ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Knistern beim Schalten

Knistern beim Schalten

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 19:57

Hallo liebe Volvogemeinde!

Mir ist bei geöffnetem Fenster, innerorts(wenn die Geräusche des Autos von Häusern reflektiert werden)aufgefallen, dass es seltsame knistergeräusche beim Zurückkuppeln nach dem Schalten und starken Beschleunigen gibt. Ist von innen, mit geschlossenem Fenster, nicht wahrzunehmen. Fahre einen S60 D5 Bj.01.

Kennt das jemand? Muss ich mir jetzt Sorgen um meinen Elch machen?:confused:

MfG, Chris

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 5. Juni 2008 um 17:47

Keiner eine Idee? :( Tritt übrigens im warmen und kaltem Zustand auf.

am 6. Juni 2008 um 12:22

hallo..

genau das kann ich auch bestätigen..

war in ner werkstatt- allerdings ne freie- probfahrt und wie immer war es da nicht.. :-((

klingt mir schon ziemlich nach nem bolzen der irgendwo einspurt oder rastet- aber ni so richtig gesund für meine ohren..

würde mich über ne aussage auch freuen..

Hi,

wenn deine Wahrnehmung des "Knisterns" nur bei geöffnetem Fenster und "Echo" durch Hauswände erfolgt, spricht das für eine außen liegenden Ursache.

Ich fahre zwar keinen D5, hatte aber bei bestimmten Drehzahlen auch ein "Knistern" bzw. Schnarren, das nur bei geöffnetem Fenster und Rückschall wahrnehmbar war. Es entstand im Fahrbetrieb durch Resonanzschwingungen im Flexrohr des Abgasstrangs, so dass die einzelnen Metalllagen vibrierten und sich dabei berührten. Allerdings war dies rein drehzahlabhängig und hatte mit Schaltvorgängen nichts zu tun.

Ansonsten ist natürlich eine genaue Diagnose ohne den Höreindruck recht schwierig... Könntest du eine Audioaufnahme machen, bei dem das Geräusch deutlich zu hören ist, und diese in einem Post hier anhängen?

Gruß,

KaiCNG

Servus, na alles klar bei euch

bin auch neu hier

hab nen S60 2,4T Heico sei dank mit 240ps

ich muss sagen das gleiche Problem hab ich auch, aber ist es auch bei dir schon beim lossfahren?

Bei mir fängt es nämlich schon beim Anfahren an, ist beim schalten jedoch nur vom 1-3 oder 4 Gang.

es ist so ein knistern knaren, ich hab nämlich auch keinen plan

fals ich etwas herausfinden sollte sag ich bescheit.

Schönen abend noch

fals ihr etwas wisst, sagt mir doch bitte bescheit, da ich meinen Elch erst seit 3 wochen hab und

das nervt

Danke

Noch einer mit diesem Problem - das hört man ja jetzt im Sommer besonders gut, wenn man mit offenem Fenster fährt....

Bei meinem S80 D5 MJ 2002 auch beim Einkuppeln ein unregelmässiges Knistern.

Ich bin deswegen noch nicht zur Werkstatt gefahren (ist mir auch etwas zu affig wegen jedem kleinen Geräusch). Meine Vermutung(en):

Abgasstrang (halte ich mit für das Wahrscheinlichste)

Kupplungsbetätigung (aber das kommt eher, wenn Last auf den Antriebsstrang kommt)

oder Antriebswellenverzahnung (glaub ich aber weniger)

Wer bietet mehr:-)... Spass beiseite, ich bin auch neugierig!

Hans

Zitat:

Original geschrieben von cabfreak

Abgasstrang (halte ich mit für das Wahrscheinlichste)

Die vermutung hab ich auch

Ich hab da ans Flexrohr gedacht, das besteht doch aus vielen Stahl Lamellen

Kann ja sein das da ihrgend was schief leuft, ich schau demnächst mal danach

sag euch dann bescheit

Also ich kenn das von anderen Fahrzeugen als defektes Motorlager, kanns aber nicht für den Elch bestätigen, da ich meinen erst sehr kurz habe (ohne Knistern)

Stimmt, Motorlager ist auch eine Option. Ist bei mir auch schon angerissen (ist ja eine typische Volvo 5Zylinder Schwäche).

Einzig komisch ist, daß das Motorlager auch bei Lastwechsel bewegt wird und dann die Knistergeräusche abgeben sollte.....

Mal schauen

Hans

Themenstarteram 23. Juli 2008 um 21:43

Zitat:

Original geschrieben von dezibelman

 

ich muss sagen das gleiche Problem hab ich auch, aber ist es auch bei dir schon beim lossfahren?

Bei mir fängt es nämlich schon beim Anfahren an, ist beim schalten jedoch nur vom 1-3 oder 4 Gang.

