ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Injektor Tauschen brauche Rat der Werte

Injektor Tauschen brauche Rat der Werte

Opel Vectra C
Themenstarteram 14. Februar 2014 um 22:07

Moin moin,

so ich hab folgendes problem, und zwar sagte mir letztes Jahr ein FOH das bei mir zwei Injektoren getauscht werden müßten. Jetzt aber das blöde daran, der ist leider Pleite. ich habe mir schon zwei Geprüfte geholt und die will ich jezt endlich mal Tauschen.

Könnt Ihr mir sagen, welche es sein könnte.

Bild im Anhang.

Gr.Ritter

Img-2306
Ähnliche Themen
37 Antworten
Themenstarteram 18. Februar 2014 um 20:10

Zitat:

Original geschrieben von Haubenzug

Zitat:

Original geschrieben von ritter100

Hi,

weiß einer von euch wie ich den Injektor tauschen kann bzw. wo wird angesetzt am Injektor? Und welches Werkzeug dafür gebraucht wird.

'Danke

Hallo,

du brauchst das KM-328-B in Verbindung mit EN-46786 um den Injektor zu ziehen.

Diese Liste findet man auf Motor Talk.

Ach so, beim Lösen der Überwurfmutter am Injektor mit Gabelschlüssel gegenhalten!

Danke, und wo bekomme ich dieses Werkzeug günstig?

Vielleich in der Bucht?! Ansonsten Onkel Google weiß alles.

Die Frage ist nur, ob sich das für einmal wechseln lohnt, je nach Kosten.

Also ich brauchte kein Spezialwerkzeug zum wechseln des Injektors. Bei mir ließ er sich per Hand rauszuziehen, ohne Probleme. Kann aber auch ganz anders sein, so das er richtig fest sitzt und du wirklich das Spezialwerkzeug zum rausziehen brauchst.

Ach so, wichtig ist beim Einbau des Neuen, das ein neuer Kupferring verwendet wird. Schau dir auch den Injektorsitz bzw. die Dichtfläche an, ob die richtig sauber ist. Es gibt auch spezielle Injektorsitzfäser zum reinigen, z.B. http://www.ebay.de/.../121223450615?...

Nach Austausch nicht vergessen neuen Injektor mit richtigen Injektorcode (IMA-Code) einprogrammieren. Ich hatte dann im Anschluß auch nochmal mit Lecksuchspray geprüft, ob der Injektor auch dicht ist.

Gruß

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 21:43

Zitat:

Original geschrieben von driver001

Also ich brauchte kein Spezialwerkzeug zum wechseln des Injektors. Bei mir ließ er sich per Hand rauszuziehen, ohne Probleme. Kann aber auch ganz anders sein, so das er richtig fest sitzt und du wirklich das Spezialwerkzeug zum rausziehen brauchst.

Ach so, wichtig ist beim Einbau des Neuen, das ein neuer Kupferring verwendet wird. Schau dir auch den Injektorsitz bzw. die Dichtfläche an, ob die richtig sauber ist. Es gibt auch spezielle Injektorsitzfäser zum reinigen, z.B. http://www.ebay.de/.../121223450615?...

Nach Austausch nicht vergessen neuen Injektor mit richtigen Injektorcode (IMA-Code) einprogrammieren. Ich hatte dann im Anschluß auch nochmal mit Lecksuchspray geprüft, ob der Injektor auch dicht ist.

Gruß

super Danke für den Tipp, dann versuche ich es erstmal so ohne Werkzeug,

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 22:30

Zitat:

Original geschrieben von redgie

Ansonsten: http://www.amazon.de/.../ref=mp_s_a_1_10?...

Aber der Ansatz an den Injektor fehlt, wo bekommt man den denn?

Zitat:

Original geschrieben von ritter100

Zitat:

Original geschrieben von hinkes

Meiner zeigt im leerlauf wenn warm 1,1 bis 1,3l/h an. Z19DTH mit 6Gang Automatik.

Beim fahren im Mix 6,xxliter.

Kein ruckeln oder sonstige Auffälligkeiten, keine Fehler abgelegt.

Sollte ich mal nach den Injektoren schauen lassen?

Gruß, hinkl

Mit oder ohne Klima?

Mit Klima.

Nach dem anhalten so 1,7l/h und das pendelt sich dann recht schnell bei 1,1l/h bis 1,4l/h ein.

 

Das zeigt mein Steuergerät an (siehe Bild)

Fehler sind keine hinterlegt.

Screenshot-2014-03-18-17-20-34

Ich gehe mal davon aus, dass diese Werte eher nicht so gut sind?

Motor läuft kalt die ersten 30-40 Sekunden unrund.

