ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich mach mir schon viele Gedanken für mein erstes Auto

Ich mach mir schon viele Gedanken für mein erstes Auto

Themenstarteram 2. August 2019 um 20:13

Hi Leute.

Ich M(17) fang bald mit meinem Führerschein an und bin ein kleiner Autofreak. Ich interessiere mich sehr für Autos und weiß auch sehr viel über Autos und fahre auch Sim Racing. Deswegen möchte ich auch schnell meinen Führerschein machen und natürlich ein eigenes Auto fahren. Ich hab mir natürlich schon sehr viele Gedanken gemacht aber brauche auch noch mal Hilfe oder Beratung von erfahrenen Leuten.

Als erstes Auto hatte ich ursprünglich an ein BMW Coupe gedacht welches nicht zu wenig Power hat (über 160 PS) und auch viel Spaß macht. Ich dachte dabei an E36, E46 oder E92 natürlich handgeschaltet.

Wer Vorschläge für Modelle hat der wäre doch so nett und schreibe mir es. Ich bin natürlich auch für coole Sachen abseits von BMW auch bereit.

Ähnliche Themen
72 Antworten
Themenstarteram 2. August 2019 um 22:04

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 2. August 2019 um 22:00:52 Uhr:

Moin,

Setz' dich zuerst mal auf deinen Arsch und mach deine Hausaufgaben!

Rechne dir aus, was dich deine Vorstellungen monatlich so kosten und dann wieviel Geld du dann dafür ausgeben kannst (von WOLLEN) reden wir mal nicht - wenn es danach ginge würde ich in einem Maserati Ghibli von 1973 oder einem Iso Grifo zur Arbeit fahren.

Du musst mit den denkbar schlechtesten Voraussetzungen ein Fahrzeug mit hohem Unfallrisiko versichern - das ist teuer, 150€ oder 200€ im Monat sind da nicht unmöglich. Steuern sind wahrscheinlich nicht der Rede wert, aber dann musst du auch noch Reifen, Bremsen, Kupplung, Öl, Bremsflüssigkeit usw. Finanzieren. Dann gibt es da den TÜV, der grade bei sportlichen BMW auch gerne Mal Reparaturen in Fahrwerk und Lenkung verlangt und allgemein auch mal nen Auspuff, Bremsleitungen oder einen Scheinwerfer neu haben mag. Das auch so mal etwas wie eine Wasserpumpe oder eine Lichtmaschine kaputtgehen kann erwähne ich der Vollständigkeit halber. Dann wirst du das Auto auch waschen, saugen usw. Und dann bist du noch keinen km gefahren.

Dem stell dann mal das Geld gegenüber das du verdienst. Und wenn deine Eltern dein Auto bezahlen - dann frag die mal, was die sich so vorstellen und ausgeben wollen. Danach wirst du verstehen, warum so wenige 18 Jährige einen BMW 325/328/330 usw. Fahren. Die überwiegende Anzahl kann sich das nämlich schlicht und einfach nicht leisten. Ohne dir böse sein zu wollen - sehr wahrscheinlich sieht das seriös gerechnet bei dir nicht so schrecklich anders aus.

LG Kester

Danke für deine Antwort.

Ja ich weiß dass BMWs als Fahranfänger sein könnten. Mein Ziel war einfach nur falls es dazu kommt welchen BMW ich dann fahren sollte. Das ist ja eh noch nicht die Finale Entscheidung.

Aber nur mal so als Frage was würdest du denn empfehlen?

Da wäre ein 318i oder 320i noch am einfachsten zu stemmen.

Themenstarteram 2. August 2019 um 22:08

Leider nur 4 Zylinder...6 wären schon echt geil

Wenn ich die Eigenschaften des Caddy nicht brauchen würde, würde ich wahrscheinlich BMW i3 fahren, ziemlich geniales Auto.

Themenstarteram 2. August 2019 um 22:21

Sorry aber den i3 finde ich echt kein schönes Auto aber praktisch ist er das stimmt.

Noch eine Frage zu den R6 E46. Ich dachte die Reihen 6er sollen stabiler und länger haltbar sein als die 4 Zylinder

Moin,

Da ich DEINE finanziellen Möglichkeiten (oder die durch deine Eltern gesetzten Bedingungen) nicht kenne - wie soll ich dir denn Tipps geben? Ich kann leider (oder glücklicherweise) keine Gedanken lesen. Ergänzend dazu - wie wird deine Versicherungssituation aussehen? Und falls deine Eltern den Spaß finanzieren - bist du dir sicher, dass du überhaupt großes Mit

Wenn man Spaß nicht allein an Leistung festmacht - dann kann ein gut aufgebauter Corsa B 1.2 mit 45 PS irrsinnig weit vorne liegen. Wogegen der Profi, der regelmäßig Abtriebautos fährt sich auch noch in einem 991.2 Turbo langweilen kann.

Am Ende ist der Markt was unterhaltsame Autos angeht durchaus gut gefüllt. Aber - es fehlen ernsthaft wichtige Informationen (ggf. eben auch dein genaues Amschaffungsbudget).

LG Kester

am 2. August 2019 um 22:25

Ein Kumpel von mir hat seinen 96er E36 320i in sehr gutem Zustand mit 65.000km für 4.000 Euro bekommen.

 

Viele sagen, dass der 20i träge wäre. Okay, ein Leistungswunder ist es nicht, aber er lässt sich durchaus sparsam bewegen und ein 4-Zylinder ist im direkten Vergleich asozial in dem Auto :D

Es ist wirklich echtes Autofahren. Sehr nah an der Maschine und an der Straße.

Moin,

DAS kommt ganz auf den genauen Motor an. Die M43 4-Zylinder, die im E46 anfangs verbaut waren (105 PS/316i und 118 PS 318i) - sind super solide und laufen tendenziell ähnlich lang, eventuell sogar länger als die 6-Zylinder. Die Nachfolger (da.verhaue ich mich immer mitnden Motorcodes) mit 115 PS (316i) und 143/150 PS (318i) sind nicht die besten Motoren was die Lebensdauer angeht.Aber grade bei Coupés und Cabrios ist der E46 Markt echt gespalten - sehr vieles unter 8000€ taugt fast nix mehr - und alles das wirklich gut ist - ist entweder schon ziemlich teuer oder schon in fester Hand und taucht kaum noch auf dem normalen Markt auf.

LG Kester

Zitat:

@Herrmelin schrieb am 2. August 2019 um 22:21:49 Uhr:

Sorry aber den i3 finde ich echt kein schönes Auto aber praktisch ist er das stimmt.

Noch eine Frage zu den R6 E46. Ich dachte die Reihen 6er sollen stabiler und länger haltbar sein als die 4 Zylinder

Zitat:

@Herrmelin schrieb am 2. August 2019 um 22:21:49 Uhr:

Sorry aber den i3 finde ich echt kein schönes Auto aber praktisch ist er das stimmt.

Noch eine Frage zu den R6 E46. Ich dachte die Reihen 6er sollen stabiler und länger haltbar sein als die 4 Zylinder

Der i3 liegt auch meilenweit ausserhalb deines Budgets.

Nur mal so nebenbei, ein 325i R6 sieht gegen einen i3 im Ampelsprint kein Land ;)

am 2. August 2019 um 22:33

Ein i3 ist kein BMW.

Auf der Autobahn sieht er dafür kein Land und wird sogar vom 316i zersägt

 

Genauso wenig wie der neue 1er oder andere Gurken BMWs sind

Themenstarteram 2. August 2019 um 22:35

Zitat:

@Badland schrieb am 2. August 2019 um 22:31:37 Uhr:

Zitat:

@Herrmelin schrieb am 2. August 2019 um 22:21:49 Uhr:

Sorry aber den i3 finde ich echt kein schönes Auto aber praktisch ist er das stimmt.

Noch eine Frage zu den R6 E46. Ich dachte die Reihen 6er sollen stabiler und länger haltbar sein als die 4 Zylinder

Der i3 liegt auch meilenweit ausserhalb deines Budgets.

Nur mal so nebenbei, ein 325i R6 sieht gegen einen i3 im Ampelsprint kein Land ;)

Ich hatte dein i3 auch nicht in betracht gezogen. Dass der i3 da beiden ersten paar Metern schon ganz schön weit weg ist das ist mir klar ;)

Themenstarteram 2. August 2019 um 22:36

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 2. August 2019 um 22:30:09 Uhr:

Moin,

DAS kommt ganz auf den genauen Motor an. Die M43 4-Zylinder, die im E46 anfangs verbaut waren (105 PS/316i und 118 PS 318i) - sind super solide und laufen tendenziell ähnlich lang, eventuell sogar länger als die 6-Zylinder. Die Nachfolger (da.verhaue ich mich immer mitnden Motorcodes) mit 115 PS (316i) und 143/150 PS (318i) sind nicht die besten Motoren was die Lebensdauer angeht.Aber grade bei Coupés und Cabrios ist der E46 Markt echt gespalten - sehr vieles unter 8000€ taugt fast nix mehr - und alles das wirklich gut ist - ist entweder schon ziemlich teuer oder schon in fester Hand und taucht kaum noch auf dem normalen Markt auf.

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 2. August 2019 um 22:30:09 Uhr:

Zitat:

@Herrmelin schrieb am 2. August 2019 um 22:21:49 Uhr:

Sorry aber den i3 finde ich echt kein schönes Auto aber praktisch ist er das stimmt.

Noch eine Frage zu den R6 E46. Ich dachte die Reihen 6er sollen stabiler und länger haltbar sein als die 4 Zylinder

Der E46 am besten noch mit 6 Zylindern wäre halt echt ein Traumauto und by the way wie sieht es da eigentlich mit E92 aus ? Oder ist da die Suche eher zu teuer ?

Moin,

Du bekommst eher traurige E92 knapp über 6000€ - aber die würde ich eher nicht kaufen, die sind was für risikofreudige Bastler mit guter eigener Werkstattausrüstung.

Spannend wird es da eigentlich erst so richtig ab 10.000€ aufwärts, dann sind nette Kombinationen aus km Stand, Modelljahr, Anzahl Halter, Ausstattung, Motorisierung, Zustand drin. Ausnahme sind Diesel, die speziell in Ballungsräumen teils unter Wert verjubelt werden, weil viele Angst haben damit morgen nicht mehr fahren zu dürfen.

Es gibt zwar ab und an mal sogar nen 335i unter 10t€ - aber dann gerne mit unklarer Historie, eventuell US Unfallschaden oder sogar nen zurechtgebastelten Wasserschaden - aber ob das wirklich glücklich macht oder nicht einfach nur Geld verbrennt - die Frage kann man kaum seriös beantworten.

LG Kester

Themenstarteram 2. August 2019 um 23:09

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 2. August 2019 um 22:53:28 Uhr:

Moin,

Du bekommst eher traurige E92 knapp über 6000€ - aber die würde ich eher nicht kaufen, die sind was für risikofreudige Bastler mit guter eigener Werkstattausrüstung.

Spannend wird es da eigentlich erst so richtig ab 10.000€ aufwärts, dann sind nette Kombinationen aus km Stand, Modelljahr, Anzahl Halter, Ausstattung, Motorisierung, Zustand drin. Ausnahme sind Diesel, die speziell in Ballungsräumen teils unter Wert verjubelt werden, weil viele Angst haben damit morgen nicht mehr fahren zu dürfen.

Es gibt zwar ab und an mal sogar nen 335i unter 10t€ - aber dann gerne mit unklarer Historie, eventuell US Unfallschaden oder sogar nen zurechtgebastelten Wasserschaden - aber ob das wirklich glücklich macht oder nicht einfach nur Geld verbrennt - die Frage kann man kaum seriös beantworten.

LG Kester

Also lieber mal wenn man was sieht was gutes raussuchen vielleicht sogar aus Zufall und dann Probefahrt und alles testen, da würde mir dann auch mein "Schrauberfreund" helfen der kennt da viele Schwachstellen, Probleme und weiß wonach man gucken muss.

Moin,

Du weißt aber immer noch nicht - ob du dir sowas überhaupt leisten kannst und die Erfahrung lehrt - kauft man teure Autos zu billig ein - dann zahlt man meistens am Ende mehr für die Instandsetzungen, als hätte man direkt ein gutes Exemplar gekauft. Denn - auch das ist eine alte Weisheit - niemand hat etwas zu verschenken.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich mach mir schon viele Gedanken für mein erstes Auto