Ja bei mir ist es auch beim Losfahren schon...

am 23. Juli 2008 um 23:14

N´Abend zusammen,

 

ich habe leider (oder zum Glück?) keine Ahnung wovon ihr sprecht, aber ich habe so ganz dunkel in Erinnerung, dass es heir mal vor ein paar Monaten oder auch bis zwei Jahren ein Problem gab, was so ein bisschen in die Richtung ging.

 

Da wurde irgendwas von Volvo geklebt. Ich glaube mich zu erinnern, dass es sich dabei um ein Teil in der Abgasanlage ging. Aber wie gesagt, die Erinnerung kann auch trügen...

 

Viele Grüße

 

Dietmar - konnte leider nicht(r) weiterhelfen :(

Edit sagt, dass man "nicht" ohne "r" schreibt ;)

Noch mal kurz zum Abschluss: Das Knister war bei mir in der Tat die Schmierung der Keilrippenverzahnung der Antriebswelle.

Habe diese heute geschmiert und das Geräusch ist weg.

Die Reparatur war eine Aktion von höchstens 30min:

Hier wurden ja schon mal 15min vorgeschlagen mit einer Reparatur ohne Demontage der Räder. Mir war das aber nicht "bequem" genug, weil es umständlich ist, hinter das Rad zu greifen.

Also bin ich folgendermassen vorgegangen:

- Radmuttern lösen

- Wagen anheben

- Rad abnehmen

- Schraube der Antriebswelle lösen (14mm Nuss), dazu die Bremsscheibe mittels eingestecktem Schraubendreher fixieren; die Antriebswelle ist dann schon lose

- Mit der Hand hinter den Achsschenkel greifen und Welle möglichst weit nach innen ziehen (dabei die Manschette nicht beschädigen).

- Mit dem Finger habe ich MoS2 Paste auf die Rippen aufgetragen, dann zum Vertielen die Welle mehrfach hin- und herbewegt

Zusammenbau:

- Wellenschraube mit ca 50NM angezogen (das ist absolut fest genug für die M8 Schraube), dazu wieder mit dem - Schraubendreher die Scheibe gegen den Bremssattel fixiert

- Räder montiert

- Wagen abgelassen

- Radmuttern angezogen (ca. 140NM)

Und noch mal auf der anderen Seite die gleiche Aktion.

Fertig. Geräusch weg.

Bin mal gespannt, wie lange das Geräusch weg bleibt!!

Achtung: Wenn man es ganz korrekt machen will muss die Befestigungsschraube für die Antriebswelle erneuert werden (Anzugsmoment 35NM 90°). Ich habe es aber nicht geschafft, zum Händler zu fahren. Mach ich später noch mal und tausch die Schraube aus.

 

Hans

morgen

melde mich recht spät hab aber Probleme mit dem Netz gehabt

Der Mann hat reht

Ich bin zu Volvo gegangen die haben mir das gleiche erzählt "minimaler schlupf zwischen Antriebswelle und Radnarbe"

Bei Volvo wird das ganze eingeklebt und kostet 60-100 Euro soll nämlich ein bei volvo bekantes broblem sein, zumindestens bei einigen modellen

Was ist die MoS2 Paste und wo bekomme ich sie her ?

Das mit der Schraube ist koreckt denn es ist eine Zugschraube, teoretisch würde es langen sie mit schraubensicherung am besten LOCTITE zu kleben

ich würd mich über eine Antwort wegen der MoS2 Paste freuen.

Danke

Dave

 

Themenstarteram 10. August 2008 um 22:25

Ist die Ursache des Geräusches in irgendeiner Weise schädlich für das Fahrzeug?

Hallo dezibelman:

Ich habe eine steinalte MoS2 (Molybdändisulfid) Hochtemperaturpaste von Liqui Moly verwendet. Die Type ist LM 36 - habe aber im Internet auf die Schnelle nicht mehr gefunden. Gibt es wohl nicht mehr. Habe diese genommen, weil das MoS2 gute Trockenschmiereigenschaften hat. Aber vermutlich lässt sich auch ein anderes Schmiermittel verwenden. Ich wollte etwas nehmen was auch bei höheren Temperaturen nicht abläuft und einen Feststoffanteil als Schmierung hat...

In einem anderen Thread habe ich gelesen, daß das Einkleben u.U. problematisch bei späterem Radlagerwechsel sein soll. Das klang für mich plausibel - ausserdem wollte ich einfach ausprobieren, ob diese einfache Methode funktioniert, und sie tuts bisher...

An IntensiveCare:

Kann mir nicht vorstellen, daß das Geräusch tatsächlich schädlich sein sollte. Es rührt ja von einem kleinen Spiel der Teile her. In irgendeinem Thread war geschrieben, daß auch bei Volvo nicht nur geklebt sondern auch gefettet wird. Wenn das so ist, dann wird ja beim Fetten auch nichts befestigt, so daß das minimale Spiel erhalten bleibt. Ergo spielt das keine Rolle und sollte auch nicht weiter bedenklich sein. So ist zumindest der Gedanke in meinen Hirnwindungen :-)

Gruß aus Berlin

Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen