ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jetzt gibts den F-Type auch noch mit 4-Zylinder

Jetzt gibts den F-Type auch noch mit 4-Zylinder

Jaguar F-Type QQ6
Themenstarteram 13. April 2017 um 23:53

Ich sag mal nix dazu und den Link mag ich auch nicht posten.

jedenfalls kann man ihn auf der Jaguar Website bereits konfigurieren.

haben sie wohl aus Loyalität zum Porsche 718 gemacht damit die nicht alle Lacher auf ihrer Seite haben.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Luke_LP schrieb am 2. Mai 2017 um 15:03:39 Uhr:

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 19. April 2017 um 18:32:25 Uhr:

:D

Wenn ich den F-Type bald an jeder Ecke sehen sollte mit Halbstarken Posern oder Milieu und sonst welchen Leuten die mit einem Vierzylinder auf Sportwagen machen wollen... dann habe ich meinen ganz schnell verkauft.

Dem kann ich mich nur anschließen, aber bis dahin wird hoffentlich eine komplette Neuauflage erhältlich sein. Bis es soweit ist, werde ich den Klang meines V8 genießen… das lächerliche 4-Zylinder Kleinwagen-Motörchen hat IMHO nichts in einem F-Type verloren und ist einzig und alleine einer Reduzierung des Flottenverbrauchs geschuldet.

Lustig dass sich scheinbar einige über ihr Auto identifizieren ;)

Was kümmert es mich, wenn ich einen 18 Jährigen Molokuffen sehe der das gleiche Auto fährt nur mit Basismaschine? Ie kommt sich der GL63 AMG Fahrer, wenn Mama Tina mit 2 Bälger im GL350 CDI vorbeifährt? Sei anders, ignoriere sowas und gut ist es...

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

@Third Life schrieb am 4. Mai 2017 um 16:23:45 Uhr:

Zitat:

 

Müsste dir dann ja gefallen hast du doch erst oben den M5 Motor (S63) gelobt. Der klingt genau so wie du beschreibst. Synthetisch, furzend, öde und nichtmal lärmend.

Also "absolut herausragend". :p :D

Man kann im Leben nicht alles haben und besser als ein Diesel klingt er allemal. Im Gegenzug schluckt er erheblich weniger. Somit hat er in all den Ländern mit verbrauchsbedingten Steuern die Nase vorne und bei der Tanke hast du ebenfalls ein breites Lächeln im Gesicht. :)

Zitat:

@rrunner schrieb am 4. Mai 2017 um 19:16:26 Uhr:

Man kann im Leben nicht alles haben und besser als ein Diesel klingt er allemal. Im Gegenzug schluckt er erheblich weniger. Somit hat er in all den Ländern mit verbrauchsbedingten Steuern die Nase vorne und bei der Tanke hast du ebenfalls ein breites Lächeln im Gesicht. :)

Was ja nur auf den NEFZ zutrifft. Im deutlich realitätsnaheren EPA Cycle der USA liegen sowohl der 4,4er im 6er, der 5.0er im F-Type AWD, als auch der 4.0er vom AMG GT gleichauf von den Verbräuchen her.

Bleibt als einziger "Vorteil" der kleinere Hubraum und die günstigere Besteuerung in bestimmten Ländern dadurch. Man verliert aber den bisher fantastischen Sound, das brachiale Ansprechverhalten und die Einfachheit der Wartung respektive Komplexität.

Für mich daher keine gute Wahl irgendwie. Die sollten lieber einen eigenen Motor entwickeln, das konnten sie früher schon und ist heute mit den entsprechenden Finanzen auch kein Problem. Für mich klar ein Grund zu wechseln. Warum soll ich einen F-Type fahren wenn derselbe Motor auch in nem 6er BMW steckt und in Zukunft auch mit Allrad kommt ? Bin kein Markenfetischist, mich interessiert mehr das was darunter steckt.

Man gibt sich einfach der Masse hin irgendwie und ein tolles Alleinstellungsmerkmal auf. Aber gut - bin halt mehr der Hubraum und Kompressor-Fan, mit Turbomotoren kann ich mich nur sehr begrenzt anfreunden und wenn dann auch nur im passenden Auto. Nix gegen den Motor in nem M5 oder RS7, aber in nem F-Type ? Oder einem R8 ? Ne danke...

Naja, der Kompressor ist halt eine besondere Ausführung von Motor. Da sind nicht viele Hersteller noch in dem Bereich unterwegs. Klar, sie kostennLeistung aber bringen zeitgleich genug rein. Der AJV8 in 5.0l SC Form ist eigentlich noch schwach auf der Brust. Gerade einmal 110 ps/Liter Hubraum. Das können andere Marken deutlich besser und das geht fast nur durch Turboaufladung.

Dennoch, auch ich mag mein Hubraum. Habe schliesslich den legendärsten Jaguarmotor hier stehen. Alles, was danach kam, ist nur moderner Firlefanz ;)

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 4. Mai 2017 um 20:31:45 Uhr:

Naja, der Kompressor ist halt eine besondere Ausführung von Motor. Da sind nicht viele Hersteller noch in dem Bereich unterwegs. Klar, sie kostennLeistung aber bringen zeitgleich genug rein. Der AJV8 in 5.0l SC Form ist eigentlich noch schwach auf der Brust. Gerade einmal 110 ps/Liter Hubraum. Das können andere Marken deutlich besser und das geht fast nur durch Turboaufladung.

Dennoch, auch ich mag mein Hubraum. Habe schliesslich den legendärsten Jaguarmotor hier stehen. Alles, was danach kam, ist nur moderner Firlefanz ;)

Wobei man da seitens Jaguar auch einfach nur "wenig" Leistung fährt. Wenn man sich in den US Foren umsieht sind ja so 620-650PS realistisch machbar mit Pulley Tausch und Software. Man könnte also schon auch deutlich mehr Leistung abdecken wenn man denn wollte und brauchte.

Auch könnte man einfach den 2300er Lader nehmen statt den 1900er, Ford macht das im Shelby z.B. so. Irgendwann muss man sich dann ohnehin fragen ob das noch vernünftig fahrbar ist...700-800PS sind sicher geil, aber wirklich nützlich auch kaum noch - ausser den Reifenherstellern.

Der Motor an sich wäre noch lange nicht am Ende. Naja, wenigstens haben wir noch einen der letzten echten Jaguar Motoren in dieser Klasse erwischt. Der Motor in Verbindung mit dem Klang und Allrad war einer der Hauptgründe sich für den Wagen zu entscheiden. Ansonsten könnte man ja genug andere Turbo-Wagen fahren von anderen Marken.

Theoretisch ist es nicht am Ende. Mit DI und VVT ist es immer noch auf dem Laufenden, aber es ist halt auf einer Entwickkung aus den frühen 90ern aufbauend. Dieses Jahr gibt es den V8 sei 21 Jahren. Im Grunde genommen kann ich die Teile aus dem aktuellen V8 auf meinem AJ26 schnallen. So kompatibel und kaum vorangeschritten ist der Motor.

Grösstes Problem: die aktuelle Reibung ist deutlich höher als beim AJ26 (Nikasilbeschichtet). Die gilt es zu reduzieren. Umd das kostet viel Geld.

Ich denke, dass eine Biturbo Kompressoraufladung sicherlich hilfreich wäre den Motor weiterzutragen. Aber bekanntlich enden die Lizenzen ;)

Zitat:

@Third Life schrieb am 4. Mai 2017 um 20:24:12 Uhr:

Zitat:

 

Für mich daher keine gute Wahl irgendwie. Die sollten lieber einen eigenen Motor entwickeln, das konnten sie früher schon und ist heute mit den entsprechenden Finanzen auch kein Problem. Für mich klar ein Grund zu wechseln. Warum soll ich einen F-Type fahren wenn derselbe Motor auch in nem 6er BMW steckt und in Zukunft auch mit Allrad kommt ?

Warum? Weil der F- Type einfach gut/besser aussieht, weil er Emotionen weckt und nicht an jeder zweiten Ecke zu finden ist? Musterbeispiel: ein Lotus Exige, der hat einen Toyota Motor drinnen, aber niemand kommt auf die Idee, dieses Auto mit einem Toyota auch nur ansatzweise zu vergleichen! Der Motor alleine macht es meiner Meinung nicht aus.

Gerade der 6er BMW zählt wohl zu den hässlichsten seiner Zunft ;)

Zitat:

@rrunner schrieb am 5. Mai 2017 um 09:06:30 Uhr:

Warum? Weil der F- Type einfach gut/besser aussieht, weil er Emotionen weckt und nicht an jeder zweiten Ecke zu finden ist? Musterbeispiel: ein Lotus Exige, der hat einen Toyota Motor drinnen, aber niemand kommt auf die Idee, dieses Auto mit einem Toyota auch nur ansatzweise zu vergleichen! Der Motor alleine macht es meiner Meinung nicht aus.

Nur liegt eine Exige vom Interieur als auch vom Leistungs/Gewichtsverhältnis, Motorabstimmung in einer anderen Klasse als ein Toyota. Ein M6 Cabrio und ein F-Type sind von diesen Werten her ziemlich vergleichbar. Und in Zukunft solls dann auch derselbe Motor sein ? Öde.

Allein die Optik wird mich nicht vom Kauf irgendeines Autos überzeugen.

Zitat:

Allein die Optik wird mich nicht vom Kauf irgendeines Autos überzeugen.

So unterschiedlich können die Philosophien sein… meine Gewichtung liegt da genau anders: Ein schönes Design, gepaart mit > 500 PS reichen mir da vollumfänglich :D

Zitat:

@Luke_LP schrieb am 5. Mai 2017 um 10:35:53 Uhr:

Zitat:

Allein die Optik wird mich nicht vom Kauf irgendeines Autos überzeugen.

So unterschiedlich können die Philosophien sein… meine Gewichtung liegt da genau anders: Ein schönes Design, gepaart mit > 500 PS reichen mir da vollumfänglich :D

Ja, nur zum Preis des Jags kann ich in CH für das Geld mittlerweile auch einen V12 Vantage holen mit unter 1.000km auf der Uhr. Da kriege ich dann einen anständigen V12 mit Sound und Emotion und keine Vierliter Allerwelts-Luftpumpe wie sie jeder Hersteller mittlerweile anbietet nur in ner hübschen Karosse.

Oder einen R8 V10, oder eine Z06 oder wenn man die Luftpumpen einbezieht einen AMG GT-S oder einen M6 usw.

Dann gibts sowohl bessere Alternativen als auch gleichwertige und man setzt sich einer neuen Konkurrenz aus die man vorher garnicht hatte weil man mit dem 5.0K einfach ein Stück weit konkurrenzlos war in Sachen Anzug und Sound.

Das ist wohl wahr, zugegeben, der Sound des V8 war ein maßgebliches Kriterium, welches sämtliche Zweifel beseitigte. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue den Wagen zu starten und frage mich, wie so etwas eine Zulassung erhalten konnte. Mir graut davor, dass so etwas in den nächsten Jahren gänzlich aussterben soll (dB-Begrenzung).

Interessant, wie die Meinungen auseinander gehen. Ich persönlich liebe das Design des F-Types - meiner Ansicht nach (nach dem DB11 :-) ) das mit Abstand schönste Auto der Welt. Dennoch bin ich auch etwas umweltbewusster und gerne ein wenig effizienter unterwegs weshalb ich bisher den kleinen 6Z ins Auge gefasst hatte - auch soundtechnisch (von einem 2.0 A5 SB TFSI kommend) macht er ordentlich was her. Ich habe in Frankfurt bei Jag sogar den neuen 4Z nun einmal hören dürfen (in R-Dynamic Ausstattung mit Klappensteuerung) - und ganz ehrlich... soundtechnisch haben die das echt super hinbekommen - klar nicht zu vergleichen mit den Top-Modellen aber doch schön frech und kratzig, wie es bei Jag eben sein sollte (insb. in dunkelgrau mit Black-Pack :-) )

Echt? Den neuen 4-Zylinder gibt's schon beim Händler? Also in München und Ravensburg sah ich den noch nicht. Habe mir voriges Jahr den kleinen V6 zugelegt. Wenn ich gewußt hätte, daß nur 1 Jahr später der 4-Zylinder kommt hätte ich den noch abgewartet. 11.500€ niedrigerer Preis bei gleicher Ausstattung und nur 40 PS und 50 Nm weniger sind ein Wort. Des Weiteren 1,2l weniger Verbrauch auf 100km und 1l weniger Hubraum senken die fixen und variablen Betriebskosten erheblich. Da der Wagen noch 51kg leichter ist und das maximale Drehmoment von 400 Nm schon bei 1500 Touren und nicht erst bei 3500 Touren anliegt wie beim V6 glaube ich sogar, daß der Wagen subjektiv von unten rauf wesentlich besser geht. Gerade das geringere Gewicht auf der Vorderachse wird den Wagen auch spürbar agiler machen. Einziger wirklicher Wermutstropfen aus meiner Sicht: Das billig aussehende große Mono-Ofenrohr. Sieht genauso billig aus wie beim Porsche Boxter/Cayman und passt nicht zum F-Type. Kein Vergleich zum runden Doppelrohrauspuff des V6 der außerdem mit dieser Abgasanlage noch den alten E-Type aus den 60er Jahren wunderbar zitiert. Wenn aber der Sound trotz 4-Tylinder annähernd so gut ist wie beim V6 und nicht billig schnattert wie selbst bei diversen AMG-Mercedes mit vielzylindrigem Motor wäre der 4-Zylinder eine echte Alternative. Würde den auch mal gerne Probehören und Fahren. Bin gespannt wieviel der Wagen beim realen Fahren tatsächlich weniger verbraucht.

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 17. April 2017 um 11:10:24 Uhr:

Alles vor und Nachteile... wenn ich nicht irre sind in Österreich 14 Gehälter üblich und die Einkommensteuer im Schnitt 5 % geringer?

Zum Topic: ich sehr bei den kleinen Motoren eine Gefahr zum Image.. auch wenn man nicht in Abrede stellen kann das ökologisch und wirtschaftlich kein Weg dran vorbei führt.

und vor allem in Süddeutschland steht man wirklich fast ausschließlich im Stau, ich bin beriflich ab und an unterwegs und muß wirklich schwer nachdenken wann ich meine letzte Fahrt ohne gehabt hätte. Und wenn frei dann Tempolimit, nicht generell, aber per Schild...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jetzt gibts den F-Type auch noch mit 4-Zylinder