ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Hyundai H350 vs Ford Transit (Haltbarkeit)

Hyundai H350 vs Ford Transit (Haltbarkeit)

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 9:36

Hallo Community,

ich suche ein Nutzfahrzeug für meine junge kleine Firma.

Hyundai H350 vs Ford Transit

jeweils die 170 PS Variante als kurze Länge.

Das Fahrzeug hätte bei mir eine sehr geringe JahresFahrleistung (ca. 6000km pro Jahr) und muss auch auf Kurzstrecke ran.

Was meint ihr, welches der beiden Fahrzeuge ist auf Dauer kostengünstiger zu halten und hat insgesamt die bessere Qualität der verbauten Komponenten und Materialien?

Wer kennt eines oder beide Fahrzeuge und hat schon Erfahrungswerte?

Ähnliche Themen
44 Antworten

Hallo,

 

ich denke zum Hyundai wird es noch wenig Berichte geben.

Ist noch zu neu.

 

Aber warum planst du einen Neuwagen? Ein guter Gebrauchter wäre doch auch gut und schont dein Budget.

 

Grüsse

 

Manu

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 11:21

Generell bin ich ein Freund von Gebrauchtwagen, wegen des hohen Wertverlusts eines Neuwagens.

Aber beim Transporter habe ich da meine Bedenken.

Ich gehe sehr sorgsam mit meinen Wagen um, sie bekommen immer Wartung und werden schonend warmgefahren und generell sehr homogen gefahren.

Ich denke ein Transporter wird von vielen nicht gut behandelt. Besonders von Angestellten, denen das Fahrzeug nicht selbst gehört oder es generell ein Leasingfahrzeug gewesen ist.

Daher tendiere ich beim Transporter eher zum Neuwagen.

Also noch jemand Erfahrungen? Speziell der aktuelle Transit ist ja schon seit 2014 auf dem Markt.

Zumindest ist bei Ford das Werkstattnetz deutlich dichter als bei Hyundai und wenn ein Händler seinen Vertrag aufgibt hat man plötzlich lange Wege was gerade bei Nutzfahrzeugen zum Problem werden kann.

Hat eine Kollegin gerade mit ihrem PKW spüren dürfen, statt unter 10km hat Sie jetzt ca 30km zum Einen oder rund 40km zum 2. Händler. Da wird die Sache gerne zu einem zeitlichen Problem.

Themenstarteram 2. Dezember 2016 um 11:56

Kein Problem, in meiner Stadt ist schon seit langem einer großer Hyundai Händler. Der macht so schnell nicht dicht. Dann würde erst der weitere kleinere in der Stadt dicht machen.

Ford ist direkt neben der Haustür. Ich gehe aber eigentlich auch davon aus, dass ich selten zu dem Händler muss.

Themenstarteram 13. Dezember 2016 um 15:01

Sonst keine Meinungen?

habe über den Ford das hier gefunden:

http://www.autoplenum.de/auto/ford/transit

klingt nicht ganz so gut.

Über den H350 kann ich leider nichts finden wohl zu neu.

Beide werden wohl in der Türkei gebaut.

Meiner subjektiven Meinung nach, ist der H350 etwas besser in der Qualität der verarbeiteten Komponenten.

Vorteil beim Transit ist wahrscheinlich der etwas geringere Dieselverbrauch.

würde den Bericht jetzt nicht überbewerten.

Da gab es sicher Probleme mit dem Transit, die wirst du aber auch demnächst über den Hyundai finden.

Über das gute liest man nicht viel.

Also nicht irritieren lassen.

Zitat:

@Ramon Zerano schrieb am 13. Dezember 2016 um 15:01:35 Uhr:

...

Vorteil beim Transit ist wahrscheinlich der etwas geringere Dieselverbrauch.

Du hast ja angegeben, dass du nur ca 6000km/Jahr fährst und überwiegend Kurzstrecke - da spielt der Verbrauch wohl eine sehr untergeordnete Rolle. Was wäre denn der Unterschied? 1 Tankfüllung im Jahr?

Themenstarteram 15. Dezember 2016 um 9:29

Ich höre zumindest von Leuten die im allgemeinen Ford fahren mehr Probleme als von Hyundaifahrern.

Durch diese subjektive Einschätzung liegt es nahe dies auf die Transporter zu projezieren.

Verbrauch ist vernachlässigbar, das stimmt!

