ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Inspektion bei Gebrauchtwagen sinnvoll?

Inspektion bei Gebrauchtwagen sinnvoll?

Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 17:01

Liebe Foren-Mitglieder,

 

vor einigen Monaten habe ich mir einen 10 Jahre alten Yaris mit 100.000 KM auf dem Buckel zugelegt. Nun steht bald die nächste Inspektion an. Nach einigen Kostenvoranschlägen fiel ich fast vom Stuhl. Deshalb meine Frage: Ist eine Inspektion wirklich notwendig?

 

Ölwechsel kriege ich bei meiner freien Werkstatt für 30 Euro (+ ca. 25 fürs mitgebrachte Öl). Zündkerzen, Luftfilter, Innenraumfilter wechsel ich entsprechend der vorgegebenen Hersteller-Intervalle selbst. Prüfung bzw. Wechsel der Bremsflüssigkeit ließen sich ebenso wie weitere vorgegebene Wartungsarbeiten günstig einzeln in einer Werkstatt durchführen lassen. Desweiteren lasse ich bei meinen Autos schon immer im Zuge des Reifenwechsels die recht günstigen Winter- bzw. Frühjahrschecks (in der Regel um die 15 Euro) durchführen. Hierbei werden Bremsanlage, Fahrwerk, Flüssigkeiten, Batterie, Beleuchtung und Keilriemen überprüft. Auch kommt ja alle zwei Jahre noch die Hauptuntersuchung hinzu.

 

Ist unter diesen Gesichtspunkten eine Inspektion wirklich noch sinnvoll? Werden dort wirklich noch solch eingehende und sinnvolle Sichtprüfungen durchgeführt, die den für so ein altes Auto im Verhältnis doch hohen finanziellen Aufwand rechtfertigen würden?

 

Über Erfahrungen und Hinweise würde ich mich sehr freuen.

 

Besten Dank!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@olsql schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:11:50 Uhr:

Mein Tipp fürs nächste mal

  • Sich informieren
  • 10 Jahre alten Yaris mit 100.000 KM auf dem Buckel zugelegen

Wenn Du dich sicher fühlst und TÜV bekommst, ist das doch deine Sache.

dir gehts aber gut,was schreibst du denn dauernd für ein wirres Zeug??

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

Mein Tipp fürs nächste mal

  • Sich informieren
  • 10 Jahre alten Yaris mit 100.000 KM auf dem Buckel zugelegen

Wenn Du dich sicher fühlst und TÜV bekommst, ist das doch deine Sache.

Laß dir doch einfach eine Liste von den Inspektoren geben, dann kannst du vergleichen, was noch so außerordendliches an Fahrzeugen für viel Geld gemacht wird.

Nein, das macht da aus meiner Sicht sicher keinen Sinn mehr. Die sicherheitskritischen Dinge hast Du ja eh unter Kontrolle. Um die Wartung kümmerst Du Dich auch.

Kulanz (aufgrund von regelm. Inspektionen) hast Du eh keine mehr zu erwarten, also würde ich mir das Geld sparen. Besorge Dir die Inspektionsliste und checke die fehlenden Punkte einefach selbst, wenn sie wichtig sind.

Zitat:

@olsql schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:11:50 Uhr:

Mein Tipp fürs nächste mal

  • Sich informieren
  • 10 Jahre alten Yaris mit 100.000 KM auf dem Buckel zugelegen

Wenn Du dich sicher fühlst und TÜV bekommst, ist das doch deine Sache.

dir gehts aber gut,was schreibst du denn dauernd für ein wirres Zeug??

@kuganeu Top Beitrag! Von mir bekommst Du ein Danke dafür!

Schreib mir doch eine pm und lass mal alles raus! Ist schon OK :D

Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 17:31

Vielen Dank für die Antworten bis hierhin (auch wenn ich die Erste von olsql nicht ganz verstanden habe). Die Inspektionsliste liegt mir vor. Leider bin ich dann doch zu unwissend, um beurteilen zu können, ob ihre Abarbeitung mir 200 Euro wert sein sollte. Wenn ich Ölwechsel und die oben aufgeführten Wartungsarbeiten abziehe, bleiben:

Ventilabstände anhand sensorischen Verfahrens überprüfen.

Kühlsystem, -schläuche und -anschlüsse überprüfen.

Kühler & Kondensator auf Partikel und Anzeichen von Schäden überprüfen

Kupplungsflüssigkeit überprüfen

Lenkrad, Lenkgetriebe und -gestänge überprüfen

Antriebswellen einschließlich Antriebswellenmanschetten kontrollieren

Kugelgelenke und Staubschutzmanschetten kontrollieren.

