ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ich möchte das erste mal polieren

Ich möchte das erste mal polieren

Themenstarteram 29. März 2014 um 6:07

- Hersteller?

Opel

- Typ?

Astra J 1.6 T

- Farbe?

Weiß

- Metallic (j/n)?

nein

- Alter des Fahrzeugs?

3

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

1x Monat Handwäsche 90%/Waschbox 10%. 3xJahr Dr Wack A1 Speed Wax Plus 3

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

Typischen Waschkratzer. Stärkere Kratzer im Türeinstieg (Fahrertür) Teerpickel Fahrer/Beifahrertür unterer Bereich.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

/

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Dr Wack A1 Speed Wax Plus 3

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Sonax Shampoo, Schwamm, Haushaltsmicrofasertücher

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

200 €

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Selbst ist der Mann

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

ja

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Handwäsche

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Zuhause

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

2-3

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Recklinghausen

- Was soll erreicht werden?

1+2

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn Du Extremen "Glanz und möglichst Neuwagenlook" haben möchtest, dann kommst Du um eine Poliermaschine mMn nicht herum. Dann sind Deine maximal 200,- € schon mal weg.:(

Von Deinen vorhandenen Sachen kannst Du nur das Shampoo weiterverwenden, der rest ist leider für die Lackpflege ungeeignet.

Einkaufsempfehlungen findest Du in unserer FAQ unter Punkt 3.

Ich bin auch dafür, entweder das Budget aufstocken, oder in 2 Etappen kaufen ;) Inkl. Poliermaschine würde ich mal so 3-400€ ansetzen...

Themenstarteram 30. März 2014 um 11:21

3-400€ :eek: Was ist den von diesem Set zu halten, speziell von der Maschine? Und welche Pads bzw wie viel sind von Nöten?

https://www.nordex-tools.de/.../

Für den Einstieg würde ich keine Rotationsmaschine wählen sondern eine Exzenter. Davon abgesehen sind die Polituren jeweils in 1L-Flaschen dabei, was meines Erachtens für den Einstieg viel zu viel ist. Ein sinnvoll geschnürtes Paket findest du beispielsweise hier.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Für den Einstieg würde ich keine Rotationsmaschine wählen sondern eine Exzenter. Davon abgesehen sind die Polituren jeweils in 1L-Flaschen dabei, was meines Erachtens für den Einstieg viel zu viel ist. Ein sinnvoll geschnürtes Paket findest du beispielsweise hier.

Hallo,

taugt die Maschine was, bzw. was macht eine teurere Maschine aus?

 

 

 

Schöne Grüße Toni 

Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster, dass ich sage, es ist die meistverkaufeste Exzenterpoliermaschine der letzten 2 Jahre in Deutschland. Wohl nicht ohne Grund?! ;) Ich selbst habe mit der alten Version (ohne CPS und mit kürzerem Kabel) angefangen und nutze sie heute noch als Zweitmaschine.

Das XL Set ist preislich schon eine Kampfansage, bei der bisher keiner so wirklich mitgehen kann. In dem Set ist alles enthalten, was du zum polieren brauchst, lediglich ein paar MFT müsstest du noch zukaufen.

Themenstarteram 1. April 2014 um 9:07

Habe hier eine gefunden, sieht irgendwie identisch aus.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Für den Einstieg würde ich keine Rotationsmaschine wählen sondern eine Exzenter. Davon abgesehen sind die Polituren jeweils in 1L-Flaschen dabei, was meines Erachtens für den Einstieg viel zu viel ist. Ein sinnvoll geschnürtes Paket findest du beispielsweise hier.

Das ganze Set ist aber nicht verfügbar!!! Leider ausverkauft!

Zitat:

Original geschrieben von Opelarbeiter

Habe hier eine gefunden, sieht irgendwie identisch aus.

Die Maschine vielleicht, das Zubehör ist eher Schrott ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von beck79

Das ganze Set ist aber nicht verfügbar!!! Leider ausverkauft!

In einem anderen Thread haben wir festgestellt, dass zur Zeit fast alle Poliermaschinen ausverkauft sind. Die Saison ist durch den nicht vorhandenen Winter zu früh gestartet und allgemein haben mehr Leute als erwartet zur neuen Poliermaschine gegriffen.

