ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia SportsTourer CDTI mit Super betankt

Insignia SportsTourer CDTI mit Super betankt

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 9. Februar 2020 um 16:00

Moin,

mir ist heute etwas richtig Dummes passiert. Ich habe aus irgendeinem Grund meinen Insignia mit 30 Litern Super betankt. Der Tank war vorher noch zu ~1/4 voll. Das sollten bei einem Tankvolumen von 70 Litern so rund 17 Liter sein.

Dümmer geht immer: Ich habe nichts gemerkt und bin einfach losgefahren. Nach 1.5 km bergab mit 50 km/h biege ich in eine kleine Seitenstraße ein, da merke ich dass er im 2ten Gang bei ~20 km/h komisch klingt und da war mir plötzlich alles klar. Habe den Motor abgestellt und den ADAC angerufen. Der hat das Auto dann abgeschleppt und jetzt steht es bei der Werkstatt/Abschleppdienst auf dem Hof.

Der nette Servicetechniker sagte mir, dass ich Glück haben kann: Der Tank wir abgepumpt, der Kraftstofffilter wird getauscht und die gesamte Kraftstoffzufuhr wird gespült. Wenn ich jetzt aber im Netz so lese, findet man die schaurigsten Geschichten (finanzieller Totalschaden) bis hin zu, ist nicht weiter wild (wie der Servicetechniker sagte) und ich soll einfach auf jede Tankladung bischen Öl zugeben. Konkret zum Insignia habe ich jetzt aber nichts gefunden. Das Auto hat mich vor einem Jahr 6,5 Mille gekostet. Da wird es wohl kaum Sinn machen, das komplette Einspritzsystem und alle Pumpen zu tauschen. Das ist ja dann sicherlich teurer, als ein neuer Gebrauchter...

Hat schon jemand beim Insignia diese Erfahung gemacht? Macht es wirklich Sinn dann erstmal Öl mit zuzugeben, wenn nur Filtertausch und Spülung des Systems gemacht werden müssen?

Danke schonmal für Euren Input.

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Februar 2020 um 19:09

Also, die Freundlichen haben ihn wieder hingekriegt. Macht keine komischen Geräusche und das Fahrverhalten ist normal. Ob es dabei bleibt wird sich zeigen.

Abpumpen, Spülen, Filtertausch, +30L frischer Diesel zu 270€. Bin gut weggekommen denke ich. Additive hielt der Meister für überflüssig, sei alles schon im Diesel drin. Höchstens mal was um den Plaque vom Biodiesel loszuwerden.

Danke fürs Feedback und die OT Diskussionen ??

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

Ist mir auch passiert.

Auto war eine Woche alt und wurde zum ersten mal von mir betankt, nachdem ich ihn abgeholt hatte.

Ähnlicher Ablauf, ich bin allerdings nur ca 500m gefahren, dann wurde er echt laut.

Werkstatt hat ihn abgeholt und mir mitgeteilt - abwarten.

Abpumpen ging nicht so leicht, da gibt es wohl irgendeinen elektrischen Schutz. Die haben vom Werk eine Anleitung bekommen, wie sie vorgehen sollten.

Im schlimmsten Fall sind die Pumpen hin und auch der Turbolader sowie der Katalysator und der Partikelfilter auch. ,weil alles über den Dieselkraftstoff geschmiert wird und die Späne durch den ganzen Motor wandern. Der auch noch Schäden durch die Späne nehmen kann.

Ende vom Lied war, nach drei Tagen Werkstatt durfte ich vorbeikommen um ihn anzulassen.

Die Ansage war, wenn er anspringt und sauber läuft ist alles ok.

Er ist angesprungen und läuft 100.000km später immer noch.

Themenstarteram 9. Februar 2020 um 18:15

Also wenn ich das richtig verstehe, wurde bei Dir „nur“ abgepumpt, nicht gespült und nichts getauscht. Was hast du denn da bezahlt? mich würde noch interessieren was denn ein akzeptabler Preis für Abpumpen, Spülen und Tausch des Kraftstofffilters wäre. Ich habe echt keine Ahnung.

Da kannst jetzt nur noch mal mal machen lassen und halt hoffen das es gut geht.

Wenn die CR-Pumpe durch das Benzin Späne produziert dann war es das meistens.

Das System zu spülen und auch den Kraftstofffilter zu erneuern ist sehr zu raten!

 

casabinse@

Der Turbolader wird nicht mit Diesel sondern mit Motoröl geschmiert.

Kann natürlich sein, das sie damals evtl. einen Schaden durch das verbrennen von Benzin in Betracht gezogen haben, oder auch nur Panikmache wer weis?

Wenn du Vollkasko hast dann übernimmt deine Versicherung die Gesamtkosten , ausser natürlich dem falschen Sprit den du getankt hast

Zitat:

@schneino1234 schrieb am 9. Februar 2020 um 20:23:43 Uhr:

Wenn du Vollkasko hast dann übernimmt deine Versicherung die Gesamtkosten , ausser natürlich dem falschen Sprit den du getankt hast

Da wäre ich aber überrascht, wenn dies so wäre.

Zitat:

Diese Gefahr ist im Rahmen der Vollkaskoversicherung üblicherweise nicht mitversichert, da hier nur Schäden durch Unfall und Vandalismus gedeckt sind.

Zitat:

@schneino1234 schrieb am 9. Februar 2020 um 20:23:43 Uhr:

Wenn du Vollkasko hast dann übernimmt deine Versicherung die Gesamtkosten

Falsch !

IMG_2020-02-09_20-44-59.jpeg
Themenstarteram 9. Februar 2020 um 22:42

Hab auch keine Vollkasko.

[

casabinse@

Der Turbolader wird nicht mit Diesel sondern mit Motoröl geschmiert.

Kann natürlich sein, das sie damals evtl. einen Schaden durch das verbrennen von Benzin in Betracht gezogen haben, oder auch nur Panikmache wer weis?

Natürlich wird der Lader mit Motoröl geschmiert.

Aber wenn die Späne der nicht geschmierten Dieselpumpe durch den Motor wandern, erwischt es auch den Lader. Wenn es schon Späne gibt

Die Vollkasko zahlt nichts im übrigen, keinen Cent.

Bei mir waren es ca. 1000€, die großzügigerweise unsere Fuhrparkverwaltung getragen hat, obwohl sie es nicht musste.

Was für Späne sollen denn in der Turbo kommen?

Späne aus der Kraftstoffanlage?

Wie sollen die im die Motorschmierung gelangen?

Wenn über die Motorschmierung was in den Turbo kommen würde ist der kaputte Turbo das kleinste Problem.

Solche aussagen haben erst mal nichts mit der Frage zu tun.

Durch die Mangelschmierung kann es durchaus sein, dass die Einspritzdüsen & Hochdruckpumpe wahrscheinlich Schaden genommen haben und getauscht werden müssen.

Und das wird richtig TEUER.

Der Turbolader hat da weniger was mit zu tun.

Themenstarteram 10. Februar 2020 um 9:03

Ich hoffe jetzt einfach mal auf das Beste, auch wenn das eigenartige Geräusch, was mich zum Abstellen des Motors bewegte erstmal kein gutes Zeichen sein dürfte. Hoffentlich hat das schnelle Reagieren einen größeren Schaden abgewendet.

Die Werkstatt hat mir einen Kostenvoranschlag von unter 300€ für Abpumpen, Spülen und Filtertausch gemacht. Ich denke da bin ich wirklich sehr gut bedient, zumal sämtliche Prognosen die ich gelesen habe deutlich darüber lagen. Alles Weitere wird sich ja dann beim Anschalten zeigen.

Ich gebe auf jeden Fall nochmal Feedback.

Alleine das eigenartige Geräusch ist ein Indiz dafür, dass es sehr teuer wird.

Zitat:

@Hbghimself schrieb am 10. Februar 2020 um 09:03:35 Uhr:

Ich hoffe jetzt einfach mal auf das Beste, auch wenn das eigenartige Geräusch, was mich zum Abstellen des Motors bewegte erstmal kein gutes Zeichen sein dürfte. Hoffentlich hat das schnelle Reagieren einen größeren Schaden abgewendet.

Die Werkstatt hat mir einen Kostenvoranschlag von unter 300€ für Abpumpen, Spülen und Filtertausch gemacht. Ich denke da bin ich wirklich sehr gut bedient, zumal sämtliche Prognosen die ich gelesen habe deutlich darüber lagen. Alles Weitere wird sich ja dann beim Anschalten zeigen.

Ich gebe auf jeden Fall nochmal Feedback.

Moin,

dann drück ich dir mal die Daumen. Es schadet aber sicherlich nicht der neuen Tankfüllung etwas 2-Taktöl bei zugeben.

Gruß Wartburg

Ich würde erstmal nur das notwendigste machen. Alle anderen Sachen dürften dann zumindest in die Nähe eines wirtschaftlichen Totalschadens kommen.

 

Dass ein Diesel mit ordentlich Super im Treibstoff nicht sauber klingt, ist naheliegend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia SportsTourer CDTI mit Super betankt