ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. ich hätte gerne einen W176

ich hätte gerne einen W176

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 5. November 2014 um 12:26

Hallo zusammen.

Meine 18 jahre alter BMW 316i coupe entwickelt sich zu einer Baustelle, so daß ich mir gerne einen W176 kaufen würde.

Mir gefällt der W176 aber es gibt bei den Vertragshändlern sehr viele Angebote, so daß ich gar nicht weiß welchen ich zuerst anschauen und probefahren soll.

Die Schwachstellen des W176 scheinen sich in grenzen zu halten, er ist bezahlbar, alltagstauglich und sieht mit AMG Paket richtig gut aus.

Mein Hauptproblem ist, daß die Händler sehr viele Extras aufzählen, die beim eigentlich W176 Standard sind.

Außerdem weiß ich nicht, wie teuer diese Gebrauchtfahrzeuge neu waren, bzw ob sich der Gebrauchtkauf überhaupt lohnt.

Für mich sehr wichtige Extas wären:

AMG Paket, Metalliclackierung, Einparkhilfe bzw Einparkkamera, und je mehr Ausstattung umso besser.

Die allermeisten W176 ist wohl der Benziner mir 122ps.

Sind da die Fahrleistungen ok?

was haltet ihr von diesem Angebot.

http://suchen.mobile.de/.../197517952.html?...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Franks 316i coupe [url=http://www.motor-talk.de/forum/ich-haette-gerne-einen-

Die allermeisten W176 ist wohl der Benziner mir 122ps.

Sind da die Fahrleistungen ok?

Im vergleich zu einem 18 Jahre alten BMW 316i sind die Fahrleistungen eines A180 mit so "schlappen" 122 PS mehr als o.k.!

Im gegensatz zum 316er hat der A180 einen Turbolader, und somit im Praxisgerechten Drehzahlbereich immer(!) ein Drehmoment von gut 200 Nm anliegen, dies wiederum macht auch das Mehrgewicht des W176 zum E36 locker wett!

Wenn du also kein so Ego-geplagter BAB Heitzer bist, kannst solche lieb gemeinten "mindestens A250" Empfehlungen ganz entspannt in Wind schießen!

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Kann ich verstehen. Bar zahlen ist heute bei Autos allerdings meist teurer...

Themenstarteram 6. November 2014 um 12:21

Zitat:

@Powerkombi schrieb am 6. November 2014 um 12:18:34 Uhr:

Kann ich verstehen. Bar zahlen ist heute bei Autos allerdings meist teurer...

Ich dachte billiger. Ich nutze mein Auto nur privat und kann es steuerlich nicht absetzen

Hey,

mein erstes Auto war ein 316i E46, bevor ich ein Jahr lang einen A180 gefahren bin.

Wenn du dich für den A180 entscheidest, wirst du merken, dass dir alleine durch den Turbolader der A180 viel flotter vorkommt als dein bisherirges Auto. Man kann ihn immer schön im unteren Drehzahlbereich bewegen ohne langsam unterwegs zu sein.

Einziger Kritikpunkt meinerseits ist das Schaltgetriebe. Ich persönlich würde einen Mercdes nichtmehr mit Schaltgetriebe nehmen. Mercedes kann bzw. will viel, aber nicht unbedingt ein gutes Schaltgetriebe bauen. Also wenn du ein ähnliches Angebot findest mit DCT, dann würde ich dazu tendieren. Wenn nicht, dann ist das im Angebot trozdem ein tolles Auto für dich.

Wie oben schon geschrieben rate ich auch dazu unbedingt beim W176 eine Rückfahrkamera zu haben.

In meinem A180 hatte ich weder Kamera noch Piepser. Es war einfach schrecklich :D

Jetzt hab ich beides und will's nichtmehr missen.

Gruß Alex

So schlecht ist das Schaltgetriebe auch wieder nicht, aber das DCT ist wirklich verdammt gut auf die Motoren abgestimmt. Gefühlt und wohl auch real ist man mit dem DCT deutlich schneller unterwegs.

Ich hatte mal einen Werkstattwagen mit DCT bekommen und dachte vom Fahrgefühl her, dass ich einen A200 bekommen habe. Der Blick in die Papier wiess aber einen A180 aus - so einen wie auch fahre, nur eben als Handschalter.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 6. November 2014 um 12:21:57 Uhr:

Zitat:

@Powerkombi schrieb am 6. November 2014 um 12:18:34 Uhr:

Kann ich verstehen. Bar zahlen ist heute bei Autos allerdings meist teurer...

Ich dachte billiger. Ich nutze mein Auto nur privat und kann es steuerlich nicht absetzen

Auch als privater Käufer/Leasingnehmer kann es günstiger sein. Wie gesagt, lass dir mal ein gutes Angebot von deinem Verkäufer machen und vergleiche die Kosten. Beim Leasing ist momentan zb. auch eine Vollkasko für 19€/Monat dabei. Ein Wartungspaket kostet 9€/Monat.

Nennt sich Privatleasingplus.

Zitat:

Auch als privater Käufer/Leasingnehmer kann es günstiger sein. Wie gesagt, lass dir mal ein gutes Angebot von deinem Verkäufer machen und vergleiche die Kosten. Beim Leasing ist momentan zb. auch eine Vollkasko für 19€/Monat dabei. Ein Wartungspaket kostet 9€/Monat.

Nennt sich Privatleasingplus.

Wartungs- und Vollservice-Paket gibt es auch bei (Teil-)Finanzierung. Aber in der Tat gibt es solche Möglichkeiten beim Barkauf nicht.

Themenstarteram 23. November 2014 um 13:36

Hallo zusammen.

Nach wie vor halte ich immer wieder Ausschau nach einem neuwertigen W176.

Mir sind einige Dinge was die Ausstattung betrifft, nicht ganz klar.

Zur Motorisierung:

Der Einstiegsmotor beim A180 mit 122 ps dürfte zum normalen mitschwimmen im Verkehr ausreichen, aber da ich mit meinem BMW 316i mit 102 ps nie ganz glücklich war, und auch diesen in den letzten 14 jahren sehr oft vollgas beschleunigt habe, wäre es wohl sinnvoll, mindestens den 156 ps motor zu nehmen.

Beim A200 mit 156 ps sehe ich aber den Nachteil, das dieser der gleiche Motor wie der 122 ps Motor ist, nur eben hochgezüchtet, und ob das bei dem kleinen Hubraum ohne große Ausfälle mindestens 150tkm hält, halte ich für fragwürdig.

Den A250 finde ich interessant, und dieser hat sogar ein mit Leder überzogenes Armaturenbrett, rote Lüftungen Sicherheitsgurte und natürlich Dampf.

Ich wäre bereit für einen neuwertigen A250 zwischen 30000 und 35000 Euros auszugeben, und dafür bekommt man auch einen mit wenig km, aber ich befürchte hohe Nebenkosten wie Sprit, Versicherung, Inspektionen.

Ist der A250 in den Nebenkosten deutlich teurer wie die Schwächeren W176?

Was ist denn der größte Nachteil am A250?

Dann habe ich bemerkt, daß der W176 eine sehr schlechte Rundumsicht hat, man braucht sich nur hinein zu setzen, und dann wird es einem klar.

Für dieses Auto bräuchte ich unbedingt eine Einparkhilfe.

Ich habe schon von verschiedenen Möglichkeiten gelesen.

Einmal die Einparksensoren, dann die Rückfahrkamera, und was bedeutet denn selbstlenkende systeme?

Ein Panoramadach wäre klasse, wird dadurch auch der Innenraum bei geschlossenem Dach heller, und gibt es bei diesem Panoramadach irgendwelche Schwachstellen?

Hallo Franks 316i coupe

Bzgl.

...Beim A200 mit 156 ps sehe ich aber den Nachteil, das dieser der gleiche Motor wie der 122 ps Motor ist, nur eben hochgezüchtet, und ob das bei dem kleinen Hubraum ohne große Ausfälle mindestens 150tkm hält, halte ich für fragwürdig.....

Der Motor ist für die 156 PS konstruktiv ausgelegt, und wurde nur elektronisch für den 180er auf 122 PS gedrosselt. Bezüglich der Lebensdauer brauchst du dir also keine Gedanken machen. Hatte selbst den 180er und bin dann auf den 200er umgestiegen.

Bzgl.

...und was bedeutet denn selbstlenkende systeme?...

Schau dir mal dieses Video an.

Ich denke du solltest zusätzlich die Rückfahrkamera in Erwägung ziehen (:-))

Gruß

wer_pa

 

Themenstarteram 23. November 2014 um 14:32

Danke, wer_pa

Braucht man dann überhaupt noch eine Rückfahrkamer buw Einparkhilfe, wenn der schon durch das selbsttätige Einparken schon alles selbst macht?

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 23. November 2014 um 14:32:04 Uhr:

Danke, wer_pa

Braucht man dann überhaupt noch eine Rückfahrkamer buw Einparkhilfe, wenn der schon durch das selbsttätige Einparken schon alles selbst macht?

Hallo @Franks 316i coupe

Für den selbstständigen Einparkvorgang benötigst du eine freie Parklücke zwischen zwei Fahrzeugen. Wenn du z. B. im Parkhaus rückwärts in eine Parktasche fährst, oder dich rückwärts vor ein anderes geparktes Fahrzeug setzt, dann benötigst du entweder eine Rückfahrkamera oder die Parksensoren.

Gruß

wer_pa

Zitat:

@wer_pa schrieb am 23. November 2014 um 15:02:33 Uhr:

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 23. November 2014 um 14:32:04 Uhr:

Danke, wer_pa

Braucht man dann überhaupt noch eine Rückfahrkamer buw Einparkhilfe, wenn der schon durch das selbsttätige Einparken schon alles selbst macht?

Hallo @Franks 316i coupe

Für den selbstständigen Einparkvorgang benötigst du eine freie Parklücke zwischen zwei Fahrzeugen. Wenn du z. B. im Parkhaus rückwärts in eine Parktasche fährst, oder dich rückwärts vor ein anderes geparktes Fahrzeug setzt, dann benötigst du entweder eine Rückfahrkamera oder die Parksensoren.

Gruß

wer_pa

Da schließe ich mich wer_pa voll und ganz an!

Jedoch würde mich mal interessieren, wie oft ihr überhaupt den selbstständigen Einparkvorgang nutzt? Meistens doch nur/wegen des Vorführeffekts. ;)

Er ist zwar ein sehr nettes Sonder-Zubehör beim W176, jedoch nutze ich ihn soviel wie gar nicht! Da geht das selber/manuelle Einparken mit Rückfahrkamera und den Parksensoren viel schneller!

LG: Wolfgang

Hallo Wolfgang

Bzgl.:

...wie oft ihr überhaupt den selbstständigen Einparkvorgang nutzt? Meistens doch nur/wegen des Vorführeffekts..

Mangels erforderlicher täglicher Gelegenheit ist es auch bei mir so (:-))

Das heisst, wenn ich durch Zufall im Jahr mal seitlich einparken muß, und eine Parklücke zwischen zwei Fahrzeugen vorhanden ist, dann geht das bei mir old school mäßig ratz fatz, um ja ganz schnell in der Lücke zu sein. Es könnte ja ein anderer schneller sein...... (:-))

Gruß

wer_pa

 

Ich kann gar nicht verstehen das immer sofort gesagt wird der 180er reicht nicht und man muss den 250er nehmen . Ich hatte vorher einen c220 CDI mit 170 PS und vermisse nichts an Leistung . Wenn ich mit der 3er BMW vom Sohn meiner Freundin fahre Frage ich mich immer wo sind da 143 PS ????

Ich finde gerade der 180er ist leistungsmässig sehr gut im Futter , genug Drehmoment und auch oben raus geht was ..

 

Und wie hier schon gesagt für den 250 bezahlt man echt ne Stange mehr Geld .....klar wenn man Dampf will muss man bezahlen aber eins kann ich devinitiv nicht stehen lassen und zwar dass der 180 lahm ist ....

Zitat:

@vtr1000 schrieb am 23. November 2014 um 17:58:22 Uhr:

Ich kann gar nicht verstehen das immer sofort gesagt wird der 180er reicht nicht und man muss den 250er nehmen .

Hallo vtr1000

Zitat von @Franks 316i coupe

....wäre es wohl sinnvoll, mindestens den 156 ps motor zu nehmen....

und das wäre der A200

Da es ausschließlich persönliche Gründe sind sich in/mit einem Fahrzeug wohlzufühlen, lassen sich diese keinesfalls auf die Allgemeinheit übertragen.

Ich kann es z. B. nur schwerlich ertragen auf der linken Spur zu überholen, und Aufgrund zurückgehender Leistung am Berg stetig an Geschwindigkeit zu verlieren. Wenn dann noch ein Fahrzeug von hinten freundlicherweise schiebt, ist man fahrtechnisch wehrlos. Das ist ein Zustand den ich persönlich in meinem Leben überhaupt nicht schätze.

Da ich beruflich fast täglich auf entsprechenden Autobahnabschnitten unterwegs war, habe ich nach einem Jahr den 180 durch einen agileren 200er ersetzt. Wenn ich nur auf flachen Autobahnen, Landstrassen oder in Stadt unterwegs gewesen wäre, hätte der 180er gereicht.

Gruß

wer_pa

 

Zitat:

@W176er schrieb am 23. November 2014 um 17:15:45 Uhr:

Jedoch würde mich mal interessieren, wie oft ihr überhaupt den selbstständigen Einparkvorgang nutzt?

Ich nutze ihn recht häufig. Vor allem in Parklücken die so eng sind, dass ich gar keine Lust hätte, selber so viel zu kurbeln :D

Ansonsten würde ich ganz klar für Rückfahrkamera UND Parkassistent plädieren.

122 PS reichen für den Ottonormalverbraucher auch aus, wenn man nicht permanent auf freigegebenen Autobahnen der King auf der linken Spur sein will.

Deine Antwort
Ähnliche Themen