ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. iveco start problem

iveco start problem

Themenstarteram 8. Januar 2008 um 14:35

hallo! habe ein problem mit mein iveco wenn ich ihn starten will springt er ganz schlecht an und manchmal (aba ganz selten) springt er normal an woran kann das liegen? also an der batterie kan es schonmal nicht liegen weil ich die gerade erst neue habe und schon öfters geladen habe... ich bitte um eure hilfe danke!

Ähnliche Themen
33 Antworten

Was für ein Iveco ist das? Euro Cargo Tector, New Cargo?

Wenn es ein Tector ist (Common Rail, ab bj 2002) und du in letzter Zeit mal die Kraftstofffilter gewechselt hast, dann fahr in die Iveco Werkstatt und sag denen sie sollen die Hochdruckanlage richtig entlüften, die wissen dann was sie machen müssen.

Themenstarteram 9. Januar 2008 um 22:09

das ist ein iveco tector 75e15 und mir istb auch aufgefallen das er nicht mehr richitg z.b. berge zieht oder wo es steilk nach oben geht... ????

Kraftstofffilter schonmal gewechselt? Wenn er nicht mehr richtig zieht liegt das meistens an den Filtern. Und danach richtig entlüften lassen von der Werkstatt, selber kannst du das nicht machen denn du brauchst dazu den Tester. Er springt zwar an aber erst wenn man ewig Orgelt.

auch wenn der fred etwas alt ist.

 

also ich mache vorher den neuen hauptfilter voll mit diesel, danach springt der mit einen dreh an. hab ich bestimmt schon an die 200-300 mal gemacht.

 

ansonsten klemm das "proportionalventil" an der pumpe ab, da gibt der im stand vollen druck und nagelt wie sau. soll anscheinend helfen hat bei uns jeder gemacht, nur ich ned, weil das mir weh tut wie der nagelt.

 

ansonsten ist nen injektor kaputt, da springt der auch bescheiden an und hat keine leistung.

Wenn du den Hauptfilter vorfüllst bekommst du Dreck ins Hochdrucksystem, das ist nicht gut. Und Luft bekommst du Trotzdem in System. Wenn der Tector nach 3 sec. nicht anspringt hast du Luft im Hochdrucksystem.

Wenn du vom Zumessventil den Stecker abziehst wird die anlage Selbsständig entlütet, das Schreibt sogar Iveco so vor, ob der Nagelt oder nicht ist sch.. egal. Warum der sich selber entlüftet lernst du auf dem Common Rail Leergang. Das Problem dabei ist, du bekommst einen Fehler auf die EDC, wenn dieser Fehler nicht gelöscht wird springt er trotzdem schlecht an weil er beim Startversuch erst mal das Zumessventil überprüft. Daher kann das der Threadersteller nicht selber machen. Auserdem muss man überprüfen ob ein 1 Stufiges oder 2 Stufiges Sicherheitsventil verbaut ist, den das ganze funktioniert nur beim 2 Stufigen. Beim 1 Stufigen haut es dir das Sicherheitsventil raus und er geht gar nicht mehr.

Ein Injektoren kann auch kaputt sein, kann aber auch nur eine Werkstatt überprüfen.

Vom Hochdrucksystem sollte der Threadersteller sowiso die Finger lassen, da kann man sehr schnell sehr viel kaputt machen.

genau das hatte ein anderer geselle auch gesagt, aber der meinte dann zu ich hätte recht das ging schneller, wenn man einfach diesel reinfüllt.

 

weil bischen nervig, stecker abziehen, hoch rennen , starten,wieder drauf stecken,fehler löchen.

 

dann lieber einmal auffüllen, bis zur waschhalle ist der entlüftet und springt gut an.

 

aber da ich sowieso ned mehr bei den "verein" bin ist´s mir schnuppe.

Hat der nicht Zwei? oder ein sieb an dem Tankgeber was zu ist.

Möglich auch das die pumpe nicht mehr richtig arbeitet und luft zieht.

Ach stiefmeister hat wieder probleme. Top sieht aber anders aus.

Luft hat man Trotzdem im System, auch wenn man die Filter vorfüllt. Aber eben nicht so viel, das Problem ist das das Luftpolster in der Railleitung bleibt und nicht von selbst raus kommt, auch nicht beim Fahren.

Ich machs immer so, Vorfilter rein, dann Entlüften bis beim Hauptfilter der Diesel rauskommt, dann Hauptfilter rein, Stecker abziehn, Pumpen und anlassen. 10 Minuten mit 1500 U/min laufen lassen, stecker drauf und Fehlerspeicher löschen. Danach seh ich auch ob alle Filter dicht sind. Und solang der Läuft mach ich was anderes. Bei den Euro 4/5 kannst du mitlerweile über den Tester entlüften da brauchst du den Stecker nicht mehr abziehen.

Was auch noch sein kann das es an dem Filtergehäuse mit der Handpumpe liegt, da sind 2 Rückschlagventile drinn die lassen den Sprit dann fallen.

Hochdruckpumpe verreckt ganz selten. eher die Vorförderpumpe das da die Welle abbricht aber dann Springt er überhaupt nicht mehr an.

Von daher sollte man mal ganz einfach anfangen, Filter wechseln und System mit dem Tester entlüften, danach probieren ob es besser ist, und wenn nicht weiter fehler suchen.

Filter hin oder her. Wie alt sind die filter und wie sind die angezogen. Es reicht wenn die alte kleben geblieben ist das er luft zieht. Es ist aber auch möglich das die kleine handpumpe nen knall hat.

Was bringt es dir wenn du die Filter erneuerst und die alte Handpumpe (die defekt sein könnte) es aber ist. Klar das ist nicht dein geld.

Frage! Verliert er sprit? Das steht nicht aber kann auch sein das ein leitung beschädigt ist und der Diesel zurück läuft.

Hand er die handpumpe hinter dem kohtflügel oder unterhalb des turbos. Jede gute Werkstatt verfolgt die Kraftstoffleitung wegen der handpumpe und leitung.

Er kann auch mal schaun ob er vor dem starten pumpen kann. Geht sie sehr leicht dann zieht er luft.

Wenn du den Filter mit sprit voll machst und richtig montierst kommst du zu gleichen ziel und du schonnst die kleine dumme handpumpe. Man sollte auch so schaffen das der filter zu schluß mehr als halb voll ist. Aber das macht jeder anders!

Ob die Handpumpe Defekt ist merkst du doch erst beim Entlüften.

Geht aber leichter wenn bei der Handpumpe kein wiederstand ist was sonst wäre.

Themenstarteram 16. Januar 2008 um 15:24

ich habe gehört das man einmal beim vorfilter entlüften kann und einmal beim hauptfilter aba wo sitzt die entlüftungsschraube b.z.w pumpe beim hauptfilter??

und kann das auch sein das die kupplung luft in der leitung hat weil ich merke selber wie der iveco nicht mehr richitg zieht (der bringt nichts mehr vom teller) ich weiß auch das es eine entlüftungsschraube dafür gibt aba ich glaube da muss man das mit einen entlüftungsgerät machen...

Themenstarteram 16. Januar 2008 um 15:35

achso weiß jemand wie das ventil heißt beim kraftstofffilter halter das sind 3schläuche und dann wird das reingekligt und dann mit so einer weißen klammer runtergedrückt nur mir ist das abgebrochen und ich brauche das neu und weiß nur nicht wie das heißt es ist auf jeden fall kein gewinde ventil!

 

iveco euro cargo bj.2002 75e15 tector......

beim hauptfilter ist keine entlüfterschraube, entweder wie beschrieben schlacuch abziehen,entlüften und nachher das proportional ventil abklemmen.

 

oder einfach den filter mit diesel voll machen und gut ist.

 

den anchluss gibt es nicht einzeln nur komplette leitung, aber normalerweise hat jede iveco werkstatt nen paar stück in der schublade da die oft abbrechen.

 

einfach mal fragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen