ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. JTG Icom Gasanlage defekt

JTG Icom Gasanlage defekt

Themenstarteram 8. Oktober 2010 um 10:20

Moin moin liebe Forumsmitglieder und Autogasfahrer,

hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen. Meine Autogasanlage der Firma icom hat sich vor ca. 1 Woche aus nicht erklärbaren Gründen einfach während der Fahrt ausgeschaltet und läßt sich auch nicht mehr einschalten, der Tank ist übrigens voll ;-). Nun bin ich seit einer Woche auf der suche nach einer Passenden Werkstatt in der nähe von Hattingen. Ich würde natürlich auch zu der Werkstatt fahren die mir die Anlage eingebaut hat, aber leider ist ja die Firma Thieme aus Essen Pleite.

Für eure Antworten bedanke ich mich schonmal im vorraus.

MFG Sascha

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Fiat Brawo

Hallo ich habe das gleiche Problem.Ich war in die werkstatt und sagte mir das die Pumpe nicht genug Druck aufbaut.

Das ist eine teure sache Die wollen 800€ um die Pumpe zu austauschen.

Frage: weiss vieleicht jemand eine werkstatt in Bayern die mit Icon Gasanlagen arbeitet (Einbaut )?

Ich möcht ein zweites Angebot

Mich würde mal das genaue Angebot interessieren, wie der Anbieter auf den Preis kommt.

Ich rechne mal mit den mir bekannten Preisen (sind ein paar Jahre alt, alles inkl. Steuer)

1 * Verstärkte Pumpe, ICOM (Fabrikat TI-Automotive) 360,-

1 Satz Kleinteile (Schrauben, Dichtung, Kleinmaterial) 100.- (pauschal)

Sagen wir mal 450 Euro Material mit allem Drum und dran.

Jetzt stellt sich die Frage nach dem Einbauort des Tanks. Bei einem Radmuldentank benötige ich für das reine Schrauben eine knappe Stunde, setzen wir noch eine zweite Stunde für Tankleerpumpen, Tankfüllen und Schnüffelprüfung an, sind wir bei zwei Arbeitsstunden.

Der EInfahcheit halber 200 Euro Arbeitslohn

Nun sind wir bei 650 Euro.

Jetzt kommt der Hinweis von u.a. ICOMWorker: Neue Pumpe, neu kalibrieren. Material vernachlässige ich mal, aber 1,5 Stunden gönne ich dem Techniker, macht die letzten 150 Euro.

Noch haben wir keinen anderen Regler eingebaut, aber wenn man sauber und gewissenhaft arbeitet, halte ich 800 Euro nicht für ein Sonderangebot, aber so richtig weltfremd ist das Angebot in meinen Augen nicht. Wer alleine mal eine ICOM selbst durchkalibriert hat (inkl Ausmessen der Kalibratoren), weiß, dass die Zeit schnell verfliegt.

Man kann sich auch eine 50-Euro-Pumpe beim Pfuscher um die Ecke einbauen lassen. Fürs Gewissen anschließend eine Gasprpüfung bei TÜV/DEKRA/KÜS/... (20EUR(?)) und drauf vertrauen, dass alles wieder gesund ist. Dann hat man den Wechsel komplett für unter 200 Euro und kann Glück haben.

Da ich mein Auto beruflich brauche und selbst Erfahrungen mit Billigpumpen und Pfuschkalibrierung gesammelt habe, würde ich eine vernünftige Sanierung der ICOM vorziehen.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Das Angebot kann ich nachvollziehen, es kommt auf die Leistungsbeschreibung der durchzuführenden Tätigkeiten an.

 

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo Sascha,

beschreibe doch bitte erst einmal das genaue verhalten Deiner ICOM.

  • Leuchtet noch irgendwas an Kontrolllampen?
  • Sicherungen geprüft?
  • Piepst es?

Falls wiederholt die Sicherung durchbrennt könnte die Pumpe langsam festgelaufen sein.

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Hallo Sascha,

beschreibe doch bitte erst einmal das genaue verhalten Deiner ICOM.

  • Leuchtet noch irgendwas an Kontrolllampen?
  • Sicherungen geprüft?
  • Piepst es?

Falls wiederholt die Sicherung durchbrennt könnte die Pumpe langsam festgelaufen sein.

Oder der Tank wurde geflutet. Mal zum Multiventil schauen, ob da Wasser drin steht, Rost zu sehen ist.....

Da gibt es Experten die haben die Entlüftungsschläuche mit Feuerlöschoption verlegt (Bei Nässe steigt dann der Pegel).

am 8. Oktober 2010 um 21:09

Evtl. bringt deine Pumpe auch einfach nicht mehr genug Druck! So schaltet die icom auch ab, wenn dein Tank leer sein sollte. "Druckabfall"

Oder habe ich da in der Funktion der icom was falsch verstanden :-))

Themenstarteram 8. Oktober 2010 um 21:49

Also während des normalen Betriebes ist sie einfach Piepend ausgegangen, versucht man sie dann einzuschalten fängt die orangene Diode an zu blinken und nach definitiv mehr als 1 Minute fängt das Piepen an und sie geht aus.

 

Aber schonmal vielen dank an euch alle für die superschnellen Antworten

Zitat:

Original geschrieben von SaschaG82

 

Also während des normalen Betriebes ist sie einfach Piepend ausgegangen, versucht man sie dann einzuschalten fängt die orangene Diode an zu blinken und nach definitiv mehr als 1 Minute fängt das Piepen an und sie geht aus.

 

Aber schonmal vielen dank an euch alle für die superschnellen Antworten

Ich würde jetzt mal am Tank die Spannung zwischen Blau (Pumpe + Tankausgangsventil) und Braun (Masse) Messen..

Wenn Deine ICOM ein Magnetventil am Druckregler besitzt (ByPass), so sollte sich folgedes messen alssen, wenn die ICOM gestartet wird.

  1. Vor dem Start der ICOM 0 Volt
  2. Unmittelbar nach dem Start der ICOM Maximalspannung (je nach Boardnetz ca. 3 Volt)
  3. Nach Ende der Spülphase wird die Spannung etwas absinken (höhere Stromaufnahme)

Zusätzlich kann man auch den Strom durch Kabel blau messen. Der sollte beim Gasbetrieb bei ca. 8- knapp 10 Ampere liegen.

Die Werte gelten für die Standard-Pumpe.

Falls Du die Möglcihkeit hast, ein Manometer an den Druckregler anzuschliepßen, überprüfe mal den Druckverlauf. Die Pumpe muss 3 bar über Ruhedruck im Tank liefern.

Hast Du irgendwelche Probleme vor dem Komplettausfall gehabt? In der Regel verreckt eine Pumpe nichjt von jetzt auf gleich, sondenr baut langsam ab. Das merkt man am Stottern beim Vollgas etc.

 

Aber wie zum Geier kommst du auf 3Volt???

12-14Volt damit läuft die Pumpe...

Und warum sollte die Spannung nach dem Spülvorgang runtergehen?

Wenn dem so ist würd ich mal die Kabelverbindungen optimieren, die Spannung sollte unter Last nicht runtergehen....

 

Bei mir war der Fehler eigenltich fast identisch und die Pumpe defekt.....hat sich bei mir am Anfang immer erst sporadisch abgeschaltet und dann am Schluss immer kurz/gleich nach dem Einschalten...

Zitat:

Original geschrieben von Feels

Aber wie zum Geier kommst du auf 3Volt???

12-14Volt damit läuft die Pumpe...

Müft!

Das ist ein Tippfehler, es sollten 13 Volt sein.

Der Beitrag ist zu alt um ihn zu editieren.

1) Man sollte den Druck prüfen: (2,8 – 3,5 bar )

2) Stromaufnahme der Pumpe kontrollieren:

am Multiventil können zwischen 5 – 8 A anliegen

an der Sicherung dürfen nur bis max. 8,5 A anliegen

Grüße

Hallo,

ich habe das Problem das ich den Wahen mit einer Icom gekauft hab und nicht Feststellen kann ob sie aus ist oder Defekt!!!

kann jemand helfen?

lg

Sash

Zitat:

Original geschrieben von Dry

Hallo,

ich habe das Problem das ich den Wahen mit einer Icom gekauft hab und nicht Feststellen kann ob sie aus ist oder Defekt!!!

kann jemand helfen?

lg

Sash

Moin,

:confused::confused:

Verstehe ich das richtig, du weiß nicht wie man sie einschaltet, weil sie aus ist ? Also zum einschalten muss den Kontakt, mittig auf der Tankanzeige (kleiner knubbel) drücken, bis ein rotes Lämpchen rechts unten blinkt. Dann sollte sie nach ca.55 Sekunden aufhören zu blinken

und ein andere LED angehen, dass sie im Betrieb ist. Grüne Led´s zeigen dir ob Gas im Tank ist.

Hallo ich habe das gleiche Problem.Ich war in die werkstatt und sagte mir das die Pumpe nicht genug Druck aufbaut.

Das ist eine teure sache Die wollen 800€ um die Pumpe zu austauschen.

Frage: weiss vieleicht jemand eine werkstatt in Bayern die mit Icon Gasanlagen arbeitet (Einbaut )?

Ich möcht ein zweites Angebot

Zitat:

Original geschrieben von Fiat Brawo

Hallo ich habe das gleiche Problem.Ich war in die werkstatt und sagten mir das die Pumpe nicht genug Druck aufbaut.

Das ist eine teure sache Die wollen 800€ um die Pumpe zu austauschen.

Frage: Weiss vieleicht jemand eine werkstatt in Bayern die mit Icon Gasanlagen arbeitet (Einbaut )?

Ich möchte ein zweites Angebot

Zitat:

Original geschrieben von Fiat Brawo

Zitat:

Original geschrieben von Fiat Brawo

Hallo ich habe mit mein Fiat Brawo 1,4 T jet 150 PS das gleiche Problem.Ich war in die werkstatt wo mir die Gasanlage eingebaut hat und die sagten mir das die Pumpe nicht genug Druck aufbaut. Sie wird bald ganz aussteigen.

Das ist eine teure sache Die wollen 800€ um die Pumpe zu austauschen.

Frage: Weiss vieleicht jemand eine werkstatt in Bayern die mit Icon Gasanlagen arbeitet (Einbaut )?

Ich möchte ein zweites Angebot

Zitat:

Original geschrieben von Fiat Brawo

Hallo ich habe das gleiche Problem.Ich war in die werkstatt und sagte mir das die Pumpe nicht genug Druck aufbaut.

Das ist eine teure sache Die wollen 800€ um die Pumpe zu austauschen.

Frage: weiss vieleicht jemand eine werkstatt in Bayern die mit Icon Gasanlagen arbeitet (Einbaut )?

Ich möcht ein zweites Angebot

Mich würde mal das genaue Angebot interessieren, wie der Anbieter auf den Preis kommt.

Ich rechne mal mit den mir bekannten Preisen (sind ein paar Jahre alt, alles inkl. Steuer)

1 * Verstärkte Pumpe, ICOM (Fabrikat TI-Automotive) 360,-

1 Satz Kleinteile (Schrauben, Dichtung, Kleinmaterial) 100.- (pauschal)

Sagen wir mal 450 Euro Material mit allem Drum und dran.

Jetzt stellt sich die Frage nach dem Einbauort des Tanks. Bei einem Radmuldentank benötige ich für das reine Schrauben eine knappe Stunde, setzen wir noch eine zweite Stunde für Tankleerpumpen, Tankfüllen und Schnüffelprüfung an, sind wir bei zwei Arbeitsstunden.

Der EInfahcheit halber 200 Euro Arbeitslohn

Nun sind wir bei 650 Euro.

Jetzt kommt der Hinweis von u.a. ICOMWorker: Neue Pumpe, neu kalibrieren. Material vernachlässige ich mal, aber 1,5 Stunden gönne ich dem Techniker, macht die letzten 150 Euro.

Noch haben wir keinen anderen Regler eingebaut, aber wenn man sauber und gewissenhaft arbeitet, halte ich 800 Euro nicht für ein Sonderangebot, aber so richtig weltfremd ist das Angebot in meinen Augen nicht. Wer alleine mal eine ICOM selbst durchkalibriert hat (inkl Ausmessen der Kalibratoren), weiß, dass die Zeit schnell verfliegt.

Man kann sich auch eine 50-Euro-Pumpe beim Pfuscher um die Ecke einbauen lassen. Fürs Gewissen anschließend eine Gasprpüfung bei TÜV/DEKRA/KÜS/... (20EUR(?)) und drauf vertrauen, dass alles wieder gesund ist. Dann hat man den Wechsel komplett für unter 200 Euro und kann Glück haben.

Da ich mein Auto beruflich brauche und selbst Erfahrungen mit Billigpumpen und Pfuschkalibrierung gesammelt habe, würde ich eine vernünftige Sanierung der ICOM vorziehen.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Das Angebot kann ich nachvollziehen, es kommt auf die Leistungsbeschreibung der durchzuführenden Tätigkeiten an.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen