• Online: 3.664

Dacia Duster Benziner 1.6 4x4 Test "Dusty, der Robuste"

22.08.2016 00:50    |   Bericht erstellt von bronx.1965

Testfahrzeug Dacia Duster SD 1.6 4x4
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
HSN 8212
TSN ABF
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 44000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von bronx.1965 4.5 von 5
weitere Tests zu Dacia Duster SD anzeigen Gesamtwertung Dacia Duster SD (2010 - 2018) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
57% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit dem 28. 05. 16 im Fuhrpark. Bewegt von meiner Frau. Es ist ein 4x4 mit dem 1,6er Sauger. Erworben für runde Neun grosse Zettel. Klima, EFH, Radio mit Schnittstelle, BC, richtiges Ersatzrad, Dach-Reling, IR-ZV, thats it!

Neupreis, seinerzeit 19.000 Sisterzen! Mehr Auto für weniger Geld geht nicht.

:D

Karosserie

4.0 von 5

Vorne ist es akzeptabel, ich bin 1,90m. Meine Beste ist 1,63m, hat also genug "Raum" zum wohlfühlen. :)

Hinten wird's bissel eng wenn die Burschen da sitzen. Aber das kommt sehr selten vor.

Der Kofferraum ist anständig und gut zu beladen. Die Übersichtlichkeit ist akzeptabel, dank der Aussen-Spiegel hat man die "Po-Backen" des Hecks gut im Blick. Die Motorhaube ist im Gegensatz zu den meisten Karren gut zu sehen, das Heck ebenso, keine Probleme beim Einparken also.

Qualitätseindruck?

Ich bin kein 'Haptik-Papst', denn dann hätte ich im "Premium"-Bereich gewildert! Da aber "Premium" auch nicht mehr kann, warum sollte man für einen Alltags-Gegenstand mehr als nötig bezahlen? Nur wegen hinterschäumter Oberflächen?! Letztlich Geschmacks-und Ansichtssache! Ich bin nicht marken-fixiert. Von daher definiere ich mich nicht über ein Fahrzeug, oder seinen Hersteller. "Dusty" macht bisher einen guten Job und erfüllt seine Aufgaben klaglos.

Die labberige Hutablage hinten verzeihe ich ihm genau so wie die unverkleideten "Käse-Ecken" der hinteren Türen. dafür hat er einen Hauben-Lifter! Den hat nicht mal die aktuelle A-Klasse. :D

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + siehe Text

Antrieb

4.0 von 5

Der 1,6er ist kein Rennwagen! Zudem recht kurz abgestuft! Heißt: bei knapp 120 Km/h liegen im 6-Gang (ja, den hat er!) knapp 3.000 U/min an. Zuviel, wie ich finde. Aber für lange Strecken haben wir ja unseren Trafic, somit ist das Anforderungs-Profil bestens bedient. Fährt man ihn zivil, hat man trotz der 4WD Geschichte eine "6" vor dem Komma. Geht doch! ;)

Tritt man ihn, sinds schnell mal 8,5, laut BC.

Mit aktiviertem 4-WD wirds merklich ruppig, über 60 Km/h wird der "permanent" eingestellte Allrad auch abgeschaltet. Auf "Auto-Look" hingegen bemerkt man höchstens ein leichtes Rupfen in engen Kurven.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + siehe Text

Fahrdynamik

4.5 von 5

Kleiner Wendekreis für dieses Fahrzeug-Konzept, die Beschleunigung ist, dank der sehr kurzen Getriebe-Abstufung, ganz ordentlich. Einer recht direkten Lenkung stehen standfeste Bremsen gegenüber! Das Fahrverhalten ist somit (für mich) recht ausgeglichen, diesen Punkt beurteilt ohnehin jeder anders.

Faszinierend: die ellenlangen Federwege, das Fahrwerk bügelt selbst übelste Strassen glatt. Und das, ohne allzu große Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven. Gute Arbeit, die Herren Entwickler! Schluckfreudig, und das ist milde ausgedrückt. ;)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + siehe Text

Komfort

4.5 von 5

Siehe "oben".

Vordere Sitze sind straff und bequem, guter Seitenhalt. Jedoch (für mich) etwas geringe Länge der Unterteile. Ist meiner Größe geschuldet, meine Beste sitzt dafür bestens! :)

Der Benziner ist leise, die Bedienung sollte niemanden vor unlösbare Aufgaben stellen. Es gibt kein Navi, keinen "Dreh- drück sonst was Controler", einfach nur Tasten zum "ein" und "aus" schalten. Meine Beste mag auch keine Touch-Pads mit zig versteckten Untermenüs. Von daher, optimal! :D

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + siehe Text

Emotion

5.0 von 5

Nicht jeder muss einem hier zustimmen: ich finde, das Design ist so gelungen dass VW es mit dem Amarok zumindest front-mässig erfolgreich kopiert hat. Zur Erinnerung: der Duster erschien in dieser Form 2010! Gleichteile-Prinzip (die vorderen Türen finden sich am Sandero wieder, ein Bsp) und Synergien garantieren offenbar niedrige Herstellungskosten, welche sich im UVP wieder finden.

Temperament? Entscheidet die eigene Sichtweise, genau wie das "Image", jene, in D offenbar so wichtige 'Glaubens-Frage'. Ich pfeiffe darauf, es geht um den Nutzwert und die Ökonomie! Was bekomme ich für mein Geld. Und das ist hier, gemessen am Gegenwert, eine ganze Menge. ;)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + siehe Text

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wie bereits beschrieben, viel praktischen Gegenwert fürs Geld! Kluge Rechner ohne Markenbrille werden hier fündig. Der 1,6er Sauger ist weitestgehend frei von technischen Spielereien, hat eine vernünftige Abgas-Norm und ist grundsätzlich einfach zu warten. Zudem glänzt er mit akzeptablen Verbräuchen unter nahezu allen Lastzuständen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer auf Image und Status setzt, hochwertige Materialien sucht, auf "Marke" fixiert ist, Finger weg!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
57% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

27.08.2016 07:41    |    ToledoDriver82

Ja,die Dacias....für die aufgerufenen Preise keine schlechten Autos. Wie du weißt haben wir nun den zweiten im Firmenfuhrpark,ein Dokker hat sich zum Logan dazu gesellt,ich wünsch euch mit dem Duster viel Spaß und viele problemlose Kilometer :)

28.08.2016 23:23    |    bronx.1965

Danke nach C! Ich teile deine Meinung und hoffe, euer Dokker schlägt sich ähnlich achtbar. Euer MCV ist mir ja nicht unbekannt, in Summa trotz aller "Mängel" (Korrosion) letztendlich ein guter Kosten-Nutzen-Faktor. Gerade die Verblechte Version.

Ich bin gespannt, welche Erfahrungen wir uns hier in ca einem Jahr um die Ohren hauen werden! ;)

Dann wirds sicher nochmal interessant...