ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Motorproblem Almera DCI

Motorproblem Almera DCI

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 0:24

Hey habe folgendes Problem mit einem Nissan Almera DCI Baujahr 2000.

Neulich beim fahren ging der Motor plötzlich aus und startet seitdem nicht mehr.

Bei eingeschalteter Zündung leuchtet dauerhaft das Symbol von diesem Motorblock in orange auf.

Motor dreht wie immer startet eben bloß nicht.

Ist es ein ernstes Problem oder wie ich vermute, einfach nur ein verstopfter Kraftstofffilter????

Aus meinen zwei anderen Dieselfahrzeugen kenne ich eine kleine Art Handpumpe, welche sich im Motorraum direkt vor dem Kraftstofffilter befand. Mit dieser Pumpe konnte wieder ausreichend Sprit in den Filter gepumpt werden....

Leider fand ich gestern Abend weder den Filter noch diese Pumpe.

Wenn es so etwas gibt wo befindet es sich und wo ist dieser Filter.

 

MFG

Carisma DID

Ähnliche Themen
18 Antworten

keine ahnung zu deinem problem aber dein motor ist ein di, den dci gab es erst ab 2002.

am 25. Juli 2005 um 21:05

Motorproblem DI

 

Bin zufällig auf Deine Frage gestoßen. Ich schätze mal, dass der Bezugsmarkengeber der Kurbelwelle kaputt ist. Dann geht der Motor aus und springt nicht wieder an. Deshalb leuchtet auch die Motorkontrllampe auf.

Der Treibstoffilter mit Handpumpe springt dir gleich ins Gesicht wenn Du die Motorhaube öffnest. Oben, Spritzwand, rechtes Drittel.

Daran wird es aber nicht liegen, es sei denn du hast den Tank VÖLLIG leergefahren .

Zum Test Rücklaufleitung abziehen und sehen ob Diesel gepumpt wird oder Luft kommt.

 

Andere mögliche Ursachen, Kurbelwellensensor, Steuergerät ggf. ESP defekt ?

 

Gruß, Heiko

am 1. August 2005 um 19:22

Hi!

Fahr zu deinem Nissan-Fachhändler und lass den Fehlercode auslesen (wenn die Lampe leuchtet wird wahrscheinlich ein Code im Fehlerspeicher des Steuergerätes gespeichert sein). Die haben ein tolles Gerät namens Consult-II und du weißt gleich mehr :D

@ myself-1

 

Wie bitte soll er "hinfahren" zum Händler ??

Zitat:

Neulich beim fahren ging der Motor plötzlich aus und startet seitdem nicht mehr.

Gruß, heiko

am 2. August 2005 um 14:45

Ach seid ihr unkreativ...

Abschleppen? :D

Themenstarteram 11. August 2005 um 14:03

So Fehler wurde nun endlich gefunden und auch behoben.

Es war die Benzinpumpe welche defekt war.

Die Werkstatt geht davon aus, dass es am Polendiesel liegt.

MFG

Carisma DID

am 11. August 2005 um 14:12

Zitat:

Original geschrieben von Carisma DID

...Es war die Benzinpumpe welche defekt war.

Die Werkstatt geht davon aus, dass es am Polendiesel liegt.

MFG

Carisma DID

Wenn das wirklich so ist dann is ja mächtig was faul :D

Zitat:

Original geschrieben von Carisma DID

So Fehler wurde nun endlich gefunden und auch behoben.

Es war die Benzinpumpe welche defekt war.

Die Werkstatt geht davon aus, dass es am Polendiesel liegt.

MFG

Carisma DID

Tja, selber schuld, mit Biodiesel wäre es nicht passiert, ich verwende RME seit über 50TKM in meinem Almera 2.2 DI ohne Probleme ....

Deine Pumpe hat mangels Schmierung wahrscheinlich gefressen und war wohl den Anteil Biodiesel im deutschen Diesel gewohnt .

Für Nichtwisser: Die Deutschen Marken wie Anal oder Schnell, etc mischen 5% Biodiesel dem Diesel bei weil Ihre eigene Brühe mittlerweile nach der Entschwefelung keine Schmiereigenschaften mehr hat.

Wenn die Polen nun Entschwefeln, aber nix für die Schmierung reintun, tja ....

 

Gruß, Heiko

Hi,

mal ne Frage am Rande, kann man eigentlich ohne bedenken BIODIESEL tanken ?

am 14. August 2005 um 9:20

Zitat:

Original geschrieben von haribo1976

Hi,

mal ne Frage am Rande, kann man eigentlich ohne bedenken BIODIESEL tanken ?

Jein... Ab und zu wird nrd schaden, aber nur Biodiesel - darauf würd ich verzichten!

Als ich noch bei Nissan gearbeitet habe haben wir ein paar Fälle gehabt bei denen die Einspritzpumpe defekt wurde. Wie sich dann herausstellte durch den Biodiesel der diverse Bohrungen in den Pumpen 'verklebt' hat.

Zitat:

Original geschrieben von haribo1976

Hi,

mal ne Frage am Rande, kann man eigentlich ohne bedenken BIODIESEL tanken ?

Fahre seit über 50TKm ohne Probleme RME .

Kommt auf den Wagen an, bei den N16 DIs kein Problem. Die Leitungen und Dichtungen halten dem agressivem RME stand.

RME hatte früher Qualitätsprobleme mit Wasser, Schmutz, etc. .

Ist heutezutage keine Problem mehr .

Hauptproblematik ist die Agressivität ggü. "Billiggummi" , daher ist in der Tat nicht jeder Wagen geeignet .

MfG

Heiko

Also fahre den Nissan Almera N16 Di mit 110 PS. Estzulaasung 20.07.2000 aus Holland. Wäre der für Biodiesel geeignet ? Oder sollte i mich da dann noch mal beim Nissanhändler erkundigen ?

Zitat:

Original geschrieben von haribo1976

Also fahre den Nissan Almera N16 Di mit 110 PS. Estzulaasung 20.07.2000 aus Holland. Wäre der für Biodiesel geeignet ? Oder sollte i mich da dann noch mal beim Nissanhändler erkundigen ?

Der Händler wird dir bestätigen daß es KEINE Freigabe gibt .

Wenn er wirklich ansatzweise Ahnung hat, was ich bezweifle, so hat, oder kennt, er den Wortlaut des Österreichischen Feldversuches aus 2003 hinsichtlich RME Verwendung in , u.a. Almera 2,2Di .

Dann entscheide selber.

Ob der Wagen aus Holland kommt ist egal, alle N16 in Europa sind in GB/Sunderland gebaut.

MfG

Heiko

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Motorproblem Almera DCI