ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Kamikaze-Driver: Es gibt sie!! Aber, darf man diese Selbstmörder anzeigen??

Kamikaze-Driver: Es gibt sie!! Aber, darf man diese Selbstmörder anzeigen??

*Zorn*Wut*Arghhhh - da hat mich (und 2 LKWs vor mir) ein Audi A6, blau - ca. 8 Jahre alt, Limousine, mit Beifahrer auf der kurvigen Landstraße in einem Waldstück vor einer der vielen Kuppen in einer total unübersichtlichen Situation überholt. Ich sofort Hand an den Warnblinker, Bremsbereitschaft, nach ganz rechts (in meiner Spur) eingeordnet um den kollidierenden Autowracks vielleicht noch ausweichen zu können. Glück gehabt, er kam vorbei. *Puh* - sah mich schon Erste Hilfe leisten ...

An der Stelle hat es schon Tote gegeben - aber das wusste der Herr (mittleren Alters) Audi-Fahrer mit fremdem Kennzeichen ja nicht.

Wie kann man in einer solchen Situation überholen? Ich kapier es einfach nicht? NULL Sicht, Einschermöglichkeiten wegen den großen LKWs faktisch keine, Weitsicht wegen der hügligen Straße (sowohl vor der Kuppe als auch nach der Kuppe schlecht einsehbar) fast keine.

Ich habe kein Problem damit, wenn ein Autofahrer mit 100 km/h alleine gegen eine Wand fährt - das ist sein Problem (mal von der Sachbeschädigung fremden Eigentums abgesehen). Aber wer sich im öffentlichen Verkehrsraum bewegt, verletzt andere oder kalkuliert deren Tod mit ein (zumindest fahrläßig, zumindest in solchen Situationen).

Ich mag nicht auf der Straße zusammen mit Idioten fahren - Selbstmörder sind krank und gehören behandelt. Punkt!

Darf man solche Leute prophylaktisch anzeigen? Bin mir sicher, dass dies nichts bewirkt, bzw. sehr leicht abzuschmettern ist ... (Schätze mal, dass der Richter max. den Finger hebt, solange nix passiert ist). Problem auch: wie will man es beweisen?

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (und sich vorstellend, dass nicht jeder entgegenkommende Fahrer einen Volvo um sich hat :-(

Weitere Infos ->

Raser von Rügen (Ostseezeitung)

Motor-Talk-Diskussion dazu

Ähnliche Themen
25 Antworten

also, auch, wenn aus der anzeige wegen mangelnder beweise nichts wird: bitte nicht beim næchsten mal die kamera zuecken! ;)

@monty, als ich noch zur schule ging, ist mal was æhnliches passiert: eine lehrerin kollidierte in ihrem golf auf einem huegel mit einem volvo, das war am anfang eines schuljahres. erst im darauffolgenden jahr konnte sie wieder unterrichten und dass der unverletzte volvofahrer erste hilfe leisten konnte, hat wohl wesentlich dazu beigetragen, dass sie ueberhaupt wieder unterrichten konnte. so stand es jedenfalls in der zeitung (und ich fand es damals schon makaber, dass mir leute erzæhlt haben, der unfallgegner auf der schmalen strasse fuehre volvo... eigentlich irrelevanter fakt, wenn es so sehr um das leben eines menschen geht).

bei solchen ruecksichtslosen fahrern frage ich mich, was bei denen eigentlich noch aus der fahrschule hængengeblieben ist und inwiefern die bewusst auto fahren - oder einfach nur rumdøsen und pløtzlich erschrecken, in was fuer einer situation die sich befinden. vielleicht wiederum wuerde der audifahrer die situation im nachhinein ganz anders beschreiben...!?

lieb gruss

oli

Zitat:

Original geschrieben von neueruser05

Deswegen werde ich mal nächstes Jahr die rundum Versorgung mit Kameras in Angriff nehmen dann sieht die Sache schon anders aus. Hätten mindestens 20 fahrer/innen keinen Führschein mehr.

Jawoll! Alle anzeigen, diese unfähigen, rücksichtslosen und gemeingefährlichen Fahrer! Und die Falschparker! Und die Fußgänger, die bei Rot über die Ampel gehen! Sofort den Führerschein abnehmen und einsperren! Die sollen die ganze Härte der deutschen Justiz zu spüren bekommen! Dafür opfere ich dann auch Stunden und Tage für meine Zeugenaussage! Und wenn wir gerade dabei sind: Gleiches gilt für die Zigarettenkippenwegwerfer und Hundehalter, die ihren Vierbeiner vor mein Auto kacken lassen! Eingesperrt gehören die alle! Aber Sofort!

Kunigunde,

die sich fragt, warum manche Mitmenschen es nötig haben, sich als Hilfsscheriff aufzuspielen, und warum diese nichts besseres mit ihrer freien Zeit anfangen können

Zitat:

Original geschrieben von Kunigunde

Kunigunde,

die sich fragt, warum manche Mitmenschen es nötig haben, sich als Hilfsscheriff aufzuspielen, und warum diese nichts besseres mit ihrer freien Zeit anfangen können

Das hat doch nichts mit "sich als Hilfscheriff aufzuspielen" zu tun. Wenn damit nur ein Menschenleben gerettet wurde, hat sich die Handlungsweise doch schon gelohnt.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Das hat doch nichts mit "sich als Hilfscheriff aufzuspielen" zu tun. Wenn damit nur ein Menschenleben gerettet wurde, hat sich die Handlungsweise doch schon gelohnt.

Wer sich eine Kamera montiert, um eine bessere Beweislage zu haben, damit er "mindestens 20 Fahrern" besser ans Bein pinkeln kann, da sie in seinen Augen kapitale Verkehrsverstöße begangen haben, muß sich meines Erachtens zunächst diesen Vorwurf gefallen lassen. Er kann das ja mit Argumenten entkräften.

Gruß,

Kunigunde

@Kunigunde

Vermutlich hat er bei seiner zugegebenermaßen etwas überspitzten Formulierung die Smilies vergessen...;)

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

@Kunigunde

Vermutlich hat er bei seiner zugegebenermaßen etwas überspitzten Formulierung die Smilies vergessen...;)

Nicht vermutlich, sondern höchstwahrscheinlich :). Das ist mir bei meiner zugegebenermaßen ebenfalls etwas überspitzt formulierten Antwort ja auch widerfahren... ohne Smilies war der Schuß Ironie kaum zu erkennen!

Gruß,

Kunigunde,

die gelobt, demnächst verstärkt Smilies zu verwenden

Ich habe etwas ganz ähnliches erlebt. Ich habe bei der nächsten Autobahnpolizei (der Vorfall ereignete sich auf der BAB) Anzeige erstattet. Wichtig ist, dass men mit Leib und Leben bedroht wurde, es also als Nötigung und gefährliches Verhalten im Strassenverkehr ausgelegt wird. Ich habe den PKW der seinerzeot vor mir fuhr als Zeugen angegeben (Kennzeichen gemerkt) und ich konnte den Fahrer, welcher uns in eine ähnliche Situation gebracht hat sehr gut beschreiben.

Das Ende vom Lied...Gegenanzeige (Hat aber wegen der zeugen nichts gebracht) und wegen Überlastung der Justiz wurden € 250,- Bußgeld festgesetzt,

Dazu muss man wissen, dass die angesprochenen Straftatbestände bis zu 5 Jahren und viele Punkte bringen können. Es muss erst Tote geben, bevor die Justiz wirklich durchgreift...alles andere sind Bagatellfälle.

Für interssiere: Wir wurden beinah von der linken Spur in die Planke geschubst, weil jemand im dichten Verkehr rechts auf dem Standstreifen an allen vorbeimusste und sich dann mehrfach als Lückenspringer ohne Rücksicht links rübergedrängt hat.

Zitat:

weil jemand im dichten Verkehr rechts auf dem Standstreifen an allen vorbeimusste

kommt eigentlich relativ selten vor. Ich erlebe das höchstens 1x pro Jahr bei ca. 80.000km jährlich. Das schlimmste daran iss das es denjenigen die dann über den Standstreifen fahren meist gar keinen Zeitvorteil oder "schnelleres Vorankommen" bringt.

Zitat:

Es muss erst Tote geben, bevor die Justiz wirklich durchgreift...alles andere sind Bagatellfälle.

ne eine lückenlose Autobahnüberwachung, wie schon auf einigen Teilabschnitten praktiziert, würde da völlig ausreichen. Obwohl da wiederrum die Frage ist ob die Anlage dann nur zum Blitzen genutzt wird ("Ordenlich Cash machen von Staatsseite aus damit noch mehr Geld sinnlos verschleudern kann") oder zu einer wirklich sinnvollen Verkehrsüberwachung.

Gruß Zonkdsl

Zitat:

Original geschrieben von Zonkdsl

... ne eine lückenlose Autobahnüberwachung, wie schon auf einigen Teilabschnitten praktiziert, würde da völlig ausreichen. ... Gruß Zonkdsl

Ist auf der A99 (Ringautobahn München) dies schon praktiziert? Ich fühle mich da immer so beobachtet ... ;-) Auf den meisten Autobahnschildermasten hängt dort eine drehbare Kamera - kann aber auch sein, dass die nur die erlaubte Mitnutzung des Standstreifens überwachen (weil die müssen diese Erlaubnis ja Ruck-Zuck Aufheben, wenn ich dort wirklich mal eine Reifenpanne hätte ;-).

Ich meine Speziell das Teilstück (von Salzburg/Insbruck kommend, so ca. die letzten paar (30, 50?) Kilometer, bevor ich auf die A9 nach Nürnburg abbiege.

Gute Fahrt!

Torsten - der XC-Fan (und richtig - auf Autobahnen erlebe ich die wenigsten Verkehsrowdies (sind ja auch "nur" ca. 8% der ca. 3700 Toten in 2004 auf AB) - aber auf Landstraßen sind es eben knapp 20% der in 2004 gezählten Verkehrstoten!)

P.S.: Ebenfalls richtig - es gibt kaum ähnliche Situationen in Deutschalnd, wo Bürger sich als Hilfssheriff aufspielen, als auf den Straßen. Gab mal eine psychologische Untersuchung zu dem Thema - lag wohl an der Anonymität des kritisierten Fahrers und der "Unantastbarkeit" des Hilfssheriffs.

Da ich einen (vielleicht zu?) defensiven Fahrstil haben und weiss, dass solche Überholmanöver nur dazu führen, dass man hinter dem nächsten LKW klebt, zusammen mit der Lebenserfahrung des "durchschnittlichen Alters eines Volvo-Fahrers" ;-) hoffe ich, dass ich nicht bereits cholerisch reagiere. Aber dieses Urteil können immer nur andere (über einen) fällen ;-))

Hm - krasses allseits bekanntes Beispiel :

Mustapha A. fährt ohne Führereschein im BMW seines Bruders mit anfahrenen Reifen völlig rücksichtslos *wahrscheinlich bekifft*, drängt einen Tanklastzuzg an einer Brücke ab ...

Bilanz : 1 Toter *der Lastzugfahrer* & 40 Mio. € Schaden ..

Urteil : 22 Monate

Auf die Spur kam man ihm, weil erst sein Bruder angab gefahren zu sein und die Telefone beider wg. Verdachts auf Dropgenhandel überwacht wurden ......

Wie soll man das ahnden ?

eMkay, hält das Urteil jedenfalls für einen Witz .....

PS Extremraudis gehört der F-schein auch extrem abgenommen. Im Wiederholungsfall - ein lebenslang Fleppe weg.

Fahren ohne Fühereschein : Straftat .......

Sonst wird das nix, da diese Leute im Zweifel vor nix Respekt haben ......

Zitat:

Original geschrieben von [Emkay]

Extremraudis gehört der F-schein auch extrem abgenommen. Im Wiederholungsfall - ein lebenslang Fleppe weg.

Das sehe ich genauso. Wenn es keine lebenslange Sperre gibt, dann kann man nur hoffen, daß zumindest vor einer möglichen Wiedererteilung der Fahrerlaubnis eine MPU vorgeschrieben wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Kamikaze-Driver: Es gibt sie!! Aber, darf man diese Selbstmörder anzeigen??