ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. IAA 2011

IAA 2011

BMW X3 F25
Themenstarteram 16. September 2011 um 21:11

...Hallo zusammen,

war heute den ganzen Tag auf der IAA und hab mir natürlich als erstes den X3 angeschaut.

Ich kann nur sagen, das warten lohnt sich. Ein echtes Schmuckstück mit einem gewissen Hang zur Dekadenz.

Aber man lebt eben auch nur einmal :D Jedenfalls freue ich mich jetzt noch mehr auf meinen X3 35 D.

Head UP Display: Ich habe mir mal das HUD vorfürhen lassen und musste leider feststellen, dass ich da wohl ein Problem bekomme, das vernünftig vor die Augen zu bekommen. Der Grund dürfte wohl in meiner Altersweitsicht liegen. Also mal der Hinweis: Wer eine Gleitsichtbrille trägt sollte sich das HUD doch besser vorführen lassen. Ich bin mir im Moment nicht mehr sicher ob ich das überhaupt vernünftig nutzen kann mit meiner Augenoptik. Wir werden sehen, bestellt ist es jedenfalls.

BMW in Halle 11 diesmal, also kein Zelt mehr vor der Halle 3. Der Stand war meines erachtens angemessen, nicht übertrieben (wie z.B. bei Mercedes, die wieder mal die ganze Festhalle ausgebaut hatten) oder Audi, die diesmal wohl keinen Platz in der Konzernhalle 3 gefunden hatten. Apropo VDT...der Messeauftritt war kläglich, kleiner Bau mit wenig Fahrzeugen, das ganze sehr gedrängt...man merkt, das es Audi nicht mehr so recht nötig hat seine Fahrzeuge zu präsentieren. Q3? gefällt mir persönlich überhaupt nicht, das Fahrzeug ist keine Konkurrenz für den X1.

Aufgemerkt! Mazda CX-5...ein wirklich schönes Fahrzeug auch von innen. Wer sich den BMW X3 nicht leisten will sollte da unbedingt mal schauen. Mercedes M-Klasse? Na ja, besser wie der alte M, aber immer noch nicht auf der Höhe der Zeit. Mercedes schafft es einfach nicht ein modernes Ambiente im Innenraum zu schaffen, wirkt doch alles sehr kleinteilig und wenig stilsicher. Aber immerhin, ein Fortschritt ist erkennbar. Porsche Cayenne? Also das Navi sieht aus wie in einem Kia oder Opel oder VW-Tiguan...warum schaffen die es nicht sich Audi zum Vorbild zu nehmen (A6) und ein vernünftiges Navi-Display im Auto unterzubringen? Wirkt doch recht billig. Auch KIA (Sorento) ist keine Alternative zum X3, Der Sorento hat mich nicht angesprochen. GLK (Mercedes) ist bereits bekannt, alles sehr eckig und wenig ansprechend. Das braucht kein Mensch, vorallem für das Geld nicht. Volvo XC 60? Ja, der war auch da, ebenfalls nichts für mich. Wirkt innen doch recht bescheiden.

Und natürlich hab ich mir auch den Dacia Duster angeschaut :D

Oje, was soll ich dazu sagen, ich bleib doch lieber bei meiner Luxuskarre.

Ansonsten gab es einen Maserati SUV zu bestaunen. Interessant fand ich auch den Hyundai Santa Fe, auch was für Leute die sich den X3 nicht leisten wollen. Chinesen hab ich irgendwie garnicht gesehen, die hatten wohl Messeverbot? :D

Ach ja...der VW Up, VW versucht den Eintritt ins Kleinstwagensegement erneut. Und siehe da? Das könnte was werden. Das Auto ist für 10.000 Euro wirklich okay. Da werden es Herstellen wie Fiat verdammt schwer haben einen Panda für 13.000 Euro noch an den Mann zu bringen, vom FIAT 500 ganz zu schweigen. Apropo VW: Ein riesen Messestand, da wurde wirklich nicht gekleckert, sondern geklotzt. Die Fahrzeuge von VW haben sicher das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, ohne Frage. Der Tiguan ist ein schönes Auto, solide und mit allem was man braucht. Wer den Touareg kauft braucht keinen Q7 oder Porsche Cayenne. Die Verarbeitungsqualität überzeugt.

Generell muss man feststellen, dass die Qualität der Fahrzeuge durchweg besser geworden ist. Es gibt nur noch wenige Autos wo man das Gefühl hat, dass die Qualität ein Problem sein könnte. Eben überall ein Stück mehr Premium. Schaltgetriebe? Ein echtes Auslaufmodell. Auf der Messe war die Mehrheit der ausgestellten Fahruege mit Automatikgetriebe ausgestattet.

