ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. K1200R Kupplung geht durch

K1200R Kupplung geht durch

BMW K 1200
Themenstarteram 2. Juni 2017 um 9:53

Hi Leute,

habe bei einer 2006er k1200r das Problem, dass die Kupplung bei hohen Drehzahlen beim Gasgeben wegrutscht. Das Mopped hat grad mal 20.000 km auf der Uhr. Es wurde voriges Jahr gebraucht erworben.

Was mir komisch vorkommt: Wenn man im Stand einen hohen Gang wählt, bei 2500 U/min mit viel Gas ankuppelt, packt sie voll an und der Motor geht sofort aus.

Delikat daran ist, dass die Karre das Problem seit einem Werkstattbesuch beim :-) hat, bei dem angeblich der Öldruck eingestellt wurde. Der :-) war nach Vermeldung des Problems :-( und mauert jetzt. Ich konnte herausfinden, dass der Mitarbeiter, der das Mopped geschraubt hat, jetzt nicht mehr dort arbeitet, gerüchtehalber nicht auf eigenen Wunsch. Muss ja nix bedeuten…

Kennt irgendjemand so ein Problem? Ich möchte jetzt nicht für 4stellige Summen die Kupplung machen lassen und dann liegt's vielleicht an was anderem. Sie wird (mir unverständlicherweise) vom :-) nur mit koplettem Korb gewechselt, weil angeblich sonst das Getriebe kaputtginge.

Beste Antwort im Thema

Ich hab keine ahnung von der K oder sonstigen BMW´s aber ich hab schon etliche Lamellenkupplungen getauscht, nicht nur bei diversen Motorrädern, sondern auch bei Traktoren mit Lastschaltgetrieben, einfachen Lamellenkupplungen, oder Lamellenbrensen. ich hab noch nie gehört dass man den Korb Immer mitwechseln muss, der Korb kann durchaus verschleißen, gibt Druckstellen der Lamellen im Korb, kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen dass das der fall sein wird, hab ich bis jetzt nur bei Hochgezüchteten Motocrossmaschinen oder ähnlichem gesehen.

Sebst wenn der Korb verschlissen ist, lässt sie sich einfach nur schwerer schalten, was durchaus die Getriebelebensdauer beeinflussen könnte, aber dann würde sie sich Jetzt auch schon schwer schalten.

Ich an deiner stelle würde zu a anderen Werkstatt fahren.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Wenn die eine Nasskupplung hat, könnte es am falschen Öl liegen.

Oder, falls vorhanden, der Zug zu stramm.

Wann und wie packt die Kupplung den genau nicht.

Themenstarteram 2. Juni 2017 um 10:38

Ja, hat eine Nasskupplung. Falsches Öl wurde hatten wir vermutet. Haben deshalb einen Öl-Filterwechsel vorgenommen. Es wurde nach Empfehlung mehrerer Markenwerkstätten Motul 5w40 verwendet. Mit dem frischen Öl ist das Problem noch schlimmer geworden.

Mit dem alten Öl rutschte die Kupplung ab 5000 U/min beim Gasgeben einfach weg, jetzt schon ein bissel darunter. In niederen Drehzahlen tritt es nicht auf.

Ist das ein Synt Öl mit möglicherweise Additiven die für die Kupplung nicht geeignet sind oder ist es 100% ein Öl welches auch für Moppeds mit Nasskupplung geeignet ist? Ganz wichtig.

Was ist mit dem Zug.

Ob die Kupplung auch noch intern einstellbar ist müssen die Profis klären, habe keine mit Nasskupplung außer der Harley und die kann man Grundeinstellen.

Themenstarteram 2. Juni 2017 um 11:32

Das Öl ist extra für Nasskupplungen ausgelegt und wird vom Hersteller für dieses Mopped gerade hinsichtlich der Kupplung als das unproblematischste empfohlen.

Nachzustellen geht da wohl leider nichts.

Die hat eine hydraulische Kupplung, also keinen Zug.

Ich kenne mich da auch nicht so gut aus. Falsches Öl klang schon mal ganz plausibel.

Wahrscheinlich wird man die Kupplung ausbauen und ansehen müssen, um genaueres zu erfahren.

