ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Kaltstart schwierg,Verbrauch hoch, unruhiger Lauf

Kaltstart schwierg,Verbrauch hoch, unruhiger Lauf

Themenstarteram 3. April 2009 um 7:40

Erste Forumsnachricht zweiter Versuch....

Habe ein Wohnmobil mit folgenden Symptomen:

Kaltstart schwierig bis unmöglich, irrsinniger Verbrauch (20L und mehr), unruhiger Leerlauf, im Kaltzustand Beschleunigung wie eine Schnecke.

Folgender Scorpio? Motor ist verbaut:

http://www.poze.wabo.ro/d/45619-1/IMG_0235.jpg

http://www.poze.wabo.ro/d/45612-2/IMG_0236.jpg

http://www.poze.wabo.ro/d/45617-2/schein.jpg

Diesen Schaltplan hab ich gefunden und gescannt

http://www.poze.wabo.ro/d/45631-1/efi1.jpg

(den hab ich auch in einer lesbaren Auflösung bei Interesse.

Praktisch alle Komponenten inkl Motor wurden ausgetauscht, der jetzt eingebaute Motor hat 68000km, ein Kontaktfehler im Kabelbaum wurde behoben, nun gehts ETWAS besser. Das Grundproblem ist aber nicht beseitigt, Start, Lauf und verbrauch sind grausam.

Wenn man das Relais der Kraftstoffpumpe zieht läuft er plötzlich rund und geht dann natürlich nach ein paar Sekunden aus.

Ansonsten Abgas schwarz und wer hinter dem Wagen hinterher fahren muss bekommt eine Benzinvergiftung.

Nun stecken schon 4000 EUR in der Kiste und ich bin am verzweifeln, eigeentlich sollte ein Osterurlaub gemacht werden dait. Die Werkstätten die ich aufgesucht habe, finden nichts.

Was tun?

Ähnliche Themen
16 Antworten

was tun?

erst mal den luftfilter überprüfen,der sieht schon sehr mitleiderweckend aus.

deine schilderung hört sich nach einem verstopften kat an.

fang nicht an ihn abzuklopfen,auch wenn er nicht rappelt kann sich das innenleben verkannten

und den durchfluss verengen.

versuchs erst mal damit

gruss

Themenstarteram 3. April 2009 um 11:57

Auch ohne den "Luftfilter" ändert sich nichts.

Katalysator ist keiner montiert.

Wir tauschen noch den Benzinfilter, obwohl gereinigt und obwohl Druck und Durchfluß vorhanden...obs was bringt?

Er läuft viel zu Fett also kann es nicht am Benzinfilter liegen.

hat der eine Lambdasonde? falls ja, ausstecken und probieren.

Als nächstes den Drosselklappenpoti ausstecken und probieren (vorher Lambdasonde wieder einstecken, sofern vorhanden)

Bitte berichten was sich jeweils getan hat.

Drosselklappenpoti sieht man auf dem ersten Bild, das Dink links an der Drosselklappe mit den bunten Kabeln dran.

Themenstarteram 3. April 2009 um 12:43

Lambdasonde nicht vorhanden...

Wenn man den Drosselklappenstecker zieht, passiert...nichts. Läuft weiter.

Noch eine Bemerkung. Dasn gnaze macht den Eindruck als wenn es auf den Kopf gestellt ist. Wenn er kalt ist kriegt er zu mageres Gemisch und wenn er warm ist zu fettes.

Die Kabelverbindung Drosselklappenschalter-Computer-Luftmengenmesser sind korrekt verdrahtet.

Obwohl es mich stutzig macht, das man im Schaltschema von 2,0 1 OHC Motor mit Katalysator spricht, ich aber keinen Kat montiert finde. Das Auspuffgeräusch ist auch ziemlich laut, genau so als wenn was fehlt...

Welches Baujahr ist der Motor ?

Nach dem verbauten Impulsluftsystem am Abgaskrümmer zu urteilen , müßte es schon ein G-KAT Motor sein , was ist mit dem Ventil wo an den Lufti geht , siehe Bild passiert ?

Ist CO am Luftmengenmesser richtig eingestellt ?

Wurde das Ventilspiel mal überprüft ?

Auf wieviel Grad steht der ZZP vor OT ?

Der Luftfilter sieht megascheiße aus , sollte man keinem Motor antun !

Der Entlüftungsschlauch vom Öldeckel , der an den Gummiwinkel geht , geht normalerweise an den Luftikasten , siehe Bild !

Mach den mal ab und steck ne Schraube rein , kenne das so nicht , zieht dort doch unregistrierte Luft , hab das bei meinem auch mal auf gehabt , lief danach total beschissen , einfach ausprobieren !

Das Ganze sieht total verbastelt aus , ist überhaupt der MAP-SENSOR VERBAUT ?

Ist die passende Benzinpumpe vom OHC verbaut ?

Ohc-motor
Map-sensor
Themenstarteram 4. April 2009 um 6:55

Ja, der Luftfilter sieht toll aus, ich weiß.

Noch zur Geschichte. Ich hab das Auto bei Ebay ersteigert wegen der tollen Ausstattung etc. Der Motor der drin war sah genau so aus wie der "neue" der jetzt drin ist, desen Baujahr ich nicht weiß.

Ich hab keine Ahnung wie der Original Luftfilter aussieht.

Wo soll der MAP Sensor sein am Motor?

CO keine Ahnung.

Ventilspiel OK

ZZP auch OK laut Werkstatt, Wert wieß ich nicht.

Das mit dem Entlüftungs-Schlauch probier ich aus.

Was soll aber dort am Drosselklappenschalter angeschlossen werden?

Und ja, es iost toatl verbastelt. Ich traue mich gar nicht zu sagen das ie EFI 1 bei Kauf des Wagens in einer Tupperdose mit einem Gummiband irgendwo eingeklemmt war und das die beiden Motorrelais einfach so am Kabelbaum hängen.

Vielleicht sollte ich einfach nur einen Dieselmotor mit Getriobe suchen und den einbauen, oder ich such mir einen Schrottplatz und kaufe irgendeinen Kleinwagen, damit ich wenigstens noch die Abwrackprämie rausholen kann.

Ich hab mir jetzt eine Frist gesetzt von einer Woche und ein Limit von 500 EUR, für weitere Teile. Dann erkläre ich das Projekt als gescheitert. Das war dann der zweite Ford mit dem ich solche Erfahrungen gemacht habe. Der erste war ein Bronco.

Sorry , aber da kann Ford jetzt nix dafür für diese Bastelbude , hättest du Ahnung davon , würde der Motor längst anständig laufen !

Beim Sierra sitzt dieser MAP-SENSOR hinter dem Ansaugkrümmer sichtbar an der Spritzwand(OHC BILD) und da geht ein Unterduckschlauch vom Ansaugkrümmer dran und natürlich ein passender Stecker für die Elektronik , ist halt die Frage ob der Vorgängermotor sowas überhaupt hatte !

Steuergerät vom Vorgängermotor ?

Kann mit dem Bild davon nix anfangen , meins war Serie und funzte , reichte mir !

----------------------------------------------------------------------------------

Das mit dem Entlüftungs-Schlauch probier ich aus.

Was soll aber dort am Drosselklappenschalter angeschlossen werden?

----------------------------------------------------------------------------------

Das versteh ich jetzt nicht in Bezug auf den Entlüftungsschlauch , zieh den Schlauch einfach oben am Deckel ab und mach nur den Schlauch dicht !

ZZP dürfte 18° vor OT sein wenn es der N4B ist , wo das eingegossen ist , siehe Bild (beifahrerseite), sollte das nicht eindeutig sein , dann 12° vor OT , Wert überprüfen , Vermutungen helfen da nicht weiter !

Dann wäre da noch der Kühlmitteltempsensor fürs Steuergerät , stimmt da was nicht , haut dir die Steuerung auch anständig Sprit in den Motor , der Sensor hängt im Wasserkreislauf und ändert durch die Wassertemp seinen Widerstand , müßten zwei vorhanden sein , ein Einpoliger , der geht an die Anzeige im Auto , der andere ein Zweipoliger geht zum Steuergerät , muß angeschlossen sein und passend zum Steuergerät sein !

Solltest du das alte Steuergerät drin haben und den alten Motor noch haben , wechsel das Teil mal aus !

Durch das Chaos ist dein Steuergerät etwas verwirrt , solltest du mal reseten , Licht an und alle Kabel von der Batterie ab und miteinander verbinden damit das Bordnetz komplett leer ist , dann wieder alles anschließen !

Aus welcher Ecke kommst du ?

Die Frage nach dem Ventil wo auf dem Bild hinter dem Luftmengenmesser am Luftikasten ist vom Impulsluftsystem ist auch noch nicht geklärt , wo endet dieser dicke Schlauch der vom Abgaskrümmer kommt ?

Kann erst mal frei rumhängen , macht halt Krach wenn hinten offen ist und kann nur am Luftikasten mit dem Ventil verbaut werden , kannst du aber auch dicht machen !

Den Krempel kann man aber auch komplett entsorgen , Tipps dazu später wenn der Motor läuft !

