ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Interesse an einem Sandero Stepway LPG - als EU Import

Interesse an einem Sandero Stepway LPG - als EU Import

Dacia
Themenstarteram 13. Mai 2012 um 11:34

Hallo liebe Dacianer.

da ich mich wohl bald von meinem geliebten Mercedes trennen muss, habe ich mir gedacht das ich mir dann auch "neu" so eine rumänische "Billigkarre" holen könnte.

Hab sie mir jetzt mal Live angesehen und muss wirklich sagen, dass meine Vorurteile restlos ausgenerzt wurden.

Günstig sind sie....aber billig gemacht, Nein.

Das erstmal dazu. Nun hab ich folgende Frage und hoffe, dass ihr mir hier helfen könnt.

Ich habe ein Autohaus gefunden, welches schon mehrere Jahre besteht. Dort bietet man den Sandero Stepway als LPG Variante für 11850 Euros an. Würde ich ja gerne nehmen (nach Möglichkeit so in 6 Monaten damit ich vorher noch ein bischen was ansparen kann).

Da es sich aber um ein EU Fahrzeug handelt und ich schon viel über diese Garantie-Debatte gelesen habe, würde ich nun gerne wissen, ob da was dran ist das ich mit dem Wagen bis nach Rumänien fahren muss für Reklamationen oder das ich keine 3 Jahre Garantie bekomme.

Hat einer von euch da Ahnung?

Hab auch hier bei MT viel gelesen (God Save the Search-Function) aber auch da gingen die Meinungen eher auseinander...waren aber auch ältere Threads.

Vielleicht hat sich in diesem Bereich ja was geändert.

Bitte da wirklich um Informationshilfe!

und @all W202er..... schaut euch die Dacias erstmal an....ist natürlich kein MB, aber dafür liegen im Neuwert auch 30t Euro dazwischen und wenn man so wie ich gerade mal 30 ist und (wenn die Natur nichts anderes vorgesehen hat) den Wagen dann sowieso "Überleben" wird, sind diese Autos ne Klasse Symbiose aus Preisleistung, Technik und Optik.

Ähnliche Themen
32 Antworten

Garantie gilt EU-weit ;)

Themenstarteram 13. Mai 2012 um 16:19

Danke. Und noch so ne Frage nebenbei. Bin früher schon als Firmenwagen einen Renault Kangoo gefahren. Das Armaturenbrett sieht dem ja verdammt ähnlich :-)

Fahren die Dacias auch so typisch Renault-Bequem?

Natürlich muss ich auchmal Probefahren aber dann hätt ich schonmal so nen Ansatz.

EU-Autos sind genau so gut, wie die die hier in Deutschland angeboten

werden laufen ja alle von einen Band...nur die Ausstattungen können

unterschiedlich sein von Land zu Land,aber die Garantie gilt EU- weit es sei die LPG wurde nachträglich, nachgerüstet halt nicht vom Werk...

Zitat:

 

Das einzige, was sich unterscheidet ist der Wartungsplan, der läuft nach dem ersten Land, wo es verkauft wurde. Ansonsten gilt die Garantie auch hier und ich selbst hatte mit meinem Sandero (ohne LPG) hier keine Probleme.

 

 

 

 

Themenstarteram 13. Mai 2012 um 17:44

Was heißt den deer Wartungsplan läuft nach dem ersten Land?

Interessiere mich ja für folgenden Sandero Stepway mit LPG: http://suchen.mobile.de/.../158906888.html?...

Ist da mit der Wartung irgendwas anders wie in Deutschland???

Hab was gelesen von nach 15tkm kleine Insp. wie Öl usw. und nach jeweils 30tkm Kerzen und Riemen usw.

Ist das bei dem LPGs anders als beim Benziner und ist das anders mit nem EUler als mit nem Deutschen?

Hat man durch die LPG Anlage eigentlich mehr Wartungskosten bei Dacia oder hält sich das gleich?

Ich weiß...viele Fragen aber ich glaube hier sind die Leute die mir die wirklich informativ beantoworten können.

Mir gefällt der Sandero SW auch gut. Aber bitte bedenke (falls noch nicht bekannt), dass es noch nicht mal Seitenairbags gibt (auch keine Gurtkraftbegrenzer)...wenn Dir das beim Neuwagen egal ist, dann viel Spaß mit dem Kleinen.

Zitat:

Original geschrieben von Satjunkie

Was heißt den deer Wartungsplan läuft nach dem ersten Land?

Interessiere mich ja für folgenden Sandero Stepway mit LPG: http://suchen.mobile.de/.../158906888.html?...

Ist da mit der Wartung irgendwas anders wie in Deutschland???

Hab was gelesen von nach 15tkm kleine Insp. wie Öl usw. und nach jeweils 30tkm Kerzen und Riemen usw.

Ist das bei dem LPGs anders als beim Benziner und ist das anders mit nem EUler als mit nem Deutschen?

Hat man durch die LPG Anlage eigentlich mehr Wartungskosten bei Dacia oder hält sich das gleich?

Ich weiß...viele Fragen aber ich glaube hier sind die Leute die mir die wirklich informativ beantoworten können.

Um das noch einmal zu erklären: Nachdem ich auch verschiedene Auskünfte im Netz gelesen hatte, was die Wartung angeht, habe ich eine verbindliche Anfrage an Dacia Deutschland gemacht (Fahrgestell-Nummer angeben reicht) und da kam eben raus:

Für meinen Sandero (ohne LPG und auch kein Duster), erfolgt die Wartung nach rumänischen Vorgaben. Bedeutet zum Beispiel Öl jedes Jahr und nicht alle zwei Jahre, wie bei hier verkauften Autos üblich. Gibt noch einige Unterschiede mehr.

Natürlich kann jeder machen, was er für richtig hält. Schwierig wird es eben nur bei Kulanzsachen, die anfallen könnten. Wo das Auto herkommt, merkst Du spätestens beim Garantieheft. Da müßte eben nicht der Stempel von Castrop-Rauxel drin sein, sondern vom ersten Händler nach dem Werktor. Ehe man das Heft bekommt, kann auch noch einige Zeit vergehen.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Graf_Klaus

...

Natürlich kann jeder machen, was er für richtig hält. Schwierig wird es eben nur bei Kulanzsachen, die anfallen könnten. Wo das Auto herkommt, merkst Du spätestens beim Garantieheft.

...

Die Garantiefragen sind international geregelt und somit klar für EU-Importe.

Aber bei einem EU-Import würde ich nicht auf Kulanz vertrauen.

Selbst bei einem normalen Kauf finde ich es besser, überflüssige Wartungen einzusparen, als Geld aus den Fenster zu werfen und auf einen Schaden mit anschliessender, eventueller, Kulanz zu spekulieren.

Da ist überflüssiges Geld noch in der Lotterie besser angelegt. Da kann man auch ohne Schaden gewinnen. Wenn man richtig getippt hat kriegt man mit Sicherheit Geld und nicht die faule Ausrede " Wir würden ja gerne aber ....".

Zitat:

Original geschrieben von Satjunkie

...Dort bietet man den Sandero Stepway als LPG Variante für 11850 Euros an ...

Ist ja ´ne Mega-Ersparnis gegenüber dem Händler vor Ort. Die hiesige Version inkl.Klang-Klima-Paket kommt auf 11.740 EURO zuzüglich regional unterschiedlicher Überführungskosten.

Muss ich aber sicher nicht verstehen....

Themenstarteram 14. Mai 2012 um 14:57

Jetzt wo dus sagst..... haste recht!

Hab auch mal mit meinem Vater geredet. Der hate früher viel Renault und der sagte mir, dass in Dortmund an der Eisenstraße immer Renault war, mal nachgegooglet und ...tada..... dacia ist auch dort. Wie sieht das aus mit Inzahlungnahme? Machen die sowas auch? Dann müsste ich den Benz nicht erst irgendwo verhämmern.

Zitat:

Original geschrieben von Satjunkie

Jetzt wo dus sagst..... haste recht!

Hab auch mal mit meinem Vater geredet. Der hate früher viel Renault und der sagte mir, dass in Dortmund an der Eisenstraße immer Renault war, mal nachgegooglet und ...tada..... dacia ist auch dort. Wie sieht das aus mit Inzahlungnahme? Machen die sowas auch? Dann müsste ich den Benz nicht erst irgendwo verhämmern.

Die nehmen sicher auch ein Auto in Zahlung (was bei EU-Händlern nicht immer so einfach ist) und können vor allem auch in Sachen Garantie eine Aufstockung bis 72 Monate/120-tkm anbieten.

Übrigens empfiehlt es sich, alternativ über einen Diesel nachzudenken. Der 1.6 MPi in Verbindung mit Autogas ist etwas, was ich persönlich meide. Erstens sind die Inspektionen bei einem solchen Auto deutlich teuer und außerdem handelt es sich bei der Gasanlage um eine Verdampferanlage, von denen ich nicht viel halte (bzw. seit ich Direkteinspritzer-Anlagen kenne nicht viel halte).

Der Verbrauchsvorteil des Diesel kompensiert in etwa den günstigen LPG-Preis, dazu kommt mehr Drehmoment, ein ruhigerer Motorlauf und eine höhere Reichweite. Der Preisunterschied beträgt 1.200 EURO und ich persönlich würde, sofern das Auto nicht im totalen Kurzstreckenverkehr (hauptsächliche Fahrstrecken unter 10 km) bewegt wird, den Diesel empfehlen.

Gruß, Wolf.

Zitat:

Original geschrieben von Satjunkie

 

Ich habe ein Autohaus gefunden, welches schon mehrere Jahre besteht. Dort bietet man den Sandero Stepway als LPG Variante für 11850 Euros an. Würde ich ja gerne nehmen (nach Möglichkeit so in 6 Monaten damit ich vorher noch ein bischen was ansparen kann).

Da es sich aber um ein EU Fahrzeug handelt und ich schon viel über diese Garantie-Debatte gelesen habe, würde ich nun gerne wissen, ob da was dran ist das ich mit dem Wagen bis nach Rumänien fahren muss für Reklamationen oder das ich keine 3 Jahre Garantie bekomme.

ich würde den selbst in holland bestellen und holen

in grenznähe gibt es einige deutschsprechende händler

kostet dort 7 541,37 netto plus deutsche märchensteuer

http://web.renault.nl/downloads/prijslijsten/dacia-vp-prijslijst.pdf

 

@AutoMensch "Übrigens empfiehlt es sich, alternativ über einen Diesel nachzudenken. Der 1.6 MPi in Verbindung mit Autogas ist etwas, was ich persönlich meide. Erstens sind die Inspektionen bei einem solchen Auto deutlich teuer und außerdem handelt es sich bei der Gasanlage um eine Verdampferanlage, von denen ich nicht viel halte (bzw. seit ich Direkteinspritzer-Anlagen kenne nicht viel halte)."

Ich könnte mir vorstellen, daß die Inspektionskosten für ein LPG-Fahrzeug (Gasprüfung, Filterwechsel) nicht höher sind als bei einem Diesel; vermutlich eher noch etwas niedriger (?).

Zudem ist es meines Wissens so, daß die Regenerierungsphase für den DPF etwa dreißig Minuten dauert und dazu Fahrstrecken von deutlich mehr als 10 km notwendig sind. Ansonsten geht man das Risiko ein, daß der DPF zusetzt (und in der Werkstatt freigebrannt werden muß) und zudem das Motoröl durch Kraftstoff verdünnt und dadurch der Motorverschleiß forciert wird.

Ich erhebe aber natürlich keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit dieser Aussagen und lasse mich gern eines besseren belehren. Zudem wäre es interessant, woher Dein Ressentiment gegenüber dem 1.6 MPI mit werksseitiger LPG-Umrüstung rührt....?

Viele Grüße...und vielleicht magst Du ja noch ein paar Sätze LPG vs. Diesel-Thematik schreiben....

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 0:20

Der Einwand mit dem Diesel stimmt schon. Ist ja auch gut gemeint von Auto-Mensch.

Hab auch drüber nachgedacht aber..... ich fahr pro tag min. 50Km, meistens so 100km. Das reicht zum freibrennenglaube ich :-)

Zum Thema Verdampfer: ich hab in Hilden einen Händler gefunden, der Garantieverlustfrei eine Prins Anlage auf den 105PSler verbaut. Hier die HP des Händlers: www.hvt-automobile.de/

Hab da mal den Stepway Konfiguriert (ja, der hat nen Konfigurator) so mit Klima+Klang & Elektropack. Dann noch Autoaufbereitung und so ein Pack mit Fußmatten, EH Kiste, Warndr. etc. reingerechnet. Komm dann mit Anliefern bis zu rHaustür auf ca 13.500Euro.

Ist ja eingetlich auch nicht viel mehr Geld und da hat man 105PS mit ner Vollseq. Anlage von Prins mit Flüssigeinspritzung.

Ein Kumpel hat soeine Anlage in seinem V40. Der ist damit Top zufrieden weil (unteranderem) diese Anlagen sogut wie Wartungsfrei sind.

Vielleicht kann den Link hier ja einer gebrauchen.

Für mich reichen auch die 82-84PS mit der Haus-Gas Anlage. Ich mein....jetzt mal erlich.... Verdampfer hin oder her... das ist ein Neuwagen. Wenns Probleme gibt, darf sich der Hersteller damit auseinander setzen. Ich will ja nicht nach Sibirien Fahren oder den Rundenrekord aufm Hockenheim brechen.

I have a dream.....einfach ruhig und gaaanz billig vom Unterhalt und der Betankung durch die Gegend und zur Arbeit fahren.

Da glaube ich bin ich mit dem Steppy LPG gut bedient, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Interesse an einem Sandero Stepway LPG - als EU Import