ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. inspektion 1150 gs

inspektion 1150 gs

Themenstarteram 12. April 2007 um 21:39

640,-- Euro für eine Inspektion (20`km Inspektion + Jahresinspektion) mit Austausch des Kupplungsschalter halte ich für sehr überzogen, zumal 400,-- bis 450,--Euro bei Abgabe zugesagt waren!!! Hat Motorrad Tommy Wagner in München überhöhte Preise??? oder gibt es ähnliche Erfahrungen?

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 13. April 2007 um 7:27

Hallo!

Leider muss ich Dir sagen, daß die Preise bei BMW "normal" sind. Bei der 20t´er Inspektion wird mehr gemacht als bei den 10t´ern.

Ich kann mich noch gut erinnern, daß ich vor ein paar Jahren für meine 40t´er knappe 1000 DM bezahlt hab (kommt also so ungefähr hin).

Mein Vater hatt mit seiner 1150´er GS beim Händler (20t´er) auch so um die 500 Euro löhnen müssen. Kleine Inspektionen kosten ungefähr die Hälfte.

Allerdings, wenn Du die Inspektion bei einem "No Name" Schrauber machen lässt, kommst Du billiger weg! Kann da nur aktuell von meinem Vater berichten, der hatte sie bei einem Schrauber und hat für die 40t´er mit Schrauben ausbohren, neuen Bremsbelägen vorne und hinten und noch anderen zusätzlichen Arbeiten 520 Euro bezahlt (Außerdem läuft die Maschine jetzt viel besser als sie beim BMW Dealer je gleuafen ist!!!).

Musst Dich wohl oder übel damit abfinden :-(

Gruß

Jens

am 13. April 2007 um 9:48

Hallo

ihr in Deutschland habt ja Preise. Habe diese Woche bei meiner 1150GS das 20`Servive gehabt und € 409.- bezahlt. es wurden jedoch viele arbeiten noch extra auf meinen Wunsch durchgeführt zusätzlich habe ich noch 1 Liter Motoröl auf Reserve mitgenommen. An meinen Motorrad wurde genau 4Stden geschraubt war nähmlich dabei.

Gruß aus der Steiermark von Christian

am 13. April 2007 um 10:36

Hallo Bikerchris!

Warst Du auch bei einer BMW Werkstatt oder einem anderen Schrauber?

Bei BMW haben die schon einen Stundensatz von ca. 70 Euro.

Wenn Du das mal hochrechnest, die Teile dazu und dann noch die Steuer drauf...

Meine Meinung: Wenn man keine Garantie mehr drauf hat, wegen 0815 Sachen nicht mehr zum BMW Händler gehen!!! Andere machens günstiger und manchmal sogar gründlicher.

mfG

Jens

Zitat:

Original geschrieben von metall775

Hallo Bikerchris!

Warst Du auch bei einer BMW Werkstatt oder einem anderen Schrauber?

Bei BMW haben die schon einen Stundensatz von ca. 70 Euro.

Wenn Du das mal hochrechnest, die Teile dazu und dann noch die Steuer drauf...

Meine Meinung: Wenn man keine Garantie mehr drauf hat, wegen 0815 Sachen nicht mehr zum BMW Händler gehen!!! Andere machens günstiger und manchmal sogar gründlicher.

mfG

Jens

hallo aber überlegt,

auch wenn jemand sei Auto in die Insp. gibt nimmt der Händler 70- 80 Euro / Std.

Aber mit Kalkulation der Nebenkosten wie ZB. Tester 14000 € Update schnell mal 250 € oder wenn der Angestellte Schrauber 6 Wochen krank ist, weil ihm da was dummes beim Motorradfahren m WE passiert ist...

Oder Umsatzsteuer Finanzamt, Ölschlamm entsorgen, Dampfstrahler defekt, die Rechnung wird auch von Jemand geschrieben der Essen will..

Also Schwarzarbeiter machens billiger- schreiben nix.

Nix dagegen, wenn jemand das macht, was er selbst kann-

aber jeder soll den anderen so bezahlen wie er es "verdient".