Ich würde mir eine andere Werkstatt suchen.

BMW empfiehlt für die K 1200 R das Castrol Power 1 GPS 10W-40

Gibt es denn die Möglichkeit einer Grundeinstellung oder ist das alles vorgegeben.

Ich hab leider von den K kene Ahnung.

Der Vorteil der K1200R ist ja, dass man zum Kupplungswechsel nicht das halbe Motorrad auseinander nehmen muss (wie z.B. bei der R1200). Das verringert schon mal die Werkstattkosten erheblich.

Außerdem gibt es neue Lamellen zu kaufen. So gesehen kann man ihn schon überholen. Der Satz Lamellen kostet ca. 150 €, der komplette Korb ca. 1100€.

Ich würde zu einer Werkstatt gehen, die sich richtig gut auskennen. Dein Freundlicher scheint mir mehr ein Teiletauscher zu sein. Auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.

Hier noch ein Video zum Ausbau und Reparatur des Kupplungskorbs:

https://www.youtube.com/watch?v=tcTi3Mesa1w

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 16:00

Leider ist mir der "Vorteil der K1200R" erst nach dem Kupplungsrutschen aufgefallen, das seit einem Werkstattbesuch wegen einer Rückrufaktion zum Problem wurde. Man sagte mir erst, man hätte was an der Ölpumpe machen müssen, weil angeblich der Öldruck nicht stimmte und dadurch der Motor gefährdet wäre. Nachdem ich mit Kupplungsproblemen wieder da war, hat man nun plötzlich doch nichts am Öldruck gemacht.

Man bekommt viel mehr ein Reparaturangebot für weit über 1000 Euro (wegen des Vorteils der K1200R) und die Aussage, der Vorbesitzer hätte da wohl ein falsches Öl reingemacht. Toll.

Dazu wird gedroht, wenn man die Kupplung ohne Korb selber tauscht, würde danach das Getriebe kaputtgehen. Weiß jemand, ob da was dran ist?

Was ist das für eine Werkstatt oder bist du eine frau das man so ein Scheiß erzählen kann?? Fragt denn dann niemand mal nach wenn er sowas hört?? Bei mir klingeln dann laut und fortlaufend die Ohren wenn ich solche Dönekes hören würde.:)

Alter, denn würde ich mal auf die Füße treten

Themenstarteram 4. Juni 2017 um 23:58

Tja, und was verstehst du unter "auf die Füße treten"? Rechtsweg? – Lächerlich, ich kann niemandem etwas beweisen außer Konfusion hinsichtlich Öldruckerhöhung oder nicht. In der Werkstatt irgendjemanden verhauen? Bringt mir noch viel größeren Ärger und die Karre bleibt kaputt.

Ich weiß außerdem nicht, ob man an diesem Mopped was am Öldruck pfriemeln und dabei oder in der Nähe falschmachen kann, sodass die Kupplung zu rutschen beginnt. Ich weiß auch nicht, ob sie nicht ohne den Werkstattbesuch auch hätte zu rutschen angefangen. Ebenso weiß ich nicht, ob falsches Öl drinne war. Fakt ist:

- dass sie jetzt rutscht,

- dass das richtige Öl drin ist,

- dass ich verunsichert bin, ob gegebenenfalls wegen falschem Öldruck neue Lamellen ebenfalls rutschen würden,

- dass ich nicht weiß, ob das Getriebe so ne Diva ist, dass es bei nur Lamellenwechsel (ohne Korb) den Geist aufgäbe,

- dass ich weder Geld für eine fachgerechte Reparatur beim :-) noch Vertrauen zu den :-) der Umgebung habe.

Kann mir dazu jemand noch einen Tip geben?

Danke für eure Mühe.

Ich hab keine ahnung von der K oder sonstigen BMW´s aber ich hab schon etliche Lamellenkupplungen getauscht, nicht nur bei diversen Motorrädern, sondern auch bei Traktoren mit Lastschaltgetrieben, einfachen Lamellenkupplungen, oder Lamellenbrensen. ich hab noch nie gehört dass man den Korb Immer mitwechseln muss, der Korb kann durchaus verschleißen, gibt Druckstellen der Lamellen im Korb, kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen dass das der fall sein wird, hab ich bis jetzt nur bei Hochgezüchteten Motocrossmaschinen oder ähnlichem gesehen.

Sebst wenn der Korb verschlissen ist, lässt sie sich einfach nur schwerer schalten, was durchaus die Getriebelebensdauer beeinflussen könnte, aber dann würde sie sich Jetzt auch schon schwer schalten.

Ich an deiner stelle würde zu a anderen Werkstatt fahren.

Die SV650 meiner Freundin hatte am Kupplungskorb deutliche "Rattermarken".

Das kann die leichtgängigkeit der Kupplung schon beeinflussen.

Ob das aufs Getriebe geht, kann ich nicht beurteilen.

Aber, ich als Laie, würde vermuten, dass die Kupplung davon eher schlechter trennt, als durchrutscht.

 

Ganz davon abgesehen:

Der Motoröldruck hat doch überhaupt nix mit der Funktion der Kupplung zu tun!

Die "schwimmt" nur im Öl, dass ist alles. Heißt ja nicht umsonst "ÖlBADkupplung"!

 

Wenn's meine K1200R wäre:

-Öl raus

-Öl mit BMW Freigabe (siehe Anleitung) rein

-Probefahrt

-wenns immer noch rutscht, kannst den vorigen Ölwechsel als "Spülung" betrachten

-dann: neue Kupplungslamellen

-frisches Öl

 

Oder:

Andere Werkstatt suchen!

Aus welcher Region bist Du, vielleicht hat ja jmd. einen Tipp.

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 9:27

Zitat:

der Korb kann durchaus verschleißen, gibt Druckstellen der Lamellen im Korb, kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen dass das der fall sein wird, hab ich bis jetzt nur bei Hochgezüchteten Motocrossmaschinen oder ähnlichem gesehen.

Sebst wenn der Korb verschlissen ist, lässt sie sich einfach nur schwerer schalten, was durchaus die Getriebelebensdauer beeinflussen könnte, aber dann würde sie sich Jetzt auch schon schwer schalten.

Ich an deiner stelle würde zu a anderen Werkstatt fahren.

Vielen Dank, das ist ja mal ein Anhaltspunkt. Ich hätte das Problem eher da verortet, dass der Krempel irgendwie gemeinsam feingewuchtet ist (das Set wird montiert geliefert) und sonst zu viel Schwingung ins Getriebe überträgt. Von Zulieferern gibt's allerdings einzelne Lamellensätze.

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 9:42

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 5. Juni 2017 um 07:13:46 Uhr:

 

Der Motoröldruck hat doch überhaupt nix mit der Funktion der Kupplung zu tun!

Die "schwimmt" nur im Öl, dass ist alles. Heißt ja nicht umsonst "ÖlBADkupplung"!

OK. Das kann ich also ausschließen.

Zitat:

Wenn's meine K1200R wäre:

-Öl raus

-Öl mit BMW Freigabe (siehe Anleitung) rein

Hab ich.

Zitat:

-Probefahrt

Jup. Jetzt rutscht sie "noch besser".

Zitat:

-wenns immer noch rutscht, kannst den vorigen Ölwechsel als "Spülung" betrachten

-dann: neue Kupplungslamellen

-frisches Öl

Dahin tendiere ich nun auch.

Zitat:

Oder:

Andere Werkstatt suchen!

Aus welcher Region bist Du, vielleicht hat ja jmd. einen Tipp.

Hochfranken, MÜB. Nach den Meinungen der BMW-Fahrer der Region ist die Werkstatt schon mit Abstand die beste hier. Wie gesagt, ich kann und möchte da jetzt auch nicht behaupten, dass es zwingend die Werkstatt verpfriemelt hat. Ist halt nur blöd, wenn man offensichtlich angelogen wird. Kenne aber bisher keinen :-) der Marke, der dir die Wahrheit sagt, was sie wirklich bei Rückruf XY gemacht haben. Da wird gelogen, geeiert und erst wenns gar nicht anders geht, wird scheibchenweise die Wahrheit rausgerückt. Das scheint offizielle Markenstrategie zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. K1200R Kupplung geht durch