ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Impreza III 2.0D - Problemchen nach Kauf / Rauch Auspuff

Impreza III 2.0D - Problemchen nach Kauf / Rauch Auspuff

Subaru Impreza III (GR)
Themenstarteram 27. März 2018 um 15:59

Hallo zusammen,

ich hab vor Kurzem einen Impreza III mit dem 2.0D (150PS) gekauft und er gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Es gibt nur ein paar Problemchen, die ihn begleiten.

Erstens bläst er beim untertourigen Rausbeschleunigen eine dicke, schwarze Staubwolke raus. Wenn ich bei ca. 1800 U/min Vollgas gebe, kommt bis 2100 U/min ein richtiger Schwall. Je früher ich mit Vollgas beginne, desto mehr. Am schlimmsten im 2. Gang. Händler meint, ev. wäre er gechipt - ist sich jedoch nicht sicher. Es scheint mir das Mischverhältnis nicht zu stimmen (Diesel/Luft). Gibt es andere Ursachen oder sollte ich mir Gedanken machen, dass in Zukunft etwas defekt wird?

Der Absorptionswert ist 0,32 - lt. ÖAMTC seien max. 0,1 normal. Bei der letzten Überprüfung vor einem Jahr (beim Vorbesitzer) war er das auch noch. Ich frage mich, was seither passiert ist. Motor ist leicht undicht, etwas Öl steht jedenfalls am Motor.

Vor dem Kauf wurden Service und Luftfilter gemacht. Er ist ein 2009er mit 160tkm und EURO4 Motor - hat jedoch bei 100tkm einen neuen Shortblock bekommen.

Zweitens finde ich die Vibrationen relativ stark, vor allem auf der Autobahn. Reifen wurden schon gewuchtet. Dafür, dass ein Boxer laufruhig sein soll, vibriert jedenfalls das ganze Auto leicht. Ist das normal bei diesem Fahrzeug?

Drittens schlottern die Bremsen sehr stark, vor allem wenn sie warm sind (kamen vorne vor dem Kauf neu rein). Beim bergab Fahren vibriert nach kurzer Zeit das komplette Fahrzeug, sodass ich schon Angst habe, die Bremsen könnten versagen.

Bin vorher einen Astra gefahren, da muss ich sagen sind solche Probleme nie aufgetreten. Ich frage mich halt, ist das alles "eher normal" (ganz passen kann es nicht) bei dem Fahrzeug? Die Verarbeitung allgemein (auch innen) ist ja eher mau, auch wenn es insgesamt ein geiles Gerät ist.

Beste Antwort im Thema

@Frush Ich denke wenn du ihn zurückgeben kannst ist das die beste Lösung! Denn es könnte eine Zeitbombe sein.

Der Impreza ist ja ein feines Teil, gleiche Plattform wie XV, und der Boxerdiesel wurde ja gefeiert, aber er hat wohl noch einige Zuverlässigkeitsprobleme und kommt nicht auf die sonst bei Dieseln üblichen Laufleistungen. Und nun steigt ja Subaru wieder aus. Nächstes Jahr kommen bestimmt Hybride. Klar, um Österreich macht der Dieselskandal einen Bogen, weil es ja nur Importautos gibt. Keine Herstellerlobby, und keine Regierung die ihren wichtigsten Industriezweig schützen muss, damit der sich weiter dumm und dämlich verdient.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Shortblock ist ein Rumpfmotor wo nur die nötigsten Teile ersetzt wurden , da kommt noch ettliches an Reparaturen

auf Dich zu , ich gehe davon aus , daß es ich um ein sogenanntes Heizer Auto handelt. Schau bloss, daß Du das Teil los wirst , Du wirst nicht glücklich damit, das erste was wohl dran ist ist der Turbo

In Österreich kann man vielleicht noch alte Diesel verkaufen, in D wird das Ding bestimmt unverkäuflich, zumal bei den beschriebenen Problemen. Das sind keine Problemchen mehr, denn das ist alles ziemlich unnormal. Vibrationen bei einem Subaru - das habe ich noch nie gehört. Und 1800 ist ja nicht untertourig, das ist die Normaldrehzahl! Schwarzer Rauch: wenn er wirklich schwarz ist, ist es Ruß (diese sollten aus dem Verkehr gezogen werden!). Öl verbrennt eher blau, Wasserdampf macht den Qualm weiß. Zuerst sollte man bei Ruß den Luftfilter checken, ist der in Ordnung stimmt wohl wie vermutet das Mischungsverhältnis nicht. Ursachen können eine defekter Ansaugschlauch oder Luftmassenmesser sein. Das führt auch zu erhöhtem Verbrauch. Auch eine defkter Turbolader kann die Ursache sein. Da ist wohl ein Werkstattbesuch sinnvoll.

Subaru streicht ja die Diesel zunehmend wieder aus dem Programm, deshalb war das meiner Meinung nach doch recht unbedacht.

Der Motor darf nie sichtbaren Rauch raus blasen.

Bei dem Drehzahlbereich den Du genannt hast hat der Motor das höchste Drehmoment und den höchsten Ladedruck.

Da möchte ich cn3boj00 beistehen mit den undichten Schläuchen zwischen LMM und Motor und noch einen defekten Ladeluftkühler und undichte Verschraubungen an den Schlauchübergängen dazu schreiben, einen defekten Turbolader möchte ich da mal eher ausschließen, denn wenn der Turbo zu wenig Luft fördert, mißt der Luftmassenmesser ja weniger Luft und sagt dem Motorsteuergerät bitte weniger Diesel einspritzen, somit dürfte sogar bei stehendem Turbo der Motor nicht qualmen.

Da tippe ich dann eher auf einen defekten LMM (Luftmassenmesser) der dem Steuergerät sagt es kommt viel Luft, bitte mehr Diesel einspritzen, was aber nicht stimmt.

Aber eigentlich müßte dann die Motorstörlampe angehen, denn wenn z.B. bei 2.000 U/min viel mehr Luft angesaugt werden würde als im Normalen Bereich würde das ja heißen der Motor müßte abnormal mehr Diesel in die viele Luft einspritzen, was wiederum zur Folge hätte daß das Drehmoment abnormal hohe Werte annehmen würde, was wiederum den Motor zerstören würde, darum geht da dann die Motorstörlampe an.

Wenn die nicht angeht und kein Tuning vorliegt was dem Motorsteuergerät erlaubt abnormal hohe Drehmomente zu fahren kann wie Du sagst nur das Luft/Kraftstoffgemisch nicht stimmen, was aber beim Diesel anders genannt wird, da ein Diesel eigentlich das Luft/Kraftstoffgemisch gar nicht regelt.

ein Diesel hat die Drosselklappe nur um den Motor vibrationsarm abzustellen, die ist bei Laufendem Motor immer 100% offen, egal welche Drehzahl und egal welche Gasstellung, eine Ausnahme besteht da nur beim Mercedesmotoren die in Alten Dieseln wirklich die Drosselklappe benutzten um das Gemisch zu regeln um den Motorlauf etwas ruhiger zu gestalten und die Stikoxide etwas zu verringern und den Teillastbereich minimal sparsamer zu gestalten.

Viele Diesel haben gar keine Drosselklappe.

Eigentlich kann Dein Diesel gar keine Rauchwolke raus blasen weil es ein geschlossenes System ist, eventuell ist der Rußpartikelfilter defekt (gebrochen) oder durchgebohrt worden?

Wenn das der Fall ist dann kannst Dich glücklich schätzen, nie wieder Probleme mit dem DPF!!!

Mein erster DPF hat knappe 4.000 € gekostet, der dritte dann nur noch 2.500 €!

Das ganze kannst aber ganz schnell prüfen lassen.

Lass mal auf einem Leistungsprüfstand der für Allrad ausgelegt ist Deine Leistung und das Drehmoment prüfen, wenn Du 150 PS hast und 400 Nm ist eigentlich alles in Ordnung, ja ich möchte sagen noch besser als in Ordnung, in Ordnung ist bei dem Motor nämlich, daß Du über 100.000 km mal einen neuen DPF einbauen lassen mußt weil er voll ist mit Asche (nicht mit Ruß, Ruß kann man ausbrennen Asche nicht).

Dann in der Regel immer wieder eine Ausbrennphase hast wo er nicht richtig zieht und das Gas schlecht annimmt weil er gerade den DPF ausbrennt und wenn's geht wie bei mir Du immer wieder in die Werkstatt muß um die falsch berechnete Ölverdünnung zurücksetzen lassen mußt eil sonst die Motorstörlampe an geht, das ESP und der Tempomat nicht mehr funktioniert.

Zu Deinem Rüttelproblem, meiner hat innerhalb von 130.000 km noch nie gerüttelt oder geschüttelt mit einer Ausnahme, der Boxerdiesel ist ein sehr ruhig laufender Motor der nur Schüttelt wenn er seine Einspritzdüsen neu justiert und das macht er so alle 4.000 km mal und das nur wenn das Auto steht, keine Last auf der Kurbelwelle liegt, also Klimaanlage aus ist der Motor warm ist, der Motor etwa 1 Minute im Standgas läuft und das ganze ist innerhalb 1 Minute abgeschlossen wenn Du den Vorgang nicht unterbrichst wie z.B. durch etwas Gas geben oder große Stromverbraucher einschalten oder ähnliches.

Das ganze Auto hatte bei mir noch nie Vibrationen von 10 km/h angefangen bis auf 220 km/h.

Das ganze betrifft auch die Bremsen, da kannst von über 220 km/h voll runterbremsen da schüttelt nichts, außer die Bremsscheiben sind total runter, dann dürfte man Dir das Auto aber auch nicht verkaufen!

Wenn die Räder gut ausgewuchtet sind und auch ein Höhenschlag oder ein Seitenschlag der Felgen überprüft wurden klingt das fast als würde eine Differenzial klemmen, da kann es auch etwas rütteln?

Leistungstest machen und vieles klärt sich auf!

Übrigens, wenn der DPF kaputt ist also gebrochen oder durchgebohrt ist, lass das Ding blos nicht reparieren, sonst gehen die Probleme an!

Gruß

Karle

Ja das mit dem Partikelfilter hatte ich vergessen. Der ist wahrscheinlich zu. Aber das erklärt die ganze Schüttelei nicht. Ich denke es war kein glücklicher Kauf. habe aber selber keine Dieselerfahrung weil mir so was nicht ins Haus kommt.

Nee, zu kann der nicht sein denn er hat ja einen geschlossenen DPF, wenn der DPF über 130% gefüllt ist geht die Motorstörlampe an und der Motor in den Notlauf da kommst kaum noch über 80 km/h mit Vollgas raus, das ESP wird abgeschaltet sichtbar an der brennenden ESP-Lampe und der Tempomat wird abgeschaltet, rauchen dürfte er da nicht, er bekommt ja kaum noch Sprit.

Meiner war in dem Zustand schon ein paar mal und hat noch nie geraucht.

Übrigens in dem Zustand kannst keinen Tank mehr verfahren denn sonst geht der DPF ganz zu und der Motor geht aus.

Und weil der ja immer um die 2.000 U/min rußt daß man das im Rückspiegel sieht müssen da kg an Ruß raus kommen innerhalb weniger Tankfüllungen und bei einer Überfüllung des DPF von 130% bringt der Motor den DPF nicht mehr freigebrannt das heißt er rußt in kurzer Zeit völlig zu.

bis 170-180 % besteht dann die Möglichkeit mit einer speziellen Software eine Zwangsausbrennung im Stehen zu machen aber über 180% kannst den DPF wegschmeißen!

Und weil das bis jetzt nicht geschehen ist, (ich gehe mal davon aus daß Du das Auto schon 2-3 mal getankt hast) glaube ich eher auf einen defekten DPF, (aber in dem Fall einen glücklichen Defekt) ?

Denk mal daran was cn3boj00 (Joe) gesagt hat, welche Farbe hat der Rauch, die Ausführungen stimmen nämlich genau und geben Aufschluss von was der Rauch stammt?

Defekter LMM möchte ich auch nicht ausschließen, eventuell liegen die Werte doch noch im Akzeptablen Bereich, was aber nicht lange gutgehen wird denn der DPF wird das nicht lange mitmachen und in Kürze nicht mehr ausgebrannt werden können.

Themenstarteram 28. März 2018 um 20:42

Viele Dank für eure Antworten. Der Rauch ist tatsächlich schwarz und je mehr Last raufkommt, desto größer die Menge.

 

Ich hab den Händler kontaktiert und er hat mir zugesagt, das Fahrzeug zurückzunehmen. Ich denke das ist die beste Lösung. Bei einer Reparatur weiß man ja nie, ob nicht wieder etwas aufkommt.

 

Das Diesel-Bashing ist bei uns tatsächlich noch total im Rahmen. Man merkt weder was bei Gebrauchtwagenpreisen noch im täglichen Umgang. Rein das Image hat etwas eingebüßt (Werbung wird mit Dieseln keine mehr gemacht), die Leute mögen ihn nach wie vor

@Frush Ich denke wenn du ihn zurückgeben kannst ist das die beste Lösung! Denn es könnte eine Zeitbombe sein.

Der Impreza ist ja ein feines Teil, gleiche Plattform wie XV, und der Boxerdiesel wurde ja gefeiert, aber er hat wohl noch einige Zuverlässigkeitsprobleme und kommt nicht auf die sonst bei Dieseln üblichen Laufleistungen. Und nun steigt ja Subaru wieder aus. Nächstes Jahr kommen bestimmt Hybride. Klar, um Österreich macht der Dieselskandal einen Bogen, weil es ja nur Importautos gibt. Keine Herstellerlobby, und keine Regierung die ihren wichtigsten Industriezweig schützen muss, damit der sich weiter dumm und dämlich verdient.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Impreza III 2.0D - Problemchen nach Kauf / Rauch Auspuff