ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich bitte um Kaufberatung

Ich bitte um Kaufberatung

Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 3:22

Hallo :)

Ich suche ein Auto für mich und bin sehr unschlüssig da ich durch meinen Bekannten Kreis "etwas" durcheinander gebracht werde: " bloß kein Opel oder Ford", "kauf dir niemals einen Italiener "... Ich denke mir, dass ihr evtl. mehr Erfahrungen habt und mir besser helfen könnt.

Erst mal zu meiner Person. Ich bin weiblich 21 und bin noch in der Ausbildung. Ich fahre in der Woche ca. 200-250km. Mir ist sehr wichtig, dass mein Auto zuverlässig ist (ich bin seid drei Jahren mit einem polo bj. 2006, 1,4l gefahren, diesen kann ich jetzt aber nicht mehr nutzen). Mehr als 6000 euro kann ich nicht ausgeben. Ich hätte gerne einen Wagen ab bj 2008/2009 und aufwärts bis 80t km. Ein bisschen ps würde mir auch nicht schaden :-) ab ca. 100ps.

 

Mir gefällt der fiat 500 echt gut nur bekomme ich mal hier und da mit, dass er nicht zuverlässig ist und dass er ab 100t km nicht mehr zu gebrauchen ist weil ständig was kaputt geht (?!)

Vielleicht könnt ihr mir dazu etwas berichten. Ich habe auch Testberichte im Internet gelesen und die sind meistens nicht gleicher Meinung.

Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge?

Über hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

Liebe grüße

Beste Antwort im Thema

Moin Moin,

Für dein Budget bekommst du doch einen quasi neuwertigen Kleinwagen. Anzumerken zum Fiat 500 ist viel eher, dass er für das was er mitbringt eigentlich immer zu teuer ist ;-) Aber kaufbar ist er allemale. Die paar Schwächen die er hat, haben im Grunde alle anderen Autos auch (Es gibt kein Auto ohne Schwächen).

Ich würde dir z.B. noch den Hyundai i10 und den Kia Picanto zur Auswahl stellen - beides sehr gute Kleinwagen - allerdings maximal sowas um die 85 PS. Reicht aber beim Gewicht locker.

Zum Vorschlag Twingo - achte auf das Facelift (zweiteilige Scheinwerfer vorne), da viele Kleinigkeiten am Facelift verbessert wurden und der Fahrkomfort besser ist. Die 75 PS sind ok, die 100PS speziell als GT machen schon Spass.

Beim Clio 3 würde ich dir die 75 PS Version empfehlen - auch am besten nach Facelift - Hier merkst du von der 100 PS Version nicht so viel und der 1.6er GT neigt ein wenig zum saufen (hat aber ein knackiges Fahrwerk)

MfG Kester

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Der Fiat 500 an sich ist nicht schlecht aber es stimmt schon, dass er ab und an mal eine Reparatur braucht.

Da wären die Radlager die sehr oft kaputt gehen (relativ günstig zu erneuern, aber halt nervig) und der Auspuff ist nicht der langlebigste.

Auch kann es sein, dass das Fahrwerk mal poltert und ein paar Buchsen/Lager erneuert werden müssen.

Ansonsten ist da nichts, was man als große Schwachstelle bezeichnen könnte. Die Motoren sind eigentlich sehr ausgereift.

Opel und Ford sind durchweg empfehlenswert. Corsa, Fiesta, Focus, Astra.

Ansonsten nennenswert wären noch Renault Twingo/Clio, Toyota Aygo/Citroen C1/Peugeot 107 (auch alle zuverlässig, da bei allen die selbe Technik verbaut ist), Hyundai i10/i20, Fiat Panda (Quasi ein günstigerer Fiat 500 mit anderer Karosserie)/Fiat Grande Punto und Lancia Ypsilon.

Die sind alle empfehlenswert und für 6000€ zT. als Jahreswagen zu bekommen.

MfG

Moin Moin,

Für dein Budget bekommst du doch einen quasi neuwertigen Kleinwagen. Anzumerken zum Fiat 500 ist viel eher, dass er für das was er mitbringt eigentlich immer zu teuer ist ;-) Aber kaufbar ist er allemale. Die paar Schwächen die er hat, haben im Grunde alle anderen Autos auch (Es gibt kein Auto ohne Schwächen).

Ich würde dir z.B. noch den Hyundai i10 und den Kia Picanto zur Auswahl stellen - beides sehr gute Kleinwagen - allerdings maximal sowas um die 85 PS. Reicht aber beim Gewicht locker.

Zum Vorschlag Twingo - achte auf das Facelift (zweiteilige Scheinwerfer vorne), da viele Kleinigkeiten am Facelift verbessert wurden und der Fahrkomfort besser ist. Die 75 PS sind ok, die 100PS speziell als GT machen schon Spass.

Beim Clio 3 würde ich dir die 75 PS Version empfehlen - auch am besten nach Facelift - Hier merkst du von der 100 PS Version nicht so viel und der 1.6er GT neigt ein wenig zum saufen (hat aber ein knackiges Fahrwerk)

MfG Kester

den Clio 3 mit 75 PS kann ich auf Grund eigener Erfahrungen (besser der meiner Frau) definitiv nicht empfehlen. Meine Frau hatte sich nach nur zwei Jahren von eben der 75 PS-Version wieder getrennt, weil der einfach nur grottenlahm ist - und meine Frau ist weit davon entfernt, sportlich zu fahren!

Insofern würde ich beim Clio 3 zu einem leistungsstärkeren Motor raten. Das Auto selber ist absolut zu empfehlen, besonders als Modell "Rip Curl", dass einige nette und zweckmäßige Dinge dabei hat.

Den Meinungen zum Fiat 500 schließe ich mich an.

Was für Autos würden für dich vom optischen noch so in Frage kommen?

Wenn du einen flotten Wagen willst der sich tatsächlich nach 100PS anfühlt (bei kleinen Saugmotoren ist das oft nicht der Fall) kann ich dir auch einen Blick auf den Renault Twingo TCe empfehlen.

Poste am besten mal deine PLZ, dann können wir dir ein paar gute, passende Angebote aus deiner Region zeigen.

Muss man bei 6000€ Budget und gewünschten 100 PS+ überhaupt über einen Fiat 500 nachdenken?

Hier wurden ja schon Kandidaten genannt, Fiat (Grande) Punto ist mehr Auto für weniger Geld. Die richtigen Kleinstwagen gibt es meist gar nicht mit starken Motoren, der Twingo ist da eine Ausnahme.

Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 12:01

Danke für die Hilfe! :-)

Also ein Opel corsa würde mich auch ansprechen. Leider wurde mir auch davon abgeraten.

Ich habe jetzt auch kurz auf mobile.de gesucht und muss ehrlich sagen, dass der fiat 500 mit 100ps schwierig zu bekommen ist.

Meine PLZ ist die 77933 Umkreis bis 150km sind in Ordnung

Der Opel Corsa ist eigentlich empfehlenswert, aber da wirst du unter 6000 wohl keinen der letzten Generation finden, der deinen Leistungswünschen entspricht (das Modell ist schwer und die Motoren durchzugsschwach)

Die hier sind kräftig und flott:

http://ww3.autoscout24.de/classified/262655542?asrc=st|sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/263201579?asrc=st|sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/253918338?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/261388735?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/262617380?asrc=st|as

Toyota Yaris und Mazda 2 gelten als besonders zuverlässig.

 

Nicht ganz so sportlich wie die oberen:

http://ww3.autoscout24.de/classified/263827808?asrc=st|s,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/260650369?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/262507145?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/257622314?asrc=st|as

Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 13:02

Super, danke! Also der Mazda gefällt mir auch gut vielleicht sollte ich auch nach diesem Modell ausschaut halten :-)

Als bisher zufriedener Fahrer muss ich natürlich noch den Peugeot 207 in der Kompaktklasse ergänzen.

Mit dem VTI 120 verbraucht er kombiniert lt. Angabe nur 6,1 Liter.

http://ww3.autoscout24.de/classified/261819175?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/262518846?asrc=st|as

Für 6.000 € gibt's natürlich neuere mit "Wunschausstattung".

Gruß

Hinzufügen will ich noch:

- Lancia Ypsilon: http://suchen.mobile.de/.../200183903.html?...

-Panda 100HP: http://suchen.mobile.de/.../202685341.html?...

-Grande Punto: http://suchen.mobile.de/.../198636655.html?...

-Oder eben einen 500 (teurer Panda mit anderer Optik, wie schon gesagt): http://suchen.mobile.de/.../202916480.html?...

 

MfG

Moin,

Zum Clio - nicht ganz falsch und nicht ganz richtig. Beachte meinen Hinweis bzgl. Facelift - die ersten 75 PS Motoren (wurden auch im Twingo I noch angeboten) waren in der Tat müde und erreichten wohl auch eher selten 75 PS. Kurz vor dem Facelift wurde der Motor überarbeitet - ab da ist der brauchbar.

MfG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 27. Dezember 2014 um 13:54:46 Uhr:

Moin,

Zum Clio - nicht ganz falsch und nicht ganz richtig. Beachte meinen Hinweis bzgl. Facelift - die ersten 75 PS Motoren (wurden auch im Twingo I noch angeboten) waren in der Tat müde und erreichten wohl auch eher selten 75 PS. Kurz vor dem Facelift wurde der Motor überarbeitet - ab da ist der brauchbar.

MfG Kester

War einer der letzten vor dem FL - EZ 1/2009 (zur Hochkonjunktur der Abwrackprämie)

@xkristinax Auf die Äußerungen deiner Bekannten würde ich nicht soviel geben. Die Autofirmen arbeiten immer mehr zusammen und entwickeln gemeinsam Fahrzeuge. Du bekommst oft gar keinen "reinen" Italiener mehr. Und Opel ist durchaus empfehlenswert. Wir haben in der Familie seit 1986 Opel. In den 90ern war Opel wirklich schlecht, das hat sich aber nach der Jahrtausendwende komplett geändert. Früber war das Auto oft in der Werkstatt. Unser Astra H (130tkm, 8 Jahre) hatte jedoch noch nie eine Panne. Aber viele unwissende Leute schauen gerne Autotests und lassen sich von teilweise voreingenommenen Testern etwas aufschwätzen.

Das gleiche gilt für Ford. Alle denken Ford wäre schlecht, und genau deshalb kommt man günstig an einen Ford. Der Ford Focus ist sehr empfehlenswert (ausgereifte Technik und solide Verarbeitung). Ich habe mir dieses Jahr ein Opel Corsa D Sport (2007, Panoramadach, PDC, etc.) mit 90PS und 67tkm für knapp 6000 gekauft. Wenn du Glück hast und einen seriösen Privathändler erwischt kannst du ein Schnäppchen machen ;) Bei niedrigem Kilometerstand nimmt man sowieso ( sofern man kein Vielfahrer ist ) oft die Garantie garnicht in Anspruch.

Moin,

Die Tests sind gar nicht so voreingenommen wie man so meint. Ein Test sucht immer ein Auto das den Wunschkriterien eines Durchschnittskäufers auf dem Markt am besten entspricht. So mag objektiv ein Golf Herrn Mustermann am besten passen - aber die Frage ist halt - legt Herr Rotherbach auf die gleichen Punkte wert? Denn diese Tests ignorieren zwei sehr wichtigen Faktoren - 1.) es gibt quasi keine schlechten Autos mehr und 2.) Sie bewerten im Wesentlichen den Neuzustand.

Nehmen wir z.B. den Punkt Verbrauch. Objektiv möchte jeder Käufer gerne das sparsamste Auto haben - das sind auf dem deutschen Markt aktuell die VAG Benziner und Diesel Motoren. Die Frage ist nur - kann oder will ich mir das leisten v.a. weil es ja auch bekannt ist, das sich die Verbrauchsunterschiede in der Realität etwas relativieren. Da ist dann die Frage - ob mich vielleicht 0.3L - die in einem Test prozentual gesehen ganz schön viel sein können interessieren, wenn ich dafür halt 2000 Euro mehr bezahlen muss - dafür kann man nämlich verflucht viele km weit mit fahren. Und wenn ich günstig von A nach B fahren möchte interessiert es objektiv auch gar nicht wie schön der Kunststoff auf dem Armaturembrett ist (fasst den außer nem Autotester irgendwer an?!).

Das heißt viele dieser Kriterien sind ziemlich irrelevant und für viele Käufer unwesentlich. Ein Interessanter Fakt ist z.B. das ein gewonnener Zeitungstest oftmals NACH dem Kauf wichtiger genommen wird als für eine Kaufentscheidung. Für die Kaufentscheidung wichtiger ist das Image einer Marke. Sieht man sehr stark an Fiat und Opel. Die vergangenen Probleme sind so wichtig für das Image - das man aktuell zumindest noch gute aktuelle Modelle ignoriert und die eher geringe Anzahl an Problemmodellen zur Imagebestätigung heranzieht (oder auch so Probleme wie z.B. schnell gammelnde Auspuffanlagen). Dementgegen ignoriert der Käufer aus Imagegründen oft Probleme, die einzelne Marken in größerer Anzahl haben. Wobei man natürlich anmerken muss, das "Probleme" heutzutage in ihrer reinen Anzahl geringer ausfallen als in der Vergangenheit. Leider sind sie heutzutage meist sehr viel teurer als früher. Früher hat man ne Kleinigkeit gewechselt - heute wechselt man integrierte Baugruppen.

Aber und das muss man auch mal sagen - viele dieser Marken haben sich ihr Image hart erarbeitet und andere haben auch verflucht viel dafür getan, das sie heute da stehen wo sie stehen. Das ist quasi der Lohn der Vergangenheit.

Gruß Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich bitte um Kaufberatung