Nimm doch den der das beste Paket aus Preis Garantie u Wartung bietet.

 

Heut zu Tage kannste doch selbst mit nem Benz auf die Nase fallen

Bei der Fahrleistung willst Du den sicher bis ans Lebensende fahren. Dann nimm den Transit. Ford ist zwar auch kein Vorbild an Teileversorgung, aber dafür wird es auch in 30 Jahren noch Gebrauchtteile und Verschleißteiile von Fremdanbietern geben, wenn sich keiner mehr dran erinnert, wer sonst noch alles mal kurz auf dem deutschen Markt aktiv war. Einen Schritt weiter gedacht: Vermutlich wäre man mit Mercedes oder VW aus dem selben Grund noch besser bedient.

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 13:34

Volker, da hast du prinzipiell Recht. Jedoch geht man eigentlich davon aus, dass ein Motor/Getriebe/Karosse mindestens 200.000km hält. Mit dieser Laufleistung wäre mein Transporter schon sehr alt.

Wenn diese Komponenten halten, was benötigt man an Ersatzteilen. Einen Motor etc zu bekommen stelle ich mir dann auch etwas schwierig vor, jedoch wäre dessen Tausch bei einem sehr alten Transporter ohnehin unsinnig. Ich denke Bremsscheiben, Auspuff etc wird es dann auch noch geben. Aber prinzipiell ein Punkt für den Transit, die Ersatzteilsituation keine Frage.

Bei Deiner Jahresfahrleistung ist es ehrlich gesagt fast "wurscht", welchen Du nimmst. Frage doch mal bei Ford und Hyundai an, was Verschleißteile wie Bremsbeläge, Scheiben usw. kosten. Vielleicht gibt das dann den Ausschlag für das eine oder andere Fahrzeug.

Edit: Ich würde übrigens auch zu einem Gebrauchten tendieren. Wenn Du einen relativ jungen nimmst hält der doch bei Deiner Laufleistung auch noch ewig, selbst wenn der Vorbesitzer nicht so gut aufgepasst hat wie Du es machen wirst.

 

MFG Sven

Zitat:

@Ramon Zerano schrieb am 2. Dezember 2016 um 11:21:22 Uhr:

Generell bin ich ein Freund von Gebrauchtwagen, wegen des hohen Wertverlusts eines Neuwagens.

Aber beim Transporter habe ich da meine Bedenken.

Ich gehe sehr sorgsam mit meinen Wagen um, sie bekommen immer Wartung und werden schonend warmgefahren und generell sehr homogen gefahren.

Ich denke ein Transporter wird von vielen nicht gut behandelt. Besonders von Angestellten, denen das Fahrzeug nicht selbst gehört oder es generell ein Leasingfahrzeug gewesen ist.

Daher tendiere ich beim Transporter eher zum Neuwagen.

Also noch jemand Erfahrungen? Speziell der aktuelle Transit ist ja schon seit 2014 auf dem Markt.

Hallo Ramon,

 

da würde ich mir bei überschaubarer Laufleistung nicht unbedingt große Sorgen machen. Ich habe 2004 meinen ersten Daily gekauft, der zuvor zwei Jahre bei AVIS gelaufen war. Zu der Zeit hatte er 30.000km und die ein oder andere Schramme, nichts weltbewegendes.

Meine Fahrleistung liegt bei ca. 12 - 15.000km / Jahr.

Ich habe den Daily dann Ende 2015 mit etwas über 170.000kkm verkauft ohne je Probleme damit gehabt zu haben. Außer Verschleißteilen war nichts zu tauschen. Dass bei Kurzstrecke der Auspuff öfter fällig wird durfte aber klar ein.

 

Gruß

Chris

PS: Hat der Transi zwischenzeitlich haltbare Common-Rail Motoren?

Ich habe ein H350 gekauft das Auto werde ich in August 2017 abholen. Ich habe ein

Kleintransport- Unternehmen. Meine Autos fahren jeden Tag bis 600 Km, deswegen mache ich mir jetzt schon Gedanken, wo ich die Verschleißteile kaufen werde. Ich vermute bei Hyundai-Händler werden die Teile richtig Geld kosten.

Hat jemand schon eine www. Adresse, wo ich mich schlau machen kann was die Teile kosten?

Ich kann in Internet keine Händler finden.:):(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Hyundai H350 vs Ford Transit (Haltbarkeit)