Aufhängung vorn & hinten überprüfen.

Auspuffsystem auf Sitz und Dichtigkeit prüfen.

Aktivkohlebehälter überprüfen.

Tankdeckel, Kraftstoffdampf-Steuerventil und Kraftstoffleitungen überprüfen.

Höhe des Bremspedals und Funktion des Feststellbremshebels prüfen.

Fahrzeug auf Korrosion überprüfen.

Öl im Schaltgetriebe kontrollieren

meine Mutter fährt einen 17 Jahre alten Corsa ich mache ausser Bremsflüssigkeitswechsel alles selber und die Kiste läuft und läuft,mache es auch und du hast noch lange Freude an deinem Yaris!

Vieles kannst du dch selbst überprüfen, wenn du ein wenig Ahnung von Autos hast.

... und den Rest in einer günstigen, freien Werkstatt, wenn du alles genauestens überprüft haben und auf Nummer sicher gehen willst.

Zitat:

@Timothy007 schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:31:46 Uhr:

Vielen Dank für die Antworten bis hierhin (auch wenn ich die Erste von olsql nicht ganz verstanden habe).

hahaha @kuganeu es "wirkt" schon

Was beim Selbermachen gern vergessen wird: Türscharniere fetten, Schiebedach Mechanik etc. schmieren.

Zitat:

@olsql schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:37:00 Uhr:

Zitat:

@Timothy007 schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:31:46 Uhr:

Vielen Dank für die Antworten bis hierhin (auch wenn ich die Erste von olsql nicht ganz verstanden habe).

hahaha @kuganeu es "wirkt" schon

was immer du dir reinziehst,nimm weniger davon! und bitte lasse die User hier in diesem Thead in Ruhe,du stiftest nur Unfrieden mit deinem dummen Antworten.Lasse es einfach und gehe woanders spielen du Troll!

Zitat:

@Timothy007 schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:31:46 Uhr:

Vielen Dank für die Antworten bis hierhin (auch wenn ich die Erste von olsql nicht ganz verstanden habe). Die Inspektionsliste liegt mir vor. Leider bin ich dann doch zu unwissend, um beurteilen zu können, ob ihre Abarbeitung mir 200 Euro wert sein sollte. Wenn ich Ölwechsel und die oben aufgeführten Wartungsarbeiten abziehe, bleiben:

Ventilabstände anhand sensorischen Verfahrens überprüfen.

Kühlsystem, -schläuche und -anschlüsse überprüfen.

Kühler & Kondensator auf Partikel und Anzeichen von Schäden überprüfen

Kupplungsflüssigkeit überprüfen

Lenkrad, Lenkgetriebe und -gestänge überprüfen

Antriebswellen einschließlich Antriebswellenmanschetten kontrollieren

Kugelgelenke und Staubschutzmanschetten kontrollieren.

Aufhängung vorn & hinten überprüfen.

Auspuffsystem auf Sitz und Dichtigkeit prüfen.

Aktivkohlebehälter überprüfen.

Tankdeckel, Kraftstoffdampf-Steuerventil und Kraftstoffleitungen überprüfen.

Höhe des Bremspedals und Funktion des Feststellbremshebels prüfen.

Fahrzeug auf Korrosion überprüfen.

Öl im Schaltgetriebe kontrollieren

So eine Prüfliste ist ja auch nur für Unwissende und sollten das machen lassen. Wissende machen das selbst.

Und was wäre da jetzt deine Frage ? Soll hier jemand entscheiden, was du von der Liste weglassen kannst oder soll dir erklärt werden, wie du das alles unwissend ohne Erfahrung selbst machen kannst ?

ich sauge z.B seit Jahren das Öl ab dann kostet dich der Ölwechsel fast gar nichts(nur Öl und Filter),nur eine einmalige Anschaffung eine Ölabsaugpumpe.Auch kannst du Innenraum und Motorfilter auch selber wechseln das ist kein Hexenwerk!

Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 17:50

Zitat:

@schelle1 schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:44:48 Uhr:

 

So eine Prüfliste ist ja auch nur für Unwissende und sollten das machen lassen. Wissende machen das selbst.

Und was wäre da jetzt deine Frage ? Soll hier jemand entscheiden, was du von der Liste weglassen kannst oder soll dir erklärt werden, wie du das alles unwissend ohne Erfahrung selbst machen kannst ?

Genau :). Selbst prüfen traue ich mir nicht zu. Die Frage ist deswegen, ob diese Sichtprüfungen so relevant bzw. Reperatur-vorbeugend sind, dass es wirtschaftlich wäre, sie extern durchführen zu lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Inspektion bei Gebrauchtwagen sinnvoll?