuchten können, das Kardanproblem schnell, einfach und preiswert gelöst.

Anrufen und Preisvergleichen ist dabei die Fleissaufgabe.

Hier noch andere Anbieter für Reparaturen rund um Gelenkkupplungen, Kardanwellen, Kreuzgelenke:

 

Bundesrepublik:

http://www.gelenkwellen-mueller.de/

http://www.gknservice.com/de/nutzfahrzeuge/uni_cardan_service.html

http://www.elbe-gmbh.de/

http://www.klein-gelenkwellen.de/index.php?...

http://www.moeller-och.de/

http://www.schleyer.biz/index.php?plink=reparatur-gelenkwellen

http://www.hennig-fahrzeugteile.de/.../...nkwellen-instandsetzung.html

 

Österreich:

http://www.hydraulik-michler.at/Start.7.0.html

http://www.plasounig.at/.../index.php?...

http://www.gknservice.com/de/nutzfahrzeuge/uni_cardan_service.html

http://www.schwarzmueller.com/.../...vice-bei-schwarzmueller-wels.html

http://www.stoegbuchner.at/

 

Gruß

 

Miles

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Bei der neuen Welle von Mercedes sind alle Anbauteile (Hardyscheiben, Mittellager) dabei, der aufvulkanisierte Schwingungstilger funktioniert (hast du einen bei manuellem Getriebe?) und 2 Jahre Garantie.

Aber der Preis von 900 Euro kommt mir günstig vor.

Von mir nahm man 1.250 Euro mit Einbau, war ein 320 CDI T-Modell. Der Gute lief damit wie ein Neuwagen! Wenn du einen Diesel fährst dann tausch auch gleich die Motor- und das Getriebelager. Das macht einen Riesenunterschied!

am 12. April 2013 um 19:05

Hi

Ich bin auch viel mit anhänger gefahren und meine Kardanwelle warauch hin dann . Ich habe mir ganz einfach eine gebrauchte gekauft 100€ + neues Mittellager und hatte 0 probleme . Hardyscheiben hatte ich von Ebay 100€ und das wars . Ich sag dir ganz erlich Kupplung würde ich auch bei ebay Kaufen .

Mercedes hat in dem Fall auch keine andere . Ich habe in meinem 290td Kombi . Schwung und Kupplung drin von der C Klasse und die ist sogar 1,5 cm Kleiner die Scheibe die fahre ich jetzt seit 80,000 km

Themenstarteram 12. April 2013 um 19:15

Hallo Austro Diesel

E 240 Schalter.Preis fuer Kardanwelle inkl Mwst.Habe allerdings auf dem Bild bei Daimler keine

Hardyscheiben etc gesehen und der vom Kundendienst hat diese extra aufgeschrieben.Gut dann wenn das Getriebe sowieso raus ist,kann ich das Lager ja ebenfalls wechseln.Der Preis fuer die Welle ist allerdings ohne Einbau.

Was hat es mit dem Schwingungstilger auf sich.Benötigt man dieses Teil???

Du wuerdest also zum org.Teil raten????

 

Gruss

Klaus

Der Schwingungstilger soll hochfrequente Torsionsschwingungen absorbieren. Ich bin überzeugt, dass das Fehlen des Teils (einfach absäbeln) keinen großen Unterschied macht -- wie auch?

Ob sich eine neue Welle lohnt kann man schwer sagen. Du willst den Wagen nur eine überschaubare Zeit weiter nutzen, du kannst selber schrauben, da kann man schon ein Risiko eingehen.

Ich wollte nach vielen Jahren nerviger Vibrationen einfach nur Ruhe. :D

Neue Motorlager bei einem Ottomotor werden nicht viel bringen.

am 12. April 2013 um 19:37

Servus,

ich persl favorisiere deine Variante mit Fa Elbe.

Habe bis jetzt auch nix negatives gehört und die Vorzüge hast du selber schon genannt.

Neben den Hardyscheiben würde ich noch die Zentrierhülsen erneuern und selbstredent neue selbstsichernde Muttern.

Muttern Flansch vorn 25Nm

Muttern Flansch hinten 45Nm

Zwischenlager 25Nm

Lg

Wahrscheinlich ist das am Schlauesten. Hab hier noch nie Klagen über die Arbeit der Fa. Elbe gelesen.

Die Dinger gehen übrigens schneller und öfter kaputt, als man denkt. Ist aber relativ selten in den Schlagzeilen, viele erkennen den Fehler nicht. Bei meinem 211er mit 100.000 ist auch schon eine neue Welli drin ... zarte Vibrationen ... Nachtigall, ick hör' dir trapsen ... Kontrolle: alles ausgelutscht gewesen. JS-Garantie sei Dank ...!

am 12. April 2013 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

Wahrscheinlich ist das am Schlauesten. Hab hier noch nie Klagen über die Arbeit der Fa. Elbe gelesen.

Die Dinger gehen übrigens schneller und öfter kaputt, als man denkt. Ist aber relativ selten in den Schlagzeilen, viele erkennen den Fehler nicht. Bei meinem 211er mit 100.000 ist auch schon eine neue Welli drin ... zarte Vibrationen ... Nachtigall, ick hör' dir trapsen ... Kontrolle: alles ausgelutscht gewesen. JS-Garantie sei Dank ...!

Betrifft das eher drehmomentstarke Motoren oder durch die Bank weg alle?

Was war denn alles ausgelutscht,Kreuzgelenke?

Medlock , das liegt nicht am Drehmoment , sondern an A-D ! Der zieht die Montagsautos und Schäden aller Art an wie

das Licht die Motten !:):D:cool::eek:

Themenstarteram 12. April 2013 um 20:14

Gut,dann wohl Elbe und eine billige Welle zum Ueberholen aus der Bucht kaufen.

Bin nicht der Schrauber sondern muss auch eine Werkstatt beauftragen.

Da Elbe momentan sehr viel zutun hat koennen die keine Zusagen zwecks sofort Reparatur machen.

Kann sein das es klappt,muss aber nicht sein.Angeblich momentan viel Auftragsarbeit fuer Mercedes.

Moechte aber nicht einige Tage warten und in der Werkstatt die Buehne blockieren.Deshalb ist die Idee mit der gebrauchten Welle fuer ein paar Euro nicht die schlechteste.Wenn die dann zurueck ist,kann ich in die Werkstatt fahren.

Die Kupplung nehme ich lieber als org.Teil.Bin auf das Auto angewiesen.Von Teilen aus dem Zubehoer

(Kupplungen)habe ich noch Erfahrungen aus meiner Suzuki Zeit.

Mittellager und sonstige Anbauteile kommen alle neu.

Will auch nicht auf biegen und brechen ein paar Euro einsparen.Der Gute hat mich jetzt 143000 KM

begleitet und ich gehe davon aus,das die Maschine mir keine Probleme machen wird.Da achte ich auf Oelwechsel 0W40 alle 20.000 KM und grossartig getreten wird der Motor auch nicht mehr.

Wenn es dieses Jahr bei den von mir eingeplanten 2000 Euro fuer Reparaturen bleibt bin ich mehr als

zufrieden.

Klaus, die Elbe setzt nicht nur instand, sondern die verkaufen auch neue Wellen. Dazu kann ich Dir nur raten, hab bei Elbe eine neue Welle für unseren ML gekauft.

So kommst Du günstiger weg als bei MB und bist schneller. Und Du hast ein Originalteil, weil Elbe beim gleichen Hersteller einkauft... einfach mal anrufen, die Jungs sind super!

am 12. April 2013 um 20:54

Zitat:

Original geschrieben von timmi74

Klaus, die Elbe setzt nicht nur instand, sondern die verkaufen auch neue Wellen. Dazu kann ich Dir nur raten, hab bei Elbe eine neue Welle für unseren ML gekauft.

So kommst Du günstiger weg als bei MB und bist schneller. Und Du hast ein Originalteil, weil Elbe beim gleichen Hersteller einkauft... einfach mal anrufen, die Jungs sind super!

Wieviel günstiger bist du gekommen?

Ging das ohne Probleme,verkauf an privat?

Gab es die neue Welle komplett,mit Schwingungstilger,Mittellager und und und?

Medlock, gute 200 Euro günstiger als OE-Preis bei MB. Das war aber eine "kurze" vordere Welle (der ML hat ja Allradantrieb), da ist ein Schwingungstilger aufgeklebt, Mittellager gibts nur hinten.

Was die Welle für den 210 kostet, weiss ich nicht. Hielt das nur für eine bequemere Sache als mit dem Ankauf einer Extra-Welle bei Klaus.

Jetzt brauch ich aber noch die hintere für den ML... ;)

Ich habe eine Sachs-Kupplung drin.

Kann ich nur wärmstens empfehlen. Damit machste nix falsch.

 

Zitat:

Original geschrieben von ThalerKlaus

Gut,dann wohl Elbe und eine billige Welle zum Ueberholen aus der Bucht kaufen.

Bin nicht der Schrauber sondern muss auch eine Werkstatt beauftragen.

Da Elbe momentan sehr viel zutun hat koennen die keine Zusagen zwecks sofort Reparatur machen.

Kann sein das es klappt,muss aber nicht sein.Angeblich momentan viel Auftragsarbeit fuer Mercedes.

Moechte aber nicht einige Tage warten und in der Werkstatt die Buehne blockieren.Deshalb ist die Idee mit der gebrauchten Welle fuer ein paar Euro nicht die schlechteste.Wenn die dann zurueck ist,kann ich in die Werkstatt fahren.

Die Kupplung nehme ich lieber als org.Teil.Bin auf das Auto angewiesen.Von Teilen aus dem Zubehoer

(Kupplungen)habe ich noch Erfahrungen aus meiner Suzuki Zeit.

Mittellager und sonstige Anbauteile kommen alle neu.

Will auch nicht auf biegen und brechen ein paar Euro einsparen.Der Gute hat mich jetzt 143000 KM

begleitet und ich gehe davon aus,das die Maschine mir keine Probleme machen wird.Da achte ich auf Oelwechsel 0W40 alle 20.000 KM und grossartig getreten wird der Motor auch nicht mehr.

Wenn es dieses Jahr bei den von mir eingeplanten 2000 Euro fuer Reparaturen bleibt bin ich mehr als

zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffsdiesel

Medlock , das liegt nicht am Drehmoment , sondern an A-D ! Der zieht die Montagsautos und Schäden aller Art an wie

das Licht die Motten !:):D:cool::eek:

Diese Feststellung lässt Hoffnung für die Anderen aufkommen. Wenn AD den ausgeleierten Krempel anzieht, bleiben für uns die Guten übrig. Wir sollten ihn daher animieren, öfter ein Auto zu kaufen.:cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen