ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. In der Steigung ruckweises schalten

In der Steigung ruckweises schalten

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 4. Juli 2020 um 17:18

Habe ein großes Problem.

In der Steigung schaltet mein Elch ziemlich ruckweise, merkbarer Ruck in den nächsten Gang, vorher hohe Drehzahl......

Danke für Hinweise!

Ähnliche Themen
41 Antworten

6 Gang Automatik?

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 17:50

Zitat:

@owl-schwede schrieb am 4. Juli 2020 um 17:41:42 Uhr:

6 Gang Automatik?

Ja.

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 18:01

Könnte ein Ölwechsel eventuell das Problem lösen?

Tja. Oft ist es beim Ruckeln schon zu spät.

Aber ein Versuch ist es wert.

Welches Baujahr?

 

Vor 2008 empfehle ich Pemco imatic 450. Das kannst du in praktischen 1 Liter Dosen kaufen.

Da kaufst du preiswert bei Ebay 21 Stück und machst Drain and Fill. Gibt hier Anleitungen und auf YouTube.

Das alles nochmal aufzuschreiben würde den Rahmen sprengen.

 

Das Ruckeln kommt von verdreckten Magnetschaltern. Am besten, man wartet die Getriebe alle, so lange keine Probleme bestehen.

 

Es kann gut sein, dass es hilft. Aber es ist auch sehr wahrscheinlich, dass es nicht klappt.

Gilt für den Rest auch.

Winkelgetriebe. Haldex. Diff usw. Alles was flüssig ist, sollte mal ersetzt werden.

... erstmal ATF wechseln... dann das Zeug dazu und nach Vorschrift anwenden...

https://produkte.liqui-moly.biz/automatikgetriebereiniger-2.html

... dann noch mal wechseln und das Getriebe sollte wieder gut funktionieren sofern kein weiterer Schaden vorliegt... ;)

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 19:01

Könnte man das auch selber machen, oder ist eine Hebebühne da Pflicht?

Ist ein Baujahr 2006.

Und wenn es nicht klappen sollte, Getriebe defekt?

Also auf der Ebene schaltet er wirklich einwandfrei.......

Beim XC90 kannst du sogar ohne Rampen unters Auto schlüpfen. (:-)

Beim 6 Gang hast du keinen Peilstab mit zugehörigem Rohr ins Getriebe... sonst einfach mit Ölwechselpumpe absaugen und wieder rein pumpen... du musst zugängliche Öffnungen am Getriebe finden um abzulassen und aufzufüllen... beim 6 Gang ist ne Öffnung unterm Luftfilter zu finden so weit ich weiß!?

Ablassen halt an der Ablasschraube die das Getriebe ja wohl haben muss... drunter krabbeln eben... ist ja hoch genug der Hobel... :D

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 19:12

Das klingt gut! Dann werde ich mir erstmal eine Ölpumpe organisieren, und im Zuge dessen gleich die Haldex Kupplung servicieren.

Endlich wieder einmal etwas zum schrauben.

:D :D

Schau dir Videos auf YouTube an!

Es ist nicht einfach eine Ablassschraube zum Beispiel.

Es ist ein Peilrohr zum Einstellen des Ölstandes in die Ablassschraube integriert.

Die Einfüllschraube ist unterm Luftfilterkasten. Ja. Da braucht man nen recht großen Torx. Und oft einen großen Hebel, da die oft schwer aufgeht.

https://youtu.be/EAb9p8Wph-M

Der Typ im Video hat zwar ein neueres, anderes Modell. Prinzipiell ist unterm Luftfilter alles gleich.

Er hat auch Videos für alle anderen Getriebe.

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 19:29

Vielen Dank Leute! Ich hoffe es hilft!!!

Oder so wie im Anhang beschrieben.

Problem ist, das noch keiner probiert hat, ob man beim 6 Gang weit genug mit dem Ansaugschlauch nach unten kommt, um auch den Dreck mit weg zu bekommen.

Peak_t hat das bei seiner 5 Gang gemacht, da funktioniert das über den Stutzen vom Ölmessstab. Bei der 6 Gang waren wir am grübeln, ob es klappen könnte.... :D

Ich teste das erst in ca. 25000km. Dann habe ich 100000km rum seit der letzten Spülung.

Aber gut, wenn Du es probierst, dann weiß ich, woran ich im Herbst bin ;).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. In der Steigung ruckweises schalten