ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. k12 1,5 dci 65ps agr ventil abklemmen?

k12 1,5 dci 65ps agr ventil abklemmen?

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 18:30

hallo liebe fan-und geschädigten gemeinde von nissan,

ich hab folgendes problem: motorkontrolleuchte ist an, diagnose sagt: agr-ventil defekt.

es ist mir aus ganzem herzen zu wider, für ein paar gramm nox weniger ein neues agr ventil zu kaufen. das alte wurde ultraschall gereinigt, sollte lt. nissan techniker wieder funktionieren. tut es aber nicht. das auto bringt nur bei trockenem wetter konstante leistung, bei feuchter witterung kommt kein schub vom turbo, bzw. motorruckeln, fallweises klopfen...wenns trocken ist und der wagen ein paar km getreten wurde-so 1 Std mit 150km/h und mehr, dann ist alles gut.

hat irgendwer eine leise ahnung, wo ein eventuell elektrische defektteufel stecken könnte, außer im ventil selbst?

ich trag mich mit dem gedanken, das ventil manuell zu verschließen, abzuklemmen und zu probieren, ob die karre trotzdem läuft. wenns damit erfahrungen gibt, bitte melden.

danke, gert

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 11. Mai 2010 um 18:44

Mach neues rein.

Mit abklemmen könnte die Schadstoffklasse nicht mehr erreicht werden,

also kein TÜV.

Die Ultraschall sache ist totaler Müll funktioniert nie oder nur paar Wochen.

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 18:51

um den tüv mach ich mir keine sorgen. wenn die kontrolleuchte aus ist, schaut der nicht hin...

am 11. Mai 2010 um 18:54

Zitat:

um den tüv mach ich mir keine sorgen. wenn die kontrolleuchte aus ist, schaut der nicht hin...

Solltest du aber.

Das Abgas wird gemessen und da ist Wurst ob die MKL leuchtet oder nicht.

am 11. Mai 2010 um 19:54

ich würde auch mal den Gedanken fassen ob es nicht einfach ein elektrischer Defekt ist wie z.B. ein Übergangswiederstand o.ä. an einem Stecker da der Fehler wie du sagst nur an feuchten Regentagen ein Problem ist.

am 11. Mai 2010 um 22:44

Zitat:

Original geschrieben von micra1234

um den tüv mach ich mir keine sorgen. wenn die kontrolleuchte aus ist, schaut der nicht hin...

zum tüv brauchst du die AU ohne AU keine HU und ohne AGR keine AU also neues Ventil rein fertig

Themenstarteram 12. Mai 2010 um 6:29

Österreich, euer südl. Nachbar, scheint in der Beziehung eine Insel der Seligen zu sein...AU und HU gibt's nit, nur das Pickerl. Das macht die private Werkstätte. Solange er OK aussieht, funktioniert und unauffällig ist, macht da niemand einen Handgriff zu viel(z.B. Schlauch i.d. Auspuff und Abgas messen...)

lg

am 12. Mai 2010 um 12:21

das ja wohl hammer:)

naja denn mach du was du meinst:)

schönen tag wünsche ich euch allen

am 12. Mai 2010 um 13:25

Zitat:

Original geschrieben von micra1234

Österreich, euer südl. Nachbar, scheint in der Beziehung eine Insel der Seligen zu sein...AU und HU gibt's nit, nur das Pickerl. Das macht die private Werkstätte. Solange er OK aussieht, funktioniert und unauffällig ist, macht da niemand einen Handgriff zu viel(z.B. Schlauch i.d. Auspuff und Abgas messen...)

lg

Das ist dann aber eine sehr private Werkstatt...

Dieselabgastests werden von der Landesregierung bei den §57a Überprüfungsstellen sehr genau kontrolliert! Wenn bei einem Dieselfahrzeug der Prüfbericht für den Dieselabgastest fehlt schauts ned so toll für die Werkstatt aus!

Aber umgehn kann man theoretisch alles...

Zitat:

Original geschrieben von maggo12

ich würde auch mal den Gedanken fassen ob es nicht einfach ein elektrischer Defekt ist wie z.B. ein Übergangswiederstand o.ä. an einem Stecker da der Fehler wie du sagst nur an feuchten Regentagen ein Problem ist.

Sehe ich auch so! Alle aber auch alle Masseverbindungen (Kabelösen an der Karosserie) im Motorraum mal reinigen( einige sind sehr versteckt angebracht) EGR kannste nicht stillegen weil die Funktion-Stellung des Ventils vom Steuergerät überwacht wird,deshalb hat es auch ca sechs Anschlüsse Zwei für den Stellmotor und die anderen zur überwachung der Position Das einzige was geht, wäre den Mechanischen Teil vom Elektrischen zu trennen. Womit das eigendliche Ventil geschlossen bleibt. Und Geschädigte gibt es bei diesem Problem bei jedem Hersteller!

Abgasuntersuchung an einem Dieselfahrzeug = Trübungszahl.

EGR bzw AGR wird für das Abgasverhalten eingebaut, aber doch nicht für die Trübungszahl. Defektes EGR verschlechtert Trübungszahl. " Gutes" EGR verbessert die Trübungszahl nicht. Nox und dergleichen kann kein "normales" Abgasmessgerät messen.:rolleyes: Ist aber nur meine Meinung.:)

am 13. Mai 2010 um 21:40

Zitat:

Original geschrieben von schnossel

Abgasuntersuchung an einem Dieselfahrzeug = Trübungszahl.

EGR bzw AGR wird für das Abgasverhalten eingebaut, aber doch nicht für die Trübungszahl. Defektes EGR verschlechtert Trübungszahl. " Gutes" EGR verbessert die Trübungszahl nicht. Nox und dergleichen kann kein "normales" Abgasmessgerät messen.:rolleyes: Ist aber nur meine Meinung.:)

Ja das siehst du auch richtig bei einer Diesel AU wird die Trübungszahl in ppm gemessen sowohl in Leerlaufdrehzahl als auch an der Abregeldrehzahl.

Aber da es sich hier um ein OBD Fahrzeug handelt wird auch der Fehlerspeicher für Abgasrelevante Fehler ausgelesen und das AGR setzt dort nunmal einen Fehler bei nicht korrekter Funktion und schon kommt das Fahrzeug nicht durch die AU :)

Themenstarteram 13. Mai 2010 um 23:25

purschen, ich hab noch keinen - außer vielleicht bei der überprüfungsstelle der landesregierung(österreich)- einen fehlerspeicher auslesen gesehen. für eine überprüfung nach §57a, wohlgemerkt.

das mit der trübungszahl ist auch so eine sache, nachdem es einige vorfälle mit motoren, die diese mißhandlung nicht überlebt haben, gegben hat, lassen die meisten es lieber. blöde sache, wenn 30€ umsatz 3000€ schaden ausmachen...

zum thema: danke allen, die mir da weiter helfen. heute hats geregnet, auto lief schlecht. wenig leistung, fühlt sich so an, als ob er keinen ladedruck aufbaut.

vom ansaugrohr geht ein kleiner schlauch zu einer unterdruckdose, die irgendwas schaltet. hab den stecker gezogen, ruckeln gibts jetzt nimmer, aber bei feuchtigkeit wenig leistung. gibts da irgendwas elektrisches, das regelt, mit wieviel druck der turbo reinfährt? und wenn ja, wo sitzt das ding?

danke vielmals im voraus. nächste woch hab ich zeit, mir den fehler auf der zunge zergehen zu lassen. das agr-ventil werd ich elektr. von mechanisch trennen; wenn da die stellungsgeber nur im elektrischen teil sind, gibts auch nie mehr einen fehler, wenn die mechanik spinnt. bei mir spinnt sie dann eh nimmer, sondern bleibt geschlossen. arme umwelt, soooooo viel nox von einem kübel, der immerhin 4,5l alle 100 km säuft. mir scheint der regelungs-und abgasbeeinflussungswahn ein wenig zur ausschließlichen geldbeschaffung für die kfz branche gut zu sein....

lg

Themenstarteram 3. Oktober 2010 um 20:56

guten abend,

das agr hab ich mittlerer weile abgeklemmt, mit dem ergebnis, dass das fahrzeug wieder super läuft und unter 4, 5 l braucht. gemischter betrieb, stadt, landstraße, autobahn.

wenns einen nicht stört, dass die motorstörung leuchtet, ist das ein empfehlenswerter, brieftaschen schonender zustand. mir kommt vor, dass er so beser geht und weniger "säuft", als im regelzustand.

das umweltgewissen tät weh, wenn´s vorhanden wär...

glg

am 3. Oktober 2010 um 22:01

Zitat:

Original geschrieben von micra1234

guten abend,

das agr hab ich mittlerer weile abgeklemmt, mit dem ergebnis, dass das fahrzeug wieder super läuft und unter 4, 5 l braucht. gemischter betrieb, stadt, landstraße, autobahn.

wenns einen nicht stört, dass die motorstörung leuchtet, ist das ein empfehlenswerter, brieftaschen schonender zustand. mir kommt vor, dass er so beser geht und weniger "säuft", als im regelzustand.

das umweltgewissen tät weh, wenn´s vorhanden wär...

glg

Joa wird wohl daran liegen, dass dem Motor nun kein bereits Verbrauchtes Abgas mehr zugeführt wird sondern nurnoch Frischluft

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. k12 1,5 dci 65ps agr ventil abklemmen?