ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. i3 schleifende Bremsen

i3 schleifende Bremsen

BMW i3 I01
Themenstarteram 25. August 2019 um 12:51

Moin,

bei unserem i3 (01/19, 9000 km) schleifen morgens immer für 2-3 km die Bremsen, immer immer. Das Fahrzeug steht in einer trockenen Garage. Um das Schleifgeräusch zu beseitigen reicht es meist 2-3 mal die Bremse zu betätigen um den Flugrost zu beseitigen. Mal ist mehr drauf, mal weniger.

Der :) schob es auf Nichtbenutzung der Bremse durch Rekuperation, voll normal meint er.

Da ich den Flugrost jetzt teilweise schon abends wegbremse, bevor ich das Fahrzeug abstelle, in meiner Garage auch noch ein 2er Cabby und 2 BMW Moppeds stehen, die dieses Problem nicht haben, obwohl sie gleichen Bedingungen ausgesetzt sind:

Wie ist das bei euch?

Erst mal umhören, bevor ich beim :) massiver auftrete. Technisches Problem? Mieses Qualität der Scheiben?

Gruß

Z

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 25. August 2019 um 13:05

Als ich mit meinem Werkstattannahmeleiter (Audi/VW) über E-Autos sinnierte und warum nicht gleich Carbonbremsen verbaut werden (Temperatur).

Hat er darauf hingewiesen das E-Autos dessen Bremse nicht genutzt werden die Beläge automatisch auf freier Fahrt kurzzeitig leicht angelegt werden, wahrscheinlich macht das der i3 zu selten oder noch gar nicht :rolleyes:

Wie sehen die Scheiben denn aus?

Blank und gleichmäßig sauber und dennoch Schleifgeräusche?

Falls ja, können die Bremsklötze in der Führung zu schwergängig sein (Führungen reinigen und ggf. nach Herstellervorschrift Speziallfett für die Führungen - und NUR für die Führungen - verwenden).

Falls die Bremsscheiben Anrostungen und rauhe Ablagerungen haben:

Mal auf freier Landstraße mehrmals auch ca 80 bis 100 km/h beschleunigen, dann Fahrschalter auf N und mit der Fußbremse stärker abbremsen.

Man merkt, dass diese Putzbremsungen in den meisten Fällen hilft - allerdings bei zu starker Korrosion auf den Reibringen, oder zu starkem Aufquellen oder Verglasen der Beläge bringt das dann auch nicht mehr viel.

Themenstarteram 25. August 2019 um 13:51

Nach betätigen der Bremsen sind die Scheiben unauffällig blank und nicht riefig. Am nächsten Morgen aber wieder mit Flugrost überzogen, was bei den nebenan stehenden Fahrzeuge so nicht auftritt.

Vielleicht sind die Scheiben ja wirklich aus etwas korrosionsempfindlicheren Material als die der anderen Fahrzeuge.

Unserer hat das jedenfalls nicht, selbst wenn er am Wochenende draußen übernachtet.

Themenstarteram 25. August 2019 um 14:08

Sowas befürchte ich fast. Sollte beim 120er eine perfide "Entfeinerung" stattgefunden haben, wenn euer 60er das nicht hat?

Vielleicht ja auch nur eine andere Charge von einem anderen Lieferanten und somit evtl. unabhängig vom Baujahr - ist aber purer Spekulatius...

Ist das Auto vollgeladen ?

Wenn ja wird die Rekuperation mit der Bremse simuliert bis der Akku wieder geladen werden kann...

Themenstarteram 27. August 2019 um 11:35

Neues von der Front ( bzw. vom Heck):

nächste Woche gibt es neue Bremsscheiben hinten.

Erinnert mich irgendwie an meinen ersten neuen BMW, ein 316i Coupe E36. Nach ca. 25.000 km und 1 1/2 Jahre alt fingen auf einmal die Bremsen an sich bemerkbar zu machen. Beim :) wurden die Bremsen daraufhin kmpl. erneuert (Scheiben + Beläge). Die Rechnung belief sich damals auf um die 800 DM, die sofort bezahlt werden mussten, sonst hätte ich das Auto nicht wieder bekommen (BMW NL). Auf meine Rückfrage nach Garantie wurde mir dann mitgeteilt, dass ich scheinbar ein "unnormal" sportlicher Fahrer bin, der übermäig bremst... Wohl gemerkt, mit einem 316i! D. h. "Bedienungsfehler", keine Garantie oder Kulanz! Auf meinen Einspruch, dass es sich um mein erstes neues Auto handelt und ich den Wagen eher in Watte packe, dann der Umschwung: Ich bremse zu wenig, daher setzt sich Rost auf den Scheiben an und sollte ich dann doch irgendwann mal bremsen, dann arbeitet der Rost wie Schmirgelpapier, was den Scheiben und Belägen schadet. Die Scheiben (die mir gezeigt wurden) sahen damals aus wie frisch vom Schrottplatz, das war nur noch ein Klumpen Rost...

Komisch, meinen Fahrstiel habe ich nicht grundlegend geändert, die Scheiben sind mir aber bisher noch nie bei einem anderen Fahrzeug raus gerostet... ;-) Bei der Werkstatt war ich seitdem aber auch nicht mehr...

Themenstarteram 27. August 2019 um 13:21

geht ohne Probleme auf Garantie

Ca. 9000 km gefahren seit 30.03.2019, teils parke ich draußen und teils in der Garage. Gut, wenn es geregnet hat oder das Fahrzeug gewaschen wurde, dann ist auf den Bremsscheiben wie bei allen anderen Fahrzeugen Flugerost, welcher aber nach ein- bis zweimal Bremsen wieder weg ist. Ein Schleifen kenne ich persönlich im Fahrbetrieb oder zu Beginn einer Fahrt allerdings nicht.

Themenstarteram 4. September 2019 um 22:45

Termin erstmal verschoben. Scheiben nicht lieferbar. Man fragt sich schon ...

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 4. September 2019 um 22:45:11 Uhr:

Termin erstmal verschoben. Scheiben nicht lieferbar. Man fragt sich schon ...

Hallo.

BMW hat da manchmal etwas Probleme.

Da wird nach technischen Änderungen auf den letzten Drücker bestellt, kommt da was dazwischen verschiebt sich alles.

Oder die zentrale Lagersoftware weiß mal wieder nicht wo sie das Zeug gelagert hat. Bis die das von Hand wiederfinden. Dieses Problem sollte zwar behoben sein, aber man weiß ja nie ...

Themenstarteram 19. März 2020 um 20:13

Hat jetzt zwar etwas länger gedauert, dafür hat er jetzt, nach 15 Monaten und 15.000 km:

Bremsen vorne gereinigt und entquitscht

Bremsen hinten neue Scheiben und Beläge.

Auto gewaschen und die Bremsen wurden extra noch warm gefahren ... vermutlich damit nicht in der Garage schon wieder Flugrost drauf ist :D

Alles auf Service des Hauses und Garantie. In einem Jahr gucke ich nochmal.

Die Ersatzteile waren Mitte Dezember beim Händler vorrätig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. i3 schleifende Bremsen