ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kann ein Diesel in Höhenluft einfach ausgehen?

Kann ein Diesel in Höhenluft einfach ausgehen?

Themenstarteram 11. Januar 2014 um 10:41

Mir ist jetzt nochmal eine Erfahrung von vor 16 Jahren in Erinnerung gekommen:

bin mit meinem Peugoet 306 XTDT (Diesel) über die Großglockenerstrasse gefahren und in über 2500 m Höhe ist der mir zweimal einfach ausgegangen, Nähe Edelweisspitze.

Kann so etwas an der Höhenluft liegen? Der ist den Rest der Tour (Emsland-Rimini-Salzburg-Emsland) ohne Probleme gelaufen...

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von woka11

Wenn schon korregiert wird,

doch vorher lesen!

"fehlt" war das Schlüsselwort.

War missverständlich zu lesen.

"Komm essen wir Opa."

..

"Komm, essen wir Opa."

..

"Komm, essen wir, Opa."

..

Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine. ;)

cheerio

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ja Diesel fehlt da einfach der Sauerstoffüberschuss.

Wir sind im letzten Jahr Problemlos mit unserem SJ Samurai 70 PS Benziner auch über den Großglockner gefahren und bei sehr vielen Dieselfahrzeugen konnte man sehen wie die Leistung in den Keller ging und sie sehr viel schwarzen Qualm ausstießen.

Sauerstoffüberschuss?

Ich dachte, je höher man kommt, desto dünner die Luft, also Sauerstoff"mangel".

cheerio

Das ist nichts ungewöhnliches, allerdings sollte es nur im Leerlauf passieren. In der dünnen Luft reagiert die Verbrennung im Motor träger auf Regeleinflüsse der Motorelektronik, so dass aufgrund von Überregelung der Motor schonmal ausgehen oder unrund laufen kann. Um das zu verhindern kann spezielle Software aufgespielt werden, allerdings sollte das Fahrzeug dann auch votwiegend in der Höhe gefahren werden.

Gruß Tobias

ein Diesel kann auch auf Meeresebene ausgehen ;)

Wenn schon korregiert wird,

doch vorher lesen!

"fehlt" war das Schlüsselwort.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Sauerstoffüberschuss?

Ich dachte, je höher man kommt, desto dünner die Luft, also Sauerstoff"mangel".

cheerio

Themenstarteram 11. Januar 2014 um 12:04

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Das ist nichts ungewöhnliches, allerdings sollte es nur im Leerlauf passieren. In der dünnen Luft reagiert die Verbrennung im Motor träger auf Regeleinflüsse der Motorelektronik, so dass aufgrund von Überregelung der Motor schonmal ausgehen oder unrund laufen kann. Um das zu verhindern kann spezielle Software aufgespielt werden, allerdings sollte das Fahrzeug dann auch votwiegend in der Höhe gefahren werden.

Gruß Tobias

Ja stimmt, das war im Leerlauf, immer wenn man wegen irgendwas warten musste...

danke

Der Turbolader schafft es nicht mehr ausreichende Luftmengen in den Brennraum zu Pumpen und deshalb verliert man Leistung. Wenn er anfängt zu rauchen dann stimmt die Korrektur der Einspritzmenge nicht. Den für sowas hat man ja Drucksensoren verbaut.

Im Leerlauf ist das Problem das du quasi einen Saugdiesel hast und keine Aufladung mehr. Den durch Aufladung kann man den Höheneffekt kompensieren, soweit bis man an die Grenze des Laders kommt.

Themenstarteram 11. Januar 2014 um 12:27

Besteht das "Problem" bei modernsten Dieseln eigentlich auch noch?

Und ab welcher Meereshöhe taucht so ein Problem auf? Oder macht die Wetterlage evt. mehr aus, als die Höhenmeter?

Zitat:

Original geschrieben von Emsland666

Besteht das "Problem" bei modernsten Dieseln eigentlich auch noch?

Und ab welcher Meereshöhe taucht so ein Problem auf? Oder macht die Wetterlage evt. mehr aus, als die Höhenmeter?

Nein, die haben einen LMM und der ermittelt die genaue Luftmasse auch bei dünner Luft in Höhenlagen.

Eigentlich dürfte sowas erst in extremen Höhenlagen und im Leerlauf passieren. Um die Aufladung zu unterkompensieren müsste man schon über 5000m hoch, wenn ich das mit dem Dichteverlauf in der Höhe richtig erinnere. Und wo kann man mit dem Wagen so hoch?

Anders natürlich wenn mit der Motorsteuerung was nicht stimmt.

Gruß

Martin

In den Anden. Dort hat sich jemand mal seinen DPF geschrottet VW 2.0 TDI WoMo Umbau.

Zitat:

Original geschrieben von Emsland666

Besteht das "Problem" bei modernsten Dieseln eigentlich auch noch?

Und ab welcher Meereshöhe taucht so ein Problem auf? Oder macht die Wetterlage evt. mehr aus, als die Höhenmeter?

Ich bin mit meinem Kenworth mehrere male ueber die Rockie's gefahren (Donnerpass 2150 Meter und andere Paesse). Da war nichts zu spueren. Geraucht hat er auch nicht. das war zwischen 93 und jetzt. Also sooo "Neu" muss der Diesel auch nicht sein...

 

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von woka11

Wenn schon korregiert wird,

doch vorher lesen!

"fehlt" war das Schlüsselwort.

War missverständlich zu lesen.

"Komm essen wir Opa."

..

"Komm, essen wir Opa."

..

"Komm, essen wir, Opa."

..

Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine. ;)

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

In den Anden. Dort hat sich jemand mal seinen DPF geschrottet VW 2.0 TDI WoMo Umbau.

Bin recht sicher, dass da mir zuerst schwach wird als nem TD. ;) 5000m sind eine Menge Holz für Mitteleuropäer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kann ein Diesel in Höhenluft einfach ausgehen?