Forumi30, Lantra & Elantra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i30, Lantra & Elantra
  6. Hyundai i30 1.4 (2013) zu empfehlen?

Hyundai i30 1.4 (2013) zu empfehlen?

Hyundai i30

Hi Leute,

wollte mir einen i30 kaufen und hab auch einen gefunden. Ein paar Daten:

EZ: 2013

99 PS

1.4 DOHC 16V Benziner

Schaltgetriebe

Trendline ohne Navi

62.000KM - Regelmäßig Scheckheftgepflegt bei Hyundai Händler

Er hat einige Kratzer aber keine gravierenden vorne an der Stoßstange und einen an der Fahrertür.

Der fährt sich mega ruhig, man hört ihn nichtmal. Schalten lässt er sich super und mit dem Zug bei 99PS bin ich auch zufrieden.

Preis: 7.200€

Ich habe echt garkeine Ahnung von Hyundai’s und weiß nicht was PD oder GD ist oder Ähnliches.

Bekannte haben mir gesagt, dass der i30 ein tolles Auto ist und garkeine Probleme macht. Das ist mir das wichtigste. Ich hätte als Alternative einen Audi A4 (B8) 2009 Baujahr, 1.8 TFSi wovon mir abgeraten wurde. Da dachte ich mir hole ich mir lieber einen 7 Jahre alten Hyundai statt einen 14 Jahre alten BMW oder Audi.

Gibt es noch irgendwas zu beachten? Ist der Preis gut? TÜV und eine weitere Inspektion macht der Händler jetzt nochmal neu und Dienstag könnte ich den abholen.

Ein Beispielfoto vom Wagen habe ich beigefügt, es ist 1 zu 1 der gleiche nur die Türgriffe haben die Farbe vom Wagen (vom Wagen selbst habe ich keine)

Danke euch

Beispielfoto
Beispielfoto
Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich hatte den Vorgänger mit 109 PS und jetzt den Nachfolger mit 140 PS und kann von beiden nur Gutes berichten. Das hängt aber offensichtlich auch mit den Werkstätten zusammen und da ist meine top.

Ich würde bei der Wahl, die du hast, auf den A4 verzichten. Alles was mit VW, Audi, Skoda und Seat zu tun hat ist meiner Meinung nach zu anfällig und die Mutter VW hat sich hier ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und alle 4 Werke bauen mehr oder weniger die gleichen Teile ein. Geht das Teil A bei einem kaputt, dann folgen in der Regel auch die Teile A bei den anderen Modellen.

Hyundai gibt bei Neufahrzeugen 5 Jahre Garantie und die gibt es dann aber auch. Bei Audi (200 5E) wollte man mir bereits nach 2 Jahren keine Garantie geben - und solche Fälle habe ich schon oft gelesen. Nachdem ich dann einen scharfen Artikel in der Auto-Motor-Sport platziert hatte, bot man mir 2 Tage später volle Übernahme der Kosten der Automatikreparatur an. Und solch ein Verhalten hält mich vom Kauf eines Fahrzeugs aus diesen Werken ab. Da bin ich konsequent.

Das freut mich dass du positives berichten kannst. Warst du zufrieden mit der Motorisierung? Meiner würde dann nochmal 10PS weniger haben. Ich würde den aber echt nur in der Stadt fahren, Arbeit etc. aber auch mal ein Trip nach Holland sollten kein Problem darstellen. Meinst du der kleine Motor würde mich dann ausbremsen?

LG

Du wirst nicht konstant mit 250 km/h nach Holland fliegen, aber 99 PS sind schon recht flott. Ich hatte anfänglich mit den 109 PS so meine Sorgen, weil die sich anfühlten wie max. 80 PS. Dann gab es nach meiner Reklamation ein Update und plötzlich fühlte es sich wie 150 PS an. Jetzt kann ich natürlich nicht sagen, ob ich korrekt 109 PS oder ein paar mehr oder weniger hatte, aber der Unterschied war enorm. Es kann nicht schaden, wenn du in der Werkstatt fragst, ob es für diesen Wagen ein Update gab und ob das auch aufgespielt wurde. Manche Werkstätten - so meine eigene Erfahrung - wissen oft von nichts, weil sie die Mitteilungen des Werkes nicht lesen.

Mache eine Probefahrt - auch natürlich über die Autobahn - und fühle selbst wie es ist. Aber ich glaube, dass du damit glücklich werden wirst.

Genau der gleiche Wagen läuft seit 2013 bei uns in der Familie. Bei nicht zu hohen Ansprüchen an die Fahrleistungen hat man einen robusten Alltagswagen. Von daher gesehen, kann man den Wagen empfehlen. Der GD ist die zweite Serie des I30 (auch der aus 2013), 2017 kam der PD, der nach einem kleinen Update jetzt auch gerade ein Facelift bekommt.

