ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ich werde wegen meinem Auto beleidigt und ausgelacht, was tun?

Ich werde wegen meinem Auto beleidigt und ausgelacht, was tun?

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 21:52

Hallo,

ich fahre einen 25 Jahre alten VW Polo 6N. Das Auto hatte ich mir 1995 als Neuwagen gekauft und fahre ihn bis heute. Der Polo hat knapp 200 TKM runter und fährt wie am ersten Tag. Technisch ist er top gewartet, nur optisch sieht er ziemlich mitgenommen aus (Lack hat an Glanz verloren, diverse Dellen und Beulen).

Ich könnte mir jederzeit einen Neuwagen bis ca. 40.000€ leisten, aber ehrlich gesagt sehe ich es nicht ein, meinen Polo herzugeben, solange er anständig fährt und mir keine Probleme bereitet.

1995 bekam ich für mein Auto Komplimente und neidische Blicke, aber heutzutage werde ich beleidigt oder ausgelacht. Ganz schlimm ist es auf der Arbeit: Mein Chef hat mir schon vor Jahren verboten, mit dem Polo auf dem Firmenparkplatz vor den Kunden zu parken. Auch von meinen Kollegen muss ich mir deswegen ständig Sticheleien anhören. Meine Frau steigt gar nicht mehr in den Wagen ein, wenn wir irgendwo gemeinsam hinfahren, müssen wir ihren Wagen nehmen (als ob so ein Tiguan besser wäre als mein schöner Polo).

Aber auch wildfremde Menschen sprechen mich immer wieder an und fragen mich, wie jemand in meinem Alter so eine Schrottkarre fahren kann.

Was soll ich tun?

Ähnliche Themen
234 Antworten

Was ihr für komische Ansichten / /Vorstllungen habt?

Ein Freund hat noch sein allererstes Kfz ... Corsa B in türkis! Jetzt 26 Jahre und fährt irgendwie immer noch.

Zwar mittlerweile mit etwas Rost an der A Säule unten, innen das Polster versiff, Tiefer Kratzer auf

Frontscheibe wegen defekten Wichergummi :).

Interessiert ihn null komma nichts, es fährt und günstig im Einsatz zu halten.

Hält sich seit geraumer Zeit in Besoldungsstufe A11 auf und kauft sich trotzdem nichts neueres.

Fährt seit Jahren hauptsächlich mit Bahn und Flugzeug durch D.

Seit einm Jahr steht ein 3 Jahre alter Astra ebenfalls im Doppelparker rum ..... Erbfall noch nicht abgeschlossen und deshalb kann er ihn nicht ummelden. Wenn doch geht der mit an den Zweitwohnsitz :)

Wurde anfangs immer belächelt mit meinem Smart 451 Turbo bei Bekannten und Verwandten.

Wurde die ersten Jahre nur gehalten, um die Prozente der Versicherung zu erhalten.

Danach auch zur Fahrt auf Arbeit genutzt. Nie liegengeblieben in 12 Jahren. Einzig der Wartungsaufwand

Und Reparatur von billig produzierten Teilen war teilweise etwas lästig.

Und nach Smart kam es noch schlimmer ... Panda Diesel gebraucht gekauft ... welch ein Abstieg.

Na und, dafür 4 Sitzplätze, Verbrauch max. 4,5 ltr., Drehzahl im Schnitt bei 2000 rpm,

Sau guter Durchzug selbst im 5 Gang!

Selbst da lächelte die Verwandschaft drüber über meine Arbeitsmöhre.

Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, wo ich "leider" mit meinem Clio RS gesehen wurde.

Warum, Weshalb, Wozu 2 Autos kam dann seitens der Verwandschaft ....

Antwort meinerseits etwas provokant zurück: Meine 2 kosteten teilweise nicht ganz soviel wie ein Kfz von Euch.

Gut der Geburtstag war gelaufen, danach nie wieder irgendwelche komischen Anmerkungen.

Ganz krass das Thema immer das Thema "Verdienst" ... ihr seid Doppelverdiener blabla.

Irgendein Familientreffen oder so fragte ich mal ein paar Eckdaten ab wie, Betriebszugehörigkeit, jährliches Tarifgedöns,

Tätigkeit, Antwort von mir: okay unsere 2 Gehälter zusammen erreichen Euer einzelnes Gehalt nicht.

Nie wieder komische Kommentare darüber.

Mittlerweile ist das Verhältnis zur Verwandschaft wieder fast normal :)

Zur Farbe: bei einem Auto für 500 Euro rollt man halt schnell mal mit matt schwarz oder der aktuellen Lieblingsfarbe drüber, das hatte ich mit meinem seligen Skoda Felicia öfters gemacht. Für 20 Euro mal ein neues Auto fahren. War auf Arbeit immer wieder spannend für die Kollegen... Die waren traurig als ich mir den damals aktuellen 6er Golf gekauft hatte. In Silbergrau....

Der Skoda war übrigens die günstigste Kiste die ich je gefahren bin. Dem trauere ich schon hinterher...

Zitat:

@Ratoncita schrieb am 6. Juni 2020 um 09:56:17 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. Juni 2020 um 09:48:35 Uhr

Das ist doch mal ein guter Kontrast. Ein pinkfarbener Audi... das hat nicht jeder!