Motorcode2gr
Themenstarteram 4. April 2009 um 9:20

ja Du hast recht, wahrscheinlich würde die Kiste laufen. Dummerweise hab ich hier, in Rumänien, bisher niemanden gefunden der außer Dacia was anderes reparieren kann. Die meisten können hier gut mit dem Hammer umgehen oder Teile auswechseln und Blecharbeiten aber solche "Bastelbuden" geradebiegen.... eher nicht. Ich nehme an der Vorbesitzer in D hat sich auch die Zähne schon ausgebissen und war deshalb froh, das der Wagen ins Ausland ging.

Ich bin schon froh das ich den nun in einer Werkstatt stehen habe bei einem Bekannten der sich mit mir zusammen die Zeit nimmt alle Sachen zu probieren die ich so hier als Tips bekomme!

Habe beide Steuergeräte getestet. Der einzige merkliche Unterschied ist der, das mit dem einen die Spritpumpe ständig läuft und mit dem anderen die Spritpumpe nur kurz anläuft bei Zündkontakt und danach wohl nur bei Bedarf.

Reset haben wir (ich denke zumindest) immer gemacht nach jeder Änderung.

Ich mach mich jetzt an Deine Prüfliste! Danke bis hierher . Melde mich mit Resultaten. Hoffentlich.

 

Spritpumpe bei Zündkontakt kurz anlaufen und dann bei Starten immer , wäre richtig !

Solltet Ihr das anständig zum laufen bringen , mache einen Ölwechsel , da dürfte jetzt anständig Sprit im Öl sein , nicht so gut !

Themenstarteram 5. April 2009 um 17:50

Laufen tut er nun laufen...

Aber

zum Starten:

den Stecker von Leerlaufregler abziehen.

Wenn er läuft sofort den Stecker wieder drauf.

Mit Stecker drauf keine Chance die Fuhre zum leben zu erwecken, egal mit welches Steuergerät.

Stottern ist weg.

Was aus dem Auspuff kommt ist immer noch schwarz. Hab mal getankt um zu sehen wieweit ich damit komme oder ob der Verbrauch runter ist.

Der Schlauch hinter dem Lufmengenmesser hat irgendwie keinen merklichen Einfluß. Auch wenn ich den abmache oder verschließe. Kein Unterschied.

Den MAP Sensor hab ich noch nicht gefunden...ich suche weiter :)

Themenstarteram 7. April 2009 um 8:26

Frage.

wenn der Wagen keinen Kat hat und keine Lambdasonde, wo gehen dann die Kabel vom Leerlaufregelventil hin?

Schwarz und Schwarz rot...

Auf dem Schaltplan geht ein braun gelbes Kabel über eine "Zusatzsicherung" zur Lambda Sonde...

Laut Schaltplan müßte das schwarze Kabel zum injektor 3 gehen.

Zur Erinnerung:

Er springt an, wenn ich beide Kabel, also den Stecker vom Leerlaufventilregler abziehe und bei Zündung sofort wieder dranstecke.

Vielleicht fällt noch jemandem was ein?

Elektrik is nicht so mein Ding !

Find doch erst mal raus was für ein Kabelbaum verbaut ist , den Motor gab es auch ohne Lambdaregelung , hatte aber auch ein Leerlaufregelventil , schau dir den Kabelbaum etwas genauer an ob du da noch Stecker findest wo nicht angeschlossen sind !

Mess doch mal was für eine Spannung am Stecker anliegt , normal bekommt das Ventil ein Rechtecksignal , sind da aber 12V drauf , ist was faul !

Themenstarteram 7. April 2009 um 16:37

Laut Auskunft meines Mitbastlers geht ein Kabel an den Temperatursensor und eines am den Luftmengenmesser.

Aber das passt überhaupt nicht mit dem Schaltplan zusammen.

Ich hoffte es weiß jemand was dieses Leerlaufdingens macht.

Bin schon drauf und dran dort einfach einen Schalter einzubauen den ich beim Starten von Hand bediene von innen, dann brauch ich nicht ums Auto spurten...bei starten

Der Stecker vom Luftmengenmesser ist richtig !

Was der verbastelte Sensor/Thermoschalter vorne im Kühlerschlauch wo oben vom Motor kommt soll , weiß ich nicht , tippe mal auf Schalter für E-Lüfter , mit der Motorsteuerung hat das jedenfalls nix zu tun !

Der Kühlmitteltempsensor fürs Steuergerät sitzt wo am Zylinderkopf/Ansaugkrümmer , zweipolig !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Kaltstart schwierg,Verbrauch hoch, unruhiger Lauf