Die Tante Emmaläden mit dem pesönlichen Umgang sind durch die Billigketten gesorben, weil jeder nur billig will.

Service gibts nicht zum 0 - Tarif.

aber im Winter und auf dem Land ist vl. auch Vor Steuern billiger !

derteileklaus, der sein Nebenerwerbsgeschäft angemeldet hat

am 13. April 2007 um 22:29

Hy.

Es kann nicht sein das ein Motorrad teuer in der Unterhalt ist als ein auto da läuft was falsch einfach nicht mitmachen sollen verrecken die Krawatenträger in München, 70€ std.Lohn ist frescheit

KOSTEN

 

Noch ein Tip für die Sparsamen,

es gibt Motorräder ( auch von BMW )

die relativ einfach zu warten und pflegen sind. Wem es zu teuer ist, ein ABS neu befüllen zu lassen und es auch nicht selbst machen kann, sollte überlegen ob ers überhaupt braucht. Ich kaufe mir jedenfalls keine el. Parkbremse im Auto, wo ich einen Tester brauche, um die Kolben beim Belagwechsel zurückzufahren!

Meine These: Weniger ist oftmals mehr !

(und das nicht nur beim Gewicht )

Trotzdem lieber mit ABS.

derteileklaus

am 14. April 2007 um 7:12

Hallo Teileklaus!

In meinen Augen sind 70 Euro ne Frachheit! Das hat dann nichts mehr mit Leistung zu tun!!! Ein Schrauber (muss ja nicht gleich schwarz und unter der Hand sein) der nicht von BMW ist, macht den gleichen Job für weniger Geld. Der Schrauber von meinem Vater nimmt z.B. nur 40 Euro (angemeldetes Gewerbe, slebstständig) und die Maschine lief hinterher besser als nach jedem BMW Kundendienst!!!

Du schriebst, daß auch Du ein angemeldeter Schrauber bist. Da könnte ich wetten, daß auch Du keinen Stundenlohn von 70 Euro hast!

Du hast schon recht, daß die Supermarktketten die "Tante Emma" Läden verdrängt haben, aber in der heutigen Zeit hat auch niemand was zu verschenken. Ich glaube auch nicht, daß Du im "Tante Emma" Laden einkaufst, einen viertel Wagen voll hast und und den gleichen Preis bezahlst, als wenn Du im Supermarkt dafür einen ganz vollen Wagen bekommst nur um den vom aussterben bedrohten "Tante Emma" Laden zu retten!!!???

Was das selber Schrauben angeht gebe ich Dir schon recht.

Ansonsten wünsche ich noch ein schönes Wochenende und

mfG

Jens

Inspektionskosten

 

@ Jens,

natürlich kaufe ich da, wo die Qualität und der Preis zusammen stimmen. Ich verkaufe ja auch Reifen und sehe wo ich die günstig einkaufe, damit noch ein 10 er hängenbleibt.

Aber nicht wie manche meinen 40 Euro !

Ich wollte nur sensibilisieren, dass ich nicht mit meinem Supermarktöl zum BMW Händler gehen kann, und erwarten dass der es zum Selbstkostenpreis reinmacht und auch noch das Altöl und den alten Reifen entsorgen soll. "Und stell mal schnell noch mein ABS zurück, ich hab versucht Bremsflüssigkeit zu wechseln und jetzt geht der Sch.. nicht mehr! " darf aber nix kosten (natürlich übertrieben)!

Wer zu billig einkauft zahlt nochmal für was Gescheites- ist meine Erfahrung. Das mit dem Lohn stimmt, ich nehme keine 60 Euro,

aber ich kann dann nicht auch noch ein Leihauto stellen usw...

derteileklaus

am 14. April 2007 um 13:46

Re: Inspektionskosten

 

Zitat:

Original geschrieben von teileklaus

Ich wollte nur sensibilisieren, dass ich nicht mit meinem Supermarktöl zum BMW Händler gehen kann, und erwarten dass der es zum Selbstkostenpreis reinmacht und auch noch das Altöl und den alten Reifen entsorgen soll. "Und stell mal schnell noch mein ABS zurück, ich hab versucht Bremsflüssigkeit zu wechseln und jetzt geht der Sch.. nicht mehr! " darf aber nix kosten (natürlich übertrieben)!