Ich habe aktuell bei Lupus angefragt und man sagte mir, in spätestens 2 Wochen sollte die Maschine wieder in ausreichender Stückzahl auf Lager sein. Ich denke, die Zeit kann man noch überbrücken ;)

Die Maschine (DAP 6800) nennt man hier aber schon öfters... ist die nicht baugleich? Nicht zu empfehlen?

Das Zubehör darf für 89€ ruhig schrott sein. Egal.

Zitat:

Original geschrieben von beck79

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Für den Einstieg würde ich keine Rotationsmaschine wählen sondern eine Exzenter. Davon abgesehen sind die Polituren jeweils in 1L-Flaschen dabei, was meines Erachtens für den Einstieg viel zu viel ist. Ein sinnvoll geschnürtes Paket findest du beispielsweise hier.

Das ganze Set ist aber nicht verfügbar!!! Leider ausverkauft.

Hallo,

Welche Pads sollte ma zu diesem Set idealerweise dazu bestellen?

Ich möchte den Lack mit der Maschine vorreinigen und polieren wachsen macht man von Hand, oder?

 

Schöne Grüße Toni

Die Vossner DAP 6800 ist völlig in Ordnung. Nutze sie selbst. Hatte anfangs Probleme, war aber User-Error:eek: Habe hier und da nicht drauf geachtet, dass sich der Teller auch dreht. Hat mich zwei Pads und einen Stützteller gekostet. Als Einstieg m.E. nach ne gute Maschine. Zubehör kannst du getrost in die Tonne kloppen. Allenfalls die weichen Pads für z.B. Precleaner kannst du verwenden, da es dort nur auf die gleichmäßige Verteilung ankommt. Für den Anfang je 3 orange und weiße Pads von Lake Country und es kann losgehen.

Rechnest du allerdings bei dem verlinkten Shop die LC-Pads und die beiden Menzerna Polituren mal zum Kaufpreis der vossner dazu, dann bist du nicht mehr ganz so weit vom Preis der Lupus entfernt.

Aber Vorsicht, wenn du erst mal vom Virus befallen bist, wirst du in Rekordzeit noch weitere Käufe tätigen:D

Hallo Opelarbeiter.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, mit der Lupus Maschine machst du nichts falsch. Ich selbst habe eine baugleiche von Liquid Elements, die T3000 CPS, ich habe sie letztes Jahr gekauft nachdem mich dieses Forum mit dem Pflegevirus befallen hat ;)

Auch wenn ich mir jetzt noch die Flex XC3401 zugelegt habe, werde ich die T3000 nicht missen wollen, alleine schon, weil ich den kleinen Stützteller für die 77er RotWeiss Spotpads habe und damit auch die kleineren Stellen wunderbar polieren kann.

Ich hatte auch mal eine Rotationsmaschine von Vossner hier, aber von der Maschine war ich nicht wirklich begeistert.

Ich denke mal Du tust dir selbst einen Gefallen, wenn Du zu der Lupus, der Liquid Elements, oder einer baugleichen greifst. Du wirst es nicht bereuen und kannst mit dieser Maschine so ziemlich alles erreichen um deinen Wagen so zu polieren wie Du es dir denkst.

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Habe hier und da nicht drauf geachtet, dass sich der Teller auch dreht.

Ich war anfangs (mit der T3000) der Meinung, dass sich mein Stützteller immer dreht. Ich meine, 8bex hatte mich dann mal darauf aufmerksam gemacht, ob ich denn bei den Rundungen meiner Haube (er fährt ja das gleiche Modell) kein Problem damit hätte, dass der Stützteller bei hohem Druck stehenbleibt. Dann habe ich den Stützteller mit einem Eddingstrich markiert und siehe da, er blockierte doch. Teilweise war mir das gar nicht aufgefallen.

Vielleicht ein bisschen Off-Topic, aber die Markierung auf dem Stützteller ist zumindest anfangs ganz sinnvoll. Ich finde sie auch jetzt nicht verkehrt als Indikator, wenn man zu viel Druck ausübt.

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ich möchte das erste mal polieren