ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jaguar F-Pace 25t : Unterhaltskosten?

Jaguar F-Pace 25t : Unterhaltskosten?

Jaguar F-Pace X761
Themenstarteram 21. Juli 2019 um 17:27

Hallo Zusammen,

kommendes Frühjahr steht bei mir ein Neuerwerb ins Haus. Es kommt eine Gruppe von Fahrzeugen für mich in Betracht (u.a. Alfa Stelvio, Jeep Cherokee/Grand Cherokee, Ford Edge und evtl. sogar Cadillac XT5).

Auch der Jaguar F-Pace als 25t (250 PS -Benziner) ist in der engeren Wahl. Ich würde ihm derzeit den Platz 2 hinter einem Alfa Stelvio einräumen.

Nun gilt Jaguar ja weithin auch als "Nobelmarke". Und das schreckt mich etwas ab, weil ich um solche "Nobelmarken" bisher immer einen Bogen gemacht habe (und ich mich selbst auch nicht als "nobel" bezeichnen würde) . Ich sehe mich als "Mann aus dem Volke", in dessen Reichweite auch die TZ eines Jaguar kommt. Mit anderen Worten: auch ich muß mir mein Geld erstmal verdienen.

Da der Neu-Erwerb - egal - welcher - zu 90% eine Tageszulassung wird, kann ich in etwa absehen, was mich der Jaguar in der Anschaffung kosten wird. Auch andere Ausgaben wie Versicherung oder Steuer kann ich absehen.

Was ich bisher nicht absehen kann, sind bspw. die anfallenden Kosten für Wartung/Inspektionen.

So habe ich irgendwo gelesen, dass bei Neufahrzeugen auch immer ein "Jaguar Care"-Paket mit dabei ist und somit für die ersten 3 Jahre nach EZ keine Wartungskosten anfallen würden.

Die Frage an die Wissenden unter Euch ist: ist das tatsächlich so oder nur ein Gerücht?

Falls es nicht stimmt:

Wie ist das Wartungsintervall und womit muß ich für die Inspektionen in den ersten 3 Jahren rechnen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ja das ist so. Der Benziner hat ein Intervall von 26.000km oder ein Jahr. Was zuerst eintrifft. Beim Care sind alle Kosten für die Inspektion enthalten(material und arbeitslohn) Nicht enthalten sind Verschleißteile wie Bremsen oder Wischer und son Kram. Ich weiß nicht wie deine Fahrweise ist und wieviel km du im jährt fährst, daher ist eine Schätzung der anderen Kosten quasi Glaskugel lesen.

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 20:25

Ich bedanke mich schon einmal!

Hört sich bislang ja sehr passabel an! Meint: im bezahlbaren Bereich.

Ich bin - als Fahrer - eher der "Gleiter-Typ". Mein Strecken-Mix ist etwa 35% Autobahn / 40% Landstraße / 25% Stadt. Das Ganze: 15.000km p.a.

Da ich den Jagruar (wie auch jeden anderen Wagen) voraussichtlich maximal 3 Jahre besitzen werde, ginge es voraussichtlich bei einer TZ um 1 Inspektion, deren Kosten ich selbst tragen würde.

Dann werde ich mal schauen, was der Markt an TZ (max. 6 Monate alt) in der nächsten Zeit so hergibt. Wichtig wäre mir ein Panoramadach. Darauf würde ich ungerne wieder verzichten. Ansonsten die R-Sport Ausstattung oder auch die Prestige. Das Angebot wird ausschlaggebend sein.

Gibt es eigentlich signifikante Probleme, die es zu beachten gilt oder die sogar geeignet sind, von einem solchen F-Pace lieber doch Abstand zu nehmen?

Eine TZ ist nicht unbedingt günstiger als ein Neuwagen. Da der Wertverlust am Ende der Nutzungsdauer steht.

Ich würde an Deiner Stelle leasen.

Bei Jaguar laufen die günstigen Angebote unter Performance Leasing.

auch ist der 25t ist in den täglichen Kosten teurer als der 20d - der ist bei ruhiger Fahrweise sehr genügsam.

am 22. Juli 2019 um 17:44

Habe mir einen 250 Automatik geleast, da ist der Service bereits inklusive. Das Angebot war unschlagbar, ein Golf GTI wäre deutlich teurer gewesen.

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 18:39

Ich schrieb ja bereits Eingangs, dass es wohl eine TZ wird.

Jetzt finde ich bei mobile.de einige Angebote eines Jaguar-Autohauses aus dem Südwesten für diverse Tageszulassungen aus 3/2019. Demnach läuft die Hersteller-Garantie seit rund 3 Monaten. Rest-Hersteller-Garantie demnach rechnerisch noch 21 Monate. Super.

Was mich dann aber etwas irritiert ist der explizite Zusatz in den jeweiligen Angeboten, demnach diese Fahrzeuge mit einer 2-jährigen Jaguar-Gebrauchtwagengarantie kämen.

Da fragt man sich, warum die 24 Monate Gebrauchtwagengarantie ins Angebot schreiben, wenn der Wagen aktuell noch 21 Monate Hersteller-Garantie (inkl. Jaguar-Care) hat.

Dürfen die einfach so die Hersteller-Garantie durch eine Gebrauchtwagengarantie ersetzen (vielleicht: weil sich dadurch das anonsten inklusive "Jaguar-Care" unter den Tisch fällt)?

Habe leider bisher erfolglos versucht, die Antwort vom Anbieter zu bekommen.

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 8:58

Ich möchte nochmals auf mein Vor-Posting zurückkommen:

 

Ist es bei einer wenige Monate alten Tageszulassung ohne Kilometer (vom deutschen Vertragshändler) "rechtens", wenn der Wagen nicht mit der restlichen Jaguar-Herstellergarantie (inklusive Jaguar Care) kommt, sondern - statt dessen - nur mit einer Jaguar-Gebrauchtwagengarantie, die in Sachen Dauer und Umfang geringwertiger ist.

Mann muß sich doch - eigentlich - darauf verlassen dürfen, dass ein wenige Monate junger Jaguar vom deutschen Vertragshändler noch in den Genuss der verbleibenden Herstellergarantie kommt. Oder mache ich hier einen Denkfehler?

Eine Garantie ist immer freiwillig. Der Garantieanbieter kann das an die Bedingungen knüpfen, dass diese z.b. nur für den Erstkäufer gilt. Ob das bei Jaguar so ist weiß ich nicht, müsste in den Garantiebedingungen zu finden sein.

Im Automobilbereich ist das soweit ich weiß nicht üblich, im Unterhaltungselektronikbereich ist da dagegen weit verbreitet dass Garantien nicht übertragbar sind.

Die Gewährleistung hast du in jedem Fall - die hilft aber streng genommen (!) nur 6 Monate wirklich was. Und auch nur bei Defekten, nicht bei Wartungen.

So steht es auf der Jaguar Seite:

 

DAS RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Wir kümmern uns um alles. Wir legen Wert auf höchste Qualität und Detailgenauigkeit, auch nachdem Ihr Fahrzeug das Werk verlassen hat. Jaguar Care bietet ein äußerst attraktives Paket, mit dem Sie absolut sorgenfrei fahren: drei Jahre bzw. 100.000 km Garantie (je nachdem, was zuerst eintritt) und drei Jahre bzw. 100.000 km Service ab Erstzulassung / Übergabe des Fahrzeugs an den Erstbesitzer ohne zusätzliche Kosten.

---

 

wenn das ein Händler bei einem Wagen mit TZ raus nimmt, dann würde ich sagen, vielen Dank behalte deine TZ.

36 - 3 gibt 33 Monate und nicht 21.

Ich bleibe dabei, Leasing! Oder der Preis der TZ knallt so irrsinnig in den Keller, dass es echt egal ist ob das Ding mit oder ohne Garantie daher kommt.

Ausserdem ist die Gebrauchtwagengarantie meilenweit weg von Jaguar Care. Da macht einer Kasse auf Deine Kosten.

Wenn es so wie es da steht an das Fahrzeug gebunden ist, dann musst du Jaguar Care auch erhalten, richtig.

Habe letztes Jahr einen F-Pace 35t TZ gekauft und Jaguar Care erhalten. Mittlerweile auch im Rahmen des Services erfolgreich verwendet.

Garantieende ist auch im System vermerkt mit Datum 3 Jahre nach EZ

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jaguar F-Pace 25t : Unterhaltskosten?