Elektroautos gab es natürlich überall zu bestaunen, auch der UP wird als Elektrofahrzeug kommen. SMART (for two) als Elektroauto ist wohl keine Alternative. 19.000 Euro soll das gute Stück kosten, und das ohne Batterie. Die ist zusätzlich zu leasen oder eben zu kaufen, nur dann soll der Wagen schlappe 25.000 Euro kosten. Macht irgendwie keinen Sinn.

...hab übrigens ein paar Jungs von der Motor-Talk-Redaktion im X3 35D getroffen...wir waren der gleichen Meinung, der Motor wird Spaß machen :D

Wer war auch auf der IAA, wie waren Eure Eindrücke?

Gruß

Captain

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von IngoLars

...Hallo zusammen,

...

war heute den ganzen Tag auf der IAA und hab mir natürlich als erstes den X3 angeschaut.

Ich kann nur sagen, das warten lohnt sich. Ein echtes Schmuckstück mit einem gewissen Hang zur Dekadenz.

Aber man lebt eben auch nur einmal :D Jedenfalls freue ich mich jetzt noch mehr auf meinen X3 35 D.

...

...

Q3? gefällt mir persönlich überhaupt nicht, ...

....

Aufgemerkt! Mazda CX-5...ein wirklich schönes Fahrzeug auch von innen.

...

Ansonsten gab es einen Maserati SUV zu bestaunen.

....

Chinesen hab ich irgendwie garnicht gesehen, die hatten wohl Messeverbot? :D

...

Wer war auch auf der IAA, wie waren Eure Eindrücke?

...

...Hang zu Dekadenz :confused: Mein Gott es ist ein Dreier und kein X6

...Q3 -gefiel mir auch nicht

...der CX-5 ist nur eine Alternative wenn es ihn als Diesel mit Automatik gibt - ist das mittlerweile so?

...Das Maserati SUV sah IMO aus wie ein chinesischer CX-5 auf Anabolika (gruseligst) - aber die anderen Maserati reißen es raus.

...Da hättest du z.B. mal bei der neuen Mercedes B-Klasse unter das Auto schauen sollen - da wimmelte es nur so vor Chinesen.

...Ich - und ich habe auch viele nette MTler getroffen - :)

Mercedes war mir zu klinisch und mit Marketingwortmonstern überladen "bei der Innraumwerthaltigkeit der neuen B-Klasse sind wir bench" - auweia geht's auch auf Deutsch?

Bei BMW standen gefühlte 20 1er und nur 2 Xdry - das war ein ziemlich krasses Missverhältnis, habe nichts zum Xdry erfragt,

warum auch ?

- in 6 Wochen bin ich schlauer.

Zu Audi geb ich dir soweit recht - wirkte alles sehr aufeinandergeschoben - hatte ein wenig Supermarkthallenfeeling.

Ich muß sagen - am besten hat es mir bei Ford gefallen (von der Betreuung, Beratung, Bewrtung) - aber die Autos - naja, kann ja nicht

alles gut sein :cool:

EDIT: An dieser Stelle auch ein Danke an alle Jungs und Mädels vom Motor-Talk Team die dieses Event perfekt organisiert haben

Gruß aus EN

Themenstarteram 17. September 2011 um 9:40

Zitat:

Original geschrieben von calagodXC707

 

...Hang zu Dekadenz :confused: Mein Gott es ist ein Dreier und kein X6

...mehr geht natürlich immer...

ich meine damit auch eher den Neidfaktor den das Auto auslösen kann (wird)...

ich bin Freiberufler und Mandanten achten schon sehr darauf mit welch einem Auto man vorgefahren kommt. Und da ist auch der X3 mittlerweile grenzwertig...

Gruß

Captain

Zitat:

Original geschrieben von IngoLars

Zitat:

Original geschrieben von calagodXC707

 

...Hang zu Dekadenz :confused: Mein Gott es ist ein Dreier und kein X6

...mehr geht natürlich immer...

ich meine damit auch eher den Neidfaktor den das Auto auslösen kann (wird)...

ich bin Freiberufler und Mandanten achten schon sehr darauf mit welch einem Auto man vorgefahren kommt. Und da ist auch der X3 mittlerweile grenzwertig...

Gruß

Captain

Hallo,

als Wagen für die Mandanten dann eher eine ENTE, nicht wahr? Ich meine, nur wegen dem Geschäft!

schwarzzenti

Noch 17 Tage!

Themenstarteram 17. September 2011 um 11:31

Zitat:

Original geschrieben von schwarzzenti

 

Hallo,

als Wagen für die Mandanten dann eher eine ENTE, nicht wahr? Ich meine, nur wegen dem Geschäft!

schwarzzenti

Noch 17 Tage!

...nix da...Ente hätte vielleicht im Kiez vom Prenzlauer Berg einen gewissen Charme...aber sonst?

nein, es gilt die Balance zu halten. Eine Ente würde entweder suggerieren, dass man leicht abgedreht oder eben zu arm ist sich ein vernünftiges Auto zu leisten...beides Contraproduktiv...

...als angemessen wird eher ein VW Passat, BMW 3er oder Audi A4 empfunden...was drüber ist löst schon die Frage aus, kauft der das etwa von meinem Geld? Die Antwort ist JAAAAA :D

Gruß

Captain

...nur gut, dass ich mir dann mit meinem 2d keine Gedanken bezüglich Neidfaktor machen muss.:p:p:p

@IngoLars

Darf ich mal fragen was für ein Auto du aktuell fährst ??

Dekadenz, Luxuskarre usw. finde ich schon etwas übertrieben. Natürlich freue ich mich für Dich mit und der X ist auch bestimmt ein tollles Auto. Hab ihn ja schliesslich auch bestellt (35D). Aber der X3 steht zwischen X1, X5 und X6. Also eher gehobene Mittelklasse.

Ich bin auch Selbstständig und ich gebe dir Recht: Die Zeiten wo ich mit 750i und M5 zu Kunden gefahren bin sind vorbei. Aber wenn ein X3 bei Deinen Kunden einen Neidfaktor auslöst hast Du schlicht das falsche Auto bestellt.

Ansonsten bin ich auch auf die IAA gespannt.

Gruß

Pit

Zitat:

Original geschrieben von Pit_67

@IngoLars

...Aber der X3 steht zwischen X1, X5 und X6. Also eher gehobene Mittelklasse. ..

Ähh... also der X3 positioniert sich nach Adam Riese (nicht Opel) doch so: X1, !X3!, X5 und X6

Also unter der Mitte, da würde ich von gehobener Mittelklasse nicht sprechen.

(Wobei X1 "ganz unten" ist, sorry an die X1-Fahrer ;))

Themenstarteram 17. September 2011 um 21:41

...also ich fahre zur Zeit einen 330XD (E91)...

das ist okay, was die Mandanten angeht.

Der X3 ist sicher kleiner wie der X5, das ergibt sich nach Adam Riese wie Andraxxxxxxx zutreffend ermittelt hat....

...aber der neue X3 ist sicher nicht sehr weit vom 5'er entfernt. Das zeigt schon alleine dieses Forum, wo sich einige die Frage stellen, einen X3 oder eben nen 5'er zu kaufen...und so ist es ja auch, das gibt sich soviel nicht, abgesehen von der längeren Aufpreisliste beim 5'er...

...und beim 5'er hört der Spaß für die Kunden halt auch spätestens auf...deswegen sagte ich ja...der X3 ist grenzwertig, geht aber noch, sonst hätte ich ihn mir ja auch nicht betellt...was unter der Haube ist braucht ja keiner zu wissen :D

Gruß

Captain

Ahoi Captain,

habe verstanden. 5er über Neidgrenze, 3er eben(t) drunter. Da bin ich dann wieder voll bei dir! Kenne das von meinem E61. Konnte das aber nie nachvollziehen, weil gerade der im Verhältnis zu einem 3er mit 6-Ender ein richtiges Schnäpppppchen war. Hat mich immer stark amüsiert, das Ganze.

Eine Anmerkung habe ich aber noch, der X3 zieht viele 5er-Fahrer an. Dieses Forum zeigt aber auch, z. B. bezogen auf Komfort und Austattung einige Anmerkungen (zugegeben vereinzelt), dass man immer relativieren sollte, da es ja nur ein 3er ist.

Mast und Schotbruch!;)

Bevor ich's vergesse: 38!:p

Themenstarteram 17. September 2011 um 23:30

Zitat:

Original geschrieben von IngoLars

 

Ach ja...der VW Up, VW versucht den Eintritt ins Kleinstwagensegement erneut. Und siehe da? Das könnte was werden. Das Auto ist für 10.000 Euro wirklich okay. Da werden es Herstellen wie Fiat verdammt schwer haben einen Panda für 13.000 Euro noch an den Mann zu bringen, vom FIAT 500 ganz zu schweigen.

Hallo zusammen,

ich muss hier mal mein Halbwissen etwas korrigieren.

Nicht das ich noch Besuch aus Turin bekomme "Asta La Vista Captain" :D

...also den Fiat Panda soll es auch für unter 10.000 Euro geben, insofern kann das gute Stück wohl mit dem Up mithalten was den Preis angeht...hatte da auf der Messe wohl irgendwie ein Sondermodell gesehen. Aber wer beschäftigt sich schon eingehend mit nem Fiat Panda... :confused:

...das musste einfach mal gesagt werden, was wahr ist muss wahr bleiben...

übrigens, für alle die auf die IAA gehen...beim Fachbesuchertag kostete das Pils zivile 3 Euro, ein Weizenbier 4 Euro...ungewohnt ziviele Preise für eine Messe...zum Fachbesuchertag kann im übrigen jeder Hans Wurst gehen (also auch ich)...da fragt einen keiner ob man ein Fachbesucher ist, wenn man die 45 Ücken auf den Tisch der Messegesellschaft legt...amüsiert mich immer, wenn im TV davon gesprochen wird dass die Messe ab heute auch für das normale Publikum geöffnet ist...kostet halt mehr, der Normaltarif ist ab heute 15 Euro und später sogar 13 Euro für den Tag.

Gruß

Captain

Zitat:

Original geschrieben von andraxxx

Zitat:

Original geschrieben von Pit_67

@IngoLars

...Aber der X3 steht zwischen X1, X5 und X6. Also eher gehobene Mittelklasse. ..

Ähh... also der X3 positioniert sich nach Adam Riese (nicht Opel) doch so: X1, !X3!, X5 und X6

Also unter der Mitte, da würde ich von gehobener Mittelklasse nicht sprechen.

(Wobei X1 "ganz unten" ist, sorry an die X1-Fahrer ;))

Lieber andraxx,

ich würde den X3 auch eher in eine höhere Klasse einordnen. Denn maßgeblich für die Einordnung ist ja nicht die BMW X-Serie, sondern der gesamte bundesdeutsche Fahrzeugmarkt. Und da liegt der X3 sicherlich in einem der oberen Segmente.

Für mich wäre ein klassisches Mittelklassefahrzeug ein Golf. Unabhängig, von den Einstufungen irgendwelcher Fachzeitschriften. Der Durchschnittspreis eines Neuwagens liegt immerhin nur bei 25.000 €. Der Durchschnitts-X3 übersteigt diesen Preis immerhin fast ums Doppelte. Ich persönlich würde schon den X1-zur gehobenen Mittelklasse zählen. Irgendwo darf man doch nicht den Boden zur Realität verlieren: 50.000 € sind einfach keine Mittelklasse mehr.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von d118

Zitat:

Original geschrieben von andraxxx

 

Ähh... also der X3 positioniert sich nach Adam Riese (nicht Opel) doch so: X1, !X3!, X5 und X6

Also unter der Mitte, da würde ich von gehobener Mittelklasse nicht sprechen.

(Wobei X1 "ganz unten" ist, sorry an die X1-Fahrer ;))

.................................... Ich persönlich würde schon den X1-zur gehobenen Mittelklasse zählen.............................

Gruß

na da würde ich aber an deiner Stelle nochmal drüber nachdenken.:D:D Einen X1 auf eine Stufe mit 5er,A6 oder E.Klasse stellen ist schon seeeehr optimistisch .

Hallo,

hier mal meine ganz persönlichen Eindrücke von der IAA. Wir waren gestern, 17.9.11, den ganzen Tag.

Leute: Maasen ohne Ende :D. Scheinbar haben die Leute die Lust am Auto wiederentdeckt. Teilweise war kein Durch- oder Reinkommen. Hatte den Eindruck, dass der komplette "Ostblock" und dazu noch Italien und Frankreich, gewürzt mit ein paar Niederländern, Schweden, usw. versammelt war.

BMW: Durch die Größe der Halle hat sich hier der Publikumsverkehr einigermaßen verteilt. Auch die Präsentationen sind mit der Bühne und Tribüne ganz gut gelöst und gelungen. X3 war u.a. als 35d mit Klavierlack, also als Modell 2012, ausgestellt. Also meins ist dieser Lack nicht. Wirkt für mich etwas als Fremdkörper und man sieht jeden kleinen Fingerabdruck ganz deutlich. Von BMW gab's auch ein bisschen "Zubehör" zum X3 ausgestellt. U.a. eine modifizierte Auspuffanlage für den 20d mit 2 verchromten Endrohren. Nur, weil das Thema Auspuffblenden ja hier immer wieder diskutiert wird ;). Es gibt also auch noch andere Lösungen als nur eine Blende. Der neue 1-er wirkt im Design auf mich ziemlich gelungen, Ausnahme evtl. die Front mit der Motorhaube. Der Innenraum hat an Größe und Anmutung deutlich gewonnen. Insbesondere im Fall mit Lederausstattung. Da war meines Erachtens VW mit dem Golf dem 1er-Vorgänger überlegen gewesen, jetzt nicht mehr. Ansonsten viel Hype um i3 und i8. Design des i8 ist aber auch einfach nur g**l. :D

Range Rover Evoque: Hatte viel Interesse bei den Leuten erweckt. Für mich insgesamt ein ganz stimmiges Design und Konzept. Nicht ganz mit dem X3 vergleichbar, da deutlich kleiner in Ausmaßen, Innen- und Kofferraum. Materialanmutung sehr gut. Einzig die Auflösung des Displays und Navis sind meiner Meinung nicht mehr zeitgemäß für ein neues Auto 2011. Das kann insb. BMW viel besser :). Gut erschien mir die Auswahl an Innendesigns und Farben, sicher besser als bei BMW.

Mercedes: Hatte mir etwas näher die neue B-Klasse angesehen. Sicherlich deutlich besser als die alte, bessere Sitzposition durch das neue Konzept und hochwertiger im Innenraum (u.a. gibt's auch ein lederbezogenes Armaturenbrett, das gibt's sonst in dieser Klasse wohl nirgends). Lüftungsauslässe und ein paar andere Details gefallen mir nicht so gut. Das Design von außen wirkt insgesamt ziemlich stimmig, insbesondere fiel mir das aus der "Ferne" bei der Präsentation auf. Heckleuchtendesign bei B-Klasse und einigen anderen neuen Modellen ließen mich gleich an BMW denken. Das BWM-Design scheint wohl bei den MB-Leuten auch Gefallen gefunden zu haben ;). Ebenso hat mich die Concept-A-Klasse irgendwie an den VW-Scirocco erinnert. Ansonsten viel Show und Performance, traut man MB als "Schwaben" eigentlich nicht zu ;).

VW: Wirkte für mich von der Halle und Präsentation eher etwas "bieder", aber Konzentration auf Präsentation der Fahrzeuge und reichlich Gelegenheit zum Probesitzen. Natürlich der neue Up im Mittelpunkt. Ansonsten die bewährte VW-Qualität, aber nichts Außergewöhnliches diesmal.

Opel: Viel Show um den Ampera und neuen Zafira. Mit dem Ampera sollte man aber Parkhäuser oder sonstige steilere Rampen meiden. Da wird der eine oder andere häufig vorne aufsitzen :rolleyes:;). Ansonsten war Opel noch nie so meins, insb. nicht deren Innenraumgestaltung.

Audi: Gab sich wohl einen ganz "elitären" Touch. War für uns irgendwie nicht möglich, mit vernünftigem Zeitaufwand in die Halle zu kommen. Wirkt von außen pompöser als wohl der Platz innen zulässt. Mussten ja auch noch ihre Rennbahn außen herum "basteln". Na ja dafür haben sie mit diversen R8 usw. ordentlich Krach gemacht.

Insgesamt hat's aber viel Spaß gemacht und es gab ja auch noch Hin- und Rückfahrt mit nem X3 30d :D, obwohl mein Sohn die meiste Zeit fahren durfte ;). Verbrauch am Ende über ca. 500 km hin- und rück mit Autobahn bis max. 150 km/h, viel Baustellen auf der A3 und ein paar heftigen Regengüssen auf der Heimfahrt 7.6 l / 100 km. Da will ich nicht meckern :D. So, das war's in aller Kürze. Wie erwähnt sind das meine ganz subjektiven Beobachtungen und Meinungen.

Gruß

MSC17

Hallo MSC17,

Du schreibst "Von BMW gab's auch ein bisschen "Zubehör" zum X3 ausgestellt. U.a. eine modifizierte Auspuffanlage für den 20d mit 2 verchromten Endrohren. Nur, weil das Thema Auspuffblenden ja hier immer wieder diskutiert wird . Es gibt also auch noch andere Lösungen als nur eine Blende. "

Handelt esw sich hierbei um offizielle BMW-Teile zum Nachrüsten ?

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen