ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Lagerschalen vorsorglich tauschen??

Lagerschalen vorsorglich tauschen??

Mercedes E-Klasse W210

Hallo Forum,

ich habe da mal eine Frage, die mich seit einigen Tagen beschäftigt. MT finde ich ein sehr gutes Forum, deshalb lese ich auch ab und an gerne in den Seiten der "anderen" Hersteller als MB.

Mir ist bei BMW aufgefallen, dass viele ihre (Pleuel-)Lagerschalen VORSORGLICH tauschen. Das hat mich schon beschäftigt, sowas habe ich bei MB noch nie gehört! Bei BMW ist mir noch aufgefallen, dass die Laufleistungen der Motoren mit 200 tkm und etwas darüber schon als sehr hoch angesehen wurden. Das soll kein Angriff gegen BMW sein.

Ich habe auch schon verschiedene Fragen im VW und BMW Forum gestellt und muss sagen, sie wurden immer sehr schnell und nett beantwortet. Das fand ich sehr in Ordnung!

Um wieder auf die Frage zurückzukommen, niemand tauscht bei einem Mercedes die Lagerschalen vorsorglich, oder doch?!

ÄÄÄhh, wieso kurz, wenns auch lang geht :D :D :D

Danke für Eure Beiträge!

Daniel

Ähnliche Themen
15 Antworten

Nie gehört.

Tschöööö, Ralf

Hallo,

hatte ich auch mal gelesen als ich damals noch nen 5er hatte. Habe daraufhin mehrere KFZ-Schlosser und Meister gefragt.Die antwort war immer gleich.So einen Blödsin hätten sie noch nie gehört.

Der 5er hat übrigends 280000 tkm runtergespult ohne nennenswerte Reperaturen.

Wird bei hohen Laufleistungen von mehr als 100.000km der Zylinderkopf überholt oder ersetzt sollte man auf jeden Fall die Pleuellagerschalen mit ersetzen.

Habe ich auch noch nie gehört!

Ich halte es da mit dem Grundsatz: Never change a running system ;)

In diesem Sinne!

Hallo

Lagerschalen wechselt man normal nur dann wenn sie verschlissen sind oder wenn ein Motor überholt wird.

Das ist quatsch das man Lagerschalen vorsorglich erneuern soll.

Entweder sind sie dann verschliessen oder nicht.

Bei einer genaral überholung des Motors ersetzt man diese logischer weise.

Was die Haltbarkeit der Motoren verschiedener Hersteller betrift sind VW und MB die Marktführer.

Besonders sind die Diesel Motoren bei VW sehr stabil und haltbar.Da sehe ich keinen unterschied zwischen MB und VW.

Mfg

Poyraz

An der Kurbelwelle sind Pleuellagerschalen den höchsten Belastungen ausgesetzt. Sie halten in der Regel nie so lange wie die Hauptwellenlager und lassen sich, wenn die Ölwanne leicht zu demontieren ist, auch relativ einfach tauschen. Durch den Einsatz eines neuen oder überholten Zylinderkopfes bei hoher Laufleistung steigt in der Regel auch die Belastung dieser Lager (verbesserte Kompression). Sofern die Kurbelwellenzapfen i.O. sind hat man mit dem Austausch der Pleuellagerschalen eine absolut neuwertige Lagerung.

Ich kenne allein 3 KFZ Meister, die diese Meinung vertreten

An der Kurbelwelle sind Pleuellagerschalen den höchsten Belastungen ausgesetzt. Sie halten in der Regel nie so lange wie die Hauptwellenlager und lassen sich, wenn die Ölwanne leicht zu demontieren ist, auch relativ einfach tauschen. Durch den Einsatz eines neuen oder überholten Zylinderkopfes bei hoher Laufleistung steigt in der Regel auch die Belastung dieser Lager (verbesserte Kompression). Sofern die Kurbelwellenzapfen i.O. sind hat man mit dem Austausch der Pleuellagerschalen eine absolut neuwertige Lagerung.

Ich kenne allein 3 KFZ Meister, die diese Meinung vertreten.

Außerdem sind die stählernen Lagerschalen noch mit einem Weichmetall beschichtet, welches für gewisse Notlaufeigenschaften sorgt. Diese Schicht ist irgendwann durchgelaufen, so daß dann bei Schmiermangel die Schale auf dem Lagerzapfen frisst

An der Kurbelwelle sind Pleuellagerschalen den höchsten Belastungen ausgesetzt. Sie halten in der Regel nie so lange wie die Hauptwellenlager und lassen sich, wenn die Ölwanne leicht zu demontieren ist, auch relativ einfach tauschen. Durch den Einsatz eines neuen oder überholten Zylinderkopfes bei hoher Laufleistung steigt in der Regel auch die Belastung dieser Lager (verbesserte Kompression). Sofern die Kurbelwellenzapfen i.O. sind hat man mit dem Austausch der Pleuellagerschalen eine absolut neuwertige Lagerung.

Hääääää,

wo haste den Quatsch denn her, hört sich an wie irgenwas gelesen und nichts verstanden.

Was soll verbesserte Kompression (Druck auf die Zylinder) mit den Lagerschalen zu tun haben. Dadurch drückt die Kurbelwelle nicht weiter nach unten.

Wenn man ne neuwertige Lagerung möchte muss die Welle und die Lager getauscht werden, neue Lager und ne alte Kurbellwelle können sich nicht vertragen.

Danke erstmal für die vielen Antworten!

Auch wenn die Meinungen auseinander gehen, ich sehe, dass im NORMALFALL bei MB nichts zu tun ist.

Beim BMW Forum haben die Teilnehmer geschrieben, man kann, so wie Pit 32 sagt, die Lager sehr einfach tauschen. Voraussetzung: Einigermassen handwerkliches Geschick.

Also, ich würde es mir sicher nicht zutrauen. Nachher hätte ich zwei Motoren :D anstatt einen (vom zerlegen und wieder zusammenbauen = 320 / V6, daraus zwei Smartmotoren ohne Turbo :D :D :D).

Viele Grüsse

Daniel

Hallo

Eine verbeserte Kompresion bekommt man nur dann ,wenn die Kolbenringe erneuert werden und die Ventile dicht sind.

Mfg

Poyraz

Hallo Holger,

Vielleicht solltest Du Dich mal mit der Materie "hydrodynamische Gleitlager" beschäftigen bevor Du hier unflätig wirst. Im Betrieb arbeiten diese Lager theoretisch verschleißfrei, in der Praxis jedoch nicht. Beim Anlaufen herrscht Gleitreibung vor, die über Mischreibung in die reine Flüssigkeitsreibung übergeht. Diese Anlaufphasen, Ölmangel bzw. ungünstige Betriebszustände führen zu einem gewissen Verschleiß. Dieser Verschleiß wird von der weichen Beschichtung der Lagerschalen aufgenommen. Sobald der Wellenzapfen durch Fressen Schaden nimmt (was in der Regel nach hohen Laufleistungen der Fall ist oder bei fahren mit Ölmangel) ist für die Kurbelwelle eine Überholung fällig. Ist der Zapfen i.O. erhält man durch Austauschen der Lagerschalen eine praktisch neuwertige Lagerung. Es gibt Motoren, die anfällig für Lagerschäden sind, andere nicht. Durch einen neuen Zylinderkopf (bei hoher Laufleistung) verbessern sich die Kompressionswerte erheblich, was zu einer höheren Druckbelastung der Lager führt.

Themenstarteram 19. Februar 2005 um 9:07

Hallo Pit 32,

sind solche "Anlaufphasen" z. B. auch starten des Motors? (Wahrscheinlich ist noch Öl im Lager vor dem Starten, vermute ich mal).

Meinst Du mit "ungünstigen Umständen" z. B. dass jemand so schnell in eine Kurve fährt, dass die Ölpumpe Luft zieht, oder ist dies auf normalen Strassen garnicht möglich? Habe da schon ziemlich gegensätzliche Aussagen gehört.

Gibt es sonst noch etwas ausser Ölmangel?

Fragen über Fragen.

Viele Grüsse

Daniel

Hallo zusammen,

bei dieser Thema stimme ich Pit 32 bei seinen Ausführungen uneingeschränkt zu.

Gruß OM616

am 19. Februar 2005 um 9:11

Moin Pit

Wollte nicht unflätig erscheinen, entschuldigung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Lagerschalen vorsorglich tauschen??