Da gebe ich Dir voll und ganz recht! Das kann auch so nicht sein. Ich glaube, da haben wir aneinander vorbeigeredet.

Ich glaube jetzt verstehen wir uns!

mfG

Jens

Themenstarteram 15. April 2007 um 20:17

Schön, dass ihr euch um Stundenlöhne streitet, aber was ist mit der Absprache von Kosten? Ich halte es für eine Riesens... den Preis von 400-450 auf 640,-- Euro zu erhöhen!! Leider hatte ich dies nicht schriftlich, was mir bei BMW und auch sonst nirgendwo mehr passieren wird.

Preis- Nachschlag

 

Zitat:

Original geschrieben von boxergv

Schön, dass ihr euch um Stundenlöhne streitet, aber was ist mit der Absprache von Kosten? Ich halte es für eine Riesens... den Preis von 400-450 auf 640,-- Euro zu erhöhen!! Leider hatte ich dies nicht schriftlich, was mir bei BMW und auch sonst nirgendwo mehr passieren wird.

Da hast du sicher recht- eine Erhöhung des abgesprochenen Preises um mehr als 15 -20 % ist meines Wissens unzulässig.

Wenn, dann muß vorher angerufen werden mit Erlärung und Freigabe der erweiterten Rep.-Maßnahmen durch den Kunden!

Bei unterschreiben des Auftrags gleich Rückruf vermerken mit Tel. Nr.!

Das würde ich dem Händler "meines Vertrauens" auch sagen!

Übrigens nach dem Gesetz gilt unter Geschäftsleuten ( ZB. Händlern ) das Wort als verbindlich- und so halte ich es auch mit meinen Kunden!

Tut mir Leid für Dich, der ist nicht mehr vertrauenswürdig.

derteileklaus

am 16. April 2007 um 10:09

Hallo Jens

war bei einer BMW Vertragswerkstätte. Ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, bei den Servicen immer dabei zu sein. Habe es nämlich einmal miterlebt das ein Kfz-Mechaniker an meinem und anderen Kfz paralell geschraubt hat und an beiden Fahrzeugen jeweils die volle Zeit verrechnen wollte. Die ausgetauschten Teile wie Luftfilter, Zündkerzen usw. konnte er nach meiner Anfrage nicht einmal vorweisen. Das war mir eine Lehre und wenn man auch nicht in die Werkstätte darf so haben diese dann etwas zu verbergen.

Gruß Christian

Zitat:

Original geschrieben von bikerchris11

Hallo Jens

war bei einer BMW Vertragswerkstätte. Ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, bei den Servicen immer dabei zu sein. Habe es nämlich einmal miterlebt das ein Kfz-Mechaniker an meinem und anderen Kfz paralell geschraubt hat und an beiden Fahrzeugen jeweils die volle Zeit verrechnen wollte. Die ausgetauschten Teile wie Luftfilter, Zündkerzen usw. konnte er nach meiner Anfrage nicht einmal vorweisen. Das war mir eine Lehre und wenn man auch nicht in die Werkstätte darf so haben diese dann etwas zu verbergen.

Gruß Christian

aber hallo,

das ist meines Erachtens so nicht ganz richtig.

Es wird die vom Werk vorgegebene Zeit verrechnet, egal wie lange der Mech. daran arbeitet, wenn keine Zusatzarbeiten anfallen!

Es geht natürlich schneller, wenn ich für 2 Maschinen gleichzeitig die Ersatzteile am Lager hole und die Werkzeuge bereitlege.

Hat mit dem Inspektionspreis nach Arbeitswerten aber nichts zutun.

Es sei denn, ich rechne nach gebrauchter Zeit ab.

Und wenn ein Inspektionspreis ausgemacht ist, wird der bezahlt

egal wie viele Zigaretten dazwischen geraucht werden ( oder mach mal geschwind dazwischen woanders eine Sicherung rein) oder auch wenns mal schneller geht. Die Teile müssen natürlich alle ausgewechselt sein!

derteileklaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. inspektion 1150 gs