So ist es. Ich hab mir sagen lassen, dass der A2 in dieser Farbe (papaya) nur kurze Zeit gebaut wurde. Folge: Kult-Status bei A2-Liebhabern mit entsprechenden Preisen. :)

Ach so, hier war anscheinend der lutschbonbonfarbene Audi gemeint... :D

Ciao

Ratoncita

Ach das sind 2 vrschiedene Audis? Sind trotzdem jeweils ein Hingucker, egal ob Pink oder Lutschbonbonfarbe

...der pinke Audi TT ist einer und vorher hatte @Ratoncita ein Bild von einem Audi A2 in gelb (wohl als papaya bezeichnet) gepostet.

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 4. Juni 2020 um 20:57:29 Uhr:

Zitat:

@63er-joerg schrieb am 4. Juni 2020 um 10:36:11 Uhr:

Haasinger,

bei aller Liebe.. ..aber euer Boss bzw Personaler sollte sich eine neue Tätigkeit suchen. Vllt versucht er es mal 1 Jahr auf dem Bau, da kann er etwas Menschenkenntnis sammeln.. :mad:

Unser Außendienstler sieht aus wie ein Taliban.

Lange Haare, Vollbart, Tätowiert, Ringe Piercings und Co.

Dem Typ möchtest du nachts im Wald nicht begegnen.

Der ist total cool, lieb und ein richtig guter Typ.

Er ist beliebt und macht einen guten Job.

DAS, und genau das ist was zählt.

:D Erinnert an was das eine Bekannte während eines Praktums auf dem Bau erlebte. Da ist eine Type mit seiner Harley auf die Baustelle gekommen wo sich alle fragten ob der bei den Angels, Banditos, Outlaws oder den Greifers sei, optisch der Vorzeigerocker aus schlechten Krimis.

War dann der Architekt, ...

https://www.youtube.com/watch?v=V_7-lqpUQ9A

Zitat:

@gast356 schrieb am 6. Juni 2020 um 11:41:34 Uhr:

...der pinke Audi TT ist einer und vorher hatte @Ratoncita ein Bild von einem Audi A2 in gelb (wohl als papaya bezeichnet) gepostet.

Na der gelbe A2 hat auch was, an den hatte ich garnicht gedacht.

Zitat:

@Ratoncita schrieb am 6. Juni 2020 um 09:07:53 Uhr:

Die Farbe ist doch brav.

Da gibt es Schlimmeres/Besseres, je nach Geschmack. ;)

Ciao

Ratoncita

Ich finde, die Farbe steht dem Wagen sehr gut. Da traut man sich zu was individuellem, und nicht zum üblichen Schwarz/Weiß/Silber. Audi war mit der "SUV-Optik" an den Radkästen schon seiner zeit vorraus.

Die "Hammer" Autos hab ich vor über 30 J bei der BW gesehen. Als Wehrpflichtiger saß die Kohle ja auch nicht so locker. Mit was für FZ sich einige vom Ruhrpott die 500 Km Richtung hohen Norden aufmachten :o. Waren dann Kadett B, Käfer, Ford Taunus. Waren dann FZ zwischen 100 - 500 D Mark, die wir dann in unserer Inst Bastelwerkstatt am Leben hielten. Oft genug unterwegs angehalten, wenn mal wieder einer am Straßenrand stand. Da wurde keiner ausgelacht, sondern die Ärmel aufgekrempelt, und die Kisten wieder zum Laufen gebracht. Einmal mußte ich beim Kasernenkomandant antanzen, wie ich mit so einem Auto hier vorfahren kann, da kann als Werkstattpersonal keiner Vertrauen in meine Arbeit haben :D. War ein Kadett für 150 Mark, der 1 Jahr, und über 20.000 Km hielt.

Auch Kumpels, die im Sommer Motorrad fuhren, im Herbst sich "Winterautos" mit halben Jahr TÜV kauften. Für maximal 500, waren dann auch Käfer, Kadett, Granada, Rekord C dabei. Im Gegenteil, die haben wir noch gelobt. Geile Kisten, für so wenig Geld, bei manchen lohnte es sich, die noch fertig zu machen, für den nächsten Winter.

Zitat:

@gast356 schrieb am 3. Juni 2020 um 19:44:26 Uhr:

...

...bei uns -Wehrdienst 2000/2001-, da bekam man als Wache / Wachposten den Hinweis auf alte rostige Opel Corsa B in Türkis aufzupassen... wenn so einer Richtung Kaserne einbiegt - Schlagbaum auf und Männchen machen... das war nämlich der Bataillonskommandeur - also der oberste Chef von dem Laden, ein Oberstleutnant.

...

...rein aus Interesse, was aus unserem damaligen Bataillonskommandeur (PzGrenBtl 122) & Corsa-Fahrer geworden ist -viel hatte ich zwar nicht mit Ihm zu tun, aber soweit ich das beurteilen kann war das echt ein netter Kerl, immer freundlich & korrekt... außerdem hat er uns sogar mal ein paar Tage Sonderurlaub gegeben, weil ne kleine Übung auf Anhieb zu seiner vollsten Zufriedenheit geklappt hat.

Der hat inzwischen als Generalmajor sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel... Jürgen Setzer... Lebenslauf (klick)

Da ja offensichtlich nur noch nebensächliches und Wiederholungen auflaufen mach ich dann mal einen Strich drunter.

closed

Moorteufelchen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ich werde wegen meinem Auto beleidigt und ausgelacht, was tun?