ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kann man die Standheizung mit der Lichtmaschine koppeln?

Kann man die Standheizung mit der Lichtmaschine koppeln?

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 11:20

Hallo zusammen,

bekanntlich benötigen Standheizungen neben Kraftstoff Strom aus der Batterie; sowohl für die Pumpe als auch für das Gebläse.

Frage:

Ist es technisch extrem kompliziert, das ganze so zu konstruieren, dass die Lichtmaschine während des (Stand-)Betriebes der Standheizung auch läuft, um somit das leidige Batterieproblem los zu sein.

Ich nehme an, das Kernproblem besteht darin, dass die Lichtmaschine für gewöhnlich mit über den Motor angetrieben wird und dieser ja im Stand natugemäß aus ist und v. a. erst von der Standheizung erwärmt werden soll.

Wer von den Experten kann das näher erläutern? Gibt es irgendwie technische Alternativen, Lösungen oder Konzepte?

Könnte man nicht z. B. mindestens etwas ohne Stromverbrauch realisieren, was zwar nicht den Innenraum mit Gebläse, aber zumindest den Motor erwärmt? Ich denke da z. B. an das Prinzip der sog. Schwerkraftheizungen, die auch ohne Pumpe die Heizkörper im Haus versorgen können.

Wie ist das eigentlich bei Standheizungen z. B. im LKW, die die ganze Nacht an sind? Sind die Batterien so groß, dass die das alles locker weg stecken?

Beste Antwort im Thema

hm, da musste ich gerade an das Perpetuum mobile denken...

99 weitere Antworten
Ähnliche Themen
99 Antworten

hm, da musste ich gerade an das Perpetuum mobile denken...

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 11:32

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

hm, da musste ich gerade an das Perpetuum mobile denken...

Das kann man gerne machen. Man kann das Thema aber auch mit Ernsthaftigkeit betrachten.

Standheizungen sind für den Kurzstreckenbetrieb, der wohl bei den meisten überwiegt, einfach nur sehr eingeschränkt zu gebrauchen, weil sonst die Batterie zu schnell leer ist. Da muss es doch auch technische Möglichkeiten geben, diese elementare Schwäche zu heilen. Man kann so unvorstellbar viel technisch machen, aber eine Standheizung, die die Batterie nicht entleert, soll es nicht möglich sein? Ist für micht nicht vorstellbar...

Standheizungen lassen sich zeitlich programmieren, wenn man eine gute hat, die am Wasserkreislauf hängt, ist das Auto und das Wasser warm, bevor man losfährt.

Für diese Anlagen braucht man einen 2. Akku, der über ein Trennrelais anzuschliessen ist.

 

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 11:46

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Standheizungen lassen sich zeitlich programmieren, wenn man eine gute hat, die am Wasserkreislauf hängt, ist das Auto und das Wasser warm, bevor man losfährt.

Für diese Anlagen braucht man einen 2. Akku, der über ein Trennrelais anzuschliessen ist.

Das beantwortet aber keineswegs die Ausgangsfrage.

Man benötigt nicht einmal unbedingt eine programmierbare Standheizung. Die erhältlichen Fernbedienungen haben eine relative hohe Reichweite und machen einen flexibler, was die Startzeit angeht.

Klar, die Standheizung über eine weite Batterie zu betreiben wäre schon sinnvoll, um die Starterbatterie zu schonen bzw. sicher zu stellen, dass das Auto immer anspringt. Aber auch die zweite Batterie ist im Kurzstreckenbetrieb ziemlich schnell leer und dann ist man wieder bei meiner Ausgangsfrage.

Ein Volvo 240 hat eine Standheizung eingebaut,

die völlig ohne elektrische Energie auskommt

Ausgangsfrage:

Du willst die Lichtmaschine irgendwie antreiben,

ohne das der Fahrzeugmotor läuft.

Man könnte eventuell wie beim Abgasturbolader,

die Abgase der Standheizung benützen,

um den Turbolader anzutreiben, und damit eine Lichtmaschine anzutreiben.

Viktor

hm, da musste ich gerade an das Perpetuum mobile denken...

 

Die Aussage vom Heizölraser trifft doch genau den Punkt.

Ohne Energiezuführung kalte Füsse,eventuell latente Wärmespeicher oder Katalytofen.

Sollten sie die Lösung haben werde ich die sofort zum Patent anmelden,der Nobelpreis ist mir auch sicher.

Bopp19

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 12:05

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Du willst die Lichtmaschine irgendwie antreiben,

ohne das der Fahrzeugmotor läuft.

Viktor

In der Ausgangsfrage habe ich tatsächlich von "Lichtmaschine antreiben" geschrieben. Letztendlich geht es mir aber einfach darum, den Batterieverbrauch zu kompensieren um das Nachladen der Batterie zu vermeiden (nicht jeder hat eine Steckdose in der Nähe seines Stellplatzes). Dass die Energie irgendwo herkommen muss, also letztendlich zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führen muss, ist mir auch klar.

Die Energiequelle für die SH ist ja der Tank. Das Problem ist nur, daß die daraus nur Wärme erzeugt und keine Kraft, die sich in Strom umwandeln läßt.

Zur Stromerzeugung bräuchte man also erstmal einen (kleinen) Verbrennungsmotor, um einen Generator anzutreiben. Also ein Stromaggregat oder Kraft-Wärme-Kopplungsanlage im Auto. Genau das, was der Antriebsmotor ist, nochmal in klein.

Da kann man gleich den Motor warm laufen lassen.

Ich sehe dein Problem nicht,diverse Kfz beteiben die Standheizung nur mit einer Batterie,eine zweite wäre anzuraten.

Läuft das Fahrzeug aber nur im extremen Kurzstreckenverkehr nutzen dir auch 5 Batterien nichts,da hier die Ladebillianz nicht stimmt.

Einige Überlegungen aus der 6 Klasse Physik wären angebracht.

Ich will dich hier nicht anmachen,aber sage mal was willst du eigentlich wissen? wie man das KFZ ohne Energiezuführung warm bekommst?

Bopp19

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 12:46

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Ich will dich hier nicht anmachen,aber sage mal was willst du eigentlich wissen? wie man das KFZ ohne Energiezuführung warm bekommst?

Aus meinen bisherigen Beiträgen in diesem Thread geht klar hervor, dass mir sehr wohl klar ist, dass die Energie irgendwo herkommen muss. Logisch wäre es, dies durch einen höheren Kraftstoffverbrauch zu realisieren.

Der Kern der Frage ist einfach, ob man den "Batterieverbrauch" auf ein Minimum senken kann, indem neben Wärme gleichzeitig auch der für die Standheizung bzw./und die Lüfter benötigte Strom selbst durch Kraftsstoffverbrauch erzeugt wird.

Mich interessiert letztendlich, wo hier die technischen Schwierigkeiten liegen bzw. warum es so ein Problem darstellt, so etwas industriell zu realisieren.

hast du einen stromanschluß in der nähe vom auto?

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 12:49

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

hast du einen stromanschluß in der nähe vom auto?

Es geht nicht speziell um micht sondern um das Problem was viele haben: Kurzstrecke und keinen Stromanschluss am Auto. Und selbst wenn man über einen Stromanschluss verfügt, ist es für viele unbequem, immer über das Ladegerät nachladen zu müssen - auch wenn es heutzutage relativ einfach ist und man sich da auch praktikable Dinge realisieren kann.

a ha.

eine option wäre:

stärkere batterie bzw. zweite batterie in verbindung mit einer deutlich stärkeren lichtmaschine verbauen

und warum hatt sich noch keiner meinen Link angeschaut,

von der Standheizung ohne Stromverbrauch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kann man die Standheizung mit der Lichtmaschine koppeln?