ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Jahreswagen mit VW-Eintausch-Prämie - neuen Passat B8 oder lieber noch den CC ?

Jahreswagen mit VW-Eintausch-Prämie - neuen Passat B8 oder lieber noch den CC ?

VW Passat
Themenstarteram 6. Mai 2016 um 12:17

Hallo zusammen,

mein Username lässt es erahnen. Mit dem VW Passat und dem CC habe ich bereits einige Erfahrungen gesammelt. Recht Gute sogar. Allerdings habe ich mich in letzter Zeit aufgrund von Fahrzeugwechsel eher in anderen Foren herumgetrieben. jetzt könnte ich aber wieder den Sprung in das Lager von Passat machen.

VW wirbt mit lohnenswerten Eintauschprämien. Daher hadere ich gerade mit der Überlegung sich für den neuen Passat B8 zu entscheiden. Ich meine, dass der B8 ein sehr attraktives Auto geworden ist. Je nach Ausführung und Modell richtig elegant und überhaupt nicht mehr so bieder, wie der Vorgänger. Très chic.

eine zweitägige Probefahrt mit einem vollausgestatteten 239 PS starken B8 als Diesel habe ich bereits hinter mir. Toll!!!

Daher ist meine Suche auch schon eingegrenzt. Meine Fahrzeugansprüche sind zudem durchaus ausgeprägt. Mitbringen sollte er für mich folgendes:

• Diesel mit 190 oder sogar 239 PS

• Automatik, Navi, Sitzheizung und Klima, Panoramadach (wäre schön), R-Line Sportpaket mit Leder

• Ausweisbare MwSt. und Max. 20.000 km Laufleistung

Anbei habe ich folgendes Angebot als Beispiel herausgesucht:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Meinem Fahrzeugvorhaben in die Suppe spucken könnte aber auch der bereits etwas in die Jahre gekommenen VW CC. Preise sind nämlich sehr interessant. Hohe VW-Inzahlungnahme-Prämie und drei Jahre kostenlose Wartung gibt es oben drauf. Ein Beispiel hierfür:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Welchen also nehmen?

Normalerwiese wäre der Passat B8 aktuell mein Favorit. Allerdings bringt der VW CC im direkten Vergleich einen Preisvorteil mit von immerhin 3.500 Euro (3.000 Euro Preisdifferenz plus 500 Euro mehr Prämie - zur Erklärung: für den Passat gibt es 2500 Euro Eintauschprämie, für den CC sogar 3.000 Euro).

Was spricht also für den B8?

Neues Modell, frisches Design, neue technische Highlights, 13 PS mehr Leistung, etwas mehr Platz, etwas mehr Komfort.

Was spricht für den CC?

3.500 Euro Preisvorteil, ausgereiftes Auto, individuellere Form - und bereits sehr gute gesammelte Erfahrungen

Auch meiner Frau gefällt der VW CC etwas besser. Sie ist aber nicht besonders autoaffin und als selbsternannter Finanzchef zudem noch voreingenommen. Soll ich nun eine Münze werfen?

 

Es gibt ganz sicher existenziellere Fragen. Und meine Frage möchte ich auch nur an diejenigen stellen, die "motor-talk" als unterhaltsame Abwechslung verstehen. Ich habe Spaß und Freude am Thema Automobil. Und wenn jemand sich die Zeit nehmen möchte, um mich mit Argumenten und Tipps bei meiner Entscheidung zu unterstützen, so freue mich sehr.

Vielen Dank im voraus.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Da würde ich nicht lange überlegen. Ich würde heute auf keinen Fall mehr ein Auto mit EURO5 Abgasnorm kaufen. Selbst wenn Du selber nicht regelmäßig in Umweltzonen musst, macht es den Wagen beim späteren Wiederverkauf völlig unattraktiv wenn die nächste Stufe Umweltzone kommt.

Vielleicht sollte in die Überlegung mit einfließen, wielange Du Deine heutige Entscheidung fahren möchtest.

3.500,- Erparnis sehen in einigen Jahren schon wieder ganz anders aus.

"...hätte ich damals doch..." sind Gedanken, die ich eigentlich gar nicht mag.

Den B8 aus deinem Eingangspost kann man sich nicht anschauen, da du anscheinend eingeloggt warst. Also logg dich aus und poste den Link bitte nochmal. ;)

B8 eindeutig. Das ist ein ganz anderes Auto. Da liegen nun paar Jahre Entwicklung dazwischen. Ich kenne beide Autos gut.

am 8. Mai 2016 um 15:48

Ich habe die Prämie Anfang April in Anspruch genommen. Seit dem sind vergleichbare Fahrzeuge um ca. 2500 € bis 3000 € teurer geworden, was doch tatsächlich den Wert der Prämie ausmacht. ein Schelm wer hier böses denkt.

Ich als CC-Fahrer würde ganz auf die Passat B8-Limousine setzen. Sehr schöne Linienführung, tolle Farben, mittlerweile auch schon seit 1,5 Jahren auf dem Markt (also eine gewisse Reife erreicht). Mein Favorit: R-Line, dunkle Farbe, 2.0 TSI mit 280PS. Der CC ist wunderschön, aber alt.

... und nächstes Jahr kommt der Neue!

Wenn du so denkst und eine veraltete Entwicklungsbasis mit dem frischen B8 vergleichst, solltest du direkt auch mal bei Opel nach dem Insignia schauen, bzw den Mondeo bei Ford.

Noch größere Differenz und können auch alles, was du willst.

Hab meinen 2014er CC gegen den B8 getauscht, auch aufgrund der Prämie, da ich für den CC noch den gleichen Preis bekommen habe den ich bezahlt hatte.

Und der CC ist technisch nicht vergleichbar mit dem B8. Hab vieles an Ausstattung was es im CC gar nicht gibt (Active Tacho, LED Scheinwerfer, neues Navi mt Carnet etc pp). Man merkt einfach dass der CC in die Jahre gekommen ist. Würde aufjedenfall den B8 als Highline nehmen.

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 1:17

Zunächst mal vielen Dank für Eure Meinung und Eure Tipps.

Ich habe in der Zwischenzeit auch ein paar Vergleichstests über den B8 gelesen. Im Grunde verdient das Auto die Note 1-. Da gibt es nicht viel zu meckern. Und in einem direkten Vergleichstest einer x beliebigen Autozeitschrift würde der Passat B8 überlegen gewinnen. "Aber so leicht mache ich es mir dann auch nicht!" (Grinz)

Denn in mir brennt eine Leidenschaft für den CC, welche ich für den Passat einfach nicht ganz so aufbringen kann. Dabei geht es nicht um Punkte für mehr Kopffreiheit, eine bessere Abgasnorm oder irgendwelche Tacho-Spielereien.

Der VW CC besitzt immer noch den Charme eines Coupes, er ist einfach ein schönes Auto. Unaufgeregt im Design, strahlt der CC dennoch eine gewisse Individualität und Wertigkeit aus. Ich liebe an dem CC die schmalen Fenster, die Rahmenlose Türen.

Dagegen ist selbst ein "neuer" und jetzt auch deutlich attraktiverer Passat irgendwie "Alltagskost. Nummer eins bei den Vertreterfahrzeugen, der Liebling jeder Firmenflotte. Im freiburger VW Haus BHG steht aktuell kein einziger gebrauchter VW CC - aber unzählbare VW Passat B8 in allen möglichen Ausführungen. Inzwischen an jeder Ecke anzutreffen.

Und das spiegelt sich dann auch in diversen Vergleiche wieder. Denn mit welchen Fahrzeugen wird der VW Passat aktuell in Tests verglichen? Mit Ford Mondeo, Peugeot 507 und Mazda 6.

Den VW CC hatte man in Vergleichen mit Mercedes CLS und Audi A7 antreten sehen. Ist natürlich Quatsch, Audi A5 wäre da eindeutig realistischer. Aber immerhin, man hat solche Vergleiche herangezogen!!!

 

Meine Eingangsfrage ist für mich daher auch immer noch aktuell:

VW Passat B8 (aber auch 3500 Euro mehr Ausgabe) oder VW CC ? ? ?

Muss da doch die Münze herhalten?

Naja, so wie du dir den CC schön redest ist doch eigentlich die Entscheidung schon gefallen. Dann geht eben Leidenschaft vor aktueller Technologie. Aber sag hinterher nicht wir hätten dich nicht gewarnt... :)

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 9:06

Das Herz sagt ja zum CC.

Der Vernunft in mir tendiert zum B8.

Der Verstand weiß es noch nicht vor allem wegen der 3500,- Euro Differenz.

Von Außen kann man sich streiten, aber sobald man im CC sitzt, sollte das doch klar sein. Asbach Uralt, kahle, leere Mittelkonsole.

Ja, mit dem A5 kann man ihn vergleichen. Das ist ebenso ein Opfer seiner hübschen Außenhaut und eine extremst veraltete Entwicklungsbasis.

Hatte den CC letztes Jahr für einige Tage als Mietwagen. Hübsch ist er, aber mehr auch wirklich nicht, sorry :(

Und: hässlich ist gerade der aktuelle Passat von Außen auch nicht unbedingt.

der B8 wird mehr mit Mercedes C-Klasse/E-Klasse und 3er/5er verglcihen, als Opel, Ford usw.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Jahreswagen mit VW-Eintausch-Prämie - neuen Passat B8 oder lieber noch den CC ?