Beim Preis würde ich sagen...passt für einen Händler, wenn der Wagen gut ausgestattet ist. Ansonsten hilft immer ein Vergleich mit den Angeboten bei autoscout24, mobile, o.a. Meist verlangt man dort aber auch etwas mehr, als man später bekommt. Zur Einschätzung des Preises reicht es aber.

Ok danke euch dann wird’s wohl der sein das einzige woran ich grad denke, dass ich wenig Probleme kriege mit dem Wagen. Mein Bekanntenkreis fahren zum größtenteils Wagen wie Audi A5 und BMW 5er (meist so um 2010 Baujahr) sehen zwar „dicker“ aus aber ich höre ehrlich nur horrorstorys von denen. Beim BMW steuerkette beim Audi 50€ Öl im Monat..

Da werde ich wohl meinen kleinen Hyundai umso mehr lieben. Beim Preis hatte ich sorgen, dass ich etwas über den Tisch gezogen werde aber außer dem fehlenden Navi hab ich jetzt nicht gravierendes bemerkt. Müsste die Trendline sein wegen den Türgriffen in Wagenfarbe. Und im Umkreis 50KM finde ich den Wagen auch nicht für 7.200€..

Komme selber gerade von einem 2008 Corsa D mit 70PS glaube das werden Welten sein vom Komfort her.

Danke euch!

Den Unterschied zum Corsa sollte man schon gut merken. Ich denke, du wirst auch mit der Leistung zufrieden sein, musst aber natürlich etwas höher drehen als beim Diesel. Das macht dem Wagen aber nichts. Lediglich beim Verbrauch gibt es wohl schon etwas Bessere....

kannst du kaufen. wenn du keine ahnung hast dann lass den wagen vor kauf irgendwo durchchecken.

fahr als probefahrt damit auf eine kfz prüfstelle oder in eine werkstatt.

einmal was den technischen zustand des autos angeht aber auch was unfallschäden, nachlackierungen angeht.

desweiteren läßt man sich die reperaturhistorie anzeigen (einmal wäre es sinnvoll, wenn alle inspektionen gemacht bzw wenigstens im checkheft die ersten 4 jahre eingehalten wurde und danach jährlich oder zweijährig ölwechsel. aber auch um zu sehen was es noch für reperaturen gab. ist irgendwas an motor oder getriebe gemacht worden was über normale wartung hinaus geht würd ich die finger von lassen....sowas wär dann ein auto was ggf mal ein problem hatte, ggf nur drumrumrepariert wurde und das eigentliche problem immer noch da ist oder infolge des schadens irgendwelche spätfolgen auftreten. solllte bei einem 7 jahre altem auto alles nicht sein....gibt aber herstellerübergreifung leider einige solcher fälle. bei hyundai allerdings eher selten)

was die leistung angeht:

zum normalen fahren reichen die 100 pferde völlig aus. früher kam der mensch mit einem aus oder wenn er mehr geld hatte spannte er sich 5 - 12 pferde vor die kutsche. mal in den urlaub auf der bahn 140 oder 160 wenns etwas schneller gehen soll ist mit 99ps auch möglich.

->willst du die leistung spüren mußt den motor halt ganz ordentlich drehen. macht man natürlich nur wenn warmgefahren

->dieses drehmoment von unten heraus wie bei einem turbomotor hast du mit dem saugmotor natürlich nicht

->wie flink er sich anfühlt hängt auch davon ab ob du gerade allein im auto sitzt oder mit 4 erwachsenen leuten + urlaubsgepäck. da wirst dann an steigungen oder beim drauffahren auf die autobahn schonmal merken, dass du ihn etwas höher drehen mußt oder eher zurückschalten.

->niedrige verbräuchte unter 6 litern wie bei manchem dreizylinder turbobenziner darfst von einem vierzylinder saugmotor nicht erwarten. rechne mal im mi mit 7 litern, klar bei dichtem stadtverkehr, kurzstrecke, vielen ampel kann es ggf mehr werden (ist ja kein leichter kleinst oder kleinwagen), überland mal eine 6 vor dem komma oder auch bei softer autobahnfahrt nicht schneller als 120 nach gps. alles in allem völlig ok für so ein auto.

der preis ist in meinen augen in ordnung zumal er ja recht wenige kilometer gelaufen hat.

dennoch will ich anmerken, dass du einen i30 NEU mit 110ps 1.5er saugbenziner mit klima, tempomat und was da alles inzwischen serie ist ab ca 12372€ bekommst (eu neufahrzeug, siehe mobile.de

sprich gerade mal 5200€ mehr für einen neuen. theoretisch betrachtet hat der vorbesitzer also 5000€ an wert verloren in den 7 jahren also gerade mal 750€ im jahr.

->praktisch wird es wohl so gewesen sein, dass er ggf mehr ausgegeben hat (der listenpreis ist ja wesentlich höher und nicht jeder kauft mit dickem rabatt) und er vielleicht bei inzalungnahme auch nur 5000€ bekommen hat (der rest ist halt jetzt gewinnspanne des jetzigen händlers).

->bei einem neuem würdest du ihn wohl vollkasko-versichern was sicher 200€ im jahr mehr sind als nur eine teilkasko oder 300€ mehr wie ohne kasko. ob man für ein 7200€ eine voll oder teilkasko abschließt mußt du wissen. in meinen augen lohnt das nicht, hängt aber auch von deinen fahrkünsten

->bei einem neuen hast du 5 jahre herstellergarantie was erstmal gut ist aber dich auch zwingt für 300€ jährlich eine wartung beim vertragshändler oder gleichwertig machen zu lassen. beim gebrauchten läßt einmal im jahr öl wechseln, informierst dich mal wie oft die filter neu müssen und paar jahre ein satz zündkerzen. mehr ist da meist nicht

->kfz steuer kosten beide ungefähr gleich

->verbrauch nimmt der neue vielleicht 0,5 liter/100km weniger (dank start stop, ggf etwas mehr motordrehmoment) was auf 10tkm im jahr gesehen gerade mal 60€ sind.

----

rechnest das mal über den daumen:

1200€ wertverlust je jahr beim neuen, wenn du wenig(10tkm im jahr) fährst vs 600€ bei deinem jetzigem gebrauchten = +600€

teilakso vs vollkasko +200€

herstellerinspektion vs minimalwartung des alten = +200€

- 60€ differenz beim tanken zugunsten des neuen

->kommst du drauf dass der gebrauchte dich jährlich ca 1000€ jährlich weniger kostet. sprich gehen da jährlich weniger als 1000€ an "reperaturen" rein fährst du damit auch günstiger. ist eine interessante rechnung - zeigt aber umgekehrt dass ein neuer auch kein vermögen kostet (zumal ein teil der mehrausgaben da quasi freiwillig erfolgt wie eben die teurere herstellerwartung und eben die vollkaskoversicherung)

->wennn du die ca 5000€ mehr nicht aufbringen möchtest stellt sich die frage gar nicht. ansonsten macht es sinn eine solche rechnung immer anzustellen ein auto was man selbst neu gekauft hat, vernünftig fährt und man etwas glück bei der modellwahl hat kann man wenns gut läuft 10, 15 jahre fahren, beim gebrauchten wird man ggf in 3, 5 oder 10 jahren wieder neu schauen - hängt immer sehr start davon ab wann es mal losgeht mit teuren reperaturen (da ist aber ein 7 jahre alter 62tkm gelaufener i30 hoffentlich noch weit von weg. dennoch kann es sein dass die eine werkstatt demnächst 4 neue bremsen und einen satz neue sommerräder verpassen möchte und du damit schon den ersten 1000er losbist.....was die vergleichsrechnung zum neuen dann nochmal etwas verädert). wenn du das fahrzeug anschauen läßt lass dir ruhig auch was zum verschleißzustand von reifen und bremsen sagen - gut gefahren ist das alles noch top wobei man nach 10 jahren auch gute reifen ggf mal ersetzt. bei der bremse kommt es sehr drauf an wie gefahren wurde die kann nach 60tkm platt sein oder nach 180tkm und bei hyundai vorne hinten scheiben beläge 800€ kosten oder in der freien 400-500 je nachdem wieviel geld derjenige der es macht halt verlangt

Den i30 gab es in 3 Modellgenerationen

ii30 FD (vorgänger)

i30 GD (auch GDH genant) https://de.wikipedia.org/wiki/Hyundai_i30_(GD) (der den du ins auge faßt)

i30 PD (aktuelles modell)

tellerrand:

schwestermodlel ist der kia ceed. hat ähnliche technik, nahezu gleiche motoren, wenn der i30 dort also nichts ist kannst bei bedarf auch bei kia schauen. die haben sogar 7 jahre herstellergarantie - erwischt einen scheckheftgepflegten 6 jahre alten ceed hast also mit glück noch ein jahr herstellergarantie.....kann aber sein dass er bei ähnlicher austattung, motorosierung, laufleistung auch 1000€ mehr oder was kostet (eben jünger und werksgarantie). müßte man mal vergleichen. die amaturenbrettgestalltung ist beim ceed komplett anders (wirkt insgesamt etwas erwachsener als beim i30. technisch steckt aber quasi dasselbe dahinter). haftlichtversicherung könntest mal schauen ob da beide gleich liegen oder ob sich ein leichter vorteil für den einen oder anderen ergibt (50€ unterschied im jahr summiert sich halt in ein paar jahren auch auf eine gewisse summe...etc pp)

 

sorry war jetzt etwas ausladend das ganze, passiert mir leider immer wieder :)

iwirst aber sicherlich für dich hilfreiches rausfiltern können

Wow... danke dir für deine mega Beratung!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i30, Lantra & Elantra
  6. Hyundai i30 1.4 (2013) zu empfehlen?