Leerlaufverbrauch bei warmem Motor 0,5l/h, Verbrauch normal, Leistung normal.

Elite3

Du hast 0,05 mg abweichung. Wenn du alle 4 Werte zusammen rechnest muss 0 rauskommen.

Zitat:

@copper654321 schrieb am 2. März 2020 um 22:21:16 Uhr:

Du hast 0,05 mg abweichung. Wenn du alle 4 Werte zusammen rechnest muss 0 rauskommen.

Was genau bedeutet das?

Bzw. wie relevant ist die Abweichung von 0,05mg?

 

 

Die Werte dürfen ja je Zylinder ja maximal +-4,5mm3 betragen dürfen.

Anderswo habe ich von +-3,5mm3 gelesen.

OP-Com zeigt übrigens in mg und nicht in mm3 an was die Werte noch schlechter macht.

Also 3 Zylinder außerhalb der Toleranz.

 

Ist halt die Frage was man am Schlausten macht.

Läuft kalt seit etwa 10.000 Kilometern unrund. Also nicht spürbar aber hörbar.

Zu Anfang waren es nur die ersten 10 Sekunden.

Mittlerweile deutlich länger.

Eigentlich war ich nicht gewillt da was dran zu machen aber da ich jetzt problemlos neuen TÜV bekomme und der Zustand ansonsten noch ganz okay ist muss ich da ran.

 

Vor 45.000 Kilometern waren die Injektoren beim Bosch-Dienst.

3 Injektoren waren okay.

Ein Vierter ganz knapp außer Toleranz und ohne neuem IMA-Code.

Unter der Hand wurde mir aber geraten, dass man so bedenkenlos noch fahren könnte.

Was ich nun ja auch fast 50.000 Kilometern lang konnte.

Wie tragisch das ist, kann ich dir nicht schreiben. Es sollte aber immer 0 rauskommen, egal ob leerlauf, last oder volllast. Bei 0 sollte der Motor ganz ruhig laufen. Die Injektoren versuchen das natürlich immer auszugleichen, daher ist es nicht so einfach über OBD einen defekten rauszusuchen. Am besten machst du einen Rücklauftest. Die 0,05 können aber schon für den unruhigen leerlauf verantwortlich sein.

Die einfachste Methode um zu sehen ob ein oder mehrere Injektoren einen Weg haben, ist ein Rücklaufmengentest zu machen.

Hab ich bei meinem C Caravan vor 14 Monaten gemacht und habe festgestellt das die Injektoren vom 3 & 4 Zylinder einen zu hohen Rücklauf haben.

Bei mir waren auch die Symptome vorhanden das erg beim Kaltstart sich geschüttelt hat/Unrund lief die erste Minute und dann vor allem bei der Regeneration vom DPF sowas von Unrund gelaufen ist.

Die beiden Injektoren wurden dann gegen überholte getauscht und alles war dann wieder gut.

IMG_20181206_203823.jpg

Obwohl es da viel viel schlimmere gibt. Die sind ja noch relativ gleichmässig. Ich denke viele hätten die sogar für intakt empfunden mit minimalen verschleiß.

Es ist halt schwer zu beschreiben.

Es klingt eher so, als wenn ein Zylinder nicht zu 100% mitläuft sondern schlecht verbrennt.

Fühlbar unruhig läuft der Motor nicht, es ist akustisch aber stark zu spüren.

Das ist kalt nicht nur im Leerlauf sondern auch die ersten Meter beim Fahren.

 

Rücklaufmengentest wird gleich morgen früh gemacht denke ich.

Muss das Auto gleich eh noch vor die Werkstatt stellen. Können die sicher mitmachen.

Injektor Zylinder 4 würde ich natürlich erneuern wenn der Rücklaufmengentest entsprechend ausfällt.

 

Zitat:

@astrahz17dtl schrieb am 2. März 2020 um 23:08:14 Uhr:

 

Die beiden Injektoren wurden dann gegen überholte getauscht und alles war dann wieder gut.

Von Bosch überholt?

Oder von einem anderen Betrieb?

Habe mal geschaut, von Bosch überholte Injektoren ab 170€ und NEUTEILE von Bosch ab 190€.

Überholte findet man in der Bucht ja schon ab 80€, aber wenn, dann will ich da nur bedingt am falschen Ende sparen.

Falls es noch wen interessiert.

Die Werte waren bei Tachostand 242.000 gewesen.

Die Werte mit Kugelschreiber waren bei Tachostand 223.000 gewesen.

Jetzt sind es 287.000km

(Bzw eigentlich müssen überall 85.000 Kilometer addiert werden weil Tacho gedreht ist)

I1
I2
I3
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Injektor Tauschen brauche Rat der Werte