ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Hyundai i30 Finanzieren

Hyundai i30 Finanzieren

Themenstarteram 1. November 2019 um 11:23

Hallo MotorTalk Forum,

Ich bitte euch mir ein wenig weiterzuhelfen.

Da mein alter Corsa 1.2 aus 2001 nicht das beste Langstreckenfahrzeug ist, hätte ich gerne ein neues Auto für 100km täglich. Meine Strecke besteht zu 95% aus Landstraße und 5% Stadt bzw. Dörfern.

Ich habe mich auf der Suche ein bisschen in den Hyundai i30 1.4 T-GDI DCT N-Line verguckt. Die Optik des Wagens sowie die Ausstattung und die Garantie überzeugen mich sehr. Hilfe benötige ich bei folgendem.

In meinem Umkreis steht genau dieser Wagen bei einem Händler als Vorführfahrzeug mit 3500km.

LP ist 23.990€

Anzahlung 5000€

48x 428,09 € (3,99%) + gewählte Vollkasko Versicherung ca. 191€ Monatlich (Fahranfänger SF 0)

wären dann ca. 620€.

Bei Autohaus24 habe ich mir den Wagen neu Konfiguriert.

LP ist 29.489,99€

Anzahlung 5.898,00 €

Überführungskosten 682,72 €

Schlussrate 884,71 €

Kaufpreis am Laufzeitende (optional) 12.090,89 €

48x 241,10 € inkl. Vollkasko + GAP Versicherung.

Rechne ich nun die Kaufoption am Ende und die Schlussrate auf die Monatlichen Kosten komme ich auf 510,xx€.

Ist das richtig das ich mit dem Neuwagen von Sixt aufgrund des billigeren Versicherung deutlich besser wegkomme oder habe ich einen Denkfehler bzw. irgendwas vergessen?

Ich weiß wohl das ich mit einem älteren Fahrzeug vermutlich weniger Monatlich bezahlen müsste, jedoch wäre ich mit der Garantie des Fahrzeuges wohl auf der sicheren Seite. Vorschläge für andere Wagen nehme ich jedoch gerne falls euch welche einfallen.

Danke

 

Beste Antwort im Thema

Ich würde mir an deiner Stelle ganz stark überlegen, ob es wirklich ein so neues Fahrzeug sein muss. Dass von mir verlinkte ist gerade mal 4 Jahre alt, sollte also theoretisch sogar noch Restgarantie haben und hat 75kkm gelaufen, kostet aber auch nur ein Viertel (!!!) deines zweiten Angebotes.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Hyundai i30 blue 1.6 CRDi Coupe Classic

Erstzulassung: 11/2015

Kilometerstand: 76.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 81 kW (110 PS)

Preis: 7.849 €

Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle lieber für 700€ im Monat eine Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes suchen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Synxxi,

könnte es sein dass sich bei den Berechnungen Rechenfehler eingeschlichen haben?

So wie ich das sehe (rechne) ergibt sich folgendes Bild:

Vorführwagen:

20.548,32 (48 Raten á 428,09)

+ 5.000.00 (Anzahlung)

+ 9.168.00 (Vollkasko + GAP Vers.)

= 34.716.- Gesamtkosten = 723,26 € p. Monat

 

Autohaus.de

11.572,80 (48 Raten á 241,10 incl. Vers. und VK)

+ 5.898.00 (Anzahlung)

+ 682,72 (Überführung)

+12.090,89 (Kaufpreis am Schluss) - die Schlussrate wird wahrscheinlich nur fällig bei Rückgabe ohne Übernahme.

=30.244,41 Gesamtkosten = 630,06 p. Monat bei 48 Monaten Laufzeit.

Demnach ist das neue Fahrzeug günstiger als der VFW.

Tatsächlich fährt man als Fahranfänger mit den Versicherungsangeboten bei den Angeboten der Internetanbieter häufig günstiger, als wenn man das Fahrzeug über eine eigene Vers. laufen lässt. Wichtig wäre, wenn die Laufzeit dann beendet ist, sich die unfallfreie Fahrt bestätigen zu lassen, denn iab einer gewissen SF Einstufung, wendet sich das Blatt zu Gunsten der selbst abgeschlossenen Versicherung.

Sollte ich einen Denk -oder Rechenfehler eingebaut haben, dann bitte kurze Info.

Themenstarteram 1. November 2019 um 12:41

Hallo fidionair,

Danke für dein Antwort!

Deine Rechnung sieht ohne nachgerechnet zu haben richtig aus. Anders als ich schlägst du die Anzahlung jedoch auf die monatlichen Kosten drauf. Ist so sicherlich ´´realer´´ als meine Rechnung jedoch geht es mir hauptsächlich um die monatlichen Kosten die auf mich zukommen. Ich ignoriere die Anzahlung weil die 5000€ direkt weg sind.

Danke für den Tipp dass ich mir die Laufzeit bestätigen lassen soll.

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen ob es mir das Wert ist :D

Gruß

Ich würde mir an deiner Stelle ganz stark überlegen, ob es wirklich ein so neues Fahrzeug sein muss. Dass von mir verlinkte ist gerade mal 4 Jahre alt, sollte also theoretisch sogar noch Restgarantie haben und hat 75kkm gelaufen, kostet aber auch nur ein Viertel (!!!) deines zweiten Angebotes.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Hyundai i30 blue 1.6 CRDi Coupe Classic

Erstzulassung: 11/2015

Kilometerstand: 76.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 81 kW (110 PS)

Preis: 7.849 €

Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle lieber für 700€ im Monat eine Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes suchen.

Themenstarteram 1. November 2019 um 14:23

Hallo Fett_Esser_Boy,

auch danke für deine Antwort.

Es muss nicht zwingend ein neuer Wagen sein. Aber wie gesagt überzeugt mich die Optik, Ausstattung und Garantie nunmal sehr. Dazu die billige Versicherung. Ich zahle selbst für meinen Opel Corsa mehr.

Einen weiteren Vorteil sehe ich darin den Wagen nach 4 Jahren einfach abzustellen sollte er mir nicht gefallen.

Das Auto das du mir rausgesucht hast spricht mich leider garnicht an. Optisch sowohl auch die Ausstattung und die fehlende Garantie.

Finanziell sinnvoller wäre ein gebrauchter allemal. Da ich aber bis jetzt nichts passendes gefunden habe bin ich eben auf dem i30 hängen geblieben, weil ich finde das dies ein gutes Angebot ist.

Umzug kommt aktuell nicht infrage aufgrund meines Umfeldes.

Gruß

Also ich finde den um 7.500 ein wirklich faires Angebot- was genau passt dir an dem Fzg nicht? Jetzt feahrst du ja einen benziner Corsa... Wenn ich bedenke dass der Wagen erst 4 Jahre hat und nur 30% des Neuwagens kostest, kann ich dir nur raten bei der Finanzierung drauf zu achten dass der restwert wirklich fixiert ist. Zumal du ja mit 100 km am Tag ja 20.000 pro Jahr nur beruflich runterreisst.

Überdenke nochmal ob dir das feature "neuwagen" Wirklich so viel mehr Wert ist & bedenke was du alles mit dem gesparten anstellen kannst.

Neuwagengarantie wird imho überschaetzt... IdR ist in den ersten Jahren sowieso nyx. Und bedenke, was ist wenn der Job während der Finanzierung wieder weg ist? Meine Lebenserfahrung ist so wenig Fixkosten im Monat wie sinnvoll machbar, macht dich freier in deinen Entscheidungen.

Just my 50Cent

Die Berechnung oben stimmt

Zitat:

@synxxi schrieb am 1. November 2019 um 14:23:56 Uhr:

Einen weiteren Vorteil sehe ich darin den Wagen nach 4 Jahren einfach abzustellen sollte er mir nicht gefallen.

„Einfach abstellen“ ist auch so eine Sache. Du hast immerhin um die 18.000 EUR bis dahin gezahlt, um ihn dann einfach abzustellen. Das Geld ist also weg, das Auto auch. Kann man so machen, wenn es das einem Wert ist. Man findet aber ohne Probleme auch gute Autos, die einem dann nach 4 Jahren gehören, und diese als Anzahlung für den nächsten verwenden.

Der 4 jährige Gebrauchte zeigt sehr gut den Wertverlust eines i30, insbesondere das kaum verkaufte Coupe (und da ist noch Verhandlungsspielraum nach unten). Bin selbst einen von 2015 als Firmenwagen gefahren, der dann 2019 mit massivem Wertverlust verkauft wurde. Nachfrage = Null.

Das Auto war das zuverlässigste Fahrzeug, das ich je hatte. Privat würde ich den i30 daher jederzeit wieder, als Gebrauchtwagen mit Restgarantie, kaufen.

Neu nur wenn du ihn bis zum Ende fährst. Für 3-4 Jahre Haltedauer und anschließendem Verkauf gibt es andere Autos (und evtl andere Finanzierungsformen wie Leasing).

Themenstarteram 1. November 2019 um 20:00

Zitat:

@Tall1969 schrieb am 1. November 2019 um 17:09:31 Uhr:

Also ich finde den um 7.500 ein wirklich faires Angebot- was genau passt dir an dem Fzg nicht? Jetzt feahrst du ja einen benziner Corsa... Wenn ich bedenke dass der Wagen erst 4 Jahre hat und nur 30% des Neuwagens kostest, kann ich dir nur raten bei der Finanzierung drauf zu achten dass der restwert wirklich fixiert ist. Zumal du ja mit 100 km am Tag ja 20.000 pro Jahr nur beruflich runterreisst.

Überdenke nochmal ob dir das feature "neuwagen" Wirklich so viel mehr Wert ist & bedenke was du alles mit dem gesparten anstellen kannst.

Neuwagengarantie wird imho überschaetzt... IdR ist in den ersten Jahren sowieso nyx. Und bedenke, was ist wenn der Job während der Finanzierung wieder weg ist? Meine Lebenserfahrung ist so wenig Fixkosten im Monat wie sinnvoll machbar, macht dich freier in deinen Entscheidungen.

Just my 50Cent

Die Berechnung oben stimmt

Ich gebe dir Recht. Ein faires Angebot ist es definitiv.

Ehrlich gesagt sagt mit der Wagen optisch und im Innenraum überhaupt nicht zu. Im Vergleich mit dem Corsa definitiv schöner. Mein Gedankengang ist einfach´´ wenn ich schon ein Auto finanzieren möchte, dann auch eins was mir zu 99% zusagt´´:D bzw. wenn ich schon n haufen Geld hinlege dann für was das mir auch gefällt.

Das Feature neuwagen spielt wirklich zu 0% eine Rolle. Der Wagen hat mir einfach in allen belangen gefallen. Schon alleine die für mich ´´ billige ´´ Vollkasko Versicherung. Und eben die Sicherheit mit der Garantie. Ich habe eben nur noch keinen gebrauchten gefunden mit dem ich in gleichem Maße zufrieden wäre. Meistens liegt es dann daran das die Vollkasko bei anderen Wagen oftmals ein vielfaches teurer ist.

Der Job kann immer mal weg sein. Wenn ich so denke dürfte ich mir kein Auto finanzieren.

Aber natürlich berechtigter Einwand.

Auch danke für deine Antwort.

@beloMADic

Geplant ist das natürlich nicht, wäre nur ein Vorteil den ich sehe.

Denkst du Leasing wäre was für mich? Ich kenne mich mit dem Thema leider Null aus und bin für jede Hilfe dankbar.

@Thinky123

Ist mir auch aufgefallen und hält mich mitunter auch noch zurück das Auto zu bestellen.

Am liebsten wäre mir wirklich ein gebrauchter der zuverlässig, optisch ansprechend, gute Ausstattung hat und mich kein Vermögen in der Versicherung kostet (möglich?):D

Evtl. ist der Anspruch einfach zu hoch....

Danke für eure Hilfe.

Gruß

 

Versteif dich mal nicht so auf die Versicherung. In diesen sauren Apfel müssen alle Fahranfänger beißen und das ist nach dem ersten, spätestens nach dem zweiten unfallfreien Jahr ausgestanden. Den Tipp mit der arbeitsnahen Wohnung habe ich übrigens nicht einfach so gegeben. Seit meinem Start ins Berufsleben bin ich auch immer weit gependelt, aktuell gut 80km einfach, aber Gott sei Dank nur noch ein knappes Jahr und auch nur drei Tage die Woche. Am Anfang mag es dir vielleicht noch egal sein, aber glaub mir im Laufe der Jahre macht es einem sehr zu schaffen zwei Stunden am Tag zusätzlich zur eigentlichen Arbeit unterwegs zu sein. Von deinem Umfeld hast du dann auch nicht mehr viel weil es dann oft so ist, dass wenn du die Strecke geschafft hast sowieso keine Lust hast nochmal loszumachen. Es ist auf die Jahre einfach verdammt viel Lebenszeit, die da verloren geht. Wenn dann auch noch knapp die Hälfte des Monatsnettos für die Pendelei draufgeht, kann einem das ganz schnell an die Nieren gehen.

Wenn du einen alten Corsa erwähnst, wieso bist du denn ein Fahranfänger?

Sonst sind 190 Euro selbst mit SF0 zu viel. Hast du bereits auf Check24 die Angebote verglichen?

Themenstarteram 2. November 2019 um 3:26

@Fett_Esser_boy

Tue ich womöglich wirklich. Nimmt halt einen großen Batzen vom monatlichen Budget weg.

Bin aber sowieso mittlerweile mehr dafür einen günstigeren Wagen vorerst zu nehmen.

@ru86

I ch bin Fahranfänger weil ich mein Auto erst seit August habe. Bzw was hat der Corsa damit zu tun? Verstehe die Frage vill. nicht zu 100% :D

Die 190€ sind von Check24 ja, das war die 2 aufgelistete Versicherung mit guten Konditionen.

Zitat:

@synxxi schrieb am 1. November 2019 um 20:00:41 Uhr:

wenn ich schon ein Auto finanzieren möchte, dann auch eins was mir zu 99% zusagt´´:D

Genau das ist doch der Punkt, den Gebrauchten bräuchtest Du nicht finanzieren.

Bei Autohaus24 zahlst Du an Anzahlung und Überführung 6.580 €. Wenn Du da noch nen Tausender drauflegst (evtl. von Mutti leihen und mit 200 € pro Monat auf 5 Monate zurückzahlen), dann ist der Gebrauchte bezahlt.

Dann suchst Du Dir nen günstigen online-Versicherer (bei dem Du auch Deinen Rabatt runterarbeiten kannst) und der Betrag, den Du im Gegensatz zur Finanzierung sparst, legst Du monatlich für den nächsten Wagen weg. Das sollten ja doch ein paar Hundert Euro im Monat sein.

Klar ist ein Neuer in Wunschausstattung reizvoller als der Gebrauchte. Aber das kostet Dich pro Tag wohl rund 10 €. Das solltest Du Dir gut überlegen, ob es Dir das wert ist, zumal die Begeisterung für den Neuwagen nach einigen Monaten auch weg ist. Die Mehrkosten bleiben.

Zudem sollten bei weit über 20 tkm pro Jahr die Unterhaltskosten des Diesels auch geringer sein.

XF-Coupe

Zitat:

@synxxi schrieb am 2. November 2019 um 03:26:38 Uhr:

I ch bin Fahranfänger weil ich mein Auto erst seit August habe. Bzw was hat der Corsa damit zu tun? Verstehe die Frage vill. nicht zu 100% :D

Die 190€ sind von Check24 ja, das war die 2 aufgelistete Versicherung mit guten Konditionen.

Ok, ich dachte, du fährst den Corsa schon länger.

Deinen Führerschein hast du auch heuer gemacht?

Servus,

ich würde mir auch einen günstigen Gebrauchten kaufen.

Außer du hast es locker auf der Tasche.

Kommt ja auch auf deine restlichen Fixkosten an.

So ein Auto verbrennt nur Kohle.

Aber es hat jeder seine eigene Meinung. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Hyundai